Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

45.510 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Nazis, Rechtsextremismus, Reichsbürger ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

10.04.2009 um 04:50
jero4802,

wen du lesen kannst

Mittlerweile muss ich mich von Usern, die weder Punkt noch Komma kennen und von Großschreibung auch keinen Schimmer haben, fragen lassen, ob ich lesen kann. :D

Aber nochmal zur "aktuellen Bedrohung".
Kannst Du sagen, wie "akut" die Bedrohung durch den Rechtsextremismus ist?


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

10.04.2009 um 05:01
niurick


ich kenne punkt und komma.
nur habe ich es mir im internet abgewöhnt diese zu benutzen der einfachheit halber.

das du lesen kannst zweifle ich nicht an aber das du den sinn von den wörtern verstehst.


aber um deine frage zu beantworten.

eine AKUTE bedrohung sehe ich zur zeit nicht.
solange die demokratische regierung sich als fähig erweist die probleme die zur zeit herrschen in den griff zu bekommen sehe ich keine gefahr einer erneuten nationalen diktatur.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

10.04.2009 um 10:08
Intelligent auf der einen, dumm auf der anderen Seite.

Es ist immer entscheident ob man seine Intelligenz sinnvoll einsetzt oder sie für kranke Ansichten missbraucht.

Natürlich gibt es auch intelligente Leute in den Reihen der Rechtsextremen, das steht ausser Frage, bedauernswert und traurig ist nur das sie ihre Fähigkeiten für den "braunen" Schund dahin werfen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

10.04.2009 um 10:12
"solange die demokratische regierung sich als fähig erweist die probleme die zur zeit herrschen in den griff zu bekommen sehe ich keine gefahr einer erneuten nationalen diktatur."

war das sarkasmus ?


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

10.04.2009 um 10:32
@jero4802
Zitat von jero4802jero4802 schrieb:die ganze NAZI ideoligie ist zurückzuführen auf einen mann und der nennt sich nunmal hitler.
Nazi bedeutet Nationalsozialist. Es sind Nationalisten bzw. radikale Faschisten, die in einer "sozialistischen" Gesellschaft und Marktwirtschaft leben. Den Nationalismus/Faschismus hat Hitler NICHT erfunden. Die sozialistische Gesellschaft ebenfalls nicht. Den Antisemitismus, also den extremen Judenhass, gab es auch vor Hitler. Den Willen Europa zu erobern, damit es unter einer Rasse oder einem Volk lebt, hatten auch vor Hitler andere.

Aber im einem hast du Recht. Hitler hat diese Aspekte beim deutschen Volk vereint und hat sie in einer neuen Weise gelebt.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

10.04.2009 um 12:21
@al-mekka
intelligenz verbinde ich stets mit emotionaler Intelligenz - also genug sensibilität und feingefühl zu haben um abschätzen zu können, was dies oder jenes gesagte anrichten kann

e.herrmann hat vergleiche gezogen, in welchem das frauenbild eindeutig geprägt war: die pflicht der frau war es kinder zu zeugen und dafür anerkennung zu bekommen -

frau wurde zum heimchen und sollte sich ganz dieser aufgabe hingeben - ein sehr enges und reduziertes frauenbild

vielmehr sollte sich intelligenz darauf orientieren keine starren vergleiche herbei zu reden, sondern neue gegebene umstände einzubeziehen, es geht nicht nur eines aus einem zeitbild herauszuziehen und in den raum zu stellen -


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

10.04.2009 um 12:24
@kiki1962

Intelligenz ist die geistige Fähigkeit Probleme zu Lösen, Zusammenhänge zu verstehen, seine Vernunft zu nutzen etc.

Auch ein Nazi kann in bestimmten Gebieten wie z.B. Mathematik, oder Physik sehr intelligent sein, wenn er mithilfe seines Wissens Gleichungen usw. lösen kann oder einen erfinderischen Geist in diesen Bereichen besitzt.

Dafür ist er in anderen Bereichen wie Menschlichkeit, was für einen Nazi ein Fremdwort ist, ein kompletter Idiot.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

10.04.2009 um 12:25
Allerdings gibt es jetzt keine besonders allgeime Definition für die Intelligenz.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

01.05.2009 um 16:47
Neonazis greifen Gewerkschafter an

„…Die äußerst gewaltbereiten Rechtsradikalen warfen Steine in Richtung der Kundgebungsteilnehmer. Wie Beobachter berichten, kam es auch zu Handgreiflichkeiten und körperlichen Auseinandersetzungen am Ende des Zuges in der Innenstadt.

Mehrere Polizeibeamte sollen verletzt worden sein. Offenbar griffen die Neonazis den Zug völlig überraschend aus dem Hinterhalt an, nachdem sie von einer U-Bahn-Haltestelle und vom Hauptbahnhof herangestürmt waren.

Die Polizei war am Bahnhof nur mit ein paar Streifenwagen vor Ort. “Mit dieser Attacke hat niemand gerechnet”, so ein Polizeibeamter zur WAZ. Die Neonazis wollten ursprünglich weiter nach Siegen zu einer genehmigten Demonstration fahren.

Offenbar war dies aber nur eine Finte. Später zogen die Rechten marodierend durch die Innenstadt. Ein Polizeiwagen wurde demoliert, Außenspiegel parkender Fahrzeuge abgetreten. …“


http://www.20min.ch/news/ausland/story/Neonazis-greifen-Gewerkschafter-an-16360543
Ein Polizeiwagen wurde demoliert, Außenspiegel parkender Fahrzeuge abgetreten.
Das sind ja richtig mutige Helden!!!


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

01.05.2009 um 17:32
/dateien/pr32832,1241191937,demo plakat spd


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

01.05.2009 um 20:37
Diese scheinheiligen linken Phrasendrescher sind fast genauso schlimm wie die rechten Steineschmeißer-Idioten.
"Null Toleranz für Nazis" - woah, wie sinnvoll. Opfern wir Toleranz und Freiheit für Toleranz und Freiheit!


1x zitiertmelden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

01.05.2009 um 20:53
@Gladiator
Zitat von GladiatorGladiator schrieb:"Null Toleranz für Nazis" - woah, wie sinnvoll. Opfern wir Toleranz und Freiheit für Toleranz und Freiheit!
Ich denke, daß man bei solchen Themen differenzieren sollte: inwieweit darf man Gesinnungen eine Freiheit zugestehen, die die tatsächliche Freiheit eines sozialen Miteinanders aber auszuhebeln versuchen?
Wieso sollte ich Personen, die sich bar jeder menschlichen Vernunft benehmen, und dadurch Anderen körperlich und geistig schaden, auch nur ansatzweise tolerieren? Dadurch bietet man ihnen doch erst Recht eine Plattform und stachelt sie auch noch in ihrem Bild des schwachen Ottonormal-Bürgers an.

Einen Nazi kann ich nicht tolerieren, denn Toleranz ist immerhin die Vorstufe der Akzeptanz und hat etwas mit dem Gedanken zu tun, sich ein gesundes soziales Leben vorstellen zu können, in dem auch solche Gruppierungen Platz haben.

Nein ich finde, die angebliche Toleranz ist ein manchen Fällen nur der Deckmantel für Bequemlichkeit, Wegsehen und Angst und längst ein mißbrauchter Begriff geworden.

Um mal Nietzsche zu zitieren:
"Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal"

Sicherlich hart, aber in diesem Falle, wie ich finde, treffend.
Denn es heißt nicht ohne Grund "wehret den Anfängen".


1x zitiertmelden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

01.05.2009 um 21:06
Zitat von SidheSidhe schrieb:denn Toleranz ist immerhin die Vorstufe der Akzeptanz
Toleranz ist der Sud, in welchem sich Intolerante am besten entwickeln und formieren können


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

01.05.2009 um 21:09
da hat gladiator aber auch recht.
nicht selten sind es auch die linken, die dabei helfen, dass es zur eskalation kommt und nicht unseltener, dass sie sich mit gefechte mit der polizei liefern.

"Nach Angaben der Beamten kamen die Angriffe aus dem linken Lager. "
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,622365,00.html

links und recht schauen sich doch nunmehr gegenseitig ab, was sie tun rufen müssen.


beide sind nicht ganz unschuldig. die frage ist auch, inweit manche strömungen innerhalb der linken nicht selbst die demokratie abschaffen wollen.

fakt ist, beide sind bekannt für die anwendung von gewalt und ausschreitungen.


manchmal ist es gut und vertretbar, manchmal aber auch nicht, da unnütz und ohne sinn gewalt angewendet wird.


inwieweit diese ströungen auch beiderseits von agents provoakteurs infiltriert wird, bei manchen begegenungen, ist wieder eine andere frage, aber nicht unwichtig.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

01.05.2009 um 21:25
klar ist: null toleranz für gewalt u. absolute rechthaberei

da ich oft mit linken zusammen bin - gerade wenn es um unser aller belange geht - spüre ich aufgeschlossen sein, intensives befassen mit allen themen

und mir gefällt, dass sie es nicht nur sachlich angehen, sondern auch mit witz und charme

besucht man rechte stände - dann fehlt es an wissen, an grundlagen - sie dreschen die texte auswendig allen entgegen - das wars

und wenn ihre argumente - billig und ziemlich mager - nicht greifen kommen sie einem patzig: du würdest uns sowieso nicht wählen - verschwinde . . .

aber gern doch -


1x zitiertmelden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

01.05.2009 um 21:38
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:klar ist: null toleranz für gewalt u. absolute rechthaberei
jep, letzteres nennt man auch ideologie


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

01.05.2009 um 21:41
es gibt halt überall fanatiker, in jedem lager, deswegen sollte man auch nicht in rechts, links, liberal kategorien denken.

wir machen das in bezug auf alles so, dass ist eine falsche denkweise des menschen. wir schreiben immer ganzen gruppen etwas negatives zu und verteufeln diese, und unsere gruppe ist die gute.

das ist jedoch erfahrungsgemäß totaler blödsinn.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

01.05.2009 um 21:57
@kiki1962
Linke und rechte "Argumentation" in diesem Rahmen zu vergleichen ist ähnlich wie einem Katholiken einen Atheisten in einer Talkshow gegenüberzustellen. Ein paar flotte Sprüche und ein beherzter Sprung auf den Zeitgeist-Zug ersetzen keine fundierte Argumentation in einem ausgereiften Schriftwerk.

Auf letzterem Gebiet sind mir bislang auf keiner Seite wirkliche Glanztaten untergekommen. Ich hoffe einfach mal, daß man die Publikationen als Propaganda abstempeln kann und eine richtige Agenda im Hintergrund bleibt, alles andere wäre peinlich. Beide Seiten habe ihre Stärken und Schwächen (um es mal sehr verhalten auszudrücken); ich hoffe es spricht für mich, daß mich noch keine überzeugen konnte ;)

Warum man bei "rechten" (links-nationalen) Ständen nur Hohlbirnen antrifft liegt auf der Hand: Wer sonst außer den größten Verlierern und Taugenichtsen dieser Gesellschaft würde freiwillig solch eine Position annehmen? Ist das "rechts", ist das überhaupt politisch? Wohl eher die Kindergarten SA als die ach so glorifizierten Führer.

Die "Linken" mögen vielleicht etwas aufgeschlossener sein, taugen aber leider in meinen Augen in den meisten Fällen auch nicht zu viel mehr als einem unverfänglichen Freizeitvergnügen. Mit der Leichtigkeit des Seins gehen nämlich zumeist auch die Leichtigkeiten der Argumente einher, bis man sich irgendwann denken muss: Es gibt bessere Wege sich selbst "geil" zu finden, als die vermeintliche Rettung der großen lieben Menschheit durch ganz viel Toleranz und ach so aufgeklärtem Geist.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

01.05.2009 um 23:29
das kann ich nicht so sehen, denn ich habe es anders erlebt - visionen zu entwickeln, sich einbringen in diese gesellschaft finde ich außerordentlich wichtig - dazu gehören kreative ideen und deren umsetzung

aufmerksam machen, orientierungen geben - ... jedenfalls haben sie antworten, die auf eine sozial-gerechte, die mehrheit einbeziehende gesellschaft gerichtet sind


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

06.05.2009 um 16:55
Urteil im Fall Templin
Hohe Haftstrafen für Neonazis

Zwei Brandenburger Neonazis, die im Juli 2008 einen Mann aus Templin brutal erschlagen haben, sind zu hohen Haftstrafen verurteilt worden. VON ANJA MAIER
Im Sommer letzten Jahres hatten die beiden stadtbekannten Jungnazis einen arbeitslosen Alkoholiker in seiner Templiner Werkstatt über Stunden so schwer misshandelt, dass der Mann an seinen Verletzungen starb. Danach versuchten sie, die Leiche anzuzünden. Der zur Tatzeit 18 Jahre alte Sven P. soll danach gesagt haben, er habe mal sehen wollen, "wie ein Mensch stirbt" (die taz berichtete). Motiv für die Tat soll laut Staatsanwaltschaft "Mordlust" gewesen sein. Das Gericht sagte in der Urteilsbegründung, die Täter hätten sich "als Herr über Leben und Tod" aufgespielt und aufgrund ihrer rechten Gesinnung den alkoholkranken 55-Jährigen als minderwertigen Menschen angesehen.
ja, die lage ist ernst - und beunruhigend - - -


melden