Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

44.905 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Rechtsextremismus, Reichsbürger

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

13.08.2019 um 21:52
@Danny_V

Wenn es um rechtsextremismus in Deutschland geht, warum sollte man dann einen Rechtsextremisten im Bild zeigen, der gerade in der Mongolei demonstrierte?

Das Rechtsextremismus nicht auf Deutschland und Deutsche begrenzt ist, sollte jeder wissen. In einem Artikel über Rechtsextremismus in Deutschland, ist ein Bild eines vermeintlich deutschen Rechtsextremisten in Deutschland aber passend, meinst du nicht?


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

13.08.2019 um 22:36
Dieser Thread behandelt das Thema Rechtsextremismus und nicht muslimischen Antisemitismus. Relativierungen rechter Gewalt werden wir nicht tolerieren! Wer über muslimischen Antisemitismus diskutieren will, kann sich einen passenden Thread suchen, oder erstellen


melden
Danny_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

13.08.2019 um 22:49
Bone02943
schrieb:
Das Rechtsextremismus nicht auf Deutschland und Deutsche begrenzt ist, sollte jeder wissen. In einem Artikel über Rechtsextremismus in Deutschland, ist ein Bild eines vermeintlich deutschen Rechtsextremisten in Deutschland aber passend, meinst du nicht?
Es steht nichts davon im Eingangspost, dass es hier um deutschen Rechtsextremismus geht.
Aber bevor die Gemüter weiter erhitzt werden, lass ich das gerne so stehen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

13.08.2019 um 22:50
Danny_V
schrieb:
Es steht nichts davon im Eingangspost, dass es hier um deutschen Rechtsextremismus geht.
Es ging dir doch um einen Artikel aus der Zeit. Darauf hatte ich mich bezogen.
Danny_V
schrieb:
Es ist doch ganz klar, worauf mit diesem Bild angespielt wird. Es geht um Rechtsextremismus in Deutschland und dieses Bild soll wohl einen deutschen Rechtsextremisten darstellen oder soll das einen holländischen Hooligan darstellen?


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

29.08.2019 um 12:28
hier sieht man mal das Verhältnis von Hasspostings.....

da19f28c0c1d0c95 Screenshot 2019-08-29 12.25.06Original anzeigen (0,6 MB)

die ganze Sendung war hochinteressant......
https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-die-gezielte-manipulation-100.html


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

31.08.2019 um 09:52
Tussinelda
schrieb:
die ganze Sendung war hochinteressant......https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-die-gezielte-manipulation-100.html
Hallo Tussinelada, schön zu sehen, dass ich hier nicht gebraucht werde... :-)


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

31.08.2019 um 10:12
@Orig.Nathan
ich habe keine Ahnung, was Du mir mitteilen willst.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

31.08.2019 um 10:35
Tussinelda
schrieb:
ich habe keine Ahnung, was Du mir mitteilen willst.
Ich fand den von dir verlinkten Beitrag selber so gut, dass ich ihn hier gegen meinen Vorsatz doch posten wollte und sehe nun, du bist mir zuvorgekommen. Und da stellt sich dann der greise Trottel Biedenkopf hin und faselt "Zugleich mahnt er im Interview mit n-tv.de zu Gelassenheit im Umgang mit den Populisten."

--> https://www.n-tv.de/politik/Auch-mit-starker-AfD-geht-Sachsen-nicht-unter-article21233347.html


melden
Jebneet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

06.09.2019 um 12:29
Da gerade das Thema "Angriffe auf Flüchtlinge" durch die Medien geht, möchte ich darauf hinweisen, was "Angriffe auf Flüchtlinge" eigentlich bedeutet.
Unter den ausgewiesenen 160 angeblichen "Angriffen auf Flüchtlinge" seien allein 101 Volksverhetzungen. Darunter seien 77 Fäll, die sich auf umstrittene Wahlplakate der NPD aus dem zurückliegenden Europawahlkampf beziehen. Auf ihnen stand: "Stoppt die Invasion: Migration tötet. Widerstand jetzt". Diese sind von Polizei und Justiz im Land Brandenburg als Volksverhetzung angesehen worden. Ob dies in anderen Ländern auch in gleicher Weise so gewesen ist, sei dem Innenministerium nicht bekannt.

In 19 Fällen sei es tatsächlich zu gewalttätigen Angriffen auf Flüchtlinge in Brandenburg gekommen, so der Ministeriumssprecher. "Jeder dieser Fälle ist ein Fall zu viel. Das ist völlig klar", so Decker abschließend.
https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/09/angriffe-fluechtlinge-brandenburg-straftaten-polizei-asyl.html

Es gab 19 Fälle von echter Gewalt, die ich natürlich verurteile, aber hier wurde alles durcheinander gemischt und daraus entstanden die Schlagzeilen. Einfach der Wahnsinn.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

06.09.2019 um 15:48
Jebneet
schrieb:
Es gab 19 Fälle von echter Gewalt, die ich natürlich verurteile,
Und Plakate mit
Jebneet
schrieb:
Stoppt die Invasion: Migration tötet. Widerstand jetzt".
und andere volksverhetzende Angriffe (ja, diese gibt es auch in verbaler Form) sind in Deinen Augen nicht verurteilungswürdig oder wie ist Dein ich "verurteile nur die Fälle mit echter Gewalt" zu verstehen?

Und, daß Du offenbar zwischen physischer und psychischer Gewalt mit "echter" und "unechter" Gewalt unterscheidest ist abgesehen davon nicht minder verurteilungswürdig.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

06.09.2019 um 16:06
Einen Angriff der physische Beeinträchtigungen hervorruft werte ich schlimmer als verbale Angriffe oder Beleidigungen die die pers. Ehre usw. verletzen.

Ich kann das im Schnitt eher wegstecken, als physische Angriffe.

Es macht in amtlichen oder generellen Lageeinschätzungen auch einen Unterschied in der Wertigkeit und Beurteilung der Lage, wie genau sich das aufschlüsselt.

So ist es ein Unterschied, ob Personen mehr oder weniger aktiv beleidigt, passiv oder indirekt durch Plakate oder gar physisch angegriffen werden. Das sollte man am Ende nicht immer undifferenziert in einen (den gleichen) Topf werfen, auch wenn alles davon schlimm sein mag.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

06.09.2019 um 16:16
Warden
schrieb:
So ist es ein Unterschied, ob Personen mehr oder weniger aktiv beleidigt, passiv oder indirekt durch Plakate oder gar physisch angegriffen werden. Das sollte man am Ende nicht immer undifferenziert in einen (den gleichen) Topf werfen, auch wenn alles davon schlimm sein mag.
Erst recht sollte man nicht von 609 Angriffen in der Überschrift schreiben, das am besten noch mit den einschlägigen Symbolbildern (brennende Unterkunft, oder Person von hinten mit geballter Faust) anteasern und dann erst im hinteren Drittel des Artikels die Wahrheit berichten.

Das ist einfach grob verzerrende Berichterstattung.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

06.09.2019 um 16:20
@Warden

Tagesschau.de hat zum Beispiel erst mit diesem Bild angeteasert:


B9PUxNUI


Es mittlerweile aber (ohne Kommentar) durch dieses ersetzt:


fluechtlinge-2141 v-modPremium


melden
Jebneet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

06.09.2019 um 16:23
Libertin
schrieb:
Und, daß Du offenbar zwischen physischer und psychischer Gewalt mit "echter" und "unechter" Gewalt unterscheidest ist abgesehen davon nicht minder verurteilungswürdig.
Es geht um etwas ganz anderes. Wenn in allen Schlagzeilen "Über 600 Angriffe auf Flüchtlinge in der ersten Jahreshälfte" steht, würde wahrscheinlich jeder davon ausgehen, dass es sich um gewaltsame Angriffe handelt, nicht um Plakate der NPD. Und das ist eine völlig irreführende Berichterstattung, wenn du zuerst nach ganz unten scrollen musst, um überhaupt zu erfahren, was Angriffe auf Flüchtlinge überhaupt bedeutet. Dann ein brennendes Asylheim als Thumbnail und der Clickbait ist fertig.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

06.09.2019 um 19:09
@Jebneet
Die Verharmlosung von Hetze halte ich für völlig unerträglich.
"Hetzer haben doch gar nichts gemacht..."
Doch!
https://www.stern.de/politik/deutschland/afd-im-bundestag--thomas-ehrhorn-entsetzt-historiker-und-auschwitz-komitee-8659...
Ehrhorn sagt, dass "Berufsverbrecher" bereits Vorstrafen auf dem Kerbholz hätten. "Was Ehrhorn nicht sagt", so Hoffmann: "Diese Menschen hatten ihre Gefängnisstrafe abgesessen, sie waren dem Prinzip eines Rechtsstaates nach rehabilitiert. Dass er rehabilitierte Straftäter, die danach zeitlich unbefristet in ein Konzentrationslager gesteckt werden, nicht als Opfer von NS-Verfolgung anerkennen möchte, sagt auch sehr viel über sein heutiges Rechtsverständnis aus."

Auch bei den "Kapos" offenbare der AfD-Politiker ein "merkwürdiges Verständnis" vom KZ-System: "Diese von der SS aus den Lagerhäftlingen rekrutierten Aufseher haben oft Schuld auf sich geladen – sie haben Mithäftlinge misshandelt, denunziert und das Lagersystem mit am Laufen gehalten. Aber das taten sie natürlich als Häftlinge, als vollkommen Entrechtete, die jeden Tag um Ihr Leben fürchten mussten." Ehrhorns Aussage, die "Kapos" hätten im Lager "nicht selten die Spitze der Hierarchie der Schinder und Peiniger" gebildet, weist der Historiker entschieden zurück: "An der Spitze stand selbstverständlich immer die deutsche, nationalsozialistische Lagerführung, die die Häftlinge erst perfide in diese Zwangssituationen brachte." Ehrhorn sehe die Konzentrationslager offenbar als "eine Art Justizvollzugsanstalt mit anderen Mitteln".
Allein schon eine solche "alternative andere Sicht" auf Konzentrationslager fügt den Opfern weiteren schweren Schaden zu!

Das empört mich an der geheuchelten Ahnungskosigkeit der AfD!

Von wegen "an die AfD gewöhnen"... Niemals wird das der Fall sein!


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

06.09.2019 um 21:45
Jebneet
schrieb:
Es geht um etwas ganz anderes. Wenn in allen Schlagzeilen "Über 600 Angriffe auf Flüchtlinge in der ersten Jahreshälfte" steht, würde wahrscheinlich jeder davon ausgehen, dass es sich um gewaltsame Angriffe handelt, nicht um Plakate der NPD. Und das ist eine völlig irreführende Berichterstattung, wenn du zuerst nach ganz unten scrollen musst, um überhaupt zu erfahren, was Angriffe auf Flüchtlinge überhaupt bedeutet. Dann ein brennendes Asylheim als Thumbnail und der Clickbait ist fertig.
Das mag sein, nur tangiert das ja nicht meine/n obige Frage/ Einwand.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

08.09.2019 um 12:28
Gerade schaue ich eine Doku über RE und da stellte sich mir eine Frage. Vielleicht könnte mir ein Wissender helfen.

Zum Fall: 3 (oder mehr) bekennende Rechtsextremisten prügelten einen Mann (scheinbar) wegen 25€ tot.

Fließt so eine unpolitisch motivierte Tat trotzdem in die RE-Statistik?


melden
358 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt