Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

5.298 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Atom, AKW, Atomkraftwerk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

07.09.2013 um 17:25
@bit
hey,
was hälst du eigentlich von Gezeitenenergie.. ? Vor allem in Bezug auf den Wirkungsgrad und den ökonomischen Aspekten...
passt wahrscheinlich nicht ins thread, aber kannst ja woanders anworten :)
@vincent
Dann antworte ich dir hier.

Als ich eingeschult wurde ging das Gezeitenkraftwerk Rance in Frankreich ans Netz und seit dem bin ich davon fasziniert. Leider ist der Tidenhub von 2-3 Meter an der deutschen Nordseeküste zu gering um ökonomisch Strom mit einem Gezeitenkraftwerk zu erzeugen.

Für uns bleiben deshalb nur ein Meeresströmungskraftwerk über. Aber der einzige Ort wo es sich rentieren könnte ist zu flach und liegt auch noch im Nationalpark. :(
Wikipedia: Meeresströmungskraftwerk

In Südkorea werden gerade neue Gezeitenkraftwerke geplant die ganze AKW ersetzen können. :)
Wikipedia: Gezeitenkraftwerk Sihwa-ho

Und wenn ich mir was wünschen darf, dann nehme ich Atlantropa. :)
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/71/Map_of_the_Atlantrop_Projekt.png


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

10.09.2013 um 17:36
Bevor hier wieder irgendeiner über das EEG rummeckert lest euch das mal durch:

Ausnahmeregelungen für die Industrie bei Energie- und Strompreisen
Überblick über die geltenden Regelungen und finanzielles Volumen 2005-2014

Zusammenfassung
In dieser Kurzanalyse wird ein Überblick über die geltenden Ausnahmeregelungen für das Produzierende Gewerbe bei Energie- und Strompreisen gegeben. Zudem wird die Entwicklung des finanziellen Umfangs seit 2005 dargestellt und für die Jahre 2013 und 2014 geschätzt. Die Angaben zu den finanziellen Volumina beruhen auf offiziellen Angaben und Berichten von Regierung und Behörden sowie bereits vorliegenden Forschungsergebnissen des FÖS und anderer Institute. Die Abschätzung für die Jahre 2013 und 2014 erfolgt auf Basis verfügbarer Informationen und eigener methodischer Annahmen.

Im Jahr 2005 lag der Umfang der Industrieausnahmen noch bei rund 8,6 Mrd. Euro. Die geltenden Regelungen haben im Jahr 2013 zusammengenommen ein finanzielles Volumen von rund 14,8 Mrd. Euro und werden im nächsten Jahr 2014 voraussichtlich auf mindestens 16,2 Mrd. Euro steigen. Davon müssen rund 11 Mrd. Euro direkt von den übrigen Stromkunden (z.B. Privathaushalte und Gewerbe) über ihren Strompreis finanziert werden.

http://www.gruene-bundestag.de/fileadmin/media/gruenebundestag_de/themen_az/energie/2013-09_Industrieausnahmen_2005-2014.pdf


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

03.10.2013 um 05:52
Liebe Grüsse aus Japan (mal wieder):
Neues Leck in Fukushima entdeckt

Auf der Südwestseite des havarierten Atomkraftwerks in Japan sickerte stark radioaktiv verseuchtes Wasser in den Pazifik. Im beschädigten Tank befinden sich noch 450 Tonnen kontaminiertes Material.
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asien-und-ozeanien/Neues-Leck-in-Fukushima-entdeckt/story/14989169


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

11.10.2013 um 12:41
Mühlenberg ist genau so ein Reaktor wie der in Fukushima. Wenn die Kühlung ausfällt hast du noch einen Tag Zeit dich schleunigst zu entfernen und dir eine neue Heimat zu suchen.
@mayday
Allmählich kommen die Schweizer auch darauf, das es nicht die optimalste Lösung ist sich im Keller zu verkriechen.

Bei AKW-Unfällen sind nun doch Evakuierungen vorgesehen

Bisher galt: Bei einem AKW-Unfall soll man in den Keller gehen und dort abwarten. Nun prüft der Kanton eine Evakuierung rund um Mühleberg.

Der AKW-Unfall im japanischen Fukushima im März 2011 hat die Pläne zum Schutz der Bevölkerung im Kanton Bern verändert. Die Evakuierung von Tausenden von Menschen bei einem AKW-Störfall in Mühleberg sei «nicht durchführbar, nicht vorgesehen und auch nicht sinnvoll», hielt der Regierungsrat Ende 2010 in der Antwort auf einen Vorstoss von Natalie Imboden (Grüne) fest. Es sei «einzig entscheidend, dass sich die Bevölkerung nicht im Freien aufhält und durch Beton möglichst gut abgeschirmt ist».

Heute nun prüft der Kanton eine Evakierungsplanung für die Zone 1 in einem Radius von drei bis fünf Kilometern um das Werk «und allenfalls weitere Gebiete der Zone 2» in einem Radius von zwanzig Kilometern. Dies hält der Regierungsrat in seiner Antwort auf ein Postulat von Thomas Heuberger (Grüne, Oberhofen) fest.

http://www.derbund.ch/bern/kanton/Bei-AKWUnfaellen-sind-nun-doch-Evakuierungen-vorgesehen/story/12301265


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

11.10.2013 um 13:08
Und wo wir gerade beim Üben sind.

Temelín/Prag - Das südböhmische Atomkraftwerk stellt sich auf einen Angriff von Terroristen ein. Etwa hundert Soldaten der tschechischen Armee übten erstmals die Verteidigung der Atomanlage gegen einen terroristischen Angriff von außen. An dem vier Tage währenden Manöver mit der Bezeichnung "Safeguard 2013" beteiligten sich Anfang Oktober auch 20 Polizisten und 60 Mitarbeiter des Kraftwerksbetreibers ČEZ. Tschechischsprachige Reportage der ČEZ-Gruppe über das Manöver. (nk)

Youtube: Stovka vojáků hlídala čtyři dny temelínskou elektrárnu
Stovka vojáků hlídala čtyři dny temelínskou elektrárnu


Warum übt man den jetzt erst einen Angriff auf ein AKW? Kann es sein das man nicht mehr alleine auf die Genfer Konvention vertraut?

1977 wurden Zusatzprotokolle zum Schutz der Zivilbevölkerung abgeschlossen. Sie verbieten u.a. Flächenbombardements, Aushungerung, Zerstörung von Lebensmittellagern und Wasserreserven, Angriffe auf Atomkraftwerke, Staudämme, Misshandlungen, Geiselnahmen und Kollektivstrafen.


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

11.10.2013 um 17:21
Förderregeln nur für Erneuerbare Energie
Schlappe für Europas Atom-Freunde
Brüssel rückt von dem Förderplan zugunsten der Kernenergie ab, nicht zuletzt auf deutschen Druck. Befürworter war Frankreich.

Die EU-Kommission hat ihren Plan begraben, staatliche Subventionen für Atomkraftwerke zu vereinfachen. Man werde wie bisher von Fall zu Fall entscheiden, ob es bei Atomsubventionen um unerlaubte Beihilfen gehe, sagte der Sprecher von Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia. Dies habe die Brüsseler Behörde bei ihrer Sitzung am Dienstag in Straßburg entschieden. Kernkraftwerke werden damit doch nicht in neue Förderregeln für die Energiebranche aufgenommen.

Demgegenüber zeichnet sich für erneuerbare Energien eine Lockerung der strikten EU-Regeln ab. Weiter unklar ist aber, ob Berlin ein Beihilfeverfahren wegen der zahlreichen Ausnahmen beim Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) droht.

http://www.taz.de/!125224/

Sehr schön, und beim EEG kann Merkel auch nicht mehr machen was sie will.


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

13.10.2013 um 16:13
Generell nichts schlechtes. Leider im Moment nicht ersetzbar, weil billig, effizient und kostengünstig im Bau. Solange nichts passiert ist alles gut. Die Ausstöße, die Das Kraftwerk sonst verursacht sind minimal. Auch den Atommüll könnte man (so absurd es klingt, man muss aber darüber nachdenken) z.B. Zur Todeszone von Tschernobyl bringen, praktisch als Atommüll-Superendlager.
Bei einer Explosion entstehen aber dafür immense Schäden, die in unserer Vorstellung irreparabel sind.
Jedoch können AKWs im Moment durch keine Erneuerbare Energie dieser Welt ersetzt werden. Ich möchte nicht, dass wenn ich aus dem Fenster sehe, erstmal von 300 Windrädern begrüßt werden. Diese werden ja auch nicht aus erneuerbaren Rohstoffen gebaut.
Neue Formen sollten entwickelt werden, so z.B. der Fusionsreaktor bzw. Wasserstoffbrennzellen.
Jedoch wird die Entwicklung immer wieder aufgehalten, vor allem durch die großen Energiekonzerne, da diese noch billiger Strom verkaufen müssten. Da lässt man lieber weiter die teueren Ökostromproduzenten Windräder weiter in die Landschaft pflanzen und damit zerstören. Klimawandel
geht anders!


2x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

13.10.2013 um 16:24
Wäre es denn wirklich so unwirtschaftlich, ein "paar" Fahrradfahrer einen Magneten antreiben zu lassen? Die Frage ist durchaus ernst gemeint, ich meine der Verdienst dieser Fahrradfahrer geht ja auch wieder in die Wirtschaft.
Zu der Frage selbst kann ich nicht recht Auskunft geben, ausser dass es wohl sehr gefährlich werden kann und wie man an meiner Frage bemerkt haben wird, ich die Wirtschaftlichkeit auch nicht recht begreife.


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

14.10.2013 um 12:29
Zitat von hutchhutch schrieb: Leider im Moment nicht ersetzbar, weil billig, effizient und kostengünstig im Bau.
@hutch
Du bist hier ja recht neu und kannst es daher nicht wissen, aber deine Behauptung wurde in diesem Thread schon mehrfach widerlegt.

Bei uns wurde nach Fukushima sofort die Hälfte der "unersetzbaren" AKW abgeschaltet. Die andere Hälfte könten wir heute auch abschalten, siehe unten. In Japan sind zZ alle 50 AKW abgeschaltet.
http://www.jaif.or.jp/english/news_images/pdf/ENGNEWS02_1373614747P.pdf (Archiv-Version vom 08.10.2013)

Im Moment gibt es billigen Strom an der Börse für unter 50 €/MWh. Atomstrom kostet mindestens 100 €/MWh, er muß also subventioniert werden um konkurenzfähig zu sein.
http://www.eex.com/de/

Ein AKW ist nicht effizient, sondern eine sehr umständliche Methode um Wasser zum kochen zu bringen.

Bei dem AKW Neubau in Olkiluoto, Finland haben sich die Kosten mitlerweile von ursprünglich
3 Mrd €uro auf 8,5 Mrd €uro fast verdreifacht. Stand Juli 2012
Jedes weitere Jahr in der sich die Inbetriebnahme verzögert kostet eine weitere Mrd €uro.
Wikipedia: Kernkraftwerk Olkiluoto#Bauzeit und Kosten

ewende-gas 550Original anzeigen (0,2 MB)

Energiewende verkehrt: 21 Gaskraftwerke stillgelegt, 9 AKW noch immer am Netz
Warum Gaskraftwerke?
Im Jahr 2012 stammten schon 22,9 Prozent des in Deutschland verbrauchten Stroms aus einheimischen erneuerbaren Energien, Tendenz weiter steigend. Mehr als die Hälfte davon ist Strom aus Wind und Sonne (Quelle: AG EE Stat). Um deren wetterbedingt schwankendes Angebot zu ergänzen, braucht es gut regelbare und möglichst umweltfreundliche andere Kraftwerke, die je nach Bedarf schnell einspringen oder ihre Stromproduktion schnell herunterfahren können. Gaskraftwerke sind – im Gegensatz zu AKW und Kohlekraftwerken! – dafür wie geschaffen. Mehr noch: Ohne ausreichend Gaskraftwerke wird der weitere Ausbau der erneuerbaren Energien schwierig. Für eine erfolgreiche Energiewende sind Gaskraftwerke, gerade auch kleine und dezentrale Anlagen, deshalb unverzichtbar – vergleiche dazu auch das Interview mit Prof. Dr. Olav Hohmeyer.
Gaskraftwerke und 100% erneuerbare Energien
Selbst wenn einmal aller Strom aus erneuerbaren Energien kommt, werden Gaskraftwerke noch eine wichtige Aufgabe haben: Denn überschüssiger Wind- und Sonnenstrom kann dann in Form von künstlich erzeugtem Erdgas („eE-Methan“) im existierenden Gasnetz gespeichert und bei Bedarf in Gaskraftwerken wieder in Strom und Wärme verwandelt werden.

AKW abschalten, nicht Gaskraftwerke!
Wer die Energiewende voranbringen will, muss deshalb Atomkraftwerke abschalten und nicht Gaskraftwerke! Tatsächlich passiert seit geraumer Zeit genau das Gegenteil: Neun AKW laufen weiter, während Gaskraftwerke gleich reihenweise vom Netz gehen. Die Bundesnetzagentur listet (Stand 22.07.2013) bereits 22 Anlagen auf, die endgültig oder vorübergehend stillliegen. Alleine diese könnten so viel Strom erzeugen wie drei große AKW. (Auf den Plakaten und Postkarten ist nur von 21 Anlagen die Rede; das hauptsächlich mit Gichtgas betriebene Kraftwerk hatten wir dabei noch nicht mitgezählt.)

Wäre die Behörde nicht eingeschritten, hätten die Stromkonzerne zudem bereits weitere fünf große Gaskraftwerke abgeschaltet; diese gelten nun als „Reservekraftwerke“. In den kommenden Jahren wollen die Betreiber allerdings jede Menge weiterer Gaskraftwerke vom Netz nehmen. Die Bundesnetzagentur führt allein 15 Anlagen auf, von deren geplanter Stilllegung sie bereits erfahren hat – von der Leistung her so viel wie zwei weitere AKW.

http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/energiewende/gaskraftwerke/artikel/4999c6ddad/energiewende-verkehrt-21-gaskraftwe.html


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

14.10.2013 um 14:12
Hallo,
Ja, aber effektiver als mit Gas, Öl und Kohle. Weil man dort noch zusätzlich Abbaukosten, Transportkosten, Trocknung bzw. Säuberungen usw. Durchführen muss. Sozusagen ist es leichter eine Reaktion laufen zu lassen, wobei weniger von dem Material (Uran, Plutonium, ...) gebraucht wird und der erzeugte Energiewert höher ist. Gaskraftwerke abzuschalten finde ich auch Sinnlos, da diese kaum Emmissionen erzeugen.
Zum Thema "Energiewende": Es gibt keine. Es würden schon längst gute, neue Energieerzeugungsmethoden entwickelt sein, wenn nicht irgendwelche Konzerne mit dem teueren Ökostrom aus Windrädern (die sehr uneffizient sind) ein Haufen Geld bekommen würden. Insofern ist es falsch auch von mir zu sagen, AKW´s seien unersetzbar, richtig, aber es hängt alles an Forschung und Entwicklung, die leider durch diverse Umstände behindert werden.


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

14.10.2013 um 14:39
Zitat von hutchhutch schrieb:Ja, aber effektiver als mit Gas, Öl und Kohle. Weil man dort noch zusätzlich Abbaukosten, Transportkosten, Trocknung bzw. Säuberungen usw. Durchführen muss.
auch uran findet man nicht einfach, fertig verarbeitet...
Zitat von hutchhutch schrieb: Gaskraftwerke abzuschalten finde ich auch Sinnlos, da diese kaum Emmissionen erzeugen.
Erdgas ist klimakiller nr1... da bei der förderung größere mengen methan frei werden..
1% methan das irgendwo austritt und der co2 vorteil gegenüber kohle ist weg...
außerdem haben kohle abgase eine abkühlende wirkung...
Zitat von hutchhutch schrieb:Es würden schon längst gute, neue Energieerzeugungsmethoden entwickelt sein, wenn nicht irgendwelche Konzerne mit dem teueren Ökostrom aus Windrädern (die sehr uneffizient sind) ein Haufen Geld bekommen würden.
nö, das ist durchaus effizient, selbst solar ist effizient bei unserem miesen klima...


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

14.10.2013 um 18:04
@hutch
Effektivität hin oder her, ein AKW mit heutiger Sicherheitstechnologie ist einfach zu teuer. Das hat schon einen Grund warum man seit Tschernobyl nicht mehr so sehr auf Atomstrom setzt.

image-385217-galleryV9-jdng

Auch in Frankreich ist der Neubau von AKW nicht mehr wirtschaftlich.

Anfang Dezember 2012 zog sich der italienische Konzern Enel aus der Finanzierung des Reaktors zurück. Enel begründete den Schritt damit, dass der Reaktor aufgrund der hohen Investitionskosten nie wirtschaftlich sein werde.
Wikipedia: Kernkraftwerk Flamanville#Neubau eines Europ.C3.A4ischen Druckwasserreaktors .28EPR.29

Da läßt man lieber die total veralteten Schrottmeiler noch etwas länger laufen.

Zeitungsbericht: Frankreich will AKW bis zu 50 Jahre lang laufen lassen
http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/kernkraft-frankreich-will-akw-bis-zu-50-jahre-lang-laufen-lassen-a-927651.html

Frankreich macht gerade den gleichen Fehler wie Merkel vor drei Jahren. Sind die wirklich so blöde um nicht aus unseren Fehlern zu lernen?


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

15.10.2013 um 02:34
Zitat von hutchhutch schrieb:Da lässt man lieber weiter die teueren Ökostromproduzenten Windräder weiter in die Landschaft pflanzen und damit zerstören. Klimawandel geht anders!
... und ein AKW zerstört die Landschaft nicht??
Verkehrte Welt! Windräder sind die wirtschaftlichsten Stromerzeuger überhaupt und nahezu wartungsfrei!
Hier bei mir hat noch kein einziges Windrat die Landschaft zerstört und davon stehen hier einige! Wenn davon eins einen technischen Defekt hat, was solls?
Wenn bei einem AKW die Kühlung ausfällt ... lieber nicht dran denken ...
Manchen ist wirklich nicht zu helfen!


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

15.10.2013 um 02:43
Zitat von bitbit schrieb am 11.10.2013:Sehr schön, und beim EEG kann Merkel auch nicht mehr machen was sie will.
Sehr richtig! Das EEG dient sowieso nur dazu, daß die privaten Haushalte die Zeche für die Energiewende zahlen und dafür die Industrie entlastet wird. Der Altmaier scheint das ja schon geschnallt zu haben, oder war das nur ein Wahlkampfmanöver?


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

15.10.2013 um 16:12
@Chrest
Habe ich jemals behauptet dass es die AKWs nicht tun? Tun sie. Ein Windrad gibt maximal 1500 kW Leistung ab. Ein modernes AKW 1500 MW. Das heißt, man braucht 1000 WKA um ein AKW zu ersetzten. Ein Paar Kilometer weiter von uns stehen an die 30-50 solcher Landschaftsverschandler (nochmals: ein AKW ist auch KEIN schöner Anblick!). Nicht schön anzusehen.
Mein Problem an der noch nicht ansatzweise durchgeführten Energiewende: Eine saubere Massenenergieerzeugung, die 1000mal Wirtschaftlicher und Effizienter ist als WKA und AKW zusammen, wie zum beispiel Wasserstoffbrennzellen, Fusionsreaktoren usw., wird behindert. Des weiteren sprießen überall die Windkraftanlagen aus dem Boden, die Kohlekraftwerke werden neu gebaut, Gaskraftwerke usw. Das Problem: Dadurch dass die Industrie (überhaupt als Energieverbraucher Nummer 1) entlastet wird, wird alles mal wieder beim kleinen Mann draufgelegt.
Bis jetzt haben wir aber immer noch einen sehr, sehr deutlichen Energieüberschuss! Das heißt, es wird etwas vom Steuerzahler subventioniert, was eigentlich nicht benötigt wird, weil ausreichen davon da ist, so könnte man nämlich AKWs herunterfahren,die auch einiges an Geldern fressen. Kotzt natürlich die Energiekonzerne an, weil es dann ja weniger Finanzielle Unterstützung vom dummen Steuerzahler gibt.


3x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

15.10.2013 um 16:39
@hutch
Zitat von hutchhutch schrieb:Habe ich jemals behauptet dass es die AKWs nicht tun?
Du hattest nur geschrieben, das Windkrafträder die Landschaft zerstören ... zu AKW's hattest Du keinen Bezug genommen.
Zitat von hutchhutch schrieb:Ein Paar Kilometer weiter von uns stehen an die 30-50 solcher Landschaftsverschandler
Trotzdem fühle ich mich in der Gesellschaft mehrerer Windkraftanlagen wohler, als neben einem AKW!
Zitat von hutchhutch schrieb:Bis jetzt haben wir aber immer noch einen sehr, sehr deutlichen Energieüberschuss!
Das wird dem Volk gerne verschwiegen, um die hohen Energiekosten, hervorgerufen durch etliche staatliche Steuern und Abgaben rechtfertigen zu können! So viel ich weiß wird die Kw/h an der Strombörse in Leipzig mit durchschnittlich 5-6 cent gehandelt. Zeitweise wird sogar Geld draufgelegt, um zuviel erzeugte Energie in's Ausland abführen zu können!


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

15.10.2013 um 16:43
@Chrest
Ja, das stimmt dass ich das nicht geschrieben habe, aber ich habe auch nicht geschrieben, dass die AKW das nicht tun ;) War eben blöd von mir formuliert.

Genau das ist ja, was mich stört, dass man für eine nicht in Gange gesetzte Energiewende wieder schön zahlen soll, anstatt die Gelder in Bildung, Forschung und Entwicklung z.B. von neuen Energieumwandlungsmethoden zu stecken.


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

15.10.2013 um 16:49
hat dort einen Vortrag gehalten über und natürlich wollte er gleich zum Anschluss neue Sklaven anwerben.
Peace :) , es las sich nur ein wenig einseitig!

Ja, die Politik ist mit den Reichen und Mächtigen ...


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

15.10.2013 um 22:31
Zitat von hutchhutch schrieb:Ein Windrad gibt maximal 1500 kW Leistung ab. Ein modernes AKW 1500 MW. Das heißt, man braucht 1000 WKA um ein AKW zu ersetzten.
@hutch
Diese Zeiten sind aber schon etwas her. zZ haben wir 116 offshore Windenergieanlagen (WEA) mit einer Leistung von 520,3 MW. Im Bau sind ca. 510 WEA mit ca. 2.100 MW.
http://www.offshore-windenergie.net/

Der erste deutsche Offshore-Windpark alpha-ventus hat mit seinen 12 WEA mit zusammen nur 60 MW in den letzten beiden Jahren jeweils 267 Gigawattstunden Strom geliefert.
http://www.alpha-ventus.de/index.php?id=68 (Archiv-Version vom 26.11.2013)

Ein AKW mit 1500 MW liefert jährlich rund 10.000 GWh.

Ich komme auf 450 WEA um ein AKW zu ersetzen. Und unsere offshore WEA stehen so weit draußen im Meer, das man die nicht vom Strand aus sehen kann.


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

16.10.2013 um 04:10
Zitat von bitbit schrieb:Ein AKW mit 1500 MW liefert jährlich rund 10.000 GWh.
wenn es ordentlich läuft, das war aber bei einigen nicht mehr der fall.
die dinger sind teilweise am ende ihrer vorher planmäßigen lebenszeit, die laufen nicht mehr so rund, brauchen öfters wartungen und reparaturen...


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

16.10.2013 um 06:39
Jup.
Hab mal gehört dass einige sogar bei Windstille mit Dieselmotoren angetrieben werden.


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

16.10.2013 um 08:10
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:wenn es ordentlich läuft, das war aber bei einigen nicht mehr der fall.
@25h.nox
Die AKW die bei uns jetzt noch laufen haben eine Verfügbarkeit von 90%.
zB Brokdorf 274.24 TWh in 27 Betriebsjahren.
http://www.iaea.org/PRIS/CountryStatistics/ReactorDetails.aspx?current=107 (Archiv-Version vom 16.10.2013)

Krümmel kommt nur auf 201.71 TWh, weil es von 2007 bis 2011 nur noch repariert wurde.


1x zitiertmelden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

16.10.2013 um 11:33
@Chrest
Der Strom wurde auch vor der Energiewende immer teurer,Firmen wie E.On und RWE setzten stur auf Atom,Kohle und Gas.Jetzt schreien sie laut und blasen ihre üblichen Lügen heraus

Youtube: greenpeace RWE Spot Energieriese
greenpeace RWE Spot Energieriese


Youtube: Der Energieriese von RWE
Der Energieriese von RWE


Die Energiewende jetzt kostet 1,-1,8 Billionen...die Energiewende später kostet das Doppelte oder mehr,kommt darauf an wie lange man wartet und die Hände zur Muttiraute faltet


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

19.10.2013 um 18:43
@hutch

Leider im Moment nicht ersetzbar, weil billig, effizient und kostengünstig im Bau.

Billig und kostengünstig? Fast alle AKWs haben ein vielfaches mehr gekostet als veranschlagt(und wurden großzügig vom Steuerzahler subventioniert), die Betriebsverluste in den ersten Jahren ihres Betriebs wurde in vielen Fällen vom Staat getragen. Kosten für Forschung und Entsorgen trägt auch der Steuerzahler und allein der Rückbau des popeligen THTR-Forschungsreaktors in Jülich kostet hunderte Millionen Euros, der Rückbau des großen THTR in Hamm-Uentrop wird noch ein Vielfaches kosten. Die Belastung der Krankenkassen durch gestiegene Krebsraten in der Umgebung von AKWs hat auch noch niemand auf dem Schirm. Wo wir gerade bei Hamm sind, dort hat eine Schülerin im Jahr 2011 noch alte Kügelchen aus dem Kugelhaufen-Reaktor gefunden. Angelich harmlose Metallpartikel, nur zu blöd, das ein Ingenieur, der seinerzeit selbst AKWs in aller Welt gebaut hat und ein Sicherheitsgutachten für den THTR geschrieben hat, hat die Kügelchen eindeutig identifiziert hat.
Die stammen noch aus dem Störfall von 1986, der eine Woche nach Tschernobyl stattfand, als es hiess deutsche AKW seien alle sicher. Praktischerweise stiegen die Strahlenwerte durch Tschernobyl, so das man den Vorfall zu vertuschen versuchte. Ohne Erfolg, der Störfall wurde durch einen Whistleblower bekannt und das Ding wurde dichtgemacht.

Wir haben auch noch immer kein Endlager für die Überreste dieser sauberen Technologie gefunden...aber auch wenn man dann doch Gorleben nutzt hat man bisher noch kein Verfahren entwickelt um den Müll aus den Castoren umzufüllen in die Pollux-Behälter in denen der Müll letztendlich eingelagert werden soll. Aber Gorleben ist ungeeignet, es war eine politische Entscheiudung, ebenso wie Morsleben und Asse (von Mutti in ihrer Zeit als Umweltministerin vermurkst). Asse säuft ab und das Bergen des Atommülls kostet etliche Milliarden die ebenfalls der Steuerzahler zahlt.

Atomkraft ist teuer, gefährlich und das Gegenteil von sauber.


melden

Was haltet ihr von Atomkraftwerken?

19.10.2013 um 19:35
-Doppelpost-


melden