Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

875 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Türkei, Kurden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

14.06.2010 um 19:21
kein wunder, dass das alles so kommt... die USA nimmt sich ja alles raus, was sie können um den Übermenschen zu markieren... O_o

Man müsste sie wie Menschen behandeln und nicht Bomben auf sie regnen lassen...
(damit meine ich die Länder, die wieder ins Mittelalter abdriften... aber der Westen hat ja nach Ansicht einiger Politiker nur allein das Recht den puren Luxus zu genießen...)


melden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

14.06.2010 um 19:30
@haralds
Zitat von haraldsharalds schrieb:jeder potentiele Gegner im nahen Osten ist auch mein Feind und darum bin ich auch dagegen.
Jetzt Gegner von Israel?


melden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

15.06.2010 um 14:52
@haralds von dir würde ich auch nix erwarten
wenn man den islam als sein weg auswählt ist man in deinen augen fundamentalistisch , und jeder der auch nur ansatzweise israel kritisiert ist der feind des westens . Du bist einfach nur verblendet


melden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

15.06.2010 um 18:49
@bafrali55
falsch gedacht falsche Schlußfolgerung. Der Weg des Islam ist okay und entscheidet jeder für sich selbst.
Das Problem ist halemal das islamische Staaten sich im Laufe der Zeit der ewig gestrigen und schon längst Vergessen geglaubter Antisemitismus des 19`und frühen 20`Jahrhunderts immer mehr zu eigen macht.
Es kann nicht sein das ein Staat sich zum Volksverhetzer aufschwingt. Ein Staat der derlei Serien unter die Bevölkerung verteilt erfüllt den Tatbestand der Volksverhetzung und darauf steht Knast in Deutschland, so einer würde hier abgekanzelt werden und wenn er keine Ruhe gäbe käme er in den Knast, Erdogan wäre hier entweder ein HERR HOHMANN oder aber er käme in den Knast.

Es geht hier auch nicht um Ansatzweise Kretik an Israel da gebe es eine ganze Latte worüber man sich aufregen kann. Es geht darum wie man so einiges angeht. Und ein Staat der selbst von sich behauptet Israel lieber am Galgen hängen zu sehen ist eben nicht besser wie Julius Streicher mit seiner Zeitung der Stürmer.


melden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

16.06.2010 um 08:40
@haralds in deutschland ist es gesetzlich verbotzen stimmt volksverhetzung
aber was einige politiker über muslime islam den propheten muhammed sav. sagen wird als normal abgestempelt aber wenn man gegen juden etwas sagt dann wird dieses gesetz nämlich volksverhetzung aufs härteste durch gezogen
ich darf z.B ja nichtmal daran zweifeln das 6mio Juden getötet wurden sogar dann bin ich ein antisemit aber andersrum wird es als übertriebene reaktion von uns muslimen gesehn
deswegen die westliche bevölkerung tut es sich genauso wie woanders auch
was sie für richtig haltne ist auch so alles andere ist böse schlimm minderwertig und das bekommen wir hier auch wirklich deutlich zu spüren


1x zitiertmelden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

16.06.2010 um 13:59
@bafrali55
Zitat von bafrali55bafrali55 schrieb:ich darf z.B ja nichtmal daran zweifeln das 6mio Juden getötet wurden
Vor allem das Wort "nichtmal" finde ich doch gerade sehr unpassend


melden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

16.06.2010 um 19:53
@bafrali55
ich lasse das jetzt mit den Juden undokumentiert ist mir zu blöd, macht kein Spass, nein ich wil lvielmehr auf den zweiten Teil deines Satzes eingehen

@bafrail 55 schrieb
aber andersrum wird es als übertriebene reaktion von uns muslimen gesehn
deswegen die westliche bevölkerung tut es sich genauso wie woanders auch
was sie für richtig haltne ist auch so alles andere ist böse schlimm minderwertig und das bekommen wir hier auch wirklich deutlich zu spüren

das ist richtig dem stimme ich auch zu das die westliche Welt mehr auf die Muslime zugehen muss, solange das ganze säkularisiert abläuft. Ihr solltet euch frei machen, das Machogehabe der mänlichen Muslime passt nicht in diese Gesellschaft ihr müßt euch überlegen wer ihr seid und wo ihr leben wollt, ihr seit hier geboren was seit ihr dann? Ihr lebt in der dritten Generation hier zum Teil!

In einem Staat der funktioniern soll geht man das so an, ihr seit irgendwann deutsche muslimischen Glaubens ob ihr das wollt oder nicht und wenn ihr das nicht akzeptiert führt das irgendwann zum eklar.

Schau zum Beispiel auf mich ich esse kein Schweinefleisch früher habe ich mich minderwertig gefühlt weil ich unterschwellig immer verarscht werde, das tut schon weh ich stehe aber über den Dingen das ist eben so.

Ich bin Deutscher und das ist auch gut so, welche Religion oder welche Ziele ich verfolge hat mein Umfeld nicht zu interessieren.

Warum bist du nicht stolz


melden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

17.07.2010 um 20:24
Ein Beitrag, um auch über andere Aspekte der türkischen BEztiligung bei „Gazaflotte“ zu informieren:


„Unsere Minarette sind unsere Lanzen“


Die Türkei und die Gaza-Flottille

Dr. Jürgen Bühler

15 Jul 2010

Die Folgen der Flottillen-Affäre sind noch nicht abzusehen. Die Ereignisse Ende Mai waren ein heftiges Beben, das eine massive tektonische Verschiebung im Nahen Ostenrepräsentiert. Das Epizentrum des Bebens war dabei weniger in Gaza oder Jerusalem zu finden als in Ankara. In einer für den Westen überraschenden Weise hat die Regierung in Ankara ihr ganzes Gewicht hinter die Gaza-Flottille gesetzt. Der türkische Premierminister Recep Tayyip Erdogan erklärte sie zur Chefsache, wohl wissend, dass die Drahtzieher der Aktion der Moslembruderschaft und anderen radikal- islamistischen Kreisen nahe stehen.

Wendepunkt Gaza-Krieg

Bereits während des Gaza-Krieges, als andere Staaten der islamischen Welt sich in ihrer Kritik an Israel auffallend zurückhielten, war es die türkische Regierung, die ungewöhnlich harsch gegen Israel wetterte. Für Israel kam dies überraschend, da Jerusalem und Ankara bis dahin fast freundschaftliche Kontakte pflegten.
In Davos kam es im Januar 2009 dann zu einer öffentlichen Eskalation zwischen Erdogan und Israels Präsident Shimon Peres.
Und im Mai diesen Jahres tat sich die Türkei mit Brasiliens Präsident Silva hervor, als sie mit „Last- Minute – Diplomatie“ versuchte, die Sanktionen der UNO gegen den Iran zu verhindern.
Ahmadinedschad, laut Erdogan „mein bester Freund“ und Hamas- Führer sind regelmäßige Gäste beim türkischen Premier. Syriens Diktator Baschar Assad nennt er gar seinen Bruder.



Allianz mit Iran, Syrien, Hamas

Der Publizist und Politologe Peter Scholl-Latour kündigte es bereits vor mehr als zehn Jahren an. Allahs Schatten senke sich über Atatürk, prognostizierte er. Die säkulare Türkei Kemal Atatürks ist ein Relikt der Vergangenheit. Strenger islamische Glaube ist längst nicht mehr ein Randphänomen, sondern repräsentiert heute den einen dynamischen und vielleicht größten Teil der türkischen Bevölkerung, insbesondere seit Erdogans AKP-Partei die Türkei regiert.
Partnerregime sind dabei nicht etwa die gemäßigten islamischen Länder der Region, sondern der Iran, Syrien und die Hamas in Gaza. Dies kam selbst für Palästinenserpräsident Abbas überraschend. Nur wenige Tage nach dem Flottillendebakel reiste Abbas nach Ankara und drückte seine Verärgerung und Enttäuschung darüber aus, dass die Türkei sich nicht für die gemäßigtere Fatah einsetze sondern für die radikale Hamas. Verärgerung gab es auch in Ägypten, wo die Regierung das Embargo gegen die Hamas offiziell unterstützte.

Zurück zum Kalifat?

Vor gut zehn Jahren wurde Recep Erdogan von kemalistischen Generälen zu zehn Monaten Gefängnis verurteilt. Anlass waren die Verse eines türkischen Dichters, die er als Bürgermeister Istanbuls während einer Rede zitierte.
Das Zitat lautete folgendermaßen: „Unsere Minarette sind unsere Lanzen, unsere Kuppeln sind unsere Helme, unsere Moscheen unsere Kasernen, unsere Gläubigen sind unsere Armee.“
Der Westen bezichtigte damals die Generäle der Willkür. Der türkische Außenminister machte es vor wenigen Wochen klar, dass die Türkei nicht mehr länger zufrieden sei mit der Rolle des Brückenbauers zwischen dem christlichen Westen und dem islamischen Osten. Die Türkei, so fordert er, soll vielmehr wieder das „Gravitationszentrum“ der Region werden. Und das war die Türkei für viele Jahrhunderte. Dort von der „Hohen Pforte“ aus wurde über annährend 500 Jahre die gesamte islamisierte Welt regiert – ein Gebiet vom Balkan über den Nahen Osten bis nach Marokko. Das Kalifat Istanbuls war dabei nicht nur das politische Gravitationszentrum der Region, sondern war für weite Teile der Umma – der islamischen Weltgemeinschaft - die höchste Instanz.


Die Glanztage des Kalifats sind längst vorbei, jedoch - und darin sind sich viele Beobachter einig - drängt Ankara zurück in diese Führungsrolle. Israel und der Westen haben es ab sofort nicht mehr nur mit dem Iran zu tun, sondern müssen sich auf eine neue und unerwartete Konfrontation mit der Türkei einstellen. „Die Welt“ betitelte es richtig: Der lange Weg der Türkei nach Westen scheint zu Ende.




http://www.icej.org/german/article/_unsere_minarette_sind_unsere_lanzen_ (Archiv-Version vom 21.07.2010)


melden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

17.07.2010 um 20:39
@bekchris


Der ganze Konflikt ist in Wirklichkeit nur euch zu verdanken!!!


2x zitiertmelden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

17.07.2010 um 22:35
@oldskool
Zitat von oldskoololdskool schrieb:Der ganze Konflikt ist in Wirklichkeit nur euch zu verdanken!!!
Wr ist denn "euch"?


melden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

17.07.2010 um 22:39
@Valentini

Stimmt. Verallgemeinerungen sind nicht gut.

Ich denke, dass bechris zu den radikalen Evangelikalen (christliche Zionisten) gehoert.
Ich habe mal gelesen, dass die versuchen, den Konflikt zu verschaerfen, bis ein totaler Chaos herrscht. Denn sie sind der Ansicht, dass Jesus nur zurueckkehrt, wenn ein totaler Chaos herrscht... Das habe ich teils gelesen und teils gehoert.


1x zitiertmelden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

17.07.2010 um 22:43
@oldskool
Zitat von oldskoololdskool schrieb:Stimmt. Verallgemeinerungen sind nicht gut.
Hast ja schon sofort erkannt worauf ich hinaus wollte...
Was mit Evangelikalen ist weiß ich nicht so recht denn auch diese Strömung ist nochmals sehr aufgegliedert aber ich weiß nicht (und du sicherlich auch nicht) ob bekchris dazu gehört

Aber es ist nicht ok zu sagen dass sie (die Evangelikalen) an dem ganzen Scheiß Schuld wären denn dafür ist die Thematik zu komplex


melden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

17.07.2010 um 22:46
@Valentini

Stimmt. Ich habe mich wegen der Quelle von bekchris aufgeregt...


melden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

20.07.2010 um 22:00
@oldskool
Ich weiß nicht warum Du gesperrt bist – wohl auf Dauer, doch Du fehlst uns nicht, mit solchen Aussagen wie:


<<< Ich denke, dass bechris zu den radikalen Evangelikalen (christliche Zionisten) gehoert. >>>

Du kannst denken, was Du willst, Hauptsache Du hast eine Schublade für mich gefunden.


<<< Ich habe mal gelesen, dass die versuchen, den Konflikt zu verschaerfen, bis ein totaler Chaos herrscht. Denn sie sind der Ansicht, dass Jesus nur zurueckkehrt, wenn ein totaler Chaos herrscht... Das habe ich teils gelesen und teils gehoert. >>>


Was Du da gelesen hast halte ich für Schwachsinn und Verleumdung. Zu Deiner Information: Falls es solche gibt – zu solchen gehöre ich nicht.


<<< Stimmt. Ich habe mich wegen der Quelle von bekchris aufgeregt... >>>

Leider kann ich ihn nicht fragen, ob er weiß, welche Quelle das ist:

http://www.icej.org/german/article/_unsere_minarette_sind_unsere_lanzen_ (Archiv-Version vom 21.07.2010)

Es handelt sich um die Internationale Christliche Botschaft in Jerusalem.


Was mich wundert ist, sich über die Quelle aufzuregen, anstatt über das Zitat des Erdogan von damals:

„Vor gut zehn Jahren wurde Recep Erdogan von kemalistischen Generälen zu zehn Monaten Gefängnis verurteilt. Anlass waren die Verse eines türkischen Dichters, die er als Bürgermeister Istanbuls während einer Rede zitierte. Das Zitat lautete folgendermaßen: „Unsere Minarette sind unsere Lanzen, unsere Kuppeln sind unsere Helme, unsere Moscheen unsere Kasernen, unsere Gläubigen sind unsere Armee“. “


Auch @Valentini z. K.


melden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

14.09.2010 um 17:45
Ich bin mir nicht sicher ob die Meldung hier oder im armenischen Genozid-Thread besser aufgehoben ist aber generell wohl in beiden
Menschenrechtsgericht: Türkei mitschuldig an Mord an Hrant Dink

Nur zwei Tage nach der mit viel internationalem Lob bedachten Verfassungsreform in der Türkei hat die Regierung in Ankara am Dienstag eine schallende Ohrfeige aus Europa kassiert. Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof in Straßburg gab den türkischen Behörden eine Mitschuld an der Ermordung des prominenten armenischstämmigen Journalisten Hrant Dink vor drei Jahren. "Eine Blamage für die Türkei", sagte der Istanbuler Politologe Cengiz Aktar unserer Zeitung. Immerhin sei aber jetzt zu hoffen, dass die Aufarbeitung des Mordes durch die türkische Justiz endlich vorankomme.

Einstimmig hielten die Europa-Richter den türkischen Behörden vor, sie hätten Dink trotz vorliegender Hinweise auf Mordpläne aus der rechtsextremen Szene nicht geschützt. Nach den tödlichen Schüssen auf den Journalisten in Istanbul im Januar 2007 hätten die Behörden zudem eine gründliche Untersuchung des Falles verweigert und insbesondere Ermittlungen wegen der mutmaßlichen Verwicklung hochrangiger Mitglieder der Sicherheitskräfte in die Verschwörung gegen Dink abgeblockt.


Nun muss Ankara der Familie von Dink knapp 134.000 Euro an Schmerzensgeld und Gerichtskosten zahlen; als Mitglied des Europarats ist die Türkei an Urteile aus Straßburg gebunden. Doch nicht die Geldstrafe macht den Fall so besonders. Das Europa-Gericht stellte mit seinem Urteil offiziell fest, was viele Kritiker der türkischen Behörden schon lange vermuten: dass offizielle Stellen in der Türkei untätig zuschauten, wie militante Rechtsradikale den Mord an einem der prominentesten Journalisten des Landes planten und ausführten.

Die Regierung in Ankara hatte das Urteil kommen sehen und in letzter Minute noch versucht, sich mit Dinks Familie außergerichtlich zu einigen. Deshalb bekannte sich das Kabinett kürzlich zur Mitschuld der Behörden - doch die Geste kam zu spät.

Im Straßburger Urteil kann die türkische und die internationale Öffentlichkeit nun nachlesen, wie vor und nach dem Mord an Dink bei den türkischen Behörden geschlampt, verschleiert und geleugnet wurde....
http://www.tagesspiegel.de/politik/menschenrechtsgericht-tuerkei-mitschuldig-an-mord-an-hrant-dink/1933102.html;jsessionid=ED124EFF69A33F904A53260BAA7ADA2E


1x zitiertmelden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

14.09.2010 um 17:49
Jetzt wirds wohl lächerlich,ist türkei bald auch schuld dran das es keine yes törtchen mehr gibt


melden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

14.09.2010 um 17:53
@vegi

Also ehrlich, was erdreistet sich auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte dies auch noch einstimmig festzustellen... ;)


melden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

14.09.2010 um 17:56
Zitat von ValentiniValentini schrieb:Einstimmig hielten die Europa-Richter den türkischen Behörden vor, sie hätten Dink trotz vorliegender Hinweise auf Mordpläne aus der rechtsextremen Szene nicht geschützt.
Er beantrage niemals schutz von der polizei!
Zitat von ValentiniValentini schrieb:der prominentesten Journalisten des Landes planten und ausführten
Und noch mehr geschichten von münchhausen,de typ kannte in türkei kein schwein bevor er tot war!
Zitat von ValentiniValentini schrieb:Nun muss Ankara der Familie von Dink knapp 134.000 Euro an Schmerzensgeld und Gerichtskosten zahlen;
Das klügste wär wen türkei da austritt,jeder daher gelaufene schnorrer verklagt türkei,sehe keinen nutzen drin


melden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

14.09.2010 um 17:58
@vegi

Ist ja interessant dass du alle Ergnisse sehr langer Ermittlungen besser wissen willst...da heult der Wolf wieder in der Nacht


melden

Fundamentalismus in der Türkei weitet sich aus

14.09.2010 um 17:59
Türkei muss für einen typ zahlen,den im grunde niemand kannte und der keinen polizei schutz beantragte.


da könnte ich genauso deutschland schuld vorwerfen an maxim seinen tod,hier lies man den täter sogar frei und der was sogar volljährig..


melden