Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migrantengewalt in Deutschland

51.775 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 10:11
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Thema war momentan die Überrepräsentierung in einer Statistik. Da ist das Anzeigeverhalten natürlich ein Aspekt der auch betrachtet sein will.
Ja, kann man betrachten. Aber wenn man die Überrepräsentierung "indirekt" als alleinigen Grund "präsentieren" will zeigt sich dass man an dem Problem nicht interessiert ist.
Vergiss nicht zu fragen wer das macht...."niemand"...deswegen wird es immer wieder hier gepostet und "erwähnt".


2x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 10:16
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Ja, kann man betrachten. Aber wenn man die Überrepräsentierung "indirekt" als alleinigen Grund "präsentieren" will zeigt sich dass man an dem Problem nicht interessiert ist.
ja und das macht man zum Beispiel, indem man dann im Migrantenthread postet. Und nicht in dem man darauf aufmerksam macht UND belegt, dass man aus der Überrepräsentierung erst einmal gar nix ableiten kann. Steht ja auch so im BKA Bericht.

@Optimist
warum ignorierst Du, dass im BKA Bericht, wo es explizit um Gruppenvergewaltigung geht, auch auf Studien hingewiesen wird, die sich aufs Anzeigeverhalten beziehen? Und warum ist ein Artikel, der sich eben nicht explizit aufs Anzeigeverhalten bezieht oder Meinungen irgendwelcher user relevanter, als ALLE Studien?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ja, aber dann dürfte man sich halt auch nicht wie Tussinelda zB hinstellen und sagen - so ganz ohne valide Zahlen - die Gruppenvergewaltigung ist bei "allgemeines Anzeigeverhalten" mit inbegriffen.
doch, genau so darf ich mich hinstellen, da sie nicht ausgenommen sind, wenn es ums generelle Anzeigeverhalten geht.


3x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 10:17
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Aber wenn man die Überrepräsentierung "indirekt" als alleinigen Grund "präsentieren" will zeigt sich dass man an dem Problem nicht interessiert ist.
Hat irgendjemand ausgeschlossen dass es noch mehr Gründe für die Überrepräsentierung geben könnte?
War das Thema Überrepräsentierung schon erschöpfend abgehandelt?
Oder kannst du mal wieder das Wasser nicht halten?
Diese Strohmänner langweilen.
Kannst du sie nicht für dich allein im Wohnzimmer bejubeln?


melden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 10:22
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:dass man aus der Überrepräsentierung erst einmal gar nix ableiten kann.
Ist es relevant?
Ich habe bis jetzt mitgenommen:
- Anzeigeverhalten der deutschen Opfer
- Verstöße gegen Aufenthaltsgesetze
- Armut (da sind natürlich die westlichen Länder dran schuld, somit auch Deutschland)
- "Lagerkoller" (da sind natürlich die Bürger hier schuld)

Was tun also? (gleiche Reihenfolge)
- Deutsche sollen mehr Deutsche anzeigen
- No Nation, No border somit keine Verstöße mehr
- Geldleistungen erhöhen
- kostenlose Wohnungen

Was vergessen?


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 10:23
Zitat von boraboraborabora schrieb:Kann man so sehen, indem es nicht um die eigentliche Straftat geht, sondern "nur" um das Anzeigenverhalten der Frauen, indem sie scheinbar mehr anzeigen, sofern es sich um Migranten handelt, so habe ich das verstanden.
Ja, so hast du das verstanden.
Es geht aber nicht "nur" um das Anzeigeverhalten.
Ich schreibe hier ja auch mit und habe mich auch an der Diskussion um Gruppenvergewaltigung beteiligt.
Ich relativiere keine sexualisiere Gewalt. Niemals. Egal, wer die Täter:innen sind.
Das habe ich gestern schon mal geschrieben.
Ich finde es aber nicht in Ordnung, hier einfach atemlos irgendwelche Behauptungen rein zu hauen, die nicht ausreichend belegt sind.

Es muss gegen jede Form von sexualisierter Gewalt vorgegangen werden.
Alle Opfer brauchen Hilfe und Unterstützung.
Das Ziel sollte sein, dass die Hürden und Hindernisse, sexualisierter Gewalt jeder Form und jedes Täters/Täterin anzuzeigen, beseitigt werden. Ziel muss sein, dass die Täter:innen zur Rechenschaft gezogen werden.
In einer dr Studien wird das hrausgearbeitet, was dazu beiträgt, das Betroffene anzeigen bzw was sie davon abhält.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Wobei ich so Befragungen für absoluten Unsinn halte u. frage mich, was das bezwecken soll, welche Erkenntnis man daraus zieht.
Ich weiss jetzt nicht genau, welche der Befragungen du meinst.
Die wo es um das Anzeigeverhalten geht?
Genau solche Studien helfen, heraus zu finden, was die Betroffenen brauchen, um sich zu trauen anzuzeigen.
Wir sind uns doch einig, dass es wichtig ist, dass diese Taten angezeigt werden und die Täter:innen nicht einfach so "davon kommen" , oder?


2x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 10:25
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Was vergessen?
keine Ahnung, da es null von Interesse ist, was Du so "mitgenommen" hast.
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Wir sind uns doch einig, dass es wichtig ist, dass diese Taten angezeigt werden und die Täter:innen nicht einfach so "davon kommen" , oder?
na offenbar nicht. Es geht nämlich null um die Opfer, sondern nur um die Täter......weshalb das ja auch alles hier gepostet wird.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 10:25
Zitat von OptimistOptimist schrieb:mir gehts jetzt speziell nur um Gruppenvergewaltigung - da sehe ich Relativierung.
Bitte lies dazu noch mal das Beitrag von Optimist (Seite 2.636) ... und den ersten Beitrag auf dieser Seite
Ich hab den gelesen.
Ich hab um konkrete Ausarbeitung gebeten.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 10:56
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ja, aber dann dürfte man sich halt auch nicht wie Tussinelda zB hinstellen und sagen - so ganz ohne valide Zahlen - die Gruppenvergewaltigung ist bei "allgemeines Anzeigeverhalten" mit inbegriffen.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:doch, genau so darf ich mich hinstellen, da sie nicht ausgenommen sind, wenn es ums generelle Anzeigeverhalten geht.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Natürlich ist sie mit inbegriffen, es sei denn Gruppenvergewaltigungen waren bei der Untersuchung aussen vor.
Was fehlt sind nach wie vor konkrete Zahlen.
okay, wenn ihr dieser Meinung seid, man könne dies so sehen, dann muss ich noch mal fragen: Kann man das genauso auch auf Mord anwenden?
Also, da es dazu speziell keine gesonderten Zahlen bezüglich des Anzeigeverhaltens gibt, dass man also Mord auch mit in das "generelle Anzeigeverhalten" mit rein packen kann/sollte? ... und es dann logischerweise auch bei Mord heißen müsste: bei Migranten zeigen die Opfer öfter an als bei Nichtmigranten?
Das ist keine rhetorische Frage, sondern interessiert mich jetzt echt, ob ihr das bei Mord auch so seht...
... bzw. ob anzunehmen und es realistisch wäre, dass es da keinen Unterschied zum allgemeinen Anzeigeverhalten (so wie bei anderen Straftaten) gibt?
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Ich hab um konkrete Ausarbeitung gebeten.
ich weiß nicht wie ich es anders ausarbeiten soll, dass ich das widersprüchlich und unlogisch finde - auch bei Mord fänd ich das.
Deshalb auch obige Frage an dich mit.


5x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 11:01
Zitat von OptimistOptimist schrieb:okay, wenn ihr dieser Meinung seid, man könne dies so sehen, dann muss ich noch mal fragen: Kann man das genauso auch auf Mord anwenden?
Es ist bei Mord genauso zu bedenken. Exakt gewichten kann man es auch hier nicht das absolute Zahlen fehlen bzw. nicht differenziert aufgeführt sind.


3x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 11:08
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ich weiß nicht wie ich es anders ausarbeiten soll, dass ich das widersprüchlich und unlogisch finde - auch bei Mord fänd ich das.
Deshalb auch obige Frage an dich mit.
Ich hatte gefragt, woran du festmachst, dass hier irgenderjemand ( wer genau?) sexualisierte Gewalt relativiert.

Diese Frage mit dem Mord verstehe ich auch nicht.
Wer ermordet wurde, kann ja nicht mehr anzeigen.
Außerdem ist das ein Offizialdelikt, da wird immer ermittelt.


3x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 11:10
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:. Es geht nämlich null um die Opfer, sondern nur um die Täter......weshalb das ja auch alles hier gepostet wird.
Doch, es geht um die Opfer. In Beratungsstellen stellt man nämlich fest, dass die Nationalität bei Gruppenvergewaltigung eher nicht relevant sind.
Somit ist das Anzeigenverhalten, was du hier als Einwurf eingebracht hast, augenscheinlich eher irrelevant.
Warum Männer zum größten Teil zu Täter werden, habe ich hier ja bereits zweimal zitiert und das sollte man auch als Möglichkeit in Betracht ziehen, das hilft dann auch den Frauen.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 11:11
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Es ist bei Mord genauso zu bedenken. Exakt gewichten kann man es auch hier nicht das absolute Zahlen fehlen bzw. nicht differenziert aufgeführt sind.
okay, das akzeptiere ich als Meinung und sehe es als theoretisch exakt an.
Jedoch vom Praxisbezug her bin ich immer noch dieser Meinung bzw. beantworte diese Frage mit nein: ist es bei Mord auch
Zitat von OptimistOptimist schrieb: anzunehmen und ...realistisch ..., dass es da keinen Unterschied zum allgemeinen Anzeigeverhalten ... gibt
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Ich hatte gefragt, woran du festmachst, dass hier irgenderjemand ( wer genau?) sexualisierte Gewalt relativiert.
warum verallgemeinerst du in deiner Frage?
Mir ging es nicht allgemein um sexualisierte Gewalt sondern konkret nur um Gruppenvergewaltigungen ... und inzwischen nun auch um Mord.
Wie gesagt, dass da das Anzeigeverhalten gleich sein soll wie bei anderen Straftaten halte ich für unrealistisch ... und dass es auch in "allgemeines Anzeigeverhalten" mit eingetütet wird, halte ich für falsch, weil man eben keine Zahlen speziell dazu hat.

Außerdem kommt dies mit hinzu:
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:In Beratungsstellen stellt man nämlich fest, dass die Nationalität bei Gruppenvergewaltigung eher nicht relevant sind.



3x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 11:17
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Mir ging es nicht allgemein um sexualisierte Gewalt sondern konkret nur um Gruppenvergewaltigungen
Wer relativiert Gruppenvergewaltigungen?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:und inzwischen nun auch um Mord.
Was soll denn immer der Mist mit dem Mord.
Das ist doch was völlig anderes.
Wenn dir ein Mord bekannt wird, MUSST du den anzeigen, sonst machst du dich strafbar.
Als Opfer von sexualisierter Gewalt ist es deine Entscheidung, ob du anzeigst.
Nur darum kann man überhaupt prüfen ob sich Anzeigeverhalten unterscheidet.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 11:20
Zitat von OptimistOptimist schrieb:und dass es auch in "allgemeines Anzeigeverhalten" mit eingetütet wird, halte ich für falsch, weil man eben keine Zahlen speziell dazu hat.
Ja, dann hältst du es eben für falsch.
Fachleute, die sich mit dem Thema beschäftigen, ziehen es zumindest un Erwägung.
Aber wenn du es besser weißt.....


melden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 11:21
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Niemand, selbst in diesem Teil des Forums, dürfte sich dem Leid der Opfer verschliessen. Darum ging es aber nicht. Thema war momentan die Überrepräsentierung in einer Statistik. Da ist das Anzeigeverhalten natürlich ein Aspekt der auch betrachtet sein will.
gut, dann erkläre doch einfach mal nachvollziehbar, warum Gruppenvergewaltigungen, verbrochen von deutschen Männern (Mehrheitsgesellschaft) an migrantischen Frauen, von den Opfern nicht in vollem Umfang angezeigt werden.
Hier scheint es dann ja wohl am Anzeigeverhalten zu hapern.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 11:23
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Außerdem ist das ein Offizialdelikt, da wird immer ermittelt.
Vergewaltigung oder sexuelle Nötigung auch


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 11:24
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Wer relativiert Gruppenvergewaltigungen?
hatte ich auf der vorhergehenden Seite erklärt, weshalb ich das so sehe - wenn ich jetzt alles wiederholen würde, kommt dann wieder eine Beschwerde (nicht von dir) ich würde mich ständig wiederholen ;)
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Was soll denn immer der Mist mit dem Mord.
Das ist doch was völlig anderes.
nein, das ist nichts anderes.
Zum einen deshalb - weil @Zyklotrop bestätigt hatte, dass dies auch mit ins "normale Anzeigeverhalten" mit rein gezählt wird.
Dies kann man aber schon mal deswegen gar nicht, weil - wie du richtig geschrieben hattest - ja so und so angezeigt wird.
Es gibt da also keine Unterschiede seitens des Opfers und seiner Angehörigen, ob der TV Migrationshintergrund hat.

Und diese Unterschiede im Anzeigeverhalten kann es mMn auch schon gar nicht aufgrund der Schwere der Tat geben und so sehe ich es eben auch mit Gruppenvergewaltigungen... nämlich dass es auch da unrealistisch wäre, dass da beim Anzeigeverhalten unterschieden wird zwischen Migrant und Nicht-Migrant.

theoretisch kann man ja gerne dies annehmen, ich sehe es jedoch anders:
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:da sie nicht ausgenommen sind, wenn es ums generelle Anzeigeverhalten geht.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Natürlich ist sie mit inbegriffen, es sei denn Gruppenvergewaltigungen waren bei der Untersuchung aussen vor.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:okay, wenn ihr dieser Meinung seid, man könne dies so sehen, dann muss ich noch mal fragen: Kann man das genauso auch auf Mord anwenden?
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Es ist bei Mord genauso zu bedenken.



2x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 11:26
Zitat von SeegurkeSeegurke schrieb:Vergewaltigung oder sexuelle Nötigung auch
Ein Opfer braucht NICHT anzuzeigen.


1x zitiertmelden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 11:31
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Zum einen deshalb - weil @Zyklotrop bestätigt hatte, dass dies auch mit ins "normale Anzeigeverhalten" mit rein gezählt wird.
Ich glaub nicht, dass @Zyklotrop das so bestätigt hat.
Aber selbst wenn, dann @Zyklotrop dort geirrt.

Nochmal, wer Kenntnis von einem.Mord hat und den nicht anzeigt, macht sich strafbar.
Es gibt da keinen Spielraum.
Hör mal auf jetzt mit dem Quatsch.
Willst du jetzt die Diskussion kaputt rocken mit solchen Albernheiten?


melden

Migrantengewalt in Deutschland

14.10.2021 um 11:37
@fischersfritzi
wir können gerne wieder vom Mord weggegen, ist mir recht, bleiben wir also bei Gruppenvergewaltigungen.
Das war von @Seidenraupe der Ursprung - es ging um die Überpräsentation von TV mit Migrationshintergund.

Und da bin ich nach wie vor dieser Meinung - weil es ja auch gar keine Zahlen dazu gibt:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:... diese Unterschiede im Anzeigeverhalten kann es mMn auch schon gar nicht aufgrund der Schwere der Tat geben und so sehe ich es eben auch mit Gruppenvergewaltigungen... nämlich dass es auch da unrealistisch wäre, dass da beim Anzeigeverhalten unterschieden wird zwischen Migrant und Nicht-Migrant.
Gruppenvergewaltigung sehe ich als eine sehr schwere Straftat an und es wäre mir unplausibel, weshalb da ein Opfer noch groß bei der Herkunft unterscheiden würde (wurde ja auch von @CosmicQueen belegt, dass sie es nicht tun).
Und wenn sie speziell bei dieser Straftat nicht bezüglich der Herkunft unterscheiden, wie hoch ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass sie es dann auf einmal bei ihrem Anzeigeverhalten (bei speziell dieser Straftat) machen würden? (rhetorische Frage)


2x zitiert1x verlinktmelden