Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

43.474 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Rechtsextremismus, Reichsbürger

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 03:06
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Sry aber Rostock-Lichtenhagen ist nahezu jedem ein Begriff, ebenso wie Hoyerswerda. Man kommt da gar nicht dran vorbei.
Leider wird sowas in unserer großartigen Demokratie totgeschwiegen... ;)


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 03:10
Venom schrieb:Ich muss trotzdem nichts davon gewusst haben zu dem Zeitpunkt, bspw. wo ich um die 16-17 war.
Es geht um das hier und Heute.
Venom schrieb:Und im Nachhinein habe ich natürlich dann über unter anderem diese zwei Sachen gelesen, das Erstere habe ich aber aus meiner Erinnerung mehr oder weniger verloren.
Ich will dir das nicht ankreiden, dennoch hoffe ich das du dich damit befasst und damit auch verstehst, warum es zum Teil Unterschiede zwischen Ost und West in Deutschland gibt. Ich weiß das du "vom Balkan" kommst und in Österreich lebst, dennoch würde ich es mir wünschen, dass du die bedeutenden Dinge, um die es hier eben geht, auch kennst.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 03:13
psreturns schrieb:Leider wird sowas in unserer großartigen Demokratie totgeschwiegen... ;)
Wer will schon "Dreck am Stecken" haben... ;)


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 09:00
tudirnix schrieb:Die haben sich selbst als solche so bezeichnet seit den 60igern @Venom
Das weiß Herr @Venom ganz genau. Interessant ist, dass viele diese Zusammenhänge nicht kennen und dieser Euphemismus praktisch unkommentiert überall auftaucht. "Neue Rechte" - das klingt nach Kevin Kühnast in einer konservativen Version und ist doch nur alter Faschismus.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 09:13
psreturns schrieb:Leider wird sowas in unserer großartigen Demokratie totgeschwiegen... ;)
So ist das nicht. Es wird immer wieder erinnert an das Sonnenblumenhaus, auch im ÖR-TV. Erst kürzlich erinnerte eine Doku an die Vorgänge und der Wikiartikel sit ja wirklich sehr ausführlich.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 09:30
Orig.Nathan schrieb:Das ZDF ist auch nicht richtig im Kopf, diesen rechtsextremen Verrückten ganz offiziell zu einem "Neurechten" zu weihen. Wie harmlos das klingt - "neurechts"
Jeder, der die Aufmerksamkeitsspanne besitzt, "Neue Rechte" in das Suchfeld bei Google einzugeben und dann auch noch den ersten Satz zu lesen, weiß, dass das Rechtsextremisten sind.
Desweiteren ist im Artikel vom Verfassungsschutz die Rede und es kommt ein "Extremismusforscher" (was natürlich eine selten bescheuerte Bezeichnung ist) zu Wort sowie "Neue Rechte" in Anführungszeichen verwendet wird und von der "so genannten Neuen Rechten" die Rede ist.

Aber es scheint sich hier offenbar zur Threadleitlinie zu entwickeln. den Vorwurf der Verharmlosung zur Not auch völlig absurd zu konstruieren, sowie man den Eindruck hat, dass sich hier einige Aktivisten gegen Rechtsextremismus einen neuen NS sehnlicher herbeiwünschen als so mancher Neonazi...ist der Begriff eigentlich auch eine Verharmlosung? "Identitäre" dürfte ebenfalls darunter fallen. AfD ist übrigens auch ein Eigenname.
Die Verharmlosung von Rechtsextremismus ist wirklich allgegenwärtig.

@psreturns
@tudirnix


Man erkläre mir mal detailiert, warum es bereists Verharmlosung darstellt, überhaupt von "Neue Rechte" zu sprechen und warum genau das ZDF das tut.
Orig.Nathan schrieb:Das weiß Herr @Venom ganz genau.
Sowie das ZDF und ihre "Extremismusforscher"?


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 13:36
Whoracle schrieb:Man erkläre mir mal detailiert, warum es bereists Verharmlosung darstellt, überhaupt von "Neue Rechte" zu sprechen und warum genau das ZDF das tut.
Das ZDF hat ganz sicher nicht im Sinn, Rechtsextremismus zu verharmlosen. Das ist in den Medienanstalten von Rundfunk und Fernsehen nirgendwo der Fall. Gleichgeschaltete Medien gibt es ja (noch) nicht, sehr zum Leidwesen der AfD, die permanent mit Schaum vor dem Mund gegen die ÖR-Sender hetzt.

Es ist mehr eine allgegenwärtige Gedankenlosigkeit, Nicht-Wissen, bestürzende Naivität etc., keine böse Absicht, abgesehen davon ja auch ein fest eingeführter Begriff, der Fachleuten nicht weiter erklärt werden muss.

"Jeder kann googeln" ist ein völlig hanebüchener Einwand. Erstens ist das nicht richtig und zweitens müsste ja schon mal ein Anfangsverdacht bestehen, den Begriff "Neue Rechte" zu hinterfragen. Das war aber schon schlau gewählt von der NPD, so einen super harmlosen, semantisch völlig unauffälligen Begriff zu erfinden. "Neue Rechte", das heißt wohl für den braven Bürger, das ist was ganz anderes als das braune Gesindel von damals. Alles gut soweit. In Wirklichkeit ist es aber das braune Gesindel von heute und unterscheidet sich vom alten in keiner Weise.


melden
Venom
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Venom

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 14:36
Orig.Nathan schrieb:In Wirklichkeit ist es aber das braune Gesindel von heute und unterscheidet sich vom alten in keiner Weise.
Nur sind die Neuen Rechten per se keine Neonazis. Du hast da unterschiedliche Gruppierungen, siehe die Identitäre Bewegung bspw.
Klar, der ein oder andere Aktivist bezeichnet sie als "Nazis". Das ist aber nicht mehr als ein Kampfbegriff, selbst wenn man sowas zu Rechtsextremen sagt. Rechtsextremisten bestehen nicht lediglich aus neonazistischen Gruppierungen.
Die Neuen Rechten sind keine traditionellen Rechtsextremisten.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 14:46
@Venom
Venom schrieb:Nur sind die Neuen Rechten per se keine Neonazis. Du hast da unterschiedliche Gruppierungen, siehe die Identitäre Bewegung bspw.
Komisch nur, das da immer dieselben Gesichter auftauchen, egal welche Pseudo-Neo-Organisation
sich da zum Besten gibt. ;)


melden
Venom
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Venom

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 14:51
psreturns schrieb:Komisch nur, das da immer dieselben Gesichter auftauchen, egal welche Pseudo-Neo-Organisation
sich da zum Besten gibt. ;)
Von welchen "selben Gesichtern" ist die Rede? Wer, wo, wie, was, wann? Kannst du da konkreter werden?
Die Identitäre Bewegung bspw. ist was vollkommen anderes als eine Combat 18 Gruppe zum Beispiel.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 14:55
Venom schrieb:Identitäre Bewegung
2014 übernahm Nils Altmieks den Vorsitz des eingetragenen Vereins Identitären Bewegung Deutschland, fasste Regionalgruppen zusammen und zentralisierte die Aktionen.
Tony Gerber und Mario Müller, ursprünglich aus der Neonazi-Szene stammend, wurden zu wichtigen Stützen aufgebaut.

Nils Altmieks:

imagegroup
Fotos, die den Identitärenchef in der verbotenen neonazistischen Heimattreuen Deutschen Jugend zeigen. Damit konfrontiert, schwenkt Altmieks um. "Ich bin auf Fahrt und Lager mitgegangen", sagt er knapp. Ein Freund habe ihn zur HDJ eingeladen, ungefähr 17 Jahre alt sei er da gewesen. Zwei Lager habe er mitgemacht.
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-04/identitaere-bewegung-rechtsextremismus-neonazis-mitglieder/seite-2


melden
Venom
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Venom

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 15:02
@Kybela
Ja, dass es da ehemalige Neonazis etc. gibt wundert mich auch nicht. Auch weil ich da einige Gespräche hatte und ich mindestens ein paar Opportunisten kenne die NPD-Anhänger sind aber eine AfD wählen und gleichzeitig sich bei IB engagieren auf die eine oder andere Weise.

Aber das sind letztendlich doch ein paar verschiedene Schuhe insgesamt. Die Neuen Rechten werden nicht umsonst getrennt von irgendwelchen Neonazi-Gruppen wie Combat 18, Blood & Honour, usw. behandelt. Dass da auch ehemalige Neonazis mit dabei sind ändert ja nichts an der Sache. Opportunisten mal beiseite gelassen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 15:06
Venom schrieb:Von welchen "selben Gesichtern" ist die Rede?
Ich rede von meiner Gegend und da ist es egal, auf welche Veranstaltung Du schaust.
Nicht die austauschbaren Gesichter, die man in die Öffentlichkeit stellt, sondern die Leute
dahinter und der "Fanblock" bestehen aus den selben Personen.
Viele sind mir noch gut aus der B&H-Zeit bekannt...


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 15:07
Venom schrieb:Combat 18, Blood & Honour,
verboten/kriminell
Kybela schrieb:Heimattreuen Deutschen Jugend
verboten
Venom schrieb:getrennt
sie wollen unter einem legalen Mantel agieren und haben sich angepasst.
ein Wölfchen, das Kreide frisst und sich in Schafswolle kleidet.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 15:10
Orig.Nathan schrieb:Das ZDF hat ganz sicher nicht im Sinn, Rechtsextremismus zu verharmlosen. Das ist in den Medienanstalten von Rundfunk und Fernsehen nirgendwo der Fall. Gleichgeschaltete Medien gibt es ja (noch) nicht
Da bin ich mir langsam nicht mehr so ganz sicher...die BRD scheint da den NS langsam zu übertreffen, wenn man hier so den ein oder anderen reden hört.
Aber diesmal wird er der wiedergutgewordene und sensibilisierte Deutsche wohl zu verhindern wissen.
Orig.Nathan schrieb:Es ist mehr eine allgegenwärtige Gedankenlosigkeit, Nicht-Wissen, bestürzende Naivität etc., keine böse Absicht, abgesehen davon ja auch ein fest eingeführter Begriff, der Fachleuten nicht weiter erklärt werden muss.
Ja, man kann von Glück sagen, dass wir solche Threads voller Fachmänner haben.
Orig.Nathan schrieb:"Jeder kann googeln" ist ein völlig hanebüchener Einwand.
Da habe ich ja Glück, dass ich das nicht gesagt habe.
Orig.Nathan schrieb:Das war aber schon schlau gewählt von der NPD, so einen super harmlosen, semantisch völlig unauffälligen Begriff zu erfinden. "Neue Rechte", das heißt wohl für den braven Bürger, das ist was ganz anderes als das braune Gesindel von damals. Alles gut soweit. In Wirklichkeit ist es aber das braune Gesindel von heute und unterscheidet sich vom alten in keiner Weise.
So ungefähr wie bei dem Begriff "braun"?
Dabei wurde Braun als Symbol für die Verbundenheit mit dem Boden gebraucht.[8] Die Uniformfarbe wurde zur Kennfarbe.
Wikipedia: Braun

Hört sich ja nach einer harmlosen Gärtnervereinigung an.

Oder bei "Faschismus"?
Orig.Nathan schrieb:"Neue Rechte" - das klingt nach Kevin Kühnast in einer konservativen Version und ist doch nur alter Faschismus
----
Der aus dem italienischen Wort für Bund – fascio – abgeleitete Begriff Faschismus wird von Historikern als „gewissermaßen inhaltsleer“ beschrieben, da er „so gut wie nichts über das Wesen dessen aus[sagt], was faschistisch ist oder sein soll“. Darin unterscheide sich dieser Ismus ganz entscheidend von anderen Ismen, wie Konservativismus, Liberalismus oder Sozialismus. „Ein fascio ist ein Verein, ein Bund,“ daher wären Faschisten wörtlich übersetzt „Bündler“ und „Faschismus“ wäre Bündlertum.[2]
[...]
Im 19. Jahrhundert bezeichnete das Wort fascio das Selbstverständnis der italienischen National- und Arbeiterbewegung als revolutionäre Kraft. So symbolisierte das Rutenbündel in der nationalen Bewegung im 19. Jahrhundert die Einheit der Nation, und fascio bezog sich im seit 1870 geeinten Italien auf unabhängige und sogar anarchistische Arbeiterorganisationen.[4]
Wikipedia: Faschismus

Meine Güte...die Verharmlosung von Rechtsextremismus nimmt ja noch viel schlimmere Formen und Umfang an, als ich dachte...


melden
Venom
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Venom

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 15:12
Kybela schrieb:sie wollen unter einem legalen Mantel agieren und haben sich angepasst.
ein Wölfchen, das Kreide frisst und sich in Schafswolle kleidet.
Ja, aber das sind nicht alles dieselben Ideologien. Die Neuen Rechten sind nicht traditionelle Rechtsextreme wie Neonazis. Anderes Auftreten, andere Strategien, andere Ideologie, usw.

Kann mir keiner sagen, dass das alles ein und dasselbe ist. Denn das ist es nicht außer für jene die so einfach denken und meinen alles in den "Nazi-Topf" zu stecken.

Ich war auch damals als Rechtsextremist kein überzeugter Neonazi, auch wenn ironischerweise jene mit denen ich sympathisierte Nazikollaborateure im 2.WK waren, wobei die Geschichte diesbezüglich nicht so einfach ist wie ich es gerade dargestellt habe.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 15:38
Venom schrieb:sind nicht traditionelle Rechtsextreme wie Neonazis. Anderes Auftreten, andere Strategien,
warum soll man sich nicht weiterentwickeln?
Venom schrieb:andere Ideologie,
weit weg sind sie aber auch nicht.

schaun wir mal, mit wem sich die Österreicher abgeben:
Martin Semlitsch (Chefe von der Partie), bekannt als Martin Lichtmesz, reiste nach Skandinavien zu 2 Treffen:
Mark Collett angekündigt, der online Theorien vom "jüdischen Einfluss auf die Flüchtlingskrise" verbreitet. Für ihn ist der Nationalsozialismus eine "einigende Kraft, die in ihrer puren Form den Westen vereinen und von seinen Feinden befreien kann", wie die "Washington Post" berichtete.

Mit von der Partie war offenbar auch Greg Johnson, ein US-amerikanischer Rechtsextremer und Antisemit, der einen rein weißen Staat propagiert, weil sich schwarze US-Amerikaner laut seinen kruden Theorien "mit der Lebensweise der Weißen nicht wohlfühlen". Johnson sprach auch schon davon, dass "Juden der prinzipielle Hauptfeind" der weißen Nationalisten seien.
weiters:
Kevin Macdonald sprechen. Er verbreitet seit Jahren antisemitische Verschwörungstheorien darüber, dass die Juden den Holocaust selbst provoziert hätten, indem sie sich nicht in die "westliche Gesellschaft" integriert haben.
Organisiert wird der Event von der faschistischen finnischen Bewegung Suomen Sisu, deren Abkürzung wohl nicht zufällig "SS" lautet.
muss denn immer Nazi draufstehen, damit auch ein Nazi drin ist?

https://www.derstandard.de/story/2000100533108/identitaerer-oesterreicher-auf-konferenzen-mit-neonazis-und-antisemiten


melden
Venom
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Venom

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 15:44
Kybela schrieb:warum soll man sich nicht weiterentwickeln?
Kann man, muss man oft im Grunde auch. Würde die NPD ganz offen auftreten wie eine NSDAP dann wäre komplett Schluss mit der Partei. Wobei sie ja jetzt schon halbtot sind.
Kybela schrieb:weit weg sind sie aber auch nicht.
Beide werden als rechtsextrem eingestuft. Das ist mir schon klar. Aber trotzdem sind sie nicht ein und dasselbe.
Kybela schrieb:muss denn immer Nazi draufstehen, damit auch ein Nazi drin ist?
Entweder ist man ein Neonazi und steht hinter der nationalsozialistischen Ideologie, oder man ist es nicht. Wie gesagt, ein Rechtsextremist ist noch lange kein Neonazi. Selbst wenn er sogar mal eine neonazistische Vergangenheit haben könnte.

Deshalb ist es falsch bei Neuen Rechten von "Nazis" zu sprechen. Wobei die Anwendung des Begriffs "Nazi" ja allzu gerne als Kampfbegriff benutzt wird.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 16:35
Venom schrieb:Rechtsextremisten bestehen nicht lediglich aus neonazistischen Gruppierungen. Die Neuen Rechten sind keine traditionellen Rechtsextremisten.
Du versuchst schon wieder, das Generalthema zu verwässern und scheust dich dabei nicht, wieder Falschbehauptungen zu verbreiten.

Es ist absolut richtig, bei den "Neuen Rechten" von Neonazis zu sprechen, denn in den Führungskadern sind nunmal Neonazis vertreten.

Die Gleichsetzung von "Neonazis" und "Rechtsextremisten" sollte man sich immer verkneifen, weil dann Schlauberger auf Unterschiede aufmerksam machen, die völlig irrelevant sind. Die Neonazis trauern ihrem Führer nach, vielen Rechtsextremisten ist dagegen der alte Obernazi ziemlich egal, sie träumen eben von einem neuen Verbrecher, der die edle germanische Rasse wieder an die Weltspitze führt.

WENN DIE BEIDEN GEWALTBEREIT AUFTRETEN SIND SIE NICHT MEHR ZU UNTERSCHEIDEN.


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

07.07.2019 um 16:40
Kybela schrieb:muss denn immer Nazi draufstehen, damit auch ein Nazi drin ist?
Nein, muss natürlich nicht. Der Begriff "Nazi" ist eben doch gesellschaftlich immer noch verbrannt in Deutschland und deswegen behaupten besonders die eingefleischten Nazis, es gäbe ja gar keine... Man will dieses Label loswerden und man will auch den HC loswerden und leugnet wo und wie es nur gerade geht, denn das war natürlich das absolut unrühmlichste Kapitel in der deutschen Geschichte.

Was ich nicht verstehe ist, aus welcher Motivlage heraus jemand mit absoluter Vehemenz dringendst auf den Unterschied zwischen "Nazi" und "Rechtsextremist" besteht. Worin besteht denn für uns der signifikante Unterschied in der Außenwirkung dieser beiden sich überschneidenden Gruppierungen?

Richtig.

Es gibt keinen.


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt