Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

591 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: RAF ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

24.01.2007 um 15:59
Baader hatte zur Erstehung der RAF irgendwo nen Text geschreiben..ich finde ihngrad
nicht..

Die Ansichten und Ziele der RAF finde ich gut..allerdings nichtdie
Taten die sie vollbrachten- also die Morde und Sprengungen..

Ich findees
reicht.. sie sollten sie frei lassen...


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

24.01.2007 um 16:01
Die RAF hat gesehen und gemerkt das in diesem Land nicht alles mit rechten Dingen zugehtund hat sich gewehrt!!! Die haben es nicht aus Eigennutz gemacht und um sich zubereichern sondern für das Volk!!!
lg


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

24.01.2007 um 16:03
Tja, im Papier voll machen waren sie recht fleissig, die Genossinnen und Genossen derRAF.
Was die Auswahl der Ziele angeht, so kann man drüber diskutieren, welche damalsoder heute sinnvoll waren und welche nicht.
Eine nachträgliche Heroisierung der RAFwie auch der anderen bewaffneten Gruppen in der BRD in diesen Zeiten (2. Juni, RZ u.a.)halte ich für genauso falsch und kurzsichtig wie eine nachträgliche Dämonisierung.


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

24.01.2007 um 16:04
Fakt ist nun mal, dass sie für die Erreichung ihrer Ziele bereit waren Menschen zutöten...


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

24.01.2007 um 16:04
Wie jeder Staat auch...


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

24.01.2007 um 16:08
Die Mittel, mit denen die RAF gekämpft hat waren nicht die Besten...aber diewirkungsvollsten. Wenn ich heute von Leuten, wie dem Herrn Hartz und solchen Konsortenhöre und diesen realitätsfremden "Volksvertretern" in den obersten Riegen der Regierung,also manchmal wünsch ich mir die RAF zurück, nur um einigen diesen Leute, die sich vorjedem Gericht freikaufen können ein bisschen Angst einzujagen. (Natürlich bin ich nichtfür Mord oder andere terroristische Aktivitäten, mich würde nur die Präsenz der Gefahrfür solche Leute beruhigen.)


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

24.01.2007 um 16:15
Amokläufe kennt man als Berserkergang in Europa seit vorchristlichen Zeiten.
Suizid gibt es, seit es Menschen gibt.
Psychisch gestörte Menschen eben solange.


Es gibt auch schon kranke Menschen, seid der Steinzeit, darum geht esnicht. Es geht darum wie man die Zahl dieser Leidenen erhöht oder senkt, und da hat jederden Bürgern gestohlende oder gegebene Cent, Auswirkungen auf die ganze Gesellschaft!

Es gibt immer eine Grenze bzw. Hemschwelle zwischen der Verwahrlosung von MillionenMenschen die ganz unten sind, und der gegenteiligen Entwicklung hin zu Familien diefunktionieren und sich entwickeln können, die liegt bei jedem woanders aber in jedem Fallam Geldbeutel!

Die verschiebt aber nicht erst der Lottomillionär zum guten, undder Terrorist mit einer Bombe zum schlechten. Für die ganze Gesellschaft, reichen daschon die kleinsten Entscheidungen von Politikern für oder gegen die Mehrheit aus, dietausende dann wieder mehr zu Verlierern oder Gewinnern macht! Als was die dann nachherauf der Bild-Titelseite auftauchen, ist doch nur die Folge davon!


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

24.01.2007 um 16:16
Oh, Gilb, da sind wir durchaus einer Meinung, was selten vorkommt, dafür aber umsobemerkenswerter ist.


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

24.01.2007 um 16:20
@ashert:
Du sprichst von der Verwahrlosung von Millionen von Menschen in diesem Land.
Dass lass man mal nicht das Proletariat hören, das hören sie garn nicht gern, dieKollegen, wenn sie irgendein intellektueller Weltverbesserer als "verwahrlost"bezeichnet.
Auch glaube ich nicht, dass das "Funktionieren von Familien" amGeldbeutel festzumachen ist. Das hiesse ja, das jedes verwöhnte Bürgerblag, das hier dasElend der Welt bejammert, Produkt einer gut funktionierenden Familie sei, und folglichgut erzogen, hingegen jeder junge Mensch, der sich von unten hochboxt, schlecht erzogensei.
Weniger platt formuliert wäre schon sinnvoll.


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

24.01.2007 um 18:15
Die RAF hat mit Gewalt gekämpft und ist mit Gewalt besiegt worden, das war der Lauf derDinge und ist es noch. Aber wenn ich mir anschaue was die Herren und Damen an der Spitzetun so wird mir schmerzlich bewusst das der Kampf der RAF kein unnötiger war. Die Zeitfür eine 2te RAF wird wiederkommen, schneller als den meisten vielleicht lieb ist.
Die Politik heutzutage schwenkt in eine Richtung die Widerstand hervorruft, immermehr begünstigt das vorherrschende Sozialsystem Terrorismus, Unzufriedenheit und Wut.
Es ist nicht so das diese Menschen von Grund auf schlecht waren und/odersind...niemand ist das. Nur hatten diese jungen Menschen Träume und Alpträume für die siebereit waren zu töten und zu sterben, um etwas zu ändern. Sicher ist Gewalt keine Lösung- aber welcher Weg, welche Lösung gibt es denn heute noch um die fetten, zufriedenenhohen Herren auf Misstände hinzuweisen? Sie wachzurütteln, ihnen Schmerzen zuzufügen aufdas sie aus Ihrer bequemen Haltung aufstehen und etwas gutes tun?

Die Lösung isteinfach und deprimierend...Gewalt. Nichts anderes ändert eine Gesellschaft von Grund auf,alles andere wird belächelt oder unterdrückt.

Die RAF Leute haben IhrePrinzipien gehabt und diese mit allen Mitteln durchzusetzen versucht - und das gut.Präzise, schnell und brutal. So wie eine Regierung es tun würde....

Ichsympathisiere mit den RAF Terroristen in gewissen Maßen, nur würde ich nie so weit gehenzu töten...


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

24.01.2007 um 19:16
@Prometheus

Ich denke das eine Demokratie auch das Attribut der GNADEauszeichnet.

Sicher ist es wieder mal lustig zu sehen, das 5 x lebenslänglich 25Jahre, max. 30 Jahre ergibt.

Aber die Zeit hat sich geändert. Ich spreche michdeshalb für eine Freilassung aus. Vor allem wenn man bedenkt, das Lustmörder in der Regelviel früher entlassen werden, oft schon nach 4-6 Jahren.

Bedenken sollte manauch, das die Morde der RAF sich gegen das Großkapital gerichtet haben und gegen Leute,die mit Sicherheit auch über die eine oder andere politische Leiche nach oben gekommensind.
Das soll keinen Mord rechtfertigen, aber es zeigt die Doppelmoral derRegierung.

Wenn es einem von Ihnen, vom Großkapital, ans Leder geht, dann wirdaus allen Rohren geschossen - dann ist keine Strafe hart genug, wenn hingegen der kleineMann auf der Straße verreckt, fühlen sich die Herren bestenfalls genervt.

Wieheißt es doch so schön?

Positive Zukunftsprognose. jedem menschen muß die Chancegegeben werden, wieder in die Gesellschaft zurückzukommen, wenn er seine Taten bereut undsich ändert!


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

24.01.2007 um 21:59
@ DUL

Dickes Word.

Allerdings gibt es lt. meines Wissens, nochkeinerlei Entschuldigung der Monhof, oder? Also scheint sie auch weiterhin zu ihren Tatenzu stehen..


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

24.01.2007 um 23:00
@Gwyddion:
Die "Monhof" heißt Brigitte Mohnhaupt. Soviel Kenntnis sollt schon seinbeim Mundaufmachen.


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

25.01.2007 um 00:54
>>Begnadigen oder weiter wegsperren?<<

Nach 26 und/oder 30 Jahren Haft, fallseine Entschuldigung kommt, bzw umfassende Anzeichen von Reue da sind, kann man siemeinetwegen in die Freiheit entlassen. Immerhin hat die Republik in Vertretung JoschkaFischers der größten Triebfeder des palästinensischen Terrors, Jassir Arafat, ebenfallsvergeben.

Habe allerdings über derlei Verlautbarungen (Entschuldigungen,Eingeständnis des Irrtums, etc.) der Täter bisher noch nichts gelesen...

Gruß


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

25.01.2007 um 00:57
In anderen Ländern sitzen Mörder lebenslänglich ich finde sie sollte weggesperrt werden


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

25.01.2007 um 00:57
>>Die RAF hat gesehen und gemerkt das in diesem Land nicht alles mit rechten Dingenzugeht und hat sich gewehrt!!! Die haben es nicht aus Eigennutz gemacht und um sich zubereichern sondern für das Volk!!!<<

Blödsinn. Sämtliche Aktivitäten der Gruppegeschahen aus reinem Eigennutz. Das Volk verdankt ihnen die Rasterfahndung. Na danke...

Gruß


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

25.01.2007 um 01:00
>>Fakt ist nun mal, dass sie für die Erreichung ihrer Ziele bereit waren Menschen zutöten...

Wie jeder Staat auch...<<

JEDER Staat?

Zu Zeiten derRAF gabs in West-Deutschland keinen Staatsterror. Lustig ist aber, dass Gruppenmitgliederbesonders in Staaten, die ihr Volk terrorisierten, Unterschlupf gewährt wurde (DDR).

Gruß


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

25.01.2007 um 01:02
>>Bedenken sollte man auch, das die Morde der RAF sich gegen das Großkapital gerichtethaben und gegen Leute, die mit Sicherheit auch über die eine oder andere politischeLeiche nach oben gekommen sind.
Das soll keinen Mord rechtfertigen, aber es zeigtdie Doppelmoral der Regierung.<<

Doppelmoral?

Bei Mord hört die"Freundschaft" auf.

Die Morde der RAF geschahen alle aus niederen Beweggründen.

Gruß


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

25.01.2007 um 01:02
ja dann sollte in Zukunft jeder der auf irgend eine Weise seinen Plan durchsetzten willauf die Strasse laufen und Leute abschiessen.
ok!!


melden

Keine Gnade den Feinden unserer Republik ? (RAF)

25.01.2007 um 01:07
Link: www.myvideo.de (extern)

>>Sicher ist Gewalt keine Lösung - aber welcher Weg, welche Lösung gibt es denn heutenoch um die fetten, zufriedenen hohen Herren auf Misstände hinzuweisen? Siewachzurütteln, ihnen Schmerzen zuzufügen auf das sie aus Ihrer bequemen Haltung aufstehenund etwas gutes tun?

Die Lösung ist einfach und deprimierend...Gewalt.<<

Gewalt ist immer nur die Lösung für komplette Vollidioten und Menschenverächter.

In unserem Land kann man sich mit vielen verschiedenen Mitteln gegen Unbill undGemeinheiten zur Wehr setzen. Jemanden umzubringen ist keine Lösung.

Wer Gewaltakzeptiert, akzeptiert auch, dass er gewaltsam stirbt oder wenigstens tagtäglich Gewaltausgesetzt ist. Na danke...

Gruß


melden