weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

761 Beiträge, Schlüsselwörter: Kommunismus, Weißgardisten, Russische Revolution
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

19.03.2007 um 23:05
Dem Kapitalismus wohnt ein Laster inne: Die ungleiche Verteilung der Güter.Dem
Sozialismus hingegen wohnt eine Tugend inne: Die gleichmäßige Verteilung desElends.“
*Sir Winston Churchill (1874–1965), britischer Journalist und späterPremierminister




Ein bedeutender Theoretiker des Kapitalismus istder schottische
Nationalökonom und Moralphilosoph Adam Smith mit seinem Hauptwerk „DerWohlstand der
Nationen“ (1776). Er begründet den Eigennutz als einen wichtigen Motorfür Wohlstand und
gerechte Verteilung und meint, dass die Selbstregulation des Marktesdurch
Gleichgewichtspreise mehr Vertrauen verdient (die „Unsichtbare Hand“). In seinemWerk
„Theorie der ethischen Gefühle“ schreibt er: „Trotz der natürlichen Selbstsuchtund
Raubgier der Reichen und obwohl sie nur ihre eigene Bequemlichkeit im Auge haben,obwohl
der einzige Zweck, welchen sie durch die Arbeit all der Tausende, die siebeschäftigen,
erreichen wollen, die Befriedigung ihrer eitlen und unersättlichenBegierden ist,
trotzdem teilen sie doch mit den Armen den Ertrag aller Verbesserungen,die sie in der
Landwirtschaft einführen. Von einer unsichtbaren Hand werden sie dahingeführt, beinahe
die gleiche Verteilung der zum Leben notwendigen Güter zuverwirklichen, die zustande
gekommen wäre, wenn die Erde zu gleichen Teilen unter alleihre Bewohner verteilt worden
wäre, und so fördern sie, ohne es zu beabsichtigen, jaohne es zu wissen, das Interesse
der Gesellschaft und gewähren die Mittel zurVermehrung der Gattung. Als die Vorsehung
die Erde unter eine geringe Zahl von Herrenund Besitzern, verteilte, da hat sie
diejenigen, die sie scheinbar bei ihrer Teilungübergangen hat, doch nicht vergessen und
nicht ganz verlassen.“


Aktuelldazu derzeit auf VOX: NZZ - Mikrokredite,
Geldsegen für die Armen!?

Gruß


melden
Anzeige
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

19.03.2007 um 23:12
Betrügereien? Freie Marktwirtschaft bedeutet doch nicht Gesetzlosigkeit.
Guy Kirschhat es folgendermaßen formuliert:
"Der Markt zwingt seiner Konstruktionsidee nachjeden einzelnen, seine Wohlfahrt dadurch zu fördern, dass er der Wohlfahrt der anderenGesellschaftsmitglieder dient."


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

19.03.2007 um 23:13
polos war gemeint.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

19.03.2007 um 23:20
Ein freier Markt ist natürlich nicht die "heile Welt", sondern es ist die einzigeMöglichkeit in einer egoistischen Welt, friedlich, zivilisiert und einigermaßen angenehmleben zu können, und zwar für alle Menschen und nicht nur für Heilige, Funktionäre undähnliche auserwählte Herrschafften.


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

20.03.2007 um 15:36
@Hansi ,

---Freie Marktwirtschaft bedeutet doch nicht Gesetzlosigkeit. ---

Die vom Staat nicht kontrollierte Wirtschaft, welche nicht mehr durch Gesetze zumSchutz der Verbraucher "eingeschränkt" wäre, würde ganz legale Betrügereien betreiben.
Das ist genau so sicher, wie ein grundlegendes physikalisches Gesetz. ;)

Zudem Zitat von Guy Kirsch kann ich nur sagen, dass bereits eine Menge utopischer Aussagenzu jedlichen Themen existieren.


----Ein freier Markt ist natürlich nichtdie "heile Welt", sondern es ist die einzige Möglichkeit in einer egoistischen Welt,friedlich, zivilisiert und einigermaßen angenehm leben zu können, und zwar für alleMenschen und nicht nur für Heilige, Funktionäre und ähnliche auserwählteHerrschafften.----

Ein "freier Markt" ist überhaupt keine Lösung und schon garkeine Möglichkeit für eine gerechtere Welt. Kartellbildung, Lobbys und weitere Plagendieser Welt würden wie Pilze aus dem Boden schießen und der bereits angebrochenenGesellschaft den letzten Schlag versetzen. Dann hätten wir hier eine klassischeKlassengesellschaft und dieser Zustand würde auf jeden Fall zu Unruhen und Destabilitätführen.
Von wegen friedlich, zivilisiert und angenehm.. So würde es höchstens in denVillen der "Großindustriellen" vorgehen. Die Realität wäre durch die Ausbeutung, Betrugund tägliche Unsicherheit geprägt.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

20.03.2007 um 20:06
In einem freien Markt bestimmt der Verbraucher und nur der Verbraucher was undwieviel produziert wird.
Kartelle sind ein Indiz für fehlenden Wettbewerb und nichtfür zuviel Freiheit.
Beispiele wie die ehemalige Deutsche Post mit ihren horrendenPreisen, der subventionierte europäische Agrarmarkt oder die deutschen Energieversorgersind Konstrukte von Bürokraten und Funktionären. Für mich eher abschreckend alsvorbildlich!


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

20.03.2007 um 20:08
Der Eigener der Produktionsmittel bestimmt was konsumiert werden kann und was produziertwird.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

20.03.2007 um 20:11
Ach hör auf mit diesem Bullshit


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

20.03.2007 um 20:11
Wieso, was ist daran falsch ?


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

20.03.2007 um 20:13
@ElComandante
Der Eigener der Produktionsmittel bestimmt was konsumiert werdenkann und was produziert wird.


Dann mach dich selbständig, produzierewas kein Mensch kauft und erzähl mir dann wie reich du damit geworden bist.
Für wiedämlich hälst du deine Mitmenschen eigentlich?


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

20.03.2007 um 20:19
Du hast mich nicht richtig verstanden und sofort wirst du persönlich. Meine Güte...

Ich wollte damit auf lebensnotwendige Güter anspielen, die Besitzer derProduktionsmittel besitzen auch hier die völlige Handlungsfreiheit. Sie besitzensozusagen das Mittel dazu um sich das Proletariat "gefügig" zu machen und nach ihrenInteressen zu lenken. Was meinst du passiert in einer Gesellschaft, in der die Menschenvollkommen abhängig sind von der herrschenden Klasse, sie haben keine andere Wahl alssich deren Interessen zu beugen.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

20.03.2007 um 20:30
Welche "lebensnotwendigen Güter" meinst du denn?
Und wer verbietet bzw. verhindertihre Herstellung?


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

20.03.2007 um 20:34
Naja, der begriff Güter ist dabei zu eng gefasst. Das geht einher mit Lohn usw. ....

Ich meine nicht, dass jemand die Herstellung irgendwelche Nahrungsmittel o.äverbietet/verhindert.
Ich meine die Kontrolle über die Produktion dieser alsDruckmittel. Wer die Kontrolle über deren Produktion besitzt, macht auch die Preise.Diejenigen die die Preise machen, legen auch die Löhne fest usw.. Ich will eher aufdiesen Abhängigeitskreislauf hinaus.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

20.03.2007 um 20:38
Das funktioniert doch nicht. Wenn mit einem Produkt überproportionale Gewinne gemachtwerden, dauert es nicht lange und die Konkurrenz produziert auch. Das klingt mir alles zusehr nach Verschwörung bei dir.


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

20.03.2007 um 20:39
Hm, vielleicht hast du Recht.


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

20.03.2007 um 20:40
Gut, dann produziert die Konkurrenz und es setzt ein Wettbewerb ein.


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

20.03.2007 um 20:44
Der Wettbewerb ist für mich jedoch der Grund allen Übels, um mit der Konkurrenz mithaltenzu können, werden Löhne gesenkt usw.... Auch der Marktführer denkt bei steigendem Gewinn(meistens) nicht daran, seinen Arbeitern den Lohn zu erhöhen, im Gegenteil.Gewinnmaximierung ist das Zauberwort und das auch mit Hilfe von Massenentlassungen usw..


melden

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

20.03.2007 um 20:52
Oder aus welchem Grund wird dies sonst getan ?


melden
Gladiator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

29.03.2007 um 17:10
Weil man Geld verdienen will und der Mensch nun mal ein egoistisches Arschloch ist!


melden
Anzeige

Normaler Kommunismus <=> Roter Terror

29.03.2007 um 18:32
Sie besitzen sozusagen das Mittel dazu um sich das Proletariat "gefügig" zu machen undnach ihren Interessen zu lenken. Was meinst du passiert in einer Gesellschaft, in der dieMenschen vollkommen abhängig sind von der herrschenden Klasse, sie haben keine andereWahl als sich deren Interessen zu beugen.


Kauf dir doch selberProduktionsmittel.

Die Freiheit gibt es auch.


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden