Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

591 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: RAF ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

02.12.2008 um 16:39
Es ging mir in meinem Beitrag in erster Linie darum, unterschiedliche Positionen zur "Gewaltfrage" in der damaligen Debatte um die westdeutsche Guerilla, insbesondere im Zusammenhang mit dem Angriff auf das Springer-Haus in Hamburg, darzustellen.
Nicht um eine persönliche Wertung des Angriffes selbst.


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

02.12.2008 um 16:57
@Doors

ahja, kann man aber auch falsch verstehen, wegen der durchaus rhetorischen Art der Fragestellung.
Trotzdem: Wie wertest Du die Sichtweise die Leute einzuteilen in das was sie arbeiten/tun und für wen?

Würdest Du das (ernsthaft!) tatsächlich als Guerilla bezeichnen, auch wenn sie Mao als Grundlage genommen haben und sich als Stadtguerilla bezeichnet haben?

Ich fand es sehr unmilitärisch aufgezogen und ich finde den Begriff Terrorismus in der Tat passender.

Wo würdest Du die Grenze ziehen zwischen illegitimem Terrorismus und legitimem Freiheitskampf?
Denn die RAF befand sich ja ihrer Meinung nach in Letzterem.
Stadtguerillas bilde(te)n sich meist unter Miltärdiktaturen also innerhalb offensichtlicher militärischer "Unterdrückung". Wie siehst Du das hier? Das war schon ein merkwürdiger Fall in Deutschland, damals, irgendwie...


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

02.12.2008 um 17:08
@starmouse


Die politische Einschätzung der damaligen Situation, wie sie die RAF lieferte, habe ich schon damals nicht unbedingt zu 100% geteilt.

Die individuellen Gründe mancher GenossInnen, die in den Untergrund gingen, konnte ich allerdings sehr wohl nachvollziehen.

Ich hielt die RAF damals für einen recht elitären Haufen ohne Verankerung in der Basis, den "Massenbewegungen" in Schulen, Betrieben, Universitäten, Gewerkschaftsopposition, Faruenbewegung, Jugendzentrumsbewegung, ökologischen oder friedenspolitisch motivierten Initiativen.

Der Irrglaube, dass, wenn die selbsternannte Avantgarde zu den Waffen greift, die proletarischen Massen stantepede dem nachfolgen, war absehbar falsch.

Spätestens zu dem Zeitpunkt, als sich die RAF mehr um sich selbst drehte und der Befreiung der eingeknasteten Genossen oberste Priorität einräumte, war sie weg vom Fenster und verlor so ziemlich den letzten Rückhalt und Respekt in der revolutionären westdeutschen Linken.

Da waren andere Konzepte, wie das des Blues, des späteren 2. Juni, oder die Theorie und Praxis der RZ und der Roten Zora, schon schlüssiger, nachvollziehbarer und vor allen nachmachbarer.
Auch ohne militärischen Apparat und komplexe Logistik.

Nach wie vor rechne ich der RAF allerdings einige recht zielgenaue Aktionen als gelungen an, sorgte sie doch so dafür, dass manch ein politischer, ökonomischer oder militärischer "Verantwortungsträger" unruhigere Tage und Nächte hat als heute.


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

02.12.2008 um 18:10
Der Irrglaube, dass, wenn die selbsternannte Avantgarde zu den Waffen greift, die proletarischen Massen stantepede dem nachfolgen, war absehbar falsch.


dem stimme ich zu

die Art und Weise des Vorgehens geht gegen mein Verständnis von Menschsein, aber das ist ein anderes Thema.
Damit (mit Menschtümelei und Humanismus) braucht man politisch Motivierten Freiheitskämpfern eh nicht kommen;-)


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

02.12.2008 um 18:58
Ich fürchte ja das Doors und ich hier noch ein Crashseminar machen müssen "Die Stadtguerilla"...Herkunft,Aufbau und Ziele
Alleine zwischen RAF und 2.Juni stehen Welten,ach was Welten,ganze Galaxien.
Während sich der Grossteil der RAF-Kader aus Akademikerfamilien bzw dem gehobenen Bürgertum rekrutierte,viele stammen aus dem sozialistischen Patientenkollektiv das schon früh kriminalisiert wurde.

Die Kader des 2.Juni hingegen stammen fast samt und sonders aus dem reaktionären Kleinbürgertum,aus Arbeiterfamilien und machten aus ihrer Herkunft auch keinen Hehl,den Unterschied liest man auch gleich in den Texten

http://www.bewegung.in/mate.html (Archiv-Version vom 28.09.2008)

Mit zwei Kartons Negerküssen in die Bank

http://www.nadir.org/nadir/archiv/PolitischeStroemungen/Stadtguerilla+RAF/2_juni/2_juni_2.html

http://www.nadir.org/nadir/archiv/PolitischeStroemungen/Stadtguerilla+RAF/2_juni/2_juni_4.html

http://fdgb.org/ (Archiv-Version vom 24.04.2009)


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

02.12.2008 um 22:10
@ Warhead

naja im Thread gin es ja um die RAF. Und da diese für mich trotz allem nicht mit dem Wort "Guerilla" zu verstehen sind, egal wie sich selbst gesehen haben/sehen, wollte ichs nochmal wissen.
Die RAF ist und bleibt für mich eine komische Truppe, die Persönliches teilweise voranstellte.


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

03.12.2008 um 04:33
Nun,die RAF sah sich als die Avantgarde der Revolution,als Speerspitze im Volkskrieg...und so lasen sich dann auch ihre Kommando und Positionspapiere,die RAF benutzte eine verquaste,nahezu chiffrierte Kunstsprache die niemanden mehr,selbst die Sympathisanten,erreichte
Das las sich dann so

http://www.nadir.org/nadir/archiv/PolitischeStroemungen/Stadtguerilla+RAF/RAF/brd+raf/004.html

Schliesslich gab es dann die Auflösungserklärung.In der auf die richtigen Analysen und Zukunftszenarien abermals in arroganter Manier die falschen Antworten gegeben wurden

http://www.kurtuluscephesi.com/raf/raf3.html (Archiv-Version vom 26.12.2008)


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

03.12.2008 um 08:39
@Warhead:

Ich fürchte ja das Doors und ich hier noch ein Crashseminar machen müssen "Die Stadtguerilla"...Herkunft,Aufbau und Ziele.

1. Teil: Theorie

2. Teil: Praxis

Juhu, altes Herz wird wieder jung :)


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

03.12.2008 um 09:03
Ich frag mich, ob der Mörder dieser Menschen auch auf Verständnis stoßen würde, wenn er im nationalistischen Geist getötet hätte. Quasi für die Gegenseite, nicht Links- sondern Rechtsfaschisten. Und ich frage mich ob dann hier die selben Leute schlau von "Strafe als Rache" labern würden. Ich denke nicht...


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

03.12.2008 um 12:45
Ich halte es da genauso wie Scholl-Latour. Die sind nur noch zum speien und diese Menschen sind mir auf deutsch gesagt................scheißegal!

Ich lach mich tot wenn ich immer höre die RAF wollte mit der gesamten Nazivergangenheit aufräumen und abrechnen. Ich frage mich immer wie es dann dazu kam das im entführten Flugzeug, im Namen der RAF, jüdische Passagiere selektiert wurden. Dieser Verein hätte sich genauso auch Gestapo nennen können.


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

03.12.2008 um 13:02
@marquis
Wenn Du damit die Freilassung meinst, dann ist es nunmal nach deutschem recht so, dass auch andere Mörder nach einer gewissen Zeit frei kommen, weil lebenslänglich eben nicht lebenslänglich heißt. Daran ändert auch nichts, dass Herr Vietor sein Bundesverdienstkreuz zurück geben will. Diese Geste bleibt dann symbolisch als Opferprotest und ist immerhin eine Geste, die niemandem schadet.
Wenn Du die letzte Diskussion hier meinst; ich weiß nicht wie unsere beiden Freiheitskämpfer im Allgemeinen daszu stehen aber ich persönlich habe kein Funken Verständnis dafür irgendjemand wegen irgendeiner Idee Leid anzutun. Dafür gibt es keine Ausrede.
Ich schrieb woanders schonmal: Wer das Mensch sein eines anderen verneint, verneint das eigene.
Um so etwas zu tun, was hier möglich war, ebenso im dritten Reich, im Irak in jedem Krieg, in jedem territorialkampf und überall musst Du Leute in Gut-und Schlecht-Menschen einteilen. Nur so funktioniert das. Wir neigen alle dazu. Solange das nicht in die Köpfe geht und das wird es leider nicht, wird es immer Leute geben, die denken sie seien besser und können deswegen auf anderen rumtrampeln. Ich meine, da kann jedes Land, jede Regierung und wir alle mal ganz ruhig sein.
Die Grunddenke ist bei jedem immer da. Schlimm genug.

@Doors @Warhead
Ich würde gerne mal Folgendes wissen:
Was sagt Ihr eigentlich zu der perversen Geschichte, dass gerade durch die Zusammenarbeit mit den Palästinensischen Organisationen die RAF sozusagen um die Ecke rum gegen Juden organisiert war? Warum und wieso das spielt für mich jetzt keine Role erstmal.
Eine linksextremistische Organisation, die sich in diesem Punkte quasi Naizihaft verhält, weil sie mit irgendjemand sympatisiert und sich in dem Punkt auch wie rechtsradikale verhalten hat?
Ist das nicht ekelhaft pervers?
Wie stand denn die Organisation des 21. Juni dazu?
Ich bin in der Zeit grad mal geboren und muss das aufarbeiten und würde gerne verstehen, was da vorging. Geschichtsinteresse.

Aber allgemein:
ISt es nicht pervers und unmenschlich irgendjemand stellvertretend für irgendein System zu sehen und dann zusagen: Der hat es verdient, weil der dazugehört. Weg mit dem?
Ich kann dem nicht folgen.

Zur bankgeschichte..
Davon abgesehen ist es auch unmenschlich irgendjemand ne Waffe hinzuhalten und dann zusagen: Ey, Dich mein ich nicht, ich meine die da und mach das für Dich, da haste nen Schokokuss.
So seh ich das und ich finde das nicht lustig.
Bin eben ein Weichei, aber aus Überzeugung.


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

03.12.2008 um 13:03
"Die Passagiere wurden in der alten Transithalle des Terminals als Geiseln gehalten. Die Terroristen selektierten, offenbar organisiert von Wilfried Böse, die jüdischen Passagiere (80 Israelis sowie rund 20 französische Juden) und ließen die anderen Geiseln frei."

Links-Terrorist der Revolutionären RAF Zelle.

Ja leckt mich am Arsch kann man da nur sagen.


Wikipedia: Operation Entebbe


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

03.12.2008 um 13:08
@Befen
das sprach ich auch grad an....fast gelichzeitig
ich finde es überhaupt pervers Menschen zu "selektieren", aber DU musst zugeben, dass das Grüppchendenken tief in uns verwurzelt ist: Wir und die anderen.
Im Kleinen fängt es an. Es kommt darauf wie weit man geht.
Wer hat wieviel Skrupel?
Das Schlimme ist, dass sich diese Entführer im Recht gefühlt haben, sowas zu tun.
Jeder fühlt sich immer nur als Opfer und jeder hat seine Gründe.
Ätzend.


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

03.12.2008 um 13:15
Die sollte man nichtmehr in die Gesellschaft entlassen. Die sollten in Ihren Zellen bleiben und was mit denen dort passiert ist mir egal. Die haben entführt, selektiert und gemordet. Ich würde sagen das reicht in Deutschland aus um die Tür zu zusperren und den Schlüßel weg zu werfen.


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

03.12.2008 um 13:47
Youtube: Deutscher Herbst: Helmut Schmidt - Rede an die Nation (check: http://www.notrends.de)
Deutscher Herbst: Helmut Schmidt - Rede an die Nation (check: http://www.notrends.de)



melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

03.12.2008 um 14:30
Apropos Zellen...Wilfried Böse,einer der Entführer von Entebbe war kein Kader der RAF,er gehörte den revolutionären Zellen an,war Konvertit und arbeitete am Ende quasi Fulltime für die PFLP...für PFLP hingegen ist der Comrade Doors zuständig.
Das ist ein düsteres Kapitel in der Geschichte der deutschen Linken,so düster wie die Bombe in der jüdischen Gemeinde.
Baader war nicht der erste und einzige der vom deutschen Judenknax redete,Antisemitismus war damals nicht minder en vogue als heute,Israel galt unbestreitbar als imperialistischer Schurkenstaat,die Palästinenser hatten damals noch eine tonangebende marxistische PFLP,daher galt es sie zu unterstützen und selbst in den 80ern liefen wir noch mit Scheuklappen rum und goutierten den Coup eines Abu Mussa.

http://www.linksnet.de/de/rezension/19458

Geschichte verläuft nicht linear,sie ist durchzogen von Brüchen.Ich bin der Auffassung jeder hat das Recht Irrtümer zu begehen und seine Sichtweise zu revidieren.
Die meisten derer aus dem bewaffneten Kampf haben das getan,viele sitzen in ner Art Selbsthilfegruppe und arbeiten die Vergangenheit auf,nachdem sie im Knast quasi in einer Art Stasis hockten.


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

04.12.2008 um 08:58
Viele Genossen haben es sich damals sehr einfach gemacht, in dem sie statt von Antisemitismus von "Antizionismus" sprachen. Übrigens auch hier und heute in diesem Forum ein beliebter verbaler Kunstgriff - nicht nur von "Linken".

Für die Kooperation zwischen PFLP und westdeutscher militanter Linker gibt es die verschiedensten Gründe, sie hier alle im einzelnen aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen.

Interessant ist übrigens, dass die PLO eher auf die deutsche Rechte setzte, was zu der skurrilen Situation führte, dass auf der einen Seite des Hügels bei der PLO Angehörige der Wehrsportgruppe Hofmann aus Nürnberg den Umgang mit Kala und RPG übten, auf der anderen Seite Genossen revolutionärer Organisationen bei der PFLP. Beide finanzierten sich unter anderem durch Drogenhandel, deren Transporte die westdeutschen Kämpfer begleiteten, wenn sie einen Lagerkoller hatten und mal wieder in eine Stadt wollten. Dort trafen sich dann rechts und links beim Bier.

Die Verstrickung der westdeutschen Linken in antisemitische Denk- und Handlungsstrukturen zeigt in meinen Augen in erster Linie die Kontinuität des Antisemitismus in Deutschland.


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

04.12.2008 um 09:45
Die Herren Brehl und Hepp hatten ihre Ausbildung bei der Fatah wenn ich mich recht erinnere


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

05.06.2011 um 12:09
RAF-Rentnerin Inge Viett muss wieder vor Gericht

Der früheren RAF-Terroristin Viett drohen bis zu drei Jahre Haft. Auf einer Podiumsdiskussion hatte die 67-Jährige Brandanschläge gegen die Bundeswehr gerechtfertigt.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article13413034/RAF-Rentnerin-Inge-Viett-muss-wieder-vor-Gericht.html

Bei ihrer terroristischen Vergangenheit kann ich nur hoffen, dass im Falle einer Verurteilung auch die Sicherheitsverwahrung angeordnet wird.
Ich habe auch keinerlei Verständnis dafür, dass sie den Rest ihrer Haftzeit zur Bewährung ausgesetzt bekam denn sie zeigte keinerlei Anschein von Reue oder Einsicht und dies ist eigentlich Voraussetzung für die Aussaetzung zur Bewährung


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

11.10.2013 um 02:39
Sie sieht sich ja im Recht.

Ihr habt oben über Brigitte Mohnhaupt diskutiert:
Kann mir jemand sagen, wo ich über diese Frau, die in der Organisation so wichtig war, über die man aber so wenig weiss, noch Material bekommen kann (ausser Wiki)?


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

11.10.2013 um 03:50
@Momjul
google...


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

11.10.2013 um 06:50
@Momjul
Bitte,bedien dich

http://www.nadir.org/nadir/archiv/PolitischeStroemungen/Stadtguerilla+RAF/RAF/raf-texte+materialien.PDF

http://labourhistory.net/raf/read.php?id=0019931028

@Nahtern
In solchen Fällen hilft Google gar nicht,du weisst nämlich nicht nach welchen Stichworten du suchst...oder wo


1x zitiertmelden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

11.10.2013 um 08:23
Zitat von WarheadWarhead schrieb:In solchen Fällen hilft Google gar nicht,du weisst nämlich nicht nach welchen Stichworten du suchst...oder wo
wenn man nach "Brigitte Mohnhaupt" suchen w+rde, wäre das immerhin schoneinmal ein anfang.
die suche kann man nach einem groben überblick dann mit "info", "RAF", "Lebenslauf", "Hintergründe", "Haft", "Freilassung" oder was auch immer einem interressiert ergänzen.
ich weiß nicht welches google du verwendest, aber ich werde da mit infos förmlich überschüttet:
http://www.fvss.de/assets/media/jahresarbeiten/powi/raf.pdf
http://www.was-war-wann.de/personen/brigitte_mohnhaupt.html
http://www.freitag.de/autoren/der-freitag/kein-ende-staatlicher-rache-unter-rot-grun
http://www.dw.de/wer-ist-brigitte-mohnhaupt/a-2345424-1
http://www.swr.de/blog/terrorismus/2011/03/24/das-achte-leben-von-brigitte-mohnhaupt/
http://www.rp-online.de/politik/deutschland/brigitte-mohnhaupt-ihre-geschichte-1.2097528
http://www.rafinfo.de/bio/m-q/mohnhaupt.php
http://whoswho.de/templ/te_bio.php?RID=1&PID=2922
http://www.helles-koepfchen.de/artikel/2135.html
http://www.planet-wissen.de/politik_geschichte/verbrechen/raf/zweite_generation.jsp
http://www.planet-wissen.de/politik_geschichte/verbrechen/raf/wissensfrage.jsp
http://www.spiegel.de/thema/brigitte_mohnhaupt/
http://www.blauenarzisse.de/index.php/gesichtet/item/907-die-brutale-raf-terroristin-brigitte-mohnhaupt-feiert-ihren-60-geburtstag
http://sister67.blog.de/2011/03/24/becker-buback-prozess-eklat-zeugenbeleidigung-schritt-verteidigeranwalt-venedy-energisch-10885531/


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

11.10.2013 um 13:23
@Nahtern
Die haben fast alle das gleiche,weil sie voneinander abschreiben,und was sie abschreiben sind grösstenteils Lügen
Und was seh ich da...Blaue Narzisse...warum nicht gleich Deutsche Stimme,Nationalzeitung oder Junge Freiheit.Götz Kubischeks intellektuell verbrämtes Hetzblatt der neuen Rechten


melden