weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

721 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Israel, Christen, Moslems, Jahwe
alderan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.06.2008 um 22:55
Die keinerlei rechte haben und unterdrückt werden <<

ach ,du Witzbold...die können den Israelis sogar aas Betreten des Tempelplatzes verbieten..oder das Ausführen archäologischer Grabungen unter dem Tempelberg


melden
Anzeige
alderan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.06.2008 um 22:59
Da die Muslime selber einen Haufen Dreck am Stecken haben, sollten sie erst mal vor ihrer eigenen Tür kehren, bevor sie sich zum Hüter der Moral aufschwingen.


melden
milchknilch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.06.2008 um 23:06
Von den eigenen Leuten verraten und anschließend über die Juden schimpfen!


melden
antagonist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

10.06.2008 um 23:21
@ Tiqvah Bat Shalom

1. ich will Dir wirklich nicht zu nahe treten: Würde es Dir was ausmachen, mal zu posten, welcher Religionsgemeinschaft Du nahe stehst ?

2.Wenn es denn tatsächlich meistens gegen die Juden geht,
-was glaubst Du woran das liegt und
-wie könnte das geändert werden ?


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

11.06.2008 um 00:15
Ich habe hebräisch geschrieben und dafür eine Verwarnung kassiert.
Ashavan wird das vielleicht kennen ;-)

"Savlanuth chevre, eyn lecha raajion ech ha nashim po LO jod´im.
Eyn nessiba l´arbitz et mishu she lo maskil.
Al t´arbitz...m´lamed otam!"
Übersetzung:
Gemach mein Freund, Du hast keine Idee davon was die Leute hier alles nicht wissen.
Es gibt keinen Grund jemanden zu schlagen, der keine Kenntnis hat.
Schlage nicht, lehre sie.

Geschrieben auf hebräisch, weil ich sehen wollte, ob Tiqvah mich versteht.
Bezogen auf all die Informationen, die ihr entweder noch nicht kennt oder nicht zur Kenntnis nehmt, weil ihr sie als Propaganda abtut, wie beispielsweise die Tatsache, dass die israelischen Araber BEI WEITEM mehr Rechte haben als alle anderen Araber und vor Allem mehr Rechte als die Palestinensischen Flüchtlinge, die von den arabischen Staaten wie Aussätzige behandelt werden. (ich kenne genügend Palestinenser um das zu wissen)

@doetz:

"Allein schon das einige von euch sich für "auserwählt" halten macht euch um so menschlicher, nein mehr noch: Ihr rutscht sogar unter den Durchschnitt. In dem Glauben, so zu sein wie Gott, weil ihr ja auserwählt seid, macht ihr noch mehr Fehler und stört den Frieden umso mehr. In dem Gedanken, dass alle anderen Menschen niedrigerer Herkunft sind als die "Auserwählten", darf man diese töten und quälen.

P.S.
Ich will aber nicht verallgemeinern. Nicht alle Juden oder Israelis denken/sind so."

Und nur weil ich Tiqvah in Hebräisch beschwichtigt habe macht mich das zu jemandem, der sich für auserwählt hält?

Damit das ein für alle mal klar ist...Ich halte ALLE Menschen, ganz gleich welcher Religion oder Geschlechts für auserwählt...auserwählt den Verstand zu gebrauchen und dadurch Freud und Leid zubegreifen. Auch wie Lesslow es aus gedrückt hat ist gut.

@All:

Ich möchte Jafraels Post zitieren

"Gibt es hier jemanden, der die von Tiqvah geposteten Hamas-Erklärungen aus arabisch-moslemischer Sicht kommentieren könnte?

Es kann doch nicht angehen das solche aktuellen Texte hier einfach unkommentiert bleiben - aber jahrtausende alte jüdische Texte hier immer gleich im duzend kommentiert werden..."

Dieser Post selbst blieb unkommentiert und das zeigt ganz deutlich das, was ich mit meiner Frage "Und weshalb finden immer nur die Extremstandpunkte Gehör???" angedeutet hatte.
Mir scheint die Wahrnehmung vieler in diesem Forum sehr selektiv zusein...und das schlimmste ist,es klingt immer wieder an: Jude=Israeli.

Sicher Tiqvah und Levis habe extreme Ansichten, die ich so nicht teile, obgleich ich Jude bin, aber ich kenne extreme Situationen und weiß, wenn mir jemand das Leben nehmen will, habe ich bald keine andere Wange mehr die ich ihm hinhalten könnte.
Levis hat nicht unrecht in manchem was er sagt, aber die Fünkchen Wahrheit in den Texten eines Juden oder Israel-Freundes wollen manche (!) anscheinend gar nicht erkennen, denn es muss ja Propaganda sein. Bsp.: ""hagalil". typische jüdische seite. was ist da noch viel zu erwarten."

Es macht mich sehr traurig, wie ihr hier verfahrt.
Ihr schmeißt alles in einen Topf und urteilt es ab...doch wißt ihr was, auch wenn ich mit Tiqvah in seinem Verständis von Judentum vielleicht fast Gänzlich nicht Einverstanden bin, in einem Punkt gebe ich ihm ganz sicher Recht: Das Urteil kommt am Ende und wird endgültig sein.(mein Ende ist nicht mal sein Ende)
Ich schließe aus diesem Satz...Mir steht es nicht zu zu urteilen.

Friede euch allen, Gesundheit und ein langes Leben


ein überzeugter Exil-Jude


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

11.06.2008 um 00:22
P.S.: Mir geht es hier nicht um Israel.

@Threadthema:
Nix für ungut Tiqvah, aber das ist eine unhaltbare Aussage und Verallgemeinerung.
Gewiss gibt es christliche und sonst irgendwelche Nazis, die mit Islamisten zusammen arbeiten, aber das ist eher die Ausnahme


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

11.06.2008 um 01:00
milchknilch schrieb:Während es Juden nicht erlaubt ist, in vielen arabischen Ländern zu leben, erhalten Araber in Israel die volle Staatsbürgerschaft und das Wahlrecht.
Ach ja haben das Christen und Juden, die noch in den arabischen Ländern leben, nicht ? Ok in Saudi Arabien wahrscheinlich nicht, vlt gibt es noch irgendein Land, kann schon sein ... aber man muss die Ausnahme nicht zum Regelfall machen

Was für eine Gnade, dass die Palästinenser wählen dürfen. Ich dachte, dass das für eine im Demokratie mehr als selbstverständlich ist ...

Aber die Palästinenser in der Westbank, die aber trotzdem in vielen Bereichen von Israel regiert werden, haben weder Wahlrecht noch das Recht auf auf rechtsstaatliche Behandlung.

Und dass es den Palästinensern in Israel BESSER geht als den Juden in muslimischen bzw. arabischen Ländern ist Unsinn - In Tunesien oder Marocko leben die relativ wenigen noch gebliebenen Juden ganz normal und gehören weitgehend mindestens zur Mittelschicht. Syrien machte vor Kurzem den ausgewanderten Juden sogar ein Angebot zur Rückkehr, das zwar vermutlich nicht ganz ernst gemeint war, aber immerhin ...

Ihre Dörfer werden streng kontrolliert, ihre Gemeinden werden finanziell benachteiligt, sie werden seit 50 Jahren umgesiedelt und enteignet. Ja auch als Lohnarbeiter, Dachdecker oder Lageristen verdienen sie vergleichsweise ganz gut, weil Israel eben ein reiches Land ist, aber sie sind dennoch deutlich benachteiligt ...
Sie müssen mit Ausnahmen in die schlechter ausgestatteten Schulen gehen, sie genießen nicht die zahlreichen Privilegien der Militärdienstleistenden und sie haben keine Lobby ...

Ihnen geht es letztlich wie den Muslimen in weiten Teilen Westeuropas - mit dem Unterschied, dass Palästina das Land ist, auf dem SIE seit Generationen leben.

Das ist und bleibt der Knackpunkt - alle Rechtfertigungsversuche von Zionisten und ihren Unterstützern können das nicht wegwischen, dieser wunde Punkt bildet den Anfangspunkt der Geschichte des Staates Israel
milchknilch schrieb:Araber haben die Freiheit, Mitglieder des israelischen Parlaments (der Knesset) zu werden. Tatsächlich sind verschiedene Araber demokratisch in die Knesset gewählt worden und haben dort seit Jahren ihren Dienst getan"""
Das entspricht nicht annährend den mittlerweile über 20% der Bevölkerung. Es sind besser gesagt Quotenparteien
milchknilch schrieb:Araber, die in Israel leben, haben mehr Rechte und sind freier als die meisten Araber, die in arabischen Staaten leben
Auf dem Papier ja - weil alle Bürger des Staates Israel auf dem Papier freier sind als in den arabischen Ländern. Aber was zählt, sind nicht nur die Gesetze und Gerichte
Da gehört mehr dazu ...

Und in vielen Fällen werden die Palästinenser in Israel natürlich diskriminiert, das ist überhaupt keine Frage, das beginnt schon bei den Gesetzen - Jeder Jude hat das Recht auf eigenes Land und Immobilienbesitz, die Palästinenser haben nur Recht auf das Land, was ihnen schon gehört - und das wird ihnen auch ständig durch "Notwendigen zum Wohle des Volkes" zugungsten jüdischer Siedlungsprojekte, Strassen usw. enteignet ...

Ich kenne Palästinenser aus Israel - 1948 werden sie unter Arabern bezeichnet. Viele von ihnen leiden an psychischen Problemen, denn im Gegensatz zur Westbank und vor allem dem Gazastreifen können sie sich dem israelischen Einfluss nicht entziehen, können nicht ihren Stolz bewahren und müssen sich ins innere Exil zurückziehen. Nur die Jüngeren kapieren das nicht immer und meinen, dass sie in Israel freier wären, weil sie in Disko gehen können und arabische Musik hören dürfen.

Dieses verquere Demokratieverständnis bei manchen Jugendlichen in der islamischen Welt, besondern bei jungen palästinensisch- isrraelischen Jugendlichen hat mit tiefen Wunden und Minderwertigkeitskomplexen zu tun. Aber wenn sie etwas älter und vernünftiger werden, beginnen sie zu verstehen, dass sie Gefangene sind in ihrem eigenen Land


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

11.06.2008 um 01:01
sind ;)


melden
alderan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

11.06.2008 um 01:57
Ich dachte, dass das für eine im Demokratie mehr als selbstverständlich ist ...
<<

ja, in der Demokratie ist das selbstverständlich, doch die Demokratie selber ist nicht selbstverständlich..schon gar nicht im Nahen Osten


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

11.06.2008 um 04:51
@antagonist
antagonist schrieb:1. ich will Dir wirklich nicht zu nahe treten: Würde es Dir was ausmachen, mal zu posten, welcher Religionsgemeinschaft Du nahe stehst ?

2.Wenn es denn tatsächlich meistens gegen die Juden geht,
-was glaubst Du woran das liegt und
-wie könnte das geändert werden ?
1) Min Jude, der sein Glauben an G"TT sehr wichtig nimmt.....Jude also d. diese sehr gerne ist auch wenn dies gar nicht so leicht ist wenn man von solche die meisten hier sind umgeben sind...


2) Es ist ganz einfach zu wissen weshalb Juden gehasst werden. In d Bibel steht sehr genau weshalb.

solches wie: 5 Mose 7
6 Denn du bist ein heiliges Volk dem HERRN, deinem Gott. Dich hat der HERR, dein Gott, erwählt zum Volk des Eigentums aus allen Völkern, die auf Erden sind.7 Nicht hat euch der HERR angenommen und euch erwählt, weil ihr größer wäret als alle Völker - denn du bist das kleinste unter allen Völkern -, 8 sondern weil er euch geliebt hat und damit er seinen Eid hielte, den er euren Vätern geschworen hat. Darum hat er euch herausgeführt mit mächtiger Hand und hat dich erlöst von der Knechtschaft, aus der Hand des Pharao, des Königs von Ägypten. 9 So sollst du nun wissen, dass der HERR, dein Gott, allein Gott ist, der treue Gott, der den Bund und die Barmherzigkeit bis ins tausendste Glied hält denen, die ihn lieben und seine Gebote halten, 10 und vergilt ins Angesicht denen, die ihn hassen, und bringt sie um und säumt nicht, zu vergelten ins Angesicht denen, die ihn hassen. 11 So halte nun die Gebote und Gesetze und Rechte, die ich dir heute gebiete, dass du danach tust.
Oder von der hunderte ähnliche Aussagen: Jesaja 49 :
7 So spricht der HERR, der Erlöser Israels, sein Heiliger, zu dem, der verachtet ist von den Menschen und verabscheut von den Heiden, zu dem Knecht, der unter Tyrannen ist: Könige sollen sehen und aufstehen, und Fürsten sollen niederfallen um des HERRN willen, der treu ist, um des Heiligen Israels willen, der dich erwählt hat.
oder Sach2 :
12 Denn so spricht der HERR Zebaoth, der mich gesandt hat, über die Völker, die euch beraubt haben: Wer euch antastet, der tastet meinen Augapfel an. 13 Denn siehe, ich will meine Hand über sie schwingen, dass sie eine Beute derer werden sollen, die ihnen haben dienen müssen. - Und ihr sollt erkennen, dass mich der HERR Zebaoth gesandt hat. 14 Freue dich und sei fröhlich, du Tochter Zion! Denn siehe, ich komme und will bei dir wohnen, spricht der HERR. 15 Und es sollen zu der Zeit viele Menschen der Völker sich zum HERRN wenden und sollen mein Volk sein, und ich will bei dir wohnen. - Und du sollst erkennen, dass mich der HERR Zebaoth zu dir gesandt hat. -16 Und der HERR wird Juda in Besitz nehmen als sein Erbteil in dem heiligen Lande und wird Jerusalem wieder erwählen. 17 Alles Fleisch sei stille vor dem HERRN; denn er hat sich aufgemacht von seiner heiligen Stätte!
(Hier bei der letzte ist auch zu erkennen weshalb alles als "Zionist" so negativ verschrieben wird.... )

Ich konnte hunderte Zitate bringen doch wer sucht findet sie auch selbst.. sogar Online unter http://www.bibelserver.de beim Suchen muss man nur Begriffe eingeben, und dann hat man sehr schnell....

Tiqvah Bat Shalom
http://www.israel-shalom.net


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

11.06.2008 um 04:59
@chevron
chevron schrieb:@Threadthema:
Nix für ungut Tiqvah, aber das ist eine unhaltbare Aussage und Verallgemeinerung.
Gewiss gibt es christliche und sonst irgendwelche Nazis, die mit Islamisten zusammen arbeiten, aber das ist eher die Ausnahme
Wenn du am Anfang gelesen hättest d ja für mich auch nicht um d Verallgemeinerung geht sondern um d Mehrzahl, - was ja stimmt!!!!!!! - weil wenn du genau betrachtest, auch in d "Nazideutschland" auch nicht alle Nazis waren, sondern waren welche die sich nicht Einspannen wollten... ja, sogar liebe weggeschaut haben... und waren - wenn auch nicht viele !!!!! - die geholfen haben bei d Rettung von Juden! Also wenn schon dabei wo meine Familie sich auf ein Vater und ein Mutter mit Schwester reduzierte (Sie lernten sich erst 1946 kennen) differenziere, dann kannst vorstellen d auch bei christliche und muslimische Menschen auch! Doch es wäre sehr problematisch immer die ganze Namenslisten die doch nicht dabei verstanden sind mit auf zu führen.. hinzu ist bei ein Titel ist kaum so viel unter zu bringen!

Tiqvah Bat Shalom


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

11.06.2008 um 05:37
@chevron

Ps.

Du schreibst d du Exil Jude bist. Kann gut verstehen was du schreibst... In deiner Alter wollte ich in jeder Hinsicht auch mal ein Brücke sein... doch irgendwann musste ich erkennen dass zu bestimmte Stellen gibt es keine Brücke... Zu gefährlich... zu Absurd.. zu Instabil, und vor allem von G"TT nicht gegeben! Es gibst aber solche Leute die Nichtjuden sind und es wagten ins Kalte Wasser zu springen von ihre so wackelige - von G"TT nicht gegebene Schiff, und suchen sie da Zuflucht wo G"TT diese gegeben hat... in SEIN Wort und Willen... bei denen ER dazu vorgesehen hat!

Dass du eben außerhalb von IHM gegebene Landes lebst erklärt vieles... Ich lebe in Israel, in Yerushalayim. Du bist nie mit Steinen in deiner Auto gesperrt attackiert wurden, dir Freunde umbracht weil sie eben Unterwegs waren, oder weil sie in ein Restaurant saßen, oder weil an der Tankstelle tanken mussten... Du bist nicht der Nachbar von denen die ihre 15 Jahre alter Sohn verloren mussten da er aus d Schule kam... Du hast noch nie Freudengebrüll und Freudenfeuerwerk gesehen und gehört wenn deiner Landsleute die so sind wie du bestialisch umgebracht wurden...

Du hast nicht in Bussen gesessen wo früher alle am Morgen gesungen haben und jetzt schauen alle die Neueinsteiger und Mitfahrende kritisch an... Du hast das Gefühl nie gehabt dass man Morgens so verabschieden muss dass es nicht sicher ist dass man abends alle Deiner wieder siehst... oder die dich...

Es sind große Unterschiede in unserem Erleben... Du hast eben deiner christliche und Muslimische Freunde die eben zeigen, d wenn du eben bist wie sie... dann.. dann bist du angenommen.. und du versuchst in alles und allem auch zu sein... und dein Glauben/Sein tust zu d Akten: "PRIVAT" ....

...doch es ist nicht schlecht wenn du bereit bist zu bedenken d andere es anders erleben... und da man eben diese Erleben nicht an deiner anpassen kann, so lasse eben auch mein "Mund" nicht von dir verbieten, beschwichtigen d eben die netten- wenn auch aufgebrachten "Mitmenschen" nicht zufällig dich auch, - du "Exiljude" - wegen meine "Negative" Äußerungen schief anschauen....

Tut mir leid... es geht nicht... Kann ich darauf nicht Rücksicht nehmen dass dir d "Friede-Freude-Eierkuchen" Gelaber "Lebenswichtig" ist, da solange bist du dich sehr tief unterordnest, solange hast einen gewisse Chance unter ihnen unbemerkt dich verbergen zu können.....

Tiqvah Bat Shalom


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

11.06.2008 um 06:53
alderan schrieb:Da die Muslime selber einen Haufen Dreck am Stecken haben, sollten sie erst mal vor ihrer eigenen Tür kehren, bevor sie sich zum Hüter der Moral aufschwingen.
Bei solchen Verallgemeinerungen, die man natürlich auch aus muslimischer Seite gut kennt, frage ich mich gibt es denn überaupt eine große Gruppe (Muslime, Deutsche, Juden, Christen, Asiaten ...) bei der man nicht verallgemeinert sagen kann das die Dreck am Stecken haben?
Mir ist zumindest kein Sündenfreier Kulturkreis bekannt, wenn man denn unschuldige mit schuldigen gleichsetzt weil sie zu gleichen Gruppe gehören.


melden
antagonist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

11.06.2008 um 09:29
@tiqvah Bat Shalom,
danke für Deine Antworten. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann gehörst Du der jüdischen Religionsgemeinschaft an und meine Frage 2

"(2.Wenn es denn tatsächlich meistens gegen die Juden geht,
-was glaubst Du woran das liegt und
-wie könnte das geändert werden ?)"

hast Du mit Bibelzitaten beantwortet.
Wenn ich die richtig deute, dann hat der Herr den Vätern der Juden einen Eid geschworen ("er seinen Eid hielte, den er euren Vätern geschworen hat") und die Juden "zum Volk des Eigentums" aus allen Völkern auserwählt. Dann spricht der Herr noch "zu dem, der verachtet ist von den Menschen und verabscheut von den Heiden" (dem Knecht = Jude ?) und "vergilt ins Angesicht denen, die ihn hassen, und bringt sie um"...

Meinst Du damit, dass der Hass gegen Juden schon uralt ist, quasi biblischen Ursprungs, der einfach da ist und da sein muss ? Ist damit der Hass gegen Juden ein Teil der jüdischen Religion, d.h. kann es sein, dass wenn kein Hass gegen Juden wäre, somit auch die Religion hinfällig würde ? Kann es deshalb vielleicht sein, dass Juden Hass auf sich selbst schüren müssen (vielleicht ungemerkt, aus den tiefsten Tiefen des Unbewußten heraus), um so eine Art Existenzberechtigung der Religion aufrecht zu erhalten und immer wieder zu bestätigen ???? (Hab ich bestimmt falsch verstanden...)

Aus den Bibelzitaten ist weiter ersichtlich, dass die Juden demnach so eine Art auserwähltes Volk sind, und der Herr , die die es hassen umbringen wird ( "...die ihn hassen und bringt sie um..."). Kann das auch so interpretiert werden, dass die Juden quasi mit Gründung Israels sich als das Herr gewordene Volk verstehen und dann auch wiederum quasi als gottgewordenes politisches Gebilde auf arabischem Territorium die töten wird , ja quasi töten muss, (so als self-fullfilling prophecy ), die das Volk Israel hassen ?

Kann es sein, dass die jüdische Religion nur aus der tatsächlichen Umsetzung dieser (entsprechend interpretierten...) Bibeltexte seine Existenzberechtigung als Religionsgemeinschaft schöpft ? Aus tiefster Seele hoffe ich, dass ich mich irre, denn sonst wäre die entsprechenden Bibelpassagen quasi als Ankündigung, ja Anleitung zum nächsten Holocaust der Menschheitsgeschichte ähnlich schlimm, wie das was da in "Mein Kampf" geschrieben steht.
Kann es sein, dass im Buch der Bücher vielleicht schon die atomare Vernichtung derer, die das Volk Israel hassen, angekündigt ist ?

Jedenfalls konnte ich in den von Dir geposteten Bibelzitaten keine andere Beantwortung meiner Teilfrage 2 (wie könnte das geändert werden?) finden.
Das scheint demnach in keiner demokratischen Konfliktlösungsstrategie änderbar, sondern ist festgeschrieben, quasi vorgeschrieben und es scheint so einen religiösen Zwang zu geben , das, was da geschrieben steht auch umzusetzen, weil das in das jüdische Basisverständnis von sich selbst fest verwoben scheint.....

Kann es sein, dass deshalb das Gefühl vieler Juden "alle hassen uns, alle sind einig gegen uns " eigentlich überhaupt kein Gefühl der Minderwertigkeit oder schmerzlicher Ablehnung ist, sondern eher so eine Art notwendige"danke, dass ich als-Jude-lebe-Existenzbestätigung" ist, mit der absoluten Gewissheit und "biblischen" Berechtigung verknüpft, denen was auf die Glocke zu geben, die auch wiederum nicht anders können, als zu hassen, weil sie zum Hass gezwungen werden ?
Bitte sag mir, dass ich mich irre, Tiqvah !
Gruß, J. (Ich liebe alle Menschen, auch Juden und Heiden)


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

11.06.2008 um 09:53
@tiqvah_b_sh.
tiqvah_b_sh. schrieb:Es ist ganz einfach zu wissen weshalb Juden gehasst werden. In d Bibel steht sehr genau weshalb.
Ach so, ganz einfach, deine Aussage ist nicht pauschal und "nur" auf Christen bezogen, oder ?!

Was ist mit Atheisten oder anderen Reliogionsgemeinschaften, die Israel kritisieren ?! Woher beziehen die denn ihren angeblichen Hass ?! Das ist deine Erklärung ?! Ich kann es einfach nicht nachvollziehen, wie man einen solchen Tunnelblick entwickeln kann. Wie verblendet und verbittert muß ein Mensch sein, der solche Dinge von sich gibt, wie DU ?!

Wie kommst du zu der Ansicht, man würde "dein Volk" hassen, wenn man deren Aussenpolitik kritisiert ?! Es gibt genügend andere Länder, die ähnliche Probleme haben, die aber nicht so militärisch und radikal vorgehen, wie Israel ! Wen wundert es, dass man Israels Politik kritisiert, wenn es solche Menschen wie dich gibt, die so denken und es auch noch ausleben...



Fassen wir mal zusammen :

DU hälst dich für auserwählt

DU meinst, alle hassen Israel und Juden

DU schiebst einen Gott vor, um dein Handeln und Denken zu rechtfertigen

DU siehst dich und dein Volk als Opfer, obwohl ihr es den radikalen Nachbarn Israels gleich tut, Gewalt wird mit Gewalt bekämpft...

DU bist radikal, anders kann man es gar nicht beschreiben, verlangst aber, dass man dich hier ernst nimmt !


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

11.06.2008 um 10:01
moin!

schönes ding chris0815, mit dir kann man ja einer meinung sein... :D
feddes WORD, sehr guter beitrag!

wegen solchen leuten wird die welt noch radikaler werden - bis die eiterblase mal platzt...

gruß
A


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

11.06.2008 um 10:11
@tiqvah:

Also mal ehrlich, das waren jetzt aber eine ganze Menge Unterstellungen auf einmal.

1. Für wie alt hälst Du mich den eigentlich?

2. Ich bin in eine jüdische Gemeinde hinein geboren und aufgewachsen...ich habe mich niemals irgendwelchen Muslimen oder Christen untergeordnet! Frechheit!

3. Was glaubst Du eigentlich warum ich hebräisch kann? Kannst Du Dir vorstellen dass ich vielleicht mal in Israelgelebt habe? Dass ich dort Familie habe? Nur weil es mir widerstrebt in einem Kriegsgebiet zuleben und weil mein Glaube nicht orthodox, ist bin ich wie die Muslime und Christen mit denen ich in einem Land lebe? Ich bin ein Individuum wie diese, genau!
Ich habe mich mit genügend Rabbinern über die Torah, den Talmud, den Midrasch und andere jüdischen Glaubensschriften unterhalten und sie mit meinem Wissen beeindruckt, um mit gutem GEwissen sagen zu können ich bin Jude.

4. "und dein Glauben/Sein tust zu d Akten: "PRIVAT" .... " FRECHHEIT!
Ich habe mich hier in Deutschland mit genügend Nazis rumgeprügelt, ich bin Jude genug um meinen Glauben nicht zu verleugnen, jedoch bin ich nicht religiös.

5. Das Judentum, so wie es heute praktiziert wird ist im Exil entstanden, ein Grund weshalb ich überzeugter Exil Jude bin. Ein anderer ist, wenn ALLE Juden in Israel sind, braucht es wirklich nur eine A-Bombe, um alle auszurotten. Ein dritter ist, wenn Juden alle die Länder verlassen würden wo es Leute gibt die sie wegen ihrer Religion hassen, dann würde Mel Brooks Scherz 'Jews in Space' Wirklichkeit werden.

6. Ich verbiete Dir keineswegs den Mund, das käme mir niemals in den Sinn, ich hatte Dir lediglich nahe gelegt deine Strategie zu ändern, da das Äussern von extrem Standpunkten hier nur eben solche Antworten erzeugt und eben die Vorurteile, gegen die Du Dich stellst, nährt. Ausserdem stören mich ganz einfach Deine Vorurteile und ich bin kaum überrascht, dass Du diese sogar gegen mich hast.
BEweis:
"Kann ich darauf nicht Rücksicht nehmen dass dir d "Friede-Freude-Eierkuchen" Gelaber "Lebenswichtig" ist, da solange bist du dich sehr tief unterordnest, solange hast einen gewisse Chance unter ihnen unbemerkt dich verbergen zu können."

Ich trete ganz öffentlich für meinen Glauben ein, sogar gegenüber Neo-Nazis und riskiere meine Gesundheit und mein Leben dadurch, ich habe die Hälfte meiner Familie in den Lagern verloren und dann kommst DU, der es doch eigentlich besser wissen müsste, und presst mir Deine Unterstellungen auf, ganz großes Kino.

Danke Dir Hoffnung Sohn des Friedens


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

11.06.2008 um 10:26
@chevron

Und wieder mal, ein wahres Wort ;)


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

11.06.2008 um 10:42
@antagonist

ich habe nicht so verstanden d ein Teil der jüdische Religion ist, sondern viel mehr d Teil d Menschheit Natur! Neid, Eifersucht, Machtgier, Übertrumpfen wollen usw. daher ist d ständige Angriff von Anfang an, was tatsächlich d Angang bedeutet! Yismael hatte schon Neid empfunden gegen Yitzhak (Isaak) und hatte deshalb seiner Mutwillen treiben wollen... worauf weg musste, und sogar aus d ganze Land ... da G"TT dies selbst gesagt hat.

1Mose 21
8 Und das Kind wuchs heran und wurde entwöhnt. Und Abraham machte ein großes Mahl am Tage, da Isaak entwöhnt wurde. 9 Und Sara sah den Sohn Hagars, der Ägypterin, den sie Abraham geboren hatte, wie er Mutwillen trieb. 10 Da sprach sie zu Abraham: Treibe diese Magd aus mit ihrem Sohn; denn der Sohn dieser Magd soll nicht erben mit meinem Sohn Isaak. 11 Das Wort missfiel Abraham sehr um seines Sohnes willen. 12 Aber Gott sprach zu ihm: Lass es dir nicht missfallen wegen des Knaben und der Magd. Alles, was Sara dir gesagt hat, dem gehorche; denn nur nach Isaak soll dein Geschlecht benannt werden. 13 Aber auch den Sohn der Magd will ich zu einem Volk machen, weil er dein Sohn ist. 14 Da stand Abraham früh am Morgen auf und nahm Brot und einen Schlauch mit Wasser und legte es Hagar auf ihre Schulter, dazu den Knaben, und schickte sie fort.
Da begann also d Neid und Eifersucht,d er bis heute beibehalten wurde auch von d Nachkommen Yismael, doch auch von allen anderen auch!

Du hast wohl manches geschrieben die Provokativ sein sollte doch mag nicht darauf eingehen,da es wirklich weder so da stand noch ich je solches gemeint oder gesagt habe: "
antagonist schrieb:Aus den Bibelzitaten ist weiter ersichtlich, dass die Juden demnach so eine Art auserwähltes Volk sind, und der Herr , die die es hassen umbringen wird ( "...die ihn hassen und bringt sie um..."). Kann das auch so interpretiert werden, dass die Juden quasi mit Gründung Israels sich als das Herr gewordene Volk verstehen und dann auch wiederum quasi als gottgewordenes politisches Gebilde auf arabischem Territorium die töten wird , ja quasi töten muss, (so als self-fullfilling prophecy ), die das Volk Israel hassen ?
Lese sehr genau! Schaue mal z.B. Sacharja 14 an oder gar 5 Mose 32:
31 Denn unserer Feinde Fels ist nicht wie unser Fels; so müssen sie selber urteilen. 32 Denn ihr Weinstock stammt von Sodoms Weinstock und von dem Weinberg Gomorras; ihre Trauben sind Gift, sie haben bittere Beeren, 33 ihr Wein ist Drachengift und verderbliches Gift der Ottern. 34 Ist dies nicht bei mir verwahrt und versiegelt in meinen Schatzkammern? 35 Die Rache ist mein, ich will vergelten zur Zeit, da ihr Fuß gleitet; denn die Zeit ihres Unglücks ist nahe, und was über sie kommen soll, eilt herzu. 36 Denn der HERR wird seinem Volk Recht schaffen, und über seine Knechte wird er sich erbarmen. Denn er wird sehen, dass ihre Macht dahin ist und es aus ist mit ihnen ganz und gar. 37 Und er wird sagen: Wo sind ihre Götter, ihr Fels, auf den sie trauten, 38 die das Fett ihrer Schlachtopfer essen sollten und trinken den Wein ihrer Trankopfer? Lasst sie aufstehen und euch helfen und euch schützen! 39 Sehet nun, dass ich's allein bin und ist kein Gott neben mir! Ich kann töten und lebendig machen, ich kann schlagen und kann heilen, und niemand ist da, der aus meiner Hand errettet. 40 Denn ich will meine Hand zum Himmel heben und will sagen: So wahr ich ewig lebe: 41 Wenn ich mein blitzendes Schwert schärfe und meine Hand zur Strafe greift, so will ich mich rächen an meinen Feinden und denen, die mich hassen, vergelten. 42 Ich will meine Pfeile mit Blut trunken machen, und mein Schwert soll Fleisch fressen, mit Blut von Erschlagenen und Gefangenen, von den Köpfen streitbarer Feinde! 43 Preiset, ihr Heiden, sein Volk; denn er wird das Blut seiner Knechte rächen und wird an seinen Feinden Rache nehmen und entsühnen das Land seines Volks!
Wer wird Rächen????? Wer wird Aktiv etwas machen??????

Also bitte versuche demnach selbst dir die Antworten zu geben oder lese in d Bibel, oder vieles findest auf mein HP in d Buch was mal empfohlen habe... http://www.israel-shalom.net "Hier ist IMMANUEL".


Tiqvah Bat Shalom


melden
Anzeige

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

11.06.2008 um 11:01
Wer wird Rächen????? Wer wird Aktiv etwas machen??????

der täter kann auch opfer sein - oder andersrum.
wer sich so stur stellt darf sich auch nicht wundern wenn der frieden unerreichbar bleibt.


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden