weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

196 Beiträge, Schlüsselwörter: Demonstration

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

25.03.2007 um 23:27
Na kein Wunder wenn du dir nur die "stalinisierte" Version zu gemüte führst.


melden
Anzeige
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

25.03.2007 um 23:27
Er beschrieb Stalin lediglich als zu "grob" (persönliche Differenzen) und forderteWahlen, zu denen es auch kam.

Trotzki hingegen warf er Nichtbolschewismus vor.
Nu frag dich mal, welcher Vorwurf vom "Chef" der KPdSU (B) schwerer wiegt.


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

25.03.2007 um 23:28
Ich habe schon häufig genug mit Trottelkisten über dieses Thema gestritten, und die warenmit "meiner Version" des "Testaments" einverstanden.


melden

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

25.03.2007 um 23:30
Trotzki lag wenigstens was an dieser widermenschlichen Ideologie in seiner Idealform.Stalin hingegen ging es nur um seine Persönliche Macht die er im totalitärenwillkürlichen Wahn auslebte. Letztendlich war er der größte Kapitalist aller Zeiten.


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

25.03.2007 um 23:31
Hatte ich wahrscheinlich schonmal hier, wurde dann auch so hingenommen oder einfach nurignoriert:

""Unter den russischen Genossen gab es nicht einen, von dem ichirgendetwas lernen konnte. ...Die Irrtümer, die ich begangen habe, ... bezogen sich stetsauf Fragen, die nicht grundlegender oder strategischer Natur waren. ... Bei allerGewissenhaftigkeit kann ich mir, was die Einschätzung der politischen Situation und ihrerrevolutionären Perspektiven angeht, keine Fehleinschätzungen gravierenden Natur zumVorwurf machen.

Als Lenin zwei Jahre nach der Revolution zurückblickte, sagteer: 'In dem Moment, als der Bolschewismus die Macht ergriff und die sowjetische Republikschuf, zog er die besten Kräfte in den sozialistischen Gedankenstrom, die, die ihm amnächsten waren.'

Kann es auch nur den leisesten Zweifel daran geben, dass, alser so bewusst von den besten Vertretern der Strömungen, die dem Bolschewismus am nächstenstanden, sprach, Lenin zuallererst an das, was heute 'historischer Trotzkismus' genanntwird, gedacht haben muss? ... Was sonst sollte er im Sinn gehabt haben?"
(L. Trotzki:'Mein Leben', New York 1970, SS. 184f, 353).

Lenin:

"Trotzki ist sehrdaran gelegen, historische Ereignisse zu erklären..mit pompösen und wohlklingendenSätzen, in einer Art, die ihm schmeichelt."
(W. I. Lenin: 'Die Verletzung der Einheitunter dem Deckmantel von Rufen nach Einheit', in: 'Ausgewählte Werke', Band 4, London1943, S. 194).

"Was für ein Hund dieser Trotzki ist - linke Phrasen und einenBlock mit den
Rechten..! Man sollte ihn entlarven."
(W. I. Lenin: Brief anAlexandra Kollontai, 17. Februar 1917, in: 'Gesammelte Werke', Band 35, Moskau 1966, S.285)."
Trotzki gegen die Bolschewiki


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

25.03.2007 um 23:32
Mit dem lächerlichsten Kapitalistenlohn der Geschichte:
500 Rubel, derdurchschnittliche Arbeiterlohn.


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

25.03.2007 um 23:33
*gähn*
Und wieviel Dreck willst du noch werfen, bis dir deine dürren Ärmchen abfallenund du im eigenen Mist versinkst?


melden

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

25.03.2007 um 23:40
Na Super nun erzählt der Rote Märchenonkel irgendwelche wackeligen Zitate in dem sich dieRotfaschisten gegenseitig runtermachen und verziert diese mit nem Selbstzitat...waswillst du uns eigentlich sagen? Das du totalitäre Systeme in denen eine Person die Machthat unterstützt?
Wenn ja kann ich nicht verstehn was du gegen Nazis hast, euch lassense ja auch frei draußen rumlaufen.


melden
revoluzzzer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

25.03.2007 um 23:52
@ashert

ich hab denn Text über Kronstadt schon früher gelesen gehabt, dieAnarchisten hatten zugegben dass "einige" Weißgardisten sich unter ihnen befinden würden.
Lenin kannte Propotkin persöhnlich und wollte auch nur den freien Kommunismus, aberder Anarchismus war seiner Meinung nach nur der Untergang der Revolution. Ich empfehleDir, von Bakunin, den Text: Pariser Commune und der Staatsbegriff. Bakunin schreibt dassdie Pariser wieder zur Staatsform übergehen mussten, weil ihre Revolution sonnst nochmehr in Gefahr wäre.


melden

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

26.03.2007 um 00:01
Denke auch das der Osten oder Balkan noch nicht frei ist für Individualismus ,eher fürZuckerbrot un ner Peitsche.


melden

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

26.03.2007 um 00:04
Zumindest ein Mann-sagen-und denken hier noch fruchtbaren Boden finden würde, wobei ichsage umso früher so ein System gestürzt wird umso besser für die schwachen.


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

26.03.2007 um 03:06
Ashert, du jammerst, dass man in Russland zu hart gegen Nazis vorging, aber bei denBolschewiki hört bei dir dann doch der Spaß auf? Das ist dann in Ordnung?

Russland ging zurecht gegen die Nazis vor, da ging es doch um Landesverteidigung undnicht darum, nur deren Meinungen zu zensieren, das steht auf einem ganz anderen Blatt.

Das die Matrosen die Partei-Bolschewiki ablehnten, war ihr gutes Recht, in derenKaderschmied war überhaupt kein demokratischer Einfluss, der Rücksicht auf die Mehrheitnimmt! Da waren die gewählten Räte bzw. Sowjets viel näher am Volk, die Massen zuvertreten!
Eine Partei kann man ja auch viel leichter unterwandern, siehe mal dieKPC in China heute!

Die Bolschewiki haben den Kommunismus eher kaputt gemachtals gefördert, sie haben das Volk dafür gelenkt, aber nicht das Volk die Partei! Die istdann auch mit Gorbatshov auseinander gefallen wie ein Kartenhaus, dem hat sich überhauptkein Russe entgegen gestellt, von dem zweitage Putsch 1991 mal abgesehen! Gegen den Zarenwar man vielleicht noch ein echte Massenbewegung, aber für die Partei nach Stalin und Co.ist davon überhaupt keine Spur zurückgeblieben!


melden
bartsimpson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

26.03.2007 um 11:29
"Was du hier an "Selbstkritik" erwartest ist das Einstimmen in euer Gejaule vondummdreisten Lügen aus den Goebbes-Propagandawerken und der Zeit des Kalten Krieges, dereigentlich schon mit dem Sieg der Revolution begonnen hatte."

natürlich sind diegulags propagandawerke der nazis, die überzentralisierung der wirtschaft, derbürokratische machtapparat der apparatschiks und der stalinistische terror hat der yankeeerst erfunden.

nach hannah arendt war die sowjetunion zur zeiten derstalinschen diktaktur eine totalitärer staat. danach nicht mehr.

mich in dennähe von goebbels zu rücken ist eher hilflos.


melden
bartsimpson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

26.03.2007 um 12:22
mich in den nähe von goebbels zu rücken ist eher hilflos.

meinte das es hilfloswirkt


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

26.03.2007 um 15:50
Nazi bleibt Nazi...

Du tapst vom einen Hundehaufen in den Nächsten.
Jetzttorkelst du noch mit der "Totalitarismustheorie" heran.
Sowas wirkt nicht nurerbärmlich...


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

26.03.2007 um 15:51
"überzentralisierung der wirtschaft, der bürokratische machtapparat "

Du bistauch n Krisen- und Wirtschaftsexperte...
Ich habe mal was von Anarchistischen Nazisgehört.
Ich dachte nicht, dass es sie gibt. Verrückte Welt ;)


melden

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

26.03.2007 um 15:59
Es gibt ja auch faschistische Kommunisten.


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

26.03.2007 um 16:01
u.a. Dimitroffs Faschismusdefinition widerspricht deinen geistigen Blähungen, die du hierablässt.
Schade, dass man hier nicht mal Lüften kann...


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

26.03.2007 um 16:02
Ihr solltet erstmal die Bedeutung der Begriffe verstehen lernen, bevor ihr sie unüberlegtwie Kinder in den Raum werft.


melden
Anzeige

20.000 russische Polizisten gegen 3000 Demonstranten

26.03.2007 um 16:07
Ach ja wie ist denn deine definition?
So wies du hier den Stalinismus verteidigstkönnte man den Eindruck kriegen das der einzige unterschied in der "Farbe" liegt.
Politisch gesehn stellen diese Ideologien so oder so keinen widerspruch da.Totalitarismus und Anarchie, oder liberal und konservativ stellen widersprüche da.


melden
208 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden