Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

45.459 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Nazis, Rechtsextremismus, Reichsbürger ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.04.2021 um 22:53
Ich bin der Meinung, dass die Gefahr für unser Land eher vom Linksextremismus ausgeht..so werden von der Antifa regelmässig Autos angezündet und Häuserwände verschmiert.
Wenn ich mal den Fernseher einschalte, muss ich oft den Kopf schütteln, wenn irgendwelche Leute, die sich als "Experten" bezeichnen, ernsthaft behaupten, der Rechtsextremismus würde sich verbreiten, und es bestünde die Gefahr eines neuen Dritten Reichs.
Wie kann jemand sowas ernsthaft glauben?
Ich nehme im ganzen Land vor allem eine erschreckende Verbreitung des Linksextremismus war, während die Rechten kaum präsent sind, Nazis sieht man hier nie, dafür Horden von Antifaleuten, die Vandalismus betreiben und laut rumgrölen.


1x zitiertmelden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.04.2021 um 23:03
@Sunbeam1980
Die Zahlen und Statistiken und auch News und der VS sprechen etwas anderes als wie du das gerade darstellst.

Der Rechtsextremismus ist immer noch ganz vorne dabei bei Straftaten und hier auch Körpergewalt.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.04.2021 um 23:06
@Anti_Venus

Könnte das daran legen, dass Deutschland von Linksextremen regiert wird?
So dass viele der Übergriffe der Antifa gar nicht erst mitgezählt werden?
Ich finde es kurios, dass es ernsthaft Menschen gibt, die genüsslich in einer "Wir landen bald wieder im Dritten Reich wenn der Rechtsextremismus sich so ausbreitet" Hysterie schwelgen.
Davon sind wir Lichtjahre entfernt, das wird nie geschehen.


1x zitiertmelden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.04.2021 um 23:11
@Sunbeam1980
Jetzt wird es echt lächerlich.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.04.2021 um 23:49
Zitat von Sunbeam1980Sunbeam1980 schrieb:Ich nehme im ganzen Land vor allem eine erschreckende Verbreitung des Linksextremismus war, während die Rechten kaum präsent sind, Nazis sieht man hier nie, dafür Horden von Antifaleuten, die Vandalismus betreiben und laut rumgrölen.
Wo auch immer "hier" ist, es lässt sich ganz sicher nicht als repräsentativen Schauplatz für die Gefahr, die von politischen Rändern für die gesamte Bundesrepublik ausgeht, heranziehen.
Zitat von Sunbeam1980Sunbeam1980 schrieb:Könnte das daran legen, dass Deutschland von Linksextremen regiert wird?
So dass viele der Übergriffe der Antifa gar nicht erst mitgezählt werden?
Könnte es sein, daß Du Dich in der Rubrik vertan hast? Für Verschwörungstheorien ist das hier definitv nicht der richtige Platz für. Und wer sollen überhaupt diese "Linksextremisten" sein, die Deutschland regieren?
Zitat von Sunbeam1980Sunbeam1980 schrieb:Ich finde es kurios, dass es ernsthaft Menschen gibt, die genüsslich in einer "Wir landen bald wieder im Dritten Reich wenn der Rechtsextremismus sich so ausbreitet" Hysterie schwelgen.
Davon sind wir Lichtjahre entfernt, das wird nie geschehen.
Genauso wenig lässt sich aber abstreiten, daß Deutschland nach wie vor ein ganz großes Rechtsextremismusproblem hat. Aber mit Zahlen braucht man Dir ja dbzgl. nicht kommen wie es scheint, denn die wurden ja sicher von Antifas, Kulturmarxisten, links-grün Versifften und Zionisten aus der Regierung gefälscht.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.04.2021 um 23:53
@Libertin

Fakt ist, dass fast ganz Deutschland linksextremistisch ist und es niemanden stört, wenn beispielsweise die Antifa mit kommunistischen Symbolen dem Marxismus huldigt.
Fakt ist, dass viele linksextreme Straftaten gar nicht als solche registriert werden.
Und Fakt ist auch, dass der Anteil der Rechtsextremen an der Gesamtbevölkerung sehr niedrig ist, da sehe ich keine wirkliche Gefahr für Deutschland.
Im Moment sehe ich eher die Gefahr, dass Deutschland in eine kommunistische Diktatur abdriftet, die Anzeichen sind bereits da.
Auch in der DDR wurden Andersdenkende vom kommunistischen Regime gerne mal in die rechte Ecke gestellt.
Wehe man kritisierte das DDR Regime, dann wurde einem, je nachdem wie alt man war, sogar unterstellt, ein Nazi gewesen zu sein.

Und hast du denn nicht mitbekommen wie die Antifa Hamburg mal so verwüstet hat, dass es aussah, als ob dort eine Bombe eingeschlagen hätte?
GEgen die Täter wurde kaum etwas unternommen, da sie ja linksextrem waren.


3x zitiertmelden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.04.2021 um 23:55
Zitat von Sunbeam1980Sunbeam1980 schrieb:Fakt ist, dass fast ganz Deutschland linksextremistisch ist und es niemanden stört, wenn beispielsweise die Antifa mit kommunistischen Symbolen dem Marxismus huldigt.
Fakt ist, dass viele linksextreme Straftaten gar nicht als solche registriert werden.
Und Fakt ist auch, dass der Anteil der Rechtsextremen an der Gesamtbevölkerung sehr niedrig ist, da sehe ich keine wirkliche Gefahr für Deutschland.
Belege her sofort nur behaupten funktioniert nicht. Ich glaube die nsdap wäre ne Partei die dir zusagt ne


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.04.2021 um 23:56
Zitat von Sunbeam1980Sunbeam1980 schrieb:Fakt ist, dass fast ganz Deutschland linksextremistisch ist und es niemanden stört, wenn beispielsweise die Antifa mit kommunistischen Symbolen dem Marxismus huldigt.
Für diese freche Behauptung bringst du bitte ganz schnell Belege.
Zitat von Sunbeam1980Sunbeam1980 schrieb:Fakt ist, dass viele linksextreme Straftaten gar nicht als solche registriert werden.
Auch dafür: Belege!


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.04.2021 um 23:57
Zitat von Sunbeam1980Sunbeam1980 schrieb:Fakt ist, dass fast ganz Deutschland linksextremistisch ist und es niemanden stört, wenn beispielsweise die Antifa mit kommunistischen Symbolen dem Marxismus huldigt.
Fakt ist, dass viele linksextreme Straftaten gar nicht als solche registriert werden.
Dann belege das mal, aber bitte im entsprechenden Thread:

Linksextremismus - die vergessene Gefahr
Zitat von Sunbeam1980Sunbeam1980 schrieb:Und Fakt ist auch, dass der Anteil der Rechtsextremen an der Gesamtbevölkerung sehr niedrig ist, da sehe ich keine wirkliche Gefahr für Deutschland.
Was man in Relation zur Gesamtbevölkerung auch von Linksextremen sagen kann. Und nun?
Zitat von Sunbeam1980Sunbeam1980 schrieb:Im Moment sehe ich eher die Gefahr, dass Deutschland in eine kommunistische Diktatur abdriftet, die Anzeichen sind bereits da.
Die da wären?


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.04.2021 um 23:57
@sidnew

Kannst du haben:

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/politik/bund-milliarden-programm-gegen-rechtsextremismus-rassismus-100.html

Die Regierung gibt Milliarden für ein Programm gegen Rechtsextremismus aus, aber keinen einzigen Cent für ein Programm gegen Linksextremismus.

Das zeigt doch eindeutig, dass diese Regierung Linksextremismus überhaupt nicht als Gefahr betrachtet und nicht bereit ist, Geld für Präventionsmaßnahmen auszugeben.


1x zitiertmelden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

20.04.2021 um 00:01
Zitat von Sunbeam1980Sunbeam1980 schrieb:Die Regierung gibt Milliarden für ein Programm gegen Rechtsextremismus aus, aber keinen einzigen Cent für ein Programm gegen Linksextremismus.

Das zeigt doch eindeutig, dass diese Regierung Linksextremismus überhaupt nicht als Gefahr betrachtet und nicht bereit ist, Geld für Präventionsmaßnahmen auszugeben.
Da ist kein Beleg Dafür das fast ganz Deutschland linksextrem ist her mit dem Beleg. Ich frage mich immer was bei solchen rechtsfuzzis wie dir falsch gelaufen ist echt mein Beileid das du solchen Ideologien auf den Leim gegangen bist.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

20.04.2021 um 00:03
@ribster

Doch, das ist ein Beleg.

Eine Regierung, die Milliarden im Kampf gegen den Rechtsextremismus, aber keinen Cent gegen den Linksextremismus ausgibt, hat eindeutig gezeigt, dass sie die Gefahr die vom Linksextremismus ausgeht, nicht ernst nimmt.
Und mein Beleid an dich, dass du nicht in der Lage bist, den Linksextremismus als die große Gefahr anzusehen der er ist.


1x zitiertmelden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

20.04.2021 um 00:07
Zitat von Sunbeam1980Sunbeam1980 schrieb:Und mein Beleid an dich, dass du nicht in der Lage bist, den Linksextremismus als die große Gefahr anzusehen der er ist.
Beide sind eine Gefahr ich hasse rechtsextremisten sowie linksextreme beide sind gefährliche menschenverachtende Ideologien. Mein Beileid für deine geringen kognitiven Fähigkeiten und das du extremistischen Ideologen so leicht auf den Leim gehst.

Nein ist es nicht aber das wird dir die Verwaltung hier sicherlich bald schön erklären was ein Beleg ist und was nicht.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

20.04.2021 um 00:11
@ribster

Hast du dich nie gefragt, warum die Regierung dann nicht auch mal ein Programm gegen Linksextremismus herausbringt und finanziert?
Warum nur gegen Rechtsextremismus?
Könnte das nicht doch daran liegen, dass diese Regierung linksextrem ist?


2x zitiertmelden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

20.04.2021 um 00:16
Zitat von Sunbeam1980Sunbeam1980 schrieb:Hast du dich nie gefragt, warum die Regierung dann nicht auch mal ein Programm gegen Linksextremismus
Gibt es doch einfach herauszufinden
Das Projekt war ein Herzensanliegen der ehemaligen Familienministerin. Leidenschaftlich verteidigte Kristina Schröder (CDU) das von ihr gestartete Bundesprogramm gegen Linksextremismus
Quelle: Taz

https://taz.de/Programm-gegen-Linksextremismus/!5049630/

Findest du es toll menschenverachtenden Ideologen zu folgen ? Glaubst du du wärst in einer rechtsextremen Regierung glücklich wenn ja kannst du ja gerne Mal in die Geschichtsbücher schauen wie es den Leuten unter Hitler,Franco,Mussolini und Trump ging. Da wärst du überrascht.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

20.04.2021 um 01:41
Dieser Thread behandelt das Thema Rechts- und nicht Linksextremismus, der kann, wie der Kollege schon sagte, im entsprechendem Thread diskutiert werden: Linksextremismus - die vergessene Gefahr

Des Weiteren sind Tatsachenbehauptungen spätesten auf Nachfrage mit entsprechenden Quellen zu Belegen. Unbelegte Aussagen stellen keine Fakten dar und werden gelöscht bzw. gemaßregelt.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

21.04.2021 um 21:21
Zitat von Sunbeam1980Sunbeam1980 schrieb:Hast du dich nie gefragt, warum die Regierung dann nicht auch mal ein Programm gegen Linksextremismus herausbringt und finanziert?
Warum nur gegen Rechtsextremismus?
Könnte das nicht doch daran liegen, dass diese Regierung linksextrem ist?
Wenn die Regierung Linksextrem ist, wieso sind dann die NSU Akten für 120 Jahre versiegelt?
Oder liegt es vielleicht daran, dass sämtliche Staatsorgane auf dem rechten Auge Blind sind und der VS den NSU mitaufgebaut hat und generell Rechtsextremisten finanziell unterstützt.

Oder wieso rechtsextremen Covidioten der Weg freigeprügelt wird?


3x zitiertmelden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

22.04.2021 um 11:28
Zitat von BlutfederBlutfeder schrieb:Oder liegt es vielleicht daran, dass sämtliche Staatsorgane auf dem rechten Auge Blind sind
Das wäre mir neu


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

22.04.2021 um 12:51
Zitat von BlutfederBlutfeder schrieb:Wenn die Regierung Linksextrem ist, wieso sind dann die NSU Akten für 120 Jahre versiegelt?
Oder liegt es vielleicht daran, dass sämtliche Staatsorgane auf dem rechten Auge Blind sind und der VS den NSU mitaufgebaut hat und generell Rechtsextremisten finanziell unterstützt.

Oder wieso rechtsextremen Covidioten der Weg freigeprügelt wird?
Das ist einerseits


1) meines Wissens nach nicht mehr aktuell und war auf eines (oder wenige?) Bundesländer bezogen, Hessen darunter. Relevante Stelle aus der u.a. Quelle bzw. dem Artikel:
Geheimakten: Eine interne Aufarbeitung des Verfassungsschutzes im Zusammenhang mit dem NSU hat öffentlich Aufsehen erregt, weil sie für 120 Jahre geheim gehalten werden sollte. Inzwischen wurde die Frist auf 30 Jahre verringert. Die ursprüngliche lange Dauer weckte bei manchen den Verdacht, der hessische Geheimdienst habe Schlimmes zu verbergen. Für das Landesamt für Verfassungsschutz waren die 120 Jahre aber offenbar gar nicht ungewöhnlich. Beuth spricht von „früher üblichen Einstufungsfristen von bis zu 120 Jahren“. Sie sei aus einem „umfassenden Schutzgedanken“ gefolgt, da nicht nur V-Leute des Verfassungsschutzes, sondern auch deren Kinder und Enkelkinder hätten geschützt werden sollen.

Seit April 2019 würden alle Verschlusssachen auf vorerst 30 Jahre befristet. Es bestehe aber nach 30 Jahren „die Möglichkeit, die Einstufungsfrist zu verlängern, wenn dies geboten ist“, formuliert Beuth. Er verteidigt das Prinzip der Geheimhaltung im Verfassungsschutz. „Verschlusssachen gibt es zum Schutz der Funktionsfähigkeit des Staates und insbesondere zum Schutz der Sicherheitsbehörden und deren Arbeitsweise“, schreibt der Minister. Sie dienten „auch dem Schutz menschlicher Quellen, denen bei Bekanntwerden eine Gefahr für Leib und Leben entstehen“ könne.

Im Übrigen sei die Geheimhaltung nicht absolut. Die Dokumente seien während der Sperrfrist zwar „nicht öffentlich zugänglich, sie können aber gemäß den rechtlichen Vorgaben beispielsweise den Strafverfolgungsbehörden oder Untersuchungsausschüssen zugänglich gemacht werden“. Die Abgeordneten der Parlamentarischen Kontrollkommission dürften sogar „jede Akte des Landesamts für Verfassungsschutz jederzeit einsehen“. Dem Gremium gehören sieben Abgeordnete von CDU, Grünen, SPD und FDP an.
Quelle: https://www.fr.de/rhein-main/geheimhaltungsfristvon-120-auf-30-jahre-gesenkt-90016687.html [02.08.2020 - 18:11 Uhr]

und

2) andererseits eine teilweise berechtigte, dann aber wieder eine zu singuläre Betrachtung:
Schaue ich mir den Bereich Querdenker, Demos usw. an wie sie klagen und welche Polizeilichen Maßnahmen erwägt werden, sehe ich situativ je nach Lage und Landespolizei ein eher verhältnismäßiges wie letztendlich konsequentes Vorgehen. Plakativer: Wo die Querdenker eher weggeknüppelt oder geschubst werden, letztendlich. "Die" Polizei gibt es nicht und in Stuttgart schien man z.B. "nachgiebiger" als in Berlin oder anderen Ländern/Kommunen.

Meines Erachtens tut man dem Rest der bemüht ist sowie auch etwa strukturellen Änderungen Unrecht, wenn man all dies ignoriert und sich rein auf die belegten oder vermuteten Fehler beschränkt.

Diese will ich nicht relativieren, aber ich sehe auch wenig Sinn darin, ein quasi einseitiges hyper-kritisches Meinungsbild zu Institutionen und Themen zu entwickeln, wenn zugleich die Sorge besteht, dass die positiven Änderungen, Fortschritte usw. dabei ausser Acht gelassen werden und irgendwo wegfallen in der Wahrnehmung.

Vielleicht hat man diese auch nicht so auf dem Schirm, aber ich sehe über die letzten Jahre (auch den politischen Geschehnissen und dem rechtsextremen Terror geschuldet) durchaus forcierte Änderungen in unterschiedlichen Bereichen. Plakativ etwa eine zwar immer noch nicht vollintensive (ggf. nicht im Verhältnis je nach Tätigkeit) Sicherheitsüberprüfung wenn ich in die Streitkräfte eintreten und mit Waffen hantieren soll. Dafür aber etwas, was näher an dieser Sache ist - ein genauerer Blick, als es Mitte oder Anfang des letzten Jahrzehntes noch der Fall war.

Man kann natürlich auch mockieren, ob diese Entwicklungen wirklich eigeninitiativ oder nicht doch eher durch medialen oder gesellschaftlichen Druck entstanden sind - in letzter Instanz ist aber im Ergebnis wichtig, dass die Änderungen stattfinden und was dabei rumkommt, was dann Rechtsextremismus abstrakt wie direkt bekämpft, ob reduzierend bis idealerweise negierend.


1x zitiertmelden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

22.04.2021 um 20:25
@Blutfeder
Zitat von BlutfederBlutfeder schrieb:Oder wieso rechtsextremen Covidioten der Weg freigeprügelt wird?
vielleicht deshalb

Wer weiter an einer polizeilich aufgelösten Sitzblockade teilnimmt, kann sich auch strafbar machen, wenn die Blockade die andere Versammlung so stark beeinträchtigt, dass diese unterbrochen oder aufgelöst werden muss (§ 21 des Versammlungsgesetzes, „grobe Störung“).


2x zitiertmelden