Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Polizeigewalt in Deutschland

6.823 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Willkür, Bürgerpflicht, Machtmissbrauch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:21
@psykodellic
Also mal alle verletzten auf welche die polizei trifft einfach mal mit pfefferspray einsprühen?

@def
Natürlich. Es geht um die Polizei.. die macht immer alles falsch.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:22
Zitat von psykodellicpsykodellic schrieb:Aber hat der Polizist sich nicht rein theoretisch selbst in die Situation gebracht als er in den Brunnen gestiegen ist?
Wenn du als Punk vor ner Nazikneipe vorbeiläufst darfst du dich also auch nicht gegen eventuelle tätliche Angriffe wehren?


melden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:22
@def
Zitat von defdef schrieb:Dann hab ich das verwechselt. Entschuldige!
Ich war bei S 21. Prügel also auf mich ein!


melden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:23
Ich glaub hier muß man erst mal unterscheiden.

Im entscheidenden Moment war die Notwehr unvermeidbar.

Die Frage die sich hier herauskristallisiert ist warum man es überhaupt hat soweit kommen lassen. Warum hat man nicht vorher im Vorfeld die ganze Sache anders angepackt.

Aber kann man denn wissen oder muss man wissen, dass es sich so entwickelt.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:23
@hedwig

Ich sagte doch, Fütterungszeit ist von 9-10.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:25
@interrobang

Nein! Hab ich doch nie gesagt.
Aber wenn ein nackter mit einem Messer in einem Brunnen sitzt und sich verletzt dann wäre das schon eine Mögliche Anwendung. So rein theoretisch. Vor allem wenn er dann nicht dazu bereit ist das Messer beiseite zu legen.

@def

Naja ich finde die zwei Situationen kann man so nicht direkt vergleichen. Aber ich versteh schon worauf du hinaus willst.
Ich seh das so. Wenn ich als Punk unterwegs bin, dann weiß ich normalerweise das da eine Nazikneipe ist und werd dann nicht absichltich dran vorbeilatschen um die zu provozieren.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:26
Zitat von hedwighedwig schrieb:Das genau ist falsch. Notwehr berechtigt nur zur erforderlichen Verteidigung. Eine erforderliche Verteidigung ist immer nur die mildeste aller möglichen Verteidigungsmittel. Ein finaler Todesschuss ist aber nicht das mildeste, sondern das härteste Mittel.
Dienstlich gelieferte Brotmesser, die zweckentfremdet werden gibt es aber nicht.

Es geht auch nicht um die Waffe an sich, sondern den Folgen, die wahrscheinlich daraus resultieren.
Da Gefahr für Leib und Leben bestand also Notwehr.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:27
@def
Zitat von defdef schrieb:Ich sagte doch, Fütterungszeit ist von 9-10.
Fürs schwurbeln und trollen muss du dir besser eine andere suchen. Wie wärs mit @interrobang ?


melden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:27
@hedwig
Du bist hier doch der hauptschurbler :D


melden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:27
Zitat von defdef schrieb:Die Gefährdung bestand im vorliegenden Fall aus dem Irren mit Messer.
Erstens war die Allgemeinheit eben nicht gefährdet. Und ausserdem stand die Gefährdung (für die Polizisten) nicht mit der Tatsache in Verbindung, dass der Mann nackt war. Das Problem war ja nun offensichtlich der Geisteszustand und das Messer in der Hand. Wäre der Fall anders verlaufen, wenn der Mann mit ner Jeans bekeidet wäre?

Edit: jetzt hab ich zweitens vergessen :(
naja, sagen wir einfach
zweitens: du bist doof :D


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:28
ich glaube nicht dass man einen der sich selbst verletzen will mit pfefferspray besprühen darf nur um ihn davon abzubringen. ich glaub notwehr deckt nur gefahr und angriff für einen selber oder andere. die frage ist ob andere dritte sind.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:28
@OddThomas
Zitat von OddThomasOddThomas schrieb:Da Gefahr für Leib und Leben bestand also Notwehr.
Falsch! Du scheinst dich im Strafrecht nicht auszukennen, einfach mal nachlesen.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:29
Zitat von psykodellicpsykodellic schrieb:Ich seh das so. Wenn ich als Punk unterwegs bin, dann weiß ich normalerweise das da eine Nazikneipe ist und werd dann nicht absichltich dran vorbeilatschen um die zu provozieren.
Also soll der Polizist, dessen Job es ja ist, da sind wir uns einig, Situationen vermeiden wo er sich in Gefahr bringt?

Das ist wie wenn man zu nem Feuerwehr man sagt, er solle lieber nicht zu nah an Feuer gehen... ist schließlich gefährlich. Aber ich weiß wie du es meinst. ;)


melden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:30
@vincent. sicher kann man leicht sagen. der saß in brunnen und war für keinen eine gefahr. aber er war für sich selbst eine gefahr und die polizei ist auch angehalten leute zu "retten" die eine gefahr für sich selber sind.


2x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:31
Zitat von Spirit2015Spirit2015 schrieb:aber er war für sich selbst eine gefahr und die polizei ist auch angehalten leute zu "retten" die eine gefahr für sich selber sind.
Das ist klar... seh ich auch so.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:32
@hedwig

Der Polizist wendete eine rechtswidrigen Angriff von sich ab. Notwehr.
Objektiv mildestes Mittel: ich gehe da von ja aus, da ich nichts erkannt habe, was der Polizist sonst hätte einsetzen können, was ihm also direkt im Brunnen zur Verfügung stand.
Einreden-erfolglos. Warnung-erfolglos. Schubsen und überwältigen vs. Messer? Eher nicht.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:34
Zitat von vincentvincent schrieb:naja, sagen wir einfach
zweitens: du bist doof :D
Zitat von vincentvincent schrieb:Erstens war die Allgemeinheit eben nicht gefährdet.
Also ein nackter, sich schnippelnder Typ, der im Neptunbrunnen sitzt und sich für den Messias hält ist nicht gefährlich? Ok...
Zitat von vincentvincent schrieb:Wäre der Fall anders verlaufen, wenn der Mann mit ner Jeans bekeidet wäre?
Nein. Das spielt auch keine Geige. Schieß dich mal nicht auf meinen Link ein. Betrachte es als kurzen Exkurs, auf deine Feststellung hin, das pures Nacktsein in der Öffentlichkeit kein Problem ist. Wie man sieht ist es das unter den richtigen Umständen schon.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:36
@Jeara
@def
@Niemanden
@TripleEggs

Ja, es leuchtet ein, dass ein Diensthund im Wasser seiner Vorteile beraubt wird und sein EInsatz im Brunnen von daher wohl nicht sinnvoll ist.

Aber, Trippleeggs wirft einen interessanten Punkt auf, der bisher wohl etwas vernachlässigt wurde.

Hätten andere Möglichkeiten eines Zugriffs bestanden, wenn sich der Mann nicht im Wasser befunden hätte, sondern beispielsweise auf einem freien Platz agiert hätte?

Ist es mehrheitlich der Aspekt des Brunnens, der aus Eurer Sicht kein anderes Handeln erlaubt hat?


2x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:37
@nukite
Zitat von nukitenukite schrieb:Ist es mehrheitlich der Aspekt des Brunnens, der aus Eurer Sicht kein anderes Handeln erlaubt hat?
hm.. zumindest der Schuss wurde durch den Brunnenrand begünstigt da der Polizist nicht mehr sicher nach hinten gehen konnte.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

02.07.2013 um 13:39
@interrobang

Das meine ich jetzt weniger, ich meine eher das gesamte Vorgehen der Beamten!


melden