Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migrantengewalt in Deutschland

51.775 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 11:39
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wie gesagt, dass da das Anzeigeverhalten gleich sein soll wie bei anderen Straftaten halte ich für unrealistisch ... und dass es auch in "allgemeines Anzeigeverhalten" mit eingetütet wird, halte ich für falsch, weil man eben keine Zahlen speziell dazu hat.
Das muss dann ja für alle Straftaten gelten, zumindest so lange bis du tragfähiges Zahlenmaterial hast.
Kannst denn jetzt nachvollziehbar und einigermassen belastbar erklären warum die bei welcher Straftat in welche Richtung tendierst?
Viel mehr als Glaube sehe ich da nicht.
Die Untersuchung hat, wohl quer durch alle Straftaten, ergeben dass es Unterschiede im Anzeigeverhalten gibt und das auch kommuniziert.
Warum jetzt, auf Basis relativ kompletten Unwissens, einzelne Straftaten da rausgezogen weren erschliesst sich mir nicht.
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:gut, dann erkläre doch einfach mal nachvollziehbar, warum Gruppenvergewaltigungen, verbrochen von deutschen Männern (Mehrheitsgesellschaft) an migrantischen Frauen, von den Opfern nicht in vollem Umfang angezeigt werden.
Warum sollte ich das tun?
Solche Zuspitzungen sind was für das Bällebad oder den Sandkasten. Ich bin beidem schon entwachsen und nicht nur altersmässig.


2x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 11:43
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Warum jetzt, auf Basis relativ kompletten Unwissens, einzelne Straftaten da rausgezogen weren erschliesst sich mir nicht.
habe ich hier noch mal erklärt Beitrag von Optimist (Seite 2.637) (wir hatten uns überschnitten).

Wie gesagt, das ist für mich der entscheidende Punkt, weshalb ich es unrealistisch fänd:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und wenn sie speziell bei dieser Straftat NICHT bezüglich der Herkunft unterscheiden, wie hoch ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass sie es dann auf einmal bei ihrem Anzeigeverhalten (bei speziell dieser Straftat) machen würden? (rhetorische Frage)



1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 11:45
Zitat von OptimistOptimist schrieb:okay, wenn ihr dieser Meinung seid, man könne dies so sehen, dann muss ich noch mal fragen: Kann man das genauso auch auf Mord anwenden?
wenn man ermordet wurde, dann kann man als Opfer gar nicht mehr anzeigen.....und hier geht es ja ums Anzeigeverhalten von Kriminalitätsopfern.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 11:47
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wenn man ermordet wurde, dann kann man als Opfer gar nicht mehr anzeigen
oh man, hätte ich wirklich noch dazu schreiben sollen, dass nur die Angehörigen anzeigen könnten?

Und wie gesagt, Mord war nun abgehakt, @fischersfritzi hatte Recht, mir gehts jetzt jedenfalls nur noch um Gruppenvergewaltigung und um diesen Punkt:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und wenn sie speziell bei dieser Straftat NICHT bezüglich der Herkunft unterscheiden, wie hoch ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass sie es dann auf einmal bei ihrem Anzeigeverhalten (bei speziell dieser Straftat) machen würden? (rhetorische Frage)
sorry, wenn ich mich wieder mal wiederholen musste.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 11:58
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Die Untersuchung hat, wohl quer durch alle Straftaten, ergeben dass es Unterschiede im Anzeigeverhalten gibt und das auch kommuniziert.
wie sehen die Unterschiede im Anzeigeverhalten konkret aus?
Zitat aus einer Studie/untersuchung reicht, auf eigene Meinung/Darstellung/Interpretation verzichte ich gern ;)


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 12:09
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:wie sehen die Unterschiede im Anzeigeverhalten konkret aus?
Geht es dir gut?
Wenn du dich momentan nicht im Stande siehst dem Thread zu folgen, dann sei doch so gut und störe ihn auch nicht weiter.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Exakt gewichten kann man es auch hier nicht das absolute Zahlen fehlen bzw. nicht differenziert aufgeführt sind.
und
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Man hat gar keine exakten Werte für die einzelnen Straftaten.
und
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Was fehlt sind nach wie vor konkrete Zahlen.
Wie oft muss man es denn schreiben bevor du es verarbeitest?


melden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 12:12
@Zyklotrop
ich frage nochmal höflich nach einem Beleg hierzu!
Zyklotrop schrieb:
Die Untersuchung hat, wohl quer durch alle Straftaten, ergeben dass es Unterschiede im Anzeigeverhalten gibt und das auch kommuniziert.



2x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 12:20
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:ich frage nochmal höflich nach einem Beleg hierzu!
@Tussinelda hat dazu Belege gepostet.
Alle links, die hier gepostet wurden, findest du, wenn du oben unter der Überschrift, auf 'mehr' klickst. Dann auf 'Info', dort auf 'gepostete links'.
Alternativ einfach paar Seiten zurück blättern.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 12:22
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:ich frage nochmal höflich nach einem Beleg hierzu!
Du fragst zwar nochmals, allerdings nach einem einem ganz anderen Aspekt. Meinst du eigentlich das fällt hier niemandem auf?
Ich weiss nicht ob du mich trollen möchtest, oder hier Hanlons Razor Anwendung finden muss, aber das ist mir auch wurscht.
Die Belege stehen hier im Thread bereits und dein Stöckchenspiel, na ja, du weisst ja mittlerweile wo es hinpasst.

p.s.: @fischersfritzi hat dir ja auch schon dazu geschrieben.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 12:34
Bei den Verbrechen, um die es hier geht, nämlich Gruppenvergewaltigungen, sind die Opfer in der Regel schwerst verletzt, sowohl physisch als auch psychisch, und müssen sich häufig über eine sehr lange Zeit in Behandlung begeben.

Selbstverständlich wird das zur Anzeige gebracht, oft schon, bevor das traumatisierte Opfer überhaupt in der Lage ist, darüber zu sprechen.

Insofern ist das Argument "Anzeigeverhalten" hier doch völlig fehl am Platz, es dient lediglich der Relativierung. :N:


4x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 12:37
Zitat von OptimistOptimist schrieb:oh man, hätte ich wirklich noch dazu schreiben sollen, dass nur die Angehörigen anzeigen könnten?
es geht aber trotzdem um das Anzeigeverhalten der Opfer, was soll ich Dir sagen.
Zitat von muscariamuscaria schrieb:Insofern ist das Argument "Anzeigeverhalten" hier doch völlig fehl am Platz, es dient lediglich der Relativierung. :N:
deshalb wird es auch im Forschungsbericht des BKA erwähnt? Alles klar, die relativieren also.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 12:41
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:deshalb wird es auch im Forschungsbericht des BKA erwähnt?
sind das alles völlig objektive Menschen, haben diese keine Vorprägungen usw.?
Außerdem lässt sich das eben auch alles anders interpretieren, nämlich dass es eben bezüglich Gruppenvergewaltigungen schlicht keine gesonderten Zahlen gibt und man somit nicht diesen Schluss ziehen kann, der hier von manchen gezogen wird.
@CosmicQueen hatte wie gesagt auch eine Studie verlinkt, wonach den Opfern die Herkunft egal ist bei Gruppenvergewaltigungen. Und nun noch mal: beim Anzeigen ist ihnen dann die Herkunft nicht mehr egal? Wäre sehr seltsam.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:es geht aber trotzdem um das Anzeigeverhalten der Opfer, was soll ich Dir sagen.
"was soll ich dir sagen"?
vielleicht dazu etwas?:
Zitat von muscariamuscaria schrieb:Bei den Verbrechen, um die es hier geht, nämlich Gruppenvergewaltigungen, sind die Opfer in der Regel schwerst verletzt, sowohl physisch als auch psychisch, und müssen sich häufig über eine sehr lange Zeit in Behandlung begeben.

Selbstverständlich wird das zur Anzeige gebracht, oft schon, bevor das traumatisierte Opfer überhaupt in der Lage ist, darüber zu sprechen....



1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 12:42
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Ein Opfer braucht NICHT anzuzeigen.
Das ist auch nicht die Definition von Offizialdelikt. Und als Opfer einer Straftat bist NIEMALS verpflichtet eine Anzeige zu erstatten


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 12:43
Zitat von muscariamuscaria schrieb:Insofern ist das Argument "Anzeigeverhalten" hier doch völlig fehl am Platz, es dient lediglich der Relativierung. :N:
Nein, ist es nicht.

Deine Argumente werden auch nivht durch unpassende "Smilies" aufgewertet.
Erklär mal bitte, inwieweit ein Diskurs über Anzeigeverhalten der Relativierung dient.
Bitte mal konkret. Nicht blabla und "Smilies"

Dann bitte einen Beleg, dass Gruppenvergewaltigung immer angezeigt wird und es im Gegensatz zu anderen Verbrechen sexualisierter Gewalt kein großes Dunkelfeld gibt.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 12:46
Zitat von SeegurkeSeegurke schrieb:Das ist auch nicht die Definition von Offizialdelikt. Und als Opfer einer Straftat bist NIEMALS verpflichtet eine Anzeige zu erstatten
Das Thema Mord ist mittlerweile abgehakt
Dein Beitrag ist offtopic


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 12:46
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Dann bitte einen Beleg, dass Gruppenvergewaltigung immer angezeigt wird
selbst wenn es hin und wieder mal Opfer gäbe, welche sich sagen würden: oh, das waren Nicht-Migranten, da zeige ich eine Gruppenvergewaltigung lieber nicht an ...
... wäre dieses Denken sicherlich nicht bei der Mehrheit der Opfer so - das fänd ich jedenfalls bei dieser Straftat absurch solch ein Denken.

Insofern würde es dann immer noch nicht die Diskrepanz erklären, weshalb es überproportional TV auf seiten der Migranten gibt - bei Gruppenvergewaltigungen.


melden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 12:47
Zitat von OptimistOptimist schrieb:hatte wie gesagt auch eine Studie verlinkt
das war keine Studie. Das waren Erfahrungswerte von Beratungsstellen und bei denen ist nicht klar, ob die sich überhaupt auf das Anzeigeverhalten beziehen.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 12:49
@Optimist
Der von dir zitierte Teil meine Beitrags bezog sich explizit auf die Behauptungen von @muscaria


Zum Rest schreib ich später was.
Muss jetzt arbeiten


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 12:49
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und bei denen ist nicht klar, ob die sich überhaupt auf das Anzeigeverhalten beziehen.
ist mir schon klar. Aber dazu schrieb ich ja auch schon was. Soll ich es noch mal wiederholen? Ich machs mal lieber - es geht um: .. bezüglich der Tat Herkunft egal... und dann aufeinmal bei der Anzeige nicht egal...? (ergibt für mich keinen Sinn).
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Zum Rest schreib ich später was.
Muss jetzt arbeiten
okay, bin gespannt :)


melden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 12:57
Zitat von muscariamuscaria schrieb:Insofern ist das Argument "Anzeigeverhalten" hier doch völlig fehl am Platz, es dient lediglich der Relativierung
Das sehe ich auch so. Beratungsstellen, die Frauen diesbezüglich betreuen haben das ja auch klargemacht, dass die Nationalität bei einer Gruppenvergewaltigung keinerlei Rolle spielt für die Frauen. Wäre für mich auch etwas merkwürdig dass so etwas in irgendeiner Form eine Rolle spielen sollte.


melden