Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Systemkrise 2008/2009

9.215 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geld, Depression, Gold ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Systemkrise 2008/2009

03.12.2009 um 18:29
@endgame

104.000.000 * 6.660.000.000 =692.640.000.000.000.000


Entweder du meintest 700 BILLIARDEN oder die Rechnung ist falsch.


melden

Systemkrise 2008/2009

03.12.2009 um 19:24
Netter Beitrag, wo man wieder mal schön sehen kann, was bezweckt werden soll...

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/soffin112.html


melden

Systemkrise 2008/2009

03.12.2009 um 19:55
@Gabrieldecloudo



ja sorry, sind aber immer noch dann 104 US$ - immerhin - das hat wirklich nicht jeder... ;)


melden

Systemkrise 2008/2009

03.12.2009 um 22:39
@endgame
Ich rechne 2010 mit einer weiteren Systemkrise, wahrscheinlich viel drastischer als 2008/2009.
Seither gab es ja noch gar keine Erholung (nur die Zocker sehen das anders).

Um die Sprache unserer Kanzlerin zu benutzen:
Mir stellt sich nicht die Frage, wie wir aus dem Tal herauskommen, sondern wie wir aus diesem tiefen Tal in eine noch tiefere Schlucht stürzen.

Die Zeit für den unausweichlichen Systemcrash sehe ich 2010 noch nicht gekommen.
Wir müssen noch eine Weile einen treppenähnliche Ab- stiege/stürze ertragen, während das System sich immer schneller in den vertikalen Teil der Exponentialkurve und somit in den vollchaotischen Zustand eintritt.

Sogar der völlig unverdächtige (weil Mietmaul) Meinhard Miegel, warnte in Interviews vor diesem "weiter so", dessen Enpunkt im finalen Crash, er in den Jahren 2015/2016 sieht.
(oder will er Gold verkaufen?)
2015/2016 ist mir doch wiederum erheblich zu spät.
Auf die Gefahr hin, Öl ins Feuer zu gießen, prognostiziere ich eher 2012/2013 (!), frühestens 2011.
Ich weiß, ich weiß, aber so sehr ich mich rational dagegen sträube, halte ich es für am wahrscheinlichsten.
Die Schlange wird sich noch eine Weile winden.
Wer keine Angst vor dem finalen Crash hat, sollte mindestens tiefsten Respekt davor haben.


melden

Systemkrise 2008/2009

03.12.2009 um 22:48
Nö...wenn mein Feind gegen die Wand fährt freut mich das...hier ein bisschen Aufklärung ohne das übliche Verschwörungsgeplapper,offensichtlich hats kaum einer verstanden

Youtube: MCH Kongress - Marxsche Kapitalismuskritik und die gegenwärtige Krise (Input) - 1/4
MCH Kongress - Marxsche Kapitalismuskritik und die gegenwärtige Krise (Input) - 1/4


Youtube: MCH Kongress - Marxsche Kapitalismuskritik und die gegenwärtige Krise (Input) - 2/4
MCH Kongress - Marxsche Kapitalismuskritik und die gegenwärtige Krise (Input) - 2/4



melden

Systemkrise 2008/2009

03.12.2009 um 23:07
@Warhead
du erwartest doch nicht allen ernstes, dass menschen denen eine verschwörung plausibler ist als die grundlagen des kapitalismus zu begreifen - sich auf diese information einlassen . .

die welt ist für jene verschwörungstheoriebefürworter einfach verständlicher - und vor allem sind diese geister ja halbreal - sprich halbgötter - sie sind unnahbar, nicht greifbar -

und wenn jene erkannt haben - aha der infokrieger hält mir die korrupten macher vor augen samt seiner vernichtungsmaschinerie dann bin ich zumindest informiert und kann versuchen meinen zustand zu erhalten, mich retten in dem ich mir ein versorgungslager einrichte - die richtigen bücher kaufe, wie ich mich schützen kann etc.

und dann warte ich noch auf den messias vom orion - weil erdlinge können das ding nicht mehr retten . . .

somit ist die welt heil, ich kaufe mein zeug bei kik, dass kinder dafür arbeiten ist egal - der heiland kommt vielleicht auch für sie . .

abwarten und tee trinken - ja nicht in die tiefe gehen, das ruder herumreißen, ja nicht an den grundfesten rütteln . . .


melden

Systemkrise 2008/2009

03.12.2009 um 23:37
@Warhead

Am Ende Deines Videos sind die Äusserungen des Dozenten deckungsgleich mit denen des Gesamtmetall-Chefs Kannegiesser in Phönix.
Und genau hier wird es spannend, weil hier erklärt wird, warum man das Casino nicht schließen kann
Genau hier wird es spannend und das Video endet.

Deshalb hier die Fortsetzung:

Youtube: MCH Kongress - Marxsche Kapitalismuskritik und die gegenwärtige Krise (Input) - 3/4
MCH Kongress - Marxsche Kapitalismuskritik und die gegenwärtige Krise (Input) - 3/4


Youtube: MCH Kongress - Marxsche Kapitalismuskritik und die gegenwärtige Krise (Input) - 4/4
MCH Kongress - Marxsche Kapitalismuskritik und die gegenwärtige Krise (Input) - 4/4


Krisen sind für den Einzelnen zerstörerisch, für das System aber das Lebenselixier.


melden

Systemkrise 2008/2009

03.12.2009 um 23:42
@eckhart
ja - es speist sich aus diesen neuen krisen - und wir erleben ja alle mit, dass es neu sich produziert -
mehr geld für firmenkredite , noch mehr rückhalt für die banken - -

staat unterstützt die privatrechtlichen unternehmen - warum machen die nicht endlich staatsfirmen drauß . .

...


melden

Systemkrise 2008/2009

03.12.2009 um 23:45
@eckhart

das was du sagst ist genau die richtige Intension, das ungeschminkte Gefühl für die Jetztzeit.

Simplifizieren wir das ganze doch einmal, sehen wir es mal historisch real und es ist auch gar nicht schwer zu begreifen, weil es keine Prophetie ist, sonder bewiesene Zeitgeschichte:

Jedes Papiergeldsystem hat ein Ende und ehe man ein marodes System rettet, das nicht zu retten ist, lässt man es besser zerplatzen und schafft etwas Neues.
Aber den Preis dafür zahlen die große Masse der Bürger eines Staates.

Je mehr Geldschöpfung ein System verursacht, um so kürzer ist die Halbwertzeit des Gesamtsystems.

Es ist auch hier im Großen der Prozess vom Werden und Vergehen zu erkennen, der eben ein Naturgesetz ist, dem sich auch der Mensch nicht entziehen kann, egal welches System er errichtet -einen wesentlichen Fehler im System wird es immer geben, der am Ende den Systemcrash verursacht, auch wenn wir Menschen es gerne verdrängen möchten und die Politik dazu den Markt mit Geld überschüttet, um noch ein weinig Zeit zu gewinnen, aber leider ist dann der Fall umso tiefer.

Im 80 Jahre Rhytmus rechne ich für 2010 mit einer bösen Zeit und einem Anstieg des Goldpreis auf weit über 2000 Dollar pro 31g Feingold. Wenn dann noch eine Naturkatastrophe gleichzeitig passiert, oder ein Unfall, könnte es bereits 2010 mit dem Systemcrash Wahrheit werden, denke ich.
Wir alle müssen unsere persöliche Lebensplanung dann dem übergeordneten Zeitgeschehen opfern, so sicher wir uns heute auch noch fühlen mögen...

Die Zeitpompe tickt, während die Allermeisten es überhaupt nicht realisieren können, weil sie viel zu sehr mit sich selber beschäftigt sind und kein Auge für die Gesamtproblematik haben.

Was aber passiert 1 Sekunde vor dem Platzen der Bombe? - man merkt nichts.
Aber denn 1 Sekunde später kann man nicht mehr reagieren, nur unser intuitives Verhalten kann uns dann noch retten, indem wir entscheiden was uns wichtiger ist, wir selber, oder das was wir besitzen....


3x verlinktmelden

Systemkrise 2008/2009

03.12.2009 um 23:48
@kiki1962
Du sprichst es aus: Hätten die Staaten, statt die "notleidenden" Banken zu retten, nicht viel besser die zahlungsunfähigen Bürger und Unternehmen retten sollen ?

Zugegebenermaßen eine sehr provokative Frage. :D


melden

Systemkrise 2008/2009

03.12.2009 um 23:54
@endgame
Ja, es kann wirklich sehr viel zusammenkommen.
Die Klimaproblematik kann kippen. Das muss keine Erwärmung nach sich ziehen.
Unsere gesamte Technologie ist sehr kompliziert, abhängig und anfällig geworden.
Und seit geraumer Zeit fahren wir unsere Infastruktur auf Verschleiß.


melden

Systemkrise 2008/2009

03.12.2009 um 23:57
@eckhart
schuldenerlass für bürger - wäre sinnvoller gewesen - auf jedenfall

vor allem spricht merkwürdigerweise niemand von "schulden", die die banken und konzerne bei den staaten machen - -

da gibt es ja noch nicht mal rückgabeklauseln, die verbindlich sind

weil man weiß, dass man dieses geld nie wieder sieht


melden

Systemkrise 2008/2009

04.12.2009 um 00:00
@kiki1962
Sinnvolles ist unökonomisch, verursacht Kosten und wirft keinen Profit ab. :D


1x zitiertmelden

Systemkrise 2008/2009

04.12.2009 um 00:07
@eckhart
wo du recht hast - hast du recht -


melden

Systemkrise 2008/2009

04.12.2009 um 07:50
http://www.kitco.com/ind/Wieg_cor/roger_dec12009.html

hier mal ein ziemlich nüchterner, ohne weltuntergangsstimmung, geschriebener outlook, für das jahr 2010.


melden

Systemkrise 2008/2009

04.12.2009 um 10:33
@endgame
auch deine frankreichreichnung stimmt nicht....,....


melden

Systemkrise 2008/2009

04.12.2009 um 11:32
@mae_thoranee

...ja stimmt, es sind aber immerhin dann noch 433 Euro, - damit könnte man sich schon ein neues Notebook kaufen... ;)


melden

Systemkrise 2008/2009

04.12.2009 um 12:34
ein neues notebook...., augenroll.........


melden

Systemkrise 2008/2009

04.12.2009 um 17:29
Zitat von eckharteckhart schrieb:Sinnvolles ist unökonomisch, verursacht Kosten und wirft keinen Profit ab
Weil Nachhaltigkeit nur nachhaltig ist und sich im Quartalsbericht eher negativ auswirkt,der Scheisskleinbürger der diesen Bericht vor der Nase hat will aber positive Zahlen,egal wie...und deshalb ist mir dieser Kleinbürger scheissegal,soll er doch verrecken wenn alles zusammenkrachen sollte,je früher desto besser

Sozialismus oder Barberei


melden

Systemkrise 2008/2009

04.12.2009 um 17:56
also jetzt seh ich diese hanna poddig zum zweiten mal. die gefällt mir ziemlich gut..., sitzt grad bei phönix in einer talkrunde und spricht dinge , ganz direkt an...,

ganz fein mädchen....

endgame, wär das nichts für dich. von der kannst du bestimmt noch einiges lernen in punkto...wie verbessere ich diese welt...

http://www.tagesspiegel.de/magazin/werbinich/Demo-Atomkraftwerk-Neukoelln-Containern;art413,2947480

was mich schnaufen lässt, ist die belächelnde arroganz mit der sie belegt wird, von den mitdiskutanten..., beim publikum kommen ihre statements allerdings bestens an....:) fein mädchen..


melden