weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anti-Islamisierungskongress in Köln

835 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Rechts, Islamismus, Moschee, Rechtsradikal, Moscheebau, Großmoschee, Pro-köln
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

29.09.2008 um 20:34
Die Chronologie wird in dem Text ja beschrieben

Ein Bedeutender Wissenschaftler fuer Islamistik hat letztens bezweiflet dass die Mohamed jemals gelbt hat....
Und du sprichst von eindeutig bekannter Chronologie....

Er schreibt als Chronologie was er dafuer haelt.
Denkst du die reichtige Chronologie ist den Moslems groesstenteils beknnt.

Es gibt sicher genug die dir Versichern werden dass die Spaeter im Koran stehenden Suren die entscheidenden sind einfach weil sie von der Chronologie keine Ahnung haben

Enscheiden ist nicht was da staatgefunden hat sondern was die Leute glauben und das laesst sich im Gegensatz zu vergangenen ereignissen sehr wohl aendern.


melden
Anzeige

Anti-Islamisierungskongress in Köln

29.09.2008 um 20:35
Against_NWO,

Du bekommst einen Zauberstab und die Möglichkeit von mir, zu entscheiden, ob alle Menschen in diesem Land so sind wie DU - oder so wie ich.

Wofür entscheidest Du Dich? ;)


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

29.09.2008 um 20:39
Niurick
Ich entscheide mich lieber für "weder noch" denn dieser Einheitsbrei missfällt und würde mich in meiner Diskussionsfreude beschneiden


melden

Anti-Islamisierungskongress in Köln

29.09.2008 um 20:51
ilAntipatico,

Du Pappnase. :D ;)


Against_NWO,

stimmt, mit dem Einheitsbrei hast Du wohl Recht.
Einigen wir uns auf "51% niuricks" und "49% Against_NWOs". :D


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

29.09.2008 um 21:02
Niurick
Ich hätte kein Problem damit, deiner Seite erstmal die 51%-ige Mehrheit zu gönnen denn ich bin der festen Meinung, dass sich dieses Mehrheitsgefüge sehr rasch wieder ändern würde. Von daher bin ich gerne der Klügere und gebe bei deinem Vorschlag klein bei ;)


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

30.09.2008 um 14:47
Schade eigentlich das dem Bau der Moschee zugestimmt wurde ;)


melden

Anti-Islamisierungskongress in Köln

30.09.2008 um 14:51
Warum?


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

30.09.2008 um 14:59
Eigentlich bin ich weder für pro, noch für kontra.
Jedoch finde ich finde herzhaft lustig wie sich so einige darüber aufregen und gleich vor die Barrikaden gehen :D

Da sage mal einer das nur die Muslime bei jeder lappalie vor die Barrikaden gehen ;)


melden

Anti-Islamisierungskongress in Köln

30.09.2008 um 15:11
ist mir neu das die Gegner in Köln Flaggen verbrannt und Todesdrohungen verteilt haben.


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

30.09.2008 um 15:29
Es reicht schon wenn sie genügend spott und hass entgegenbringen. ;)

Ob da jetzt todesdrohungen ausgesprochen werden oder nicht erübrigt sich...


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

30.09.2008 um 20:17
@freestyler
"Eigentlich bin ich weder für pro, noch für kontra."

Ich kann mich auch mit keiner der beteiligten Seiten identifizieren.
Aber es ist ein Gutes Beispiel um Meinungsfreiheit zu diskutieren.

Weil man es eben mit mehreren Gruppen zu tun hat die gleichzeitig diese fuer sich beanspruchen aber denken dass sie anderen vorenthalten werden sollte.

Ist "Pro -Koeln" wirklich rassistisch?
Offiziel sind sie ja erst mal nur gegen den Islam und das ist eine Religion.
Nicht mal ein Rassist kann so bloed sein den fuer eine Rasse zu halten.

Oder ist das nur ein Vorwand um gegen alles was anderes ist Stimmung zu machen?
(vgl Doppelpass von Koch)
selbst wenn darf man sie in ihrer Meinungsauesserung behindern solange man es ihenen nicht beweist?
Das wurde von Koelner Verwaltung +Linken Autonomoen ja getan.
Ist das ein Grund zum Feiern?
Wenn die Meinungsfreiheit von Leuten Eingeschraenkt wird die aus unsere Sicht die falsche Meinung haben?

"Ob da jetzt todesdrohungen ausgesprochen werden oder nicht erübrigt sich"

Keinesfalls das ist dann Anstiftung einer Straftat und wird zurecht verboten...
wenn jemand Todeslisten aufstellt oder Kopfgelder dann gehoert er eingesperrt.
"Die Meinung ihr solltet alle steben" wird von der Meinungsfreiheit keineswegs abgedeckt.


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

30.09.2008 um 21:11
JPhys schrieb:Ist "Pro -Koeln" wirklich rassistisch?
Nein


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

01.10.2008 um 00:00
Nein Pro-Köln, wie der Name schon sagt geben wenn auch nur indirekt ihr Pro für den Moscheebau ;)


melden

Anti-Islamisierungskongress in Köln

01.10.2008 um 00:26
Against_NWO,

hier geht es nicht nur um der "Darstellung" der eigenen Meinung sondern (in erster Linie) um die jeweilige Begründung.

Mit einem "Nein" kann ich nichts anfangen.
Wenn Du Pro-Köln "völlig ungerechtfertigt" damit konfrontiert sähst, würdet Du ob des ungeheuerlichen Vorwurfs nachfragen! ;)

Dass Du es aber nicht tust, deutet auf Scheuklappen hin. :fuya:


melden

Anti-Islamisierungskongress in Köln

01.10.2008 um 00:33
Wie sieht den der Rassismus von pro-köln konkret aus?


melden

Anti-Islamisierungskongress in Köln

01.10.2008 um 00:38
stammtisch,

mal andersrum: wenn Du meinst, keinen "Rasismus" zu erkennen, wo finde ich denn dann die "gesamtgesellschaftlichen Vorteile" dieses "Vereins"?


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

01.10.2008 um 01:10
Also nochmal bereinigt, damit es lesbar und verständlich ist (Edit for President!!!^^):

"Offiziel sind sie ja erst mal nur gegen den Islam und das ist eine Religion.
Nicht mal ein Rassist kann so bloed sein den fuer eine Rasse zu halten."

Hmmm, dann sind diejenigen, die gegen Juden sind- jene, die fälschlicherweise als Antisemiten bezeichnet werden - demnach keine Rassisten, sondern eben auch "nur" gegen eine Religion?
Geben wir ihnen Meinungsfreiheit, denn sie alle wollen ja nur spielen...
Mannmann! Zum Schreiben das nächste Mal vielleicht mehr als Hand und Stift benutzen...

Der Rassismus- auch wenn er seine Terminologie und vordergründige Gedankenbasis auf pseudobiologischen Grundlagen fußen lassen MÖCHTE hat primär nichts mit Rassen und schon garnicht mit Wissenschaft zu tun.
Er ist lediglich ein aggressives Ventil für die Xenophobie, welche ich mich einmal wage als Folge einer Bildungverweigerung anzusehen.
Rassismus =du Fremd und ich dich nix verstehen- darum du mir nicht geheuer- ich dich darum mit Fäkalien bewerfe (nach alter Steinzeitmanier der Reviermarkierung und des Austragens gewisser Formen von "Krieg"- natürlich heuer in verbaler und Codehafter^^ Form) und wenn du dann immer noch nicht abhaust elimiere ich dich, damit ich keine Angst mehr vor dir haben muss.
Nicht die Worte enthüllen die Wahrheit, sondern die Bedeutung der Worte macht dies...

Ich zitiere einmal Hermann Hesse:
Da wo dieses Lied gesungen wird, da sind Fäuste in der Tasche geballt.

Besonders grotesk wird das, wenn man sich gewisse Ressentiments genauer anschaut.
Ein mich immer wieder besonders amüsierendes Bsp- weil es per se zeigt, das wir es hier nicht mit einer "fremden" Gefahr(im folgenden Fall den Islam) zu tun haben, sondern einer sehr Bekannten Gefahr: der Dummheit (dessen, der dies Ressentiment verinnerlicht hat und verbreitet)- lautet :

Muslime sind böse (ja. So einfach)

Ich übersetze:

Die Gottergebenen sind böse :D

Ich denke, das bedarf keiner weiteren Erklärung.


Daraus kann man, denke ich, recht deutlich ersehen, DAS Pro Köln Rassistisch ist.
Oder auf meinen obigen Text rekurrierend, deutlicher: Pro Köln ist ein xenophober(d.h. Fremdenängstlicher) Haufen von Dummköpfen ;)


Und das ist noch nicht Alles...

Ave
Ich


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anti-Islamisierungskongress in Köln

01.10.2008 um 01:27
und das spielt überhaupt keine rolle,
denn wieder verwischen sich thematisch völlig unterschiedliche threads


ich bitte darauf zu achten,
dass sich empörung über gelesenes in relevante threads kanalisiert
die an anderer stelle hier im forum besprochen werden


ich bin knallhart gegen repräsentative moschee-bauten
wie den geplanten in köln

und das hat keine städtebaulichen, historische oder stadtplanerischen aspekten geschuldeten überlegungen gründe,
nicht ein mal
die berechtigte forderung der überwiegend zugezogenen moslems
nach adäquaten bauten
will ich bestreiten.

der islam ist politisch
und eine moschee ist ein repräsentantenhaus eines absolut nicht greifbaren politischen gegners.
auf der einen seite die wahrhaftigkeit des islam
auf der anderen seite die offensichtliche zerstrittenheit des islam.

wir brauchen keine bastionen eines uns fremden zwists

buddel


melden

Anti-Islamisierungskongress in Köln

01.10.2008 um 01:50
@felixkrull
Leider kann ich in deinem Text keine konkreten Hinweise auf Rassismus von pro-köln ersehen.

@nuirick
"gesamtgesellschaftliche Vorteile" wurden pro-köln hier noch nicht unterstellt.


melden
Anzeige

Anti-Islamisierungskongress in Köln

01.10.2008 um 01:57
stammtisch,

es kann ja auch nichts geben, was "gesamtgesellschaftliche Vorteile" mit sich bringt. Nichts.
Das ist ja eben der "Witz".

Eigentlich sollte es der "Wink mit dem Zaunspfahl" sein, sich darüber Gedanken zu machen, "welche" Zielgruppe PRO-Köln denn nun eigentlich hat.

Die, die sich für ein "buntes Zusammenleben" einsetzen, werden es garantiert NICHT sein.


melden
347 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden