Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

5.298 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Atom, AKW, Atomkraftwerk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

20.03.2013 um 19:12
@Ashert001
Ja da haste vermutlich recht und man bräuchte auch nen grösseren Sockel.. aber bis zu 3 Räder sollten doch drin liegen? Allerdings habe ich zweifel ob die ineinander greiffen können da sie wohl kaum gleichschnell rotieren.
Vielleicht lässt man ja irgendwann Zeppeline mit Windräder dran aufsteigen die an langen Kabel befestigt sind... damit könnte man die schnellen Winde ganz oben anzapfen...


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

20.03.2013 um 19:20
@Gildonus

Überirdische "Endlager" existieren bereits en masse in den USA und in Russland.
Es gibt auf diesem Planeten noch kein unterirdisches Endlager, dass diesen Namen verdient:

https://www.youtube.com/watch?v=VLPTdIMYqOI

Ach ja, was Deine Rottweiler betrifft, kannst Du Dich sehr glücklich schätzen. Es kann gut sein, dass diese durch Mutationen mittelfristig ein bischen größer und aggressiver werden. Auch mit größeren Zähnen und so. Die werden sich sicherlich dann über die Leute freuen, die sie Gassi führen möchten. So als Zwischenmahlzeit.


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

20.03.2013 um 20:09
Hab grad gehört dass ne Ratte das Kühlsystem in Fukushima sabotiert haben soll.
Ne mutierte Ratte? ;)


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

20.03.2013 um 20:11
Atomenergie ist eine sehr günstige und doch auch bei uns in "DEUTSCHLAND sichere Energiequelle.
Nur leider haben wir uns davon verabschiedet. Warum, weil ein paar Ökoidioten die Gunst der Zeit genutzt haben sich dass Maul aufzureissen und auf die Strasse zu gehen.
Diese ständige Stimmungsmache der Grünen, Greenpeace usw.dass Deutschland ohne der Kraftwerke viel sicherer wäre.
Demo in München 50 000 Menschen laut Veranstalter.Laut Polizei nicht mal 25 000....
Demo in Berlin angeblich 100 000 Menschen.Laut Polizei wiederum.......
Demo in Hamburg.......... usw..

Die CDU ist ja auf das Boot mit aufgesprungen.
Wenn einer ein wenig denken kann ,warum wohl.
Wegen der Strahlung ,nee kaum.
Sprudeln die Kassen etwa mehr in Berlin seit der Wende.
Da haben wohl ein paar ihre Hausaufgaben gründlich gemacht.Respekt.

Der deutsche Bürger freut sich mit und befürwortet mehr Ausgaben.Daumen hoch.
In DE. steigen die Strompreise stets ,die Niederländer freut es.
Mann bekommt den DE.Strom in Holland mit einem Zuschuß dazu,den wir zahlen.
Der Strompreis ist die letzten Jahre in den Niederlanden auf 16cent gefallen. Brawo "deutscher Steuerzahler".Man gönnt sich ja sonst keine Eurokrise.

Ich kenne viele Menschen, die den Strom heute nicht mehr bezahlen können.
Warum geht da denn keiner auf die Strasse und demonstriert gegen den Scheiß?
Etwa keine Sponsoren?
Warum gehen denn die Menschen nicht zu Hunderttausenden gegen die Banken auf die Strassen.
Etwa keine Lobby die gegen ist?

Es gibt so viel in Deutschland was wichtiger ist als die Atomenergie. Kinder ,Kindergärten,Schulen ich könnte so lange weiter machen.
Nur leider interessiert es im EINEM LAND der DICHTER und DENKER keinen mehr.

Was wird da denn mit uns gemacht. Haben wir denn vergessen dass es noch mehr Länder in Europa gibt. Dass die Welt nicht nur aus Deutschland besteht. Oh doch nicht. Die leben alle nur in der Steinzeit. Den Strom kriegen die auch alle von uns ,wie unsere Autos. Mann kann doch nicht so dumm sein.
Wie werde ich denn von den Atommeilern an den Deutschen Grenzen geschützt?
Konnte mir kein Grüner erklären!
Sollen wir denn eine hohe Wand aus Blei bauen damit ja irgendwann "wenn es überhaupt passiert" geschützt sind.
Allein an der Westdeutschen Grenze stehen 6 oder 7 Meiler.
Ganz davon abgesehen die Ostgrenzen. Polen will etwa 50km an der Grenze 2 Kraftwerke bauen.
Aber das betrifft uns ja alles nicht ,auf dem Papier hat Deutschland eine vorhandene Grenze.
Da sorgt ja die Bundespolizei das nichts rüber kommt.

Guten Abend


2x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

20.03.2013 um 21:11
Hallo @eckhart , hallo @alle !


Ich habe in meinem letzten Beitrag ausdrücklich Keramik gemeint und nicht Glaskokillen !

Man mische den Abfall mit verschiedenen Oxiden und brenne daraus eine Art Porzellan. Das Verfahren ist seit Jahrzehnten bekannt und nicht sonderlich aufwändig. Wie stark die Radioaktivität das Teil aufheizt hängt von verschiedenen Faktoren ab. "Frischer" Atommüll heizt stärker als "Abgelagerter" und das Mischungsverhältnis sowie die Formgebung bestimmen die Kühloberfläche. Das Gleiche gilt auch sinngemäß für die zu gießenden Betonklötze oder Platten. Keiner behauptet das man die sofort in der Aufbereitungsanlage herstellen muß, ein paar Jahre kann man sich schon damit Zeit lassen.

Abhänig von der jeweiligen Situation kommen noch andere vorteilhafte Punkte hinzu. Beton schirmt die Strahlung ab ( Halbwertsdicke bei Gammastrahlung ca. 10 cm. ). Wenn die Erde bebt, ein Flugzeug abstürzt oder die ganze Gegend überflutet wird, der Beton übersteht das.

Ich sehe im ersten Ansatz nur 3 Gründe, die gegen diese Lösung sprechen : ;-D

1. Die Idee ist nicht von dir.
2. Die Atomkraftgegner haben damit ein Argument weniger.
3. Das ist zu einfach und zu billig.


Gruß,Gildonus


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

20.03.2013 um 21:49
Zitat von GildonusGildonus schrieb:1. Die Idee ist nicht von dir.
2. Die Atomkraftgegner haben damit ein Argument weniger.
3. Das ist zu einfach und zu billig.
Naja, nicht jeder hat einen Hobbykeller als Forschunszentrum .
Nicht jeder käme zB. auf die Idee, statt teuren Castor-transporten billige LKWs zu nehmen.
Da passt das mit dem Beton gut dazu, warum übrigends kein Recycling-Material nutzen?

"Keramiken als Atommüll-Behälter weniger haltbar als erwartet.Radioaktiver Müll strahlt lange bis zu einigen 100.000 Jahren. Um ihn aus der Welt zu schaffen, soll er in Endlager tief unter der Erde geschafft werden, in Salzstöcke oder Granithöhlen. Zusätzlich wollen die Experten den Atommüll in Spezialbehälter einschließen, sodass er nicht versickern oder weggeschwemmt werden kann. Als aussichtsreich dafür galten bislang bestimmte Keramiken. Doch das könnte ein Fehlschluss sein.
Deutschlandfunk, Forschung Aktuell"
"Die Forscher hatten für ihre Tests mit dem Isotop, das in Atomkraftwerken und für Kernwaffen verwendet wird, die Kernresonanzspektroskopie verwendet.
Damit wird die atomare Struktur von Materialien überprüft. Wie sich zeigte, kollidieren vom Plutonium ausgesandte Alpha-Teilchen nicht wie erwartet mit 1000 oder 2000, sondern mit 5000 Zirkon-Atomen.
Dies, so ihre Befürchtung, könnte die Behälter erheblich früher für Strahlung durchlässig machen, als bislang angenommen."
http://www.sueddeutsche.de/wissen/plutonium-zweifel-an-keramik-behaeltern-fuer-atommuell-1.614716
http://www.welt.de/wissenschaft/article707844/Atommuell-Behaelter-werden-undicht.html



Hauptsache weg und vergessen.
Nach dem Motto:
Zitat von Markusss1976Markusss1976 schrieb:Atomenergie ist eine sehr günstige und doch auch bei uns in "DEUTSCHLAND sichere Energiequelle.
Frage: Was interessieren uns Lobbyisten ?

An @Gildonus An Alle

Dass in der Asse alles so ist, wie Du willst,
darauf willst Du wohl doch nicht mehr eingehen ?


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

20.03.2013 um 21:59
@Gildonus
@Markusss1976
Bei Euren Fähigkeiten könntet Ihr mir doch mal wenigstens einen einzigen für die Endlagerung gedachten Pollux zeigen, nicht persönlich vorbeibringen.
Bild und/oder Beschreibung würde mir reichen.
Denn das was existiert, sind ausschließlich Transportbehälter.
(Castor und Pollux sind Zwillinge - wo bleibt der zweite ?)


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

20.03.2013 um 22:05
Castor und Pollux. Beides Söhne von Leda, hatten sie unterschiedliche Väter. So war Castor menschlich und sterblich,
Pollux dagegen von göttlicher Herkunft und unsterblich.
(aus http://blogkow.wordpress.com/2010/11/08/castor-und-pollux/ )


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

20.03.2013 um 22:14
Der POLLUX-Behälter ist ein Spezialbehälter für die Endlagerung abgebrannter Brennelemente aus Kernkraftwerken. Die Verpackung der Brennelemente in POLLUX-Behältern gilt zur Zeit als Referenzkonzept für die direkte Endlagerung; daneben wird die Verpackung in Brennstabkokillen als Option diskutiert.

Beim Konzept des POLLUX-Behälters werden die Brennstäbe als Ganzes zunächst in Büchsen und diese dann in den POLLUX-Behälter eingebracht.

Der POLLUX-Behälter besteht aus einem äußeren Abschirmbehälter aus Gusseisen mit Kugelgraphit, einem darin befindlichen Innenbehälter aus Schmiedestahl und Einbauten für die Aufnahme der Brennstäbe. Die dichte Umschließung der Brennstäbe wird durch den Innenbehälter, durch einen verschraubten Primärdeckel und einen darüber liegenden eingeschweißten Sekundärdeckel gewährleistet. Der Abschirmbehälter wird durch einen eingeschraubten Deckel verschlossen. In der Behälterwandung befinden sich Neutronenmoderatoren.

Der POLLUX-Behälter hat einen Durchmesser von etwa 1,50 m, eine Länge von etwa 5,50 m und im beladenen Zustand ein Gewicht von etwa 65 t.

Die Behälter unterscheiden sich deutlich von den für den Transport gebauten Castor-Behältern.

Weblink: Fa.GNS: POLLUX-Behälter


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

21.03.2013 um 08:30
Ratte löste möglicherweise Kurzschluss aus

image-475494-panomobile-zoym
Von Tepco herausgegebenes Foto: Toter Nager neben provisorischer Schaltanlage

Eine Ratte hat möglicherweise den Stromausfall in Japans havariertem Atomkraftwerk Fukushima ausgelöst, durch den vorübergehend die Kühlsysteme mehrerer Abklingbecken lahmgelegt worden waren. An einer provisorischen Schaltanlage seien Brandspuren und in der Nähe ein totes Tier gefunden worden, das wie eine Ratte aussehe, berichtete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf den Betreiberkonzern Tepco.

Das letzte von vier Kühlsystemen für die Abklingbecken mit abgebrannten Brennstäben habe in der Nacht zum Mittwoch wieder in Betrieb genommen werden können, versicherte Tepco. Die Wasserzufuhr zur Kühlung der beschädigten Reaktoren Nummer eins bis drei sei von dem Stromausfall nicht beeinträchtigt gewesen. In diesen Reaktoren war es infolge des Erdbebens und Tsunamis vom 11. März 2011 zu Kernschmelzen gekommen.

Temperatur um ein bis sechs Grad gestiegen

Die Ratte habe möglicherweise einen Kurzschluss verursacht, wodurch die Stromversorgung für insgesamt neun Anlagen in der Atomruine ausgefallen war, hieß es. Infolgedessen war die Temperatur in den Abklingbecken bis Mittwoch um etwa ein bis sechs Grad im Vergleich zur Zeit vor dem Stromausfall gestiegen, teilte Tepco weiter mit. Es werde mehrere Tage dauern, bis die Temperatur wieder normal sei.

Die Atomenergiebehörde IAEA war am Dienstag von den japanischen Behörden über den Zwischenfall informiert worden. Das Zentrum der Behörde für nukleare Unfälle und Zwischenfälle stehe in Kontakt mit den Verantwortlichen, arbeite aber nicht in erhöhter Alarmbereitschaft, teilte die Uno-Behörde in Wien mit.

Die Regierung hatte Ende vergangenen Jahres der Öffentlichkeit versichert, das havarierte Atomkraftwerk sei unter Kontrolle. Kritiker bezweifeln dies jedoch. Der Rückbau der Atomruine von Fukushima wird Experten zufolge voraussichtlich etwa 40 Jahre dauern.


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

21.03.2013 um 14:57
Zitat von Markusss1976Markusss1976 schrieb:Atomenergie ist eine sehr günstige und doch auch bei uns in "DEUTSCHLAND sichere Energiequelle.
Nur leider haben wir uns davon verabschiedet. Warum, weil ein paar Ökoidioten die Gunst der Zeit genutzt haben sich dass Maul aufzureissen und auf die Strasse zu gehen.
Grosser,wenn einer keine Ahnung hat

Youtube: Nuhr... "...wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: ... " <i class=;)">
Nuhr... "...wenn man keine Ahnung hat, einfach mal: ... " ;)


Und das du keine Ahnung hast das hast du mit deinem Post bewiesen,du widerholst die Lügenmärchen der Atomindustrie,das auch noch gratis

https://www.youtube.com/watch?v=nDvaApcjQoU


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

21.03.2013 um 15:13
Stimmt es das es keine Versicherung gibt die bereit ist Atomkraftwerke der privaten Energiewirtschaft zu versichern?

Falls ja, ist das ja schon bemerkenswert, nach der Rikoberechnung der Versicherungen sind Atomkraftwerke also zu unsicher?

Auch heißt es, das ohne staatliche finanzielle Absicherung und Zuschüsse, es sich für private Energieunternehmen, überhaupt nicht lohnen würde, Atomkraftwerke zu bauen, weil zu teuer und ohne die Versicherung durch den Staat zu riskant.

Demnach sind Atomkraftwerke in der privaten Wirtschaft nicht lukrativ und können nur vom Staat angetrieben werden, als Teil einer sozialen Verpflichtung gegenüber die Gesellschaft, also für die Sicherstellung der Energieversorgung.

Allerdings gibt das einem zu denken, falls diese Information so korrekt ist, wenn private Versicherungen sagen ne das ist uns viel zu gefährlich und würde uns ruinieren im Katastrophen Fall und für den Staat lohnt sich das Risiko.
Oder eher für die Energieunternehmen?


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

21.03.2013 um 15:15
In Minute 4 von @Warhead s zweiten Video
erzählen Atomlobby und Bundesregierung übereinstimmend, dass AKW in Erdbeben-gefährdeten Regionen kein Problem darstellen würden.
Beweis: Japan
@Markusss1976
@Gildonus
Würdet Ihr immer noch mit 2,5 Milliarden dafür bürgen ?
Zitat von LightstormLightstorm schrieb:Allerdings gibt das einem zu denken, falls diese Information so korrekt ist, wenn private Versicherungen sagen ne das ist uns viel zu gefährlich und würde uns ruinieren im Katastrophen Fall und für den Staat lohnt sich das Risiko.
Ja, das nennt man doch Privatisieren von Gewinnen und Sozialisieren von Verlusten !
Exakt !


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

21.03.2013 um 15:24
@Lightstorm
Das finanzielle Risiko für die Betreiber wurde einfach gedeckelt,ganz egal wie hoch die Schäden im Falle einer schweren Havarie sind


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

21.03.2013 um 19:13
Hallo @eckhart , hallo @alle !


Ich brauche kein Forschungslabor im Keller um meinen Kopf zum Denken zu benutzen.
Das solltest du mit dem Deinen auch mal machen statt gegen fiktive Betonklötze anzurennen.

Ich weis nicht warum du auf Pollux und Castor herumreitest, Brennelemente gehört bestmöglich aufgearbeitet und Plutonium zurück in den Reaktor. Ich nenne das MOX und Energieerzeugung, du kannst es als Transmutation der klassischen Art bezeichnen.

In den 60ger und 70ger Jahren ist man sehr sorglos mit Atomabfällen umgegangen. Hätte man die Fässer ins Meer geschmissen, wie in anderen Staaten üblich, könnte man sich heute weder über die Atommafia aufregen, noch hätte man "Beweise" für die "horrenden Kosten" und "Gefahren" eines Endlagers. Die Fässer im Meer sind alle verrostet und ein nachweisbarer Schaden ist bis jetzt nicht zu sehen. Die Zustände in der Asse sind eine Art Segen für AKW - Gegner.

Bei der Bergung der Fässer aus der Asse können können eigendlich nur zwei Probleme auftreten :
Die geschätzten Kosten von 2-4 Mrd. Eur. werden nicht überschritten oder der Bürger fragt sich was in den Fässern eigendlich genau drin ist damit das Land bis zu 40 000 Eur. pro Stück hinlegt. Beide Möglichkeiten sind aber eher theoretischer Art.

Ein Abtransport von oberirdisch gelagerten Betonklötzen wäre auf jeden Fall billiger geworden, selbst wenn man als Zugmaschinen Rolls-Royce verwendet hätte.


Gruß,Gildonus


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

21.03.2013 um 20:25
So sehen also Atomlobby-Probleme aus der Sicht von Betonköpfen in Rolls-Royce aus ...
Ich nehme es zur Kenntnis, @Gildonus


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

24.03.2013 um 01:49
Zitat von Ashert001Ashert001 schrieb am 20.03.2013:Hier mal eine erschreckende Beispiel-Rechnung
Beitrag von Ashert001 (Seite 187)

@Ashert001
Ja erschreckend ist deine Rechnung. Setzen 6
Zitat von Ashert001Ashert001 schrieb am 20.03.2013:Davon läuft aber kein einziges seine 7,6 MW dauerhaft, die reale Auslastung bzw. Nennleistung liegt eher bei 18% gibt schließlich auch Tage da ist nur Flaute
Offshore sieht es da aber ganz anders aus. Dort liegt die Auslastung bei runden 50%.

alpha ventus 2011: über 4400 Volllaststunden und bis zu 97 % Verfügbarkeit

Zufrieden blickt das alpha ventus-Konsortium DOTI aus den Unternehmen EWE, E.ON
und Vattenfall auf das erste komplette Betriebsjahr Jahr 2011 zurück: So haben die
zwölf Windenergieanlagen in Deutschlands erstem Offshore-Windpark im Gesamtjahr gut 267 Gigawattstunden Strom ins deutsche Übertragungsnetz eingespeist. Das
entspricht rechnerisch 4450 Volllaststunden der zwölf 5 Megawattanlagen. Damit lag
die von alpha ventus erzeugte Strommenge um zirka 15 Prozent über dem prognostizierten Jahreswert von mehr als 3900 Volllaststunden. „Dieses Ergebnis übertrifft
unsere Erwartungen“, freut sich Dr. Claus Burkhardt von EWE in seiner Funktion als
DOTI-Geschäftsführer und Gesamtprojektleiter. „Die außergewöhnlich hohe Stromausbeute, die wir bei alpha ventus im Jahr 2011 erzielt haben, lag vor allem an den
beinahe konstant hervorragenden Windverhältnissen im Windpark verbunden mit
einer hohen Anlagenverfügbarkeit von bis zu 97 Prozent (die durchschnittliche technische Verfügbarkeit lag bei 95 %). Und auch im ersten Quartal 2012 setzt sich die
erfreuliche Ertragslage von alpha ventus mit einem Plus von zirka 10 Prozent im Vergleich zu den Ertragsprognosen fort. Nun gilt es die hohen Betriebskosten von küstenfernen Offshore-Windparks zu senken, um deren Wirtschaftlichkeit und Marktfähigkeit langfristig zu gewährleisten.“

http://rave2012.iwes.fraunhofer.de/img/pdfs/RAVE_Presseinfo_20120508.pdf

Und wie man aus Wiki erfährt wird da schon tüchtig gebaut.

Im Januar 2013 befanden sich BARD Offshore 1, Borkum West II, Global Tech I, Borkum Riffgat, Meerwind und Nordsee Ost in Bau[38] und lieferten teilweise schon Strom. Am 8. Februar 2013 wurde mit den Bauarbeiten für DanTysk begonnen. Nach Fertigstellung wird sich die Nennleistung der Windparks auf insgesamt 2280 MW erhöhen, was rund 23 % der Zielzahl für 2020 entspricht.
Wikipedia: Offshore-Windpark#Entwicklung in Deutschland
Zitat von Ashert001Ashert001 schrieb am 20.03.2013:Korrektur: das AKW macht 1.275 MW netto, also soviel wie 850 E-126 Räder bei je 20% Auslastung!
Du hast ja schon selber erkannt das das AKW 70MW für sich selbst verbraucht. Der Rest ist aber wieder falsch. Setzen 5

Das AKW hatte nur eine mittlere Verfügbarkeit von 88,6%. Du mußt also noch 11,4% vom Netto abziehen. Dann sind wir bei 1130MW. Wenn die im Bau befindlichen Windenergieanlagen (WEA) fertig sind sollten sie etwa ein noch laufendes AKW ersetzen können.

Wenn ich mich nicht verzählt habe werden in den oben genannten neuen Offshore Windparks 478 WEA gebaut, wobei überwiegend nur 5MW Leistung eingesetzt werden.

Nicht berücksichtigt habe ich den Nachbetrieb und Restbetrieb eines AKW nach der Abschaltung.


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

24.03.2013 um 02:00
@Jantoschzacke
Schon beunruhigend, dass ne Ratte das ganze Kühlsystem lahmlegen kann... dass das nicht doppelt abgesichert ist. 9 Anlagen über ein und das selbe System anzuschliessen.. ich weiss ja nicht. Nun gut man wollte wohl die Arbeiter nicht noch zusätzlich kontaminieren.. Aber das kann böse enden wenn man mal nicht gleich reagieren kann oder den Fehler nicht gleich findet..


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

24.03.2013 um 03:06
Abschalten!
Auch ohne würden wir uns nicht in die Steinzeit bomben, aber es kann passieren mit.


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

24.03.2013 um 04:36
Alle abschalten und zwar jetzt nicht in 20 Jahren!


melden