Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

4.457 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Russland, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 01:35
1990 versuchte Georgien die Annexion von Südossetien und nicht umgekehrt etwa Südossetien einen Weg als “abtrünnige Provinz” Georgiens.

Trotz eines Einmarsches georgischer Truppen 1991, mit ca.1000 toten Südosseten und 100.000 Vertriebenen, verlor Georgien schliesslich den Krieg und musste sich 1992 auf das eigene Territorium zurückziehen.

Das von westlichen Ölmagnaten umworbene Regime Georgiens hatte aber noch nicht genug.

Am 9.April 1991 hatte sich Georgien selbst für unabhängig von der Sowjetunion und am 21.Februar 1992 seine alte Verfassung von 1921 während der dreijährigen Unabhängigkeit für rechtsgültig erklärt.
Das bedeutete eine Annexion der bis dahin in der Sowjetunion ebenfalls autonomen Region Abchasien.

Diese erklärte sich nun am 23.Juli 1992 selbst für unabhängig und wehrte sich in einem blutigen Krieg erfolgreich gegen einen Einmarsch Georgiens.

D.h. nach dem Versuch der Eroberung Südossetiens scheiterte Georgien in den 90er Jahren auch mit dem Versuch der Eroberung Abchasiens, was seit 1921 nicht mehr “Teil” von Georgien gewesen war, welches damals ganze drei Jahre seinerseits unabhäng als Staat existierte.

...................................

Man kann also erkennen, wenn man denn genauer hinschaut, dass es SO einfach nicht ist, von einer russischen Aggression zu reden. Es ist eher der 3. Versuch Georgiens, Gebiete die eigentlich nicht georgisch sind, sich einzuverleiben.


1x zitiertmelden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 01:38
hallo ich bin neu hier und verfolge,diesen konflikt seit einigen wochen schon mit interesse
meiner meinung nach hat der georgische Präsident mit dem feuer gespielt und sich dabei ganz schön die finger verbrannt,jetzt hofft er auf hilfe aus den usa ,aber da kann er lange warten,denn die amis kämpfen nur gegen Supermächte wie Irak oder Afghanistan.


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 01:39
Zitat von jafraeljafrael schrieb:Man kann also erkennen, wenn man denn genauer hinschaut, dass es SO einfach nicht ist, von einer russischen Aggression zu reden. Es ist eher der 3. Versuch Georgiens, Gebiete die eigentlich nicht georgisch sind, sich einzuverleiben.
Endlich auch mal ein differenzierender Gedanke


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 01:41
Hat Georgien vielleicht noch mehr andere Gebiete die sich von Georgien lösen wollen ?
Vielleicht befürchet Georgien das sich sein Land total zersprengt und jeder seinen eigenen Weg gehen will so wie Georgien es einst machte....


1x zitiertmelden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 01:42
@againstnwo

Warum endlich? Ich versuche bei dem Thema schon seit 2 Seiten zu differenzieren -gg*


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 01:47
@bogos

Genau DAS machte ich deutlich, wenn ich von der unsäglichen Einmischung der US-Regierung - aber leider auch der Deutschlands in der Kaukasus-Region spreche. Das ist ein Hexenkessel kleinster und teils miteinander verfeindeter Völkergrüppchen.

Es war ein politischer Fehler - nach Talleyrand schlimmer als ein Verbrechen - dort dem Staat Georgien zu suggerieren er könne mit Hilfe des Westens seine "Gross-Georgien-Politik" ungehindert wieder aufnehmen...


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 01:50
In scharfem Gegensatz stehen in der Kaukasus-Region islamisch orientierte und christlich orientierte Völker gegeneinander - seit Jahrhunderten tobte dort ein permanenter Kleinkrieg der lediglich seitens der Grossmacht Russland "gedeckelt" worden ist - also schon zur Zarenzeit und dann während der Sowjetherrschaft....


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 02:11
Zitat von bogosbogos schrieb:Hat Georgien vielleicht noch mehr andere Gebiete die sich von Georgien lösen wollen ?
Vielleicht befürchet Georgien das sich sein Land total zersprengt und jeder seinen eigenen Weg gehen will so wie Georgien es einst machte....
ja abchasien und adscharien, das eine an der grenze zu russland, da geht das russishc e militär aber acuh eggen beobnachtungsposten.


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 02:49
Gute Nacht allerseits,

könnten in dem Konflikt nicht Brandstifter am Werke sein, die einen viel größeren Flächenbrand beabsichtigen ? Das ist so merkwürdig, wirkt so geplant...

Zu dem Konflikt habe ich höchstwahrscheinlich ähnliche Infos, wie andere auch.

Die von jafrael zur Verfügung gestellten historischen Zusammenhänge kann ich jetzt auch bei anderen Forenmitgliedern voraussetzen.

Also: Georgiens Armee wird angewiesen- am Tag der Eröffnung der Olympischen Spiele - Südossetien zu überfallen. Dabei werden vermutlich "1.400" Menschen getötet, Häuser zerstört. Man musste aus verschiedenen, nachvollziehbaren Gründen davon ausgehen, das Russland intervenieren würde. So ist es gekommen. "Georgien"
zieht sich aus Südossetien zurück und ruft den "Westen" incl. USA zu Hilfe.

Saakaschwili konnte von Anfang an nicht damit rechnen, dass er Russland militärisch besiegen könnte. Das würde demnach bedeuten, dass der georgische Überfall überhaupt gar nicht die Vereinnahmung Südossetiens beabsichtigte oder gar Russland militärisch zu besiegen, sondern Russland zu militärischen Aktionen zu provozieren, um dann die USA und die Nato... zu Hilfe zu rufen. Georgien ist, wie hier im thread zu lesen war, offensichtlich von den USA militärisch ausgerüstet worden und von Bush "als Leuchtturm der Freiheit" bezeichnet worden...

Ich vermute, dass man die Verursacher der Verbrechen bei denen suchen muss, die an einer Destabilisierung der Region und/oder an einer nicht abzuschätzenden Erweiterung des Konfliktes größten materiellen Nutzen haben.
Ich hoffe nicht, dass hier die Lunte gezündet wurde für einen mörderischen Krieg zwischen Russland und "dem Westen".


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 02:51
naja der westen hat sackarschwilli fallen lassen, mr bush hat nicht den goldenen ritter spielen wollen. jetzt bettelt der kriegstreiber um waffenruhe.


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 02:59
"MOSKAU, 09. August (RIA Novosti). In einem Telefongespräch mit US-Präsident George W. Bush hat der russische Staatschef Dmitri Medwedew betont, dass Russlands Militäreinsatz in Südossetien vom „barbarischen“ Vorgehen Georgiens provoziert wurde.

„Im Rahmen seiner Friedensmission und gemäß dem von der internationalen Gemeinschaft erteilten Mandat löst Russland die Aufgabe, die darin besteht, Georgien zum Frieden zu zwingen. Das erfordert die russische Verfassung, aber auch die Rechtsnormen jedes zivilisierten Landes“, wurde Medwedew vom Kreml-Pressedienst zitiert.

„Die von der georgischen Führung geplanten und vorgenommenen barbarischen Aktivitäten liefen auf zahlreiche (über Tausend) Todesopfer und massive Zerstörungen hinaus. Zehntausende Menschen mussten flüchten und das Lebensrecht des ganzen Volkes wurde faktisch ignoriert“, hieß es.

Russland strebe die Einstellung der Gewalt und die Friedensherstellung an, es wolle südossetische Zivilisten schützen, die größtenteils russische Staatsbürger seien.

Als einzigen Ausweg aus der Krise bezeichnete Medwedew den Abzug georgischer Truppen aus dem Konfliktgebiet sowie die Unterzeichnung einer rechtlich verbindlichen Vereinbarung über einen Gewaltverzicht.

Der US-Präsident zeigte sich über die Eskalation besorgt und rief Russland zum Spannungsabbau auf, so der Kreml-Pressedienst.

Georgische Einheiten waren in der Nacht zum Freitag in Südossetien eingedrungen und hatten die Hauptstadt der abtrünnigen Republik unter heftigen Beschuss genommen. Nach den Berichten über Todesopfer unter russischen Friedenssoldaten rückten russische Luftlande- und Heereseinheiten in Südossetien ein."

Ein Aufruf zum "Spannungsabbau" klingt zunächst mal immerhin nicht nach einer Kriegserklärung.
Ich bin gespannt.
Aber vor einem Krieg sollten sie Bescheid sagen, weil der nächste große Krieg bestimmt kein nationaler bleiben wird...
Ich gehe aber davon aus, das uns da nichts weiter als vielleicht mal wieder ein kleines Stllvertreterscharmützel ins Haus steht. Oder vielleicht sowas wie ein Molotov-Ribbentropp-Pakt zwischen den US und Russland? So von wegen dem Iran und so...
Naja. Soweit mein Spekulatius dazu^^


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 03:01
Es gab und gibt eben verrückte Staatsmänner die sich mit den ganz " großen " anlegen bzw. nicht daran denken mit wem sie sich anlegen...

Der Westen und die USA werden Georgien nicht helfen (es seid enn Georgien hat sich schon vorher mit den USA oder anderen westlichen Länder getroffen und alles für eine größere Aktion abgesprochen und wie die Hilfe für Georgien aussehen könnte) ...
Zumindest nicht mit Truppen...aber vielleicht mit Waffen. Das war bisher in jedem großen/ größeren Krieg so.

Das Georgische Militär wird von der USA augebildet...so steht es zumindest in Wikipedia und da werden wohl auch die einen oder anderen Waffen verkauft worden sein...

Ich denke , Russland wird Georgien eine blutige Schanutze verpassen und ihnen zeigen wie der Hase dort hinten läuft .... dann ist auch wieder Ruhe... zumindest hoffe ich das


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 03:12
Oder die US haben den Guerillakrieg für sich entdeckt. Genug Erfahrung haben sie inzwischen ja...
Dazu würde die Enttarnung dieses sehr nach dem üblichen CIA Vorgehen zur Destabilisierung eines "Feindes" aussehenden Waffenlagers in Kirgisien passen. Übrigens samt dazugehörigem "Personal" ;)


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 03:39
hier mal noch ein paar neue Meldungen bezüglich dieses Konfliktes:
Putin warnt NATO
10. August 2008
Der russische Regierungschef Wladimir Putin hat bei seinem überraschenden Besuch der kaukasischen Konfliktregion die NATO scharf vor einer Aufnahme Georgiens gewarnt. (…) Putin warnte Tiflis: Das Streben Georgiens nach einer Mitgliedschaft in der Nato sei getrieben von dem Versuch, andere Länder in seine «blutigen Abenteuer» hineinzuziehen, sagte er.

Der Ministerpräsident war von Peking aus, wo er an der Eröffnung der Olympischen Spiele teilgenommen hatte, überraschend in das zu Russland gehörende Nordossetien gereist. Nach Angaben der Agentur Interfax wollte er dort den Zustrom der Flüchtlinge aus dem benachbarten Südossetien besprechen. Nach russischen Angaben sind zuletzt etwa 30 000 Menschen aus der umkämpften Region geflohen…
Wer liefert Waffen an Georgien?
10. August 2008
Um sein zum großen Teil aus der Sowjetzeit stammendes Waffenarsenal aufzustocken, hat sich Georgien aus einigen europäischen Ländern mit Kriegstechnik versorgen lassen.

Wie die Zeitung „Rossijskaja Gaseta“ in ihrer Online-Version am Samstag berichtete, verfügt das georgische Heer derzeit über 200 Panzer sowjetischer Herstellung (darunter 40 vom Typ T-55 und 165-T-72) sowie über rund 200 Panzerschützenwagen.

Zur Verfügung stehen auch 120 Artilleriegeschützen (Kaliber von 122 bis 152 mm) und 40 Raketen-Salvenfeueranlagen.

„Der georgischen Luftwaffe gehören unter anderem sieben kampffähige Jagdbomber vom Typ Su-24 verschiedener Modifikation. Vier davon gelangten aus der Ukraine über Mazedonien nach Georgien. Zwei Maschinen von diesem Typ wurden 2001 unter israelischer Beteiligung modernisiert“, schrieb „Rossijeskaja Gaseta“.

Es gibt außerdem 30 Hubschrauber, darunter auch Mi-24-Kampfmaschinen. Tschechien hat 15 Trainingsflugzeuge vom Typ L-29 und L-39 geliefert, die als leichte Jagdbomber verwendet werden könnten, hieß es.

Die wichtigsten Kriegstechnik-Lieferanten Georgiens sind Bulgarien, Tschechien, Mazedonien, Albanien, Ungarn, Rumänien, Serbien und Montenegro sowie die Ukraine.

Von Israel bekam Georgien einige Aufklärungsdrohnen. Medienberichten zufolge hat Israel seine Waffenlieferungen nach Georgien aber kürzlich gestoppt.
Polen verlangt von NATO und EU Krieg gegen Russland
10. August 2008

NATO-Kriegsschiffe vor Georgiens Küste / Russland dementiert Luftangriff auf zivile Wohngebiete von Gori

Warschau: Mit “allen zur Verfügung stehenden Mitteln” (”all available methods”) sollten NATO und EU die Initiative gegen Russland ergreifen und gegen dessen “imperialistische und revisionistische Politik in Osteuropa zurückschlagen”.

Diese wahnwitzige Erklärung des heutigen Tages kam nicht etwa von bedeutungslosen Verrückten. Sie kam von den Präsidenten Polens, Litauens, Estlands und Lettlands.

Der polnische Präsident Lech Kaczynski setzte noch einen drauf. Er bezeichnete den russischen Militäreinsatz in Südossetien als “Intervention”, “unvereinbar mit dem Völkerrecht” und einen “Akt der Aggression”. Abchasien und Südossetien seien Teile der Republik Georgien, behauptete Kaczynski, und nichts könne “diesen Zustand ändern”.
Er nannte Georgien, dass Donnerstag Nacht nach der heimtückischen Verkündung eines Waffenstillstands den Kleinstaat Südossetien überfallen hatte, einen “strategischen Partner” Polens.

Demgegenüber gab der russische Außenminister Sergej Lawrow dem Westen eine Mitschuld an dem georgischen Überfall und dem daraus resultierenden Krieg. Er sprach von dem Versuch der ethnischen Säuberung durch das georgische Regime von Michail Saakaschwili, welcher wegen seiner Ausbildung in den USA mit den Propagandamethoden des Westens nur allzu gut vertraut sei. Ohne die Namen zu nennen, warf er “dem Westen” vor, die Militarisierung der früheren Sowjetrepublik mit Waffen und Ausbildern betrieben zu haben.

Gestern war öffentlich geworden, dass Israel mit bis zu 1000 Ausbildern und Militärberatern die georgischen Streitkräfte nicht nur in Kriegstaktiken und -führung ausgebildet hatten sondern laut isralischen Quellen die Truppen Georgiens beim Überfall auf Südossetien aktiv unterstützt hatten.
Ebenfalls war bekannt geworden, dass 1200 US-Soldaten bis kurz vor der Militäroffensive der Georgier gemeinsame Militärmanöver im Land abgehalten hatten.

Georgische Streitkräfte hatten in der Nacht zum Freitag eine Grossoffensive gegen das seit 1990 unabhängige Südossetien gestartet und dabei auch russische Friedenstruppen angegriffen und drei von ihnen getötet.
Russland hatte daraufhin Kampfverbände nach Südossetien geschickt und laut Pressemeldungen georgische Militärstützpunkte sowie den Ölhafen in Poti bombardiert.

Aus der weitab von der Frontlinie gelegenen georgischen Stadt Gori gibt es Berichte - darunter auch Fernsehaufnahmen der BBC und der 20.00 Uhr Tagesschau - welche die direkte und gezielte Bombardierung ziviler Wohnorte durch einen Kampfjet zeigen. Es gab Dutzende Tote.

Neben der militärischen Sinnlosigkeit dieser Aktion vor den Kamerateams mehrerer anwesender westlicher Sender macht diese Operation noch mysteriöser, dass das russische Militär diesen Angriff laut einem Filmbericht auf “tagesschau.de” dementierte.

Laut Pressemeldungen kreuzen Kriegsschiffe des NATO-Mitgliedes Türkei vor der Küste Georgiens nahe der Hafenstadt Batumi, in der der eine Ölpipeline aus Baku endet.

SÜDOSSETIEN

Der Kleinstaat Südossetien hatte sich bereits 1990 im Zuge des Zerfalls der Zentralregierung in Moskau den Status einer eigenständigen Sowjetrepublik gegeben. Als die Sowjetunion zerfiel hatte Georgien Besitzansprüche auf den nun unabhängigen Kleinstaat angemeldet, der in der gesamten georgischen Geschichte nur drei Jahre, von 1918 bis 1921, in Georgiens Besitz war.

POLEN VERLANGT EU-SONDERSITZUNG

Derweil verlangt die polnische Regierung eine Sondersitzung der “Europäischen Union”.

“Ich habe die französische EU-Präsidentschaft gebeten dringend ein Treffen des Europäischen Rates auf der Ebene der Regierungschefs einzuberufen”, so der polnische Aussenminister Radoslaw Sikorski zur polnischen Nachrichtenagentur PAP…



melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 03:46
Die Angst und die Befürchtungen polnischer, und der politischen Führung des Baltikums sind wohl verständlich, da es nicht einfach war für diese Völker sich aus dem sowjetischen Einflussbereich zu lösöen, wenngleich auch nicht gerade hilfreich bei der Beurteilung dieses Konflikts.


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 03:49
Polen verlangt von NATO und EU Krieg gegen Russland
10. August 2008
____________________________________________

Oha die Polen verlangen aber ganz schön viel ... Sollen sie doch anfangen.


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 03:56
Sollte man sich gegen Russland nun auflehnen und einen Krieg vom Zaun brechen ?

Wir bekommen auch nur das zu hören was die Medien uzns sagen...

Hier im Forum sagen wir, dass Russland mehr oder weniger im "Recht " ist da georgien den Angriff gestartet hat...

Der Westen aber zeigt mit dem Finger auf Russland ...... I


1x zitiertmelden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 03:59
@bogos

Na, "der Westen" ist wohl etwas übertrieben, denk ich mal.


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 04:00
können wir polen den krieg erklären?
wer einem wichtigen partner deutschlands mit dem dritten weltkrieg droht sollte nicht in die eu, ich bin dafür wir mashcieren da grade ein, das dauert nahc erfahrungs werten ja nciht besonders lange. anschließend wird das land demokratisiert und zu einem agra staat zurück gebaut.


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

10.08.2008 um 04:01
@bogos
Zitat von bogosbogos schrieb:Hier im Forum sagen wir, dass Russland mehr oder weniger im "Recht " ist da georgien den Angriff gestartet hat...
Die Tendenz auch hier im Forum war erst mal eine andere. Einige wenige und Ich haben da mal etwas "gegen gehalten"....


melden