weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das deutsche Fernsehen

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 13:04
@Doors

Ein gemeinsames Fernseherlebnis kann auch lustig sein, mit Chips und Ernüssen, auf dem Teppich mit Kissen herumfläzen und gemeinsam lachen. Und evt. über den Film später diskutieren mit den kids.

@niurick
niurick schrieb:Kommt denn niemand auf die Idee, die Flimmerkiste gar nicht erst anzuschalten?
Bei mir "flimmert" es höchst selten. Ich nehe das Tagesprogramm genau unter die Lupe.
Wenn Kabarett kommt, freu ich mich und gucke meistens ( oder nehm die Sendung auf)
Ab und zu ein Spielfilm, wenn mich das Thema interessiert.
Musiksendungen schau ich gern, und manchmal Diskussionsrunden ( oft auch sehr amüsant ;)
wissenschaftliche Sendungen schau ich auch gern, obwohl ich lieber darüber lese.


Bin ich krank und bettlägerig, dann läuft der Kasten häufiger, damit ich abgelenkt bin von den evt. "Wehwehchen" und gegen die Langeweile . Weil zum lesen ist ma ja oft dann zu krank - schon das Buchhalten ist dann oft ermüdend ;)


melden
Anzeige

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 13:21
Früher, in meiner Kindheit, kamen auch noch richtig gute Zeichentrickserien. Sowas wie
Ducktales, Aladdin usw. Da kommt heute auch nur noch Schrott, meißtens lieblose 3D
Animationen. Obwohls da sicher auch n paar kleine Ausnahmen gibt. "Avatar - Der Herr der
Elemente" auf Nick zum Beispiel. Können sich auch noch Erwachsene angucken. Wirklich ne
sehr schöne Trickserie. Und die alten Spongebob Schwammkopf Folgen sind natürlich auch ne
Perle :D


melden

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 14:19
@niurick:
"Habt Ihr eine "Idiotenlaterne" im Schlafzimmer?"

Ja, das ist so ein Relikt aus der Zeit, als ich mit meiner Tochter allein lebte. Da konnte ich dann nachts ungestört TV glotzen. Es gab nur zwei Zimmer und ich wollte sie nicht stören. Irgendwann hatte ich mich dann dran gewöhnt. Da meine Frau einen typische TV-Schläferin ist: "Ich höre immer noch zu, obwohl meine Augen geschlossen sind", fand sie das gut. Und so ist es geblieben.


melden

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 14:28
Es gab eine Zeit, da fand ich es "irre cool", eine Glotze im Schlafzimmer zu haben.
Weniger, um zu schauen. Ich habe damit eher Playstation gespielt.

Und in einer "Lifestyle-Sendung" musste ich mich dann darüber belehren lassen, dass das Schlafzimmer zum Schlafen gedacht ist und alle "Störfaktoren" entfernt werden sollten.

Seitdem schlafe ich besser.


melden

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 15:03
"dass das Schlafzimmer zum Schlafen gedacht ist und alle "Störfaktoren" entfernt werden sollten."

Das sag' ich heute abend meiner Frau: Raus in die Scheune!

Dabei lasse ich mich ausgesprochen gern im Schlafzimmer "stören".


melden

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 15:06
By Niurick:
"Kommt denn niemand auf die Idee, die Flimmerkiste gar nicht erst anzuschalten?"

Ja, ich gucke schon länger höchst selten Fernsehen.
Ich habe ein paar halbwegs gute Sender genannt, das heißt nicht, dass ich ich sie auch gucke.
Vielleicht "schnappe" ich mal etwas aus dem Fernsehen auf, wenn andere diese Kanäle gucken, aber sonst schnappe ich nicht einmal irgendetwas aus dem Fernsehen auf.
Vielleicht gucke ich auch mal etwas, was in Richtung "Verschwörungstheorie" geht, wenn ich irgendwoher weiß, dass das kommt, aber dagegen kann man wirklich nichts sagen und solche Sendungen kommen auch sehr spärlich.
Alles in allem gucke ich kein Fernsehen.
Auch höre ich keine Musik.
Mir ist auch plötzlich die Lust am Konsolenspielen vergangen, als ich die Stromrechnung gesehen habe. Die Preise von den Spielen sind ebenfalls echt pervers.
"Normale" Bücher lese ich auch nicht, nur noch "Verschwörungsliteratur".
Am Computer sitze ich aber nicht gerade selten. Wobei ich eher von Datenschutz und Internetsicherheit "besessen" bin als irgendetwas anderes tue. Das Internet ist aber auch sehr hilfreich in Hinblick auf Recherchen und "Verschwörungen", da es dort massenweise Informationen gibt und dort jeder beteiligt sein kann und z.B. in solchen Foren posten kann und seine Meinung loswerden kann.

Man höre sich mal die Gespräche der Jugendlichen an, man hört nur Diskussionen über das Thema "Fernsehen", "Musik", "Internet-Communities" und "Gaming". Ich habe auch selbst "gegamt", aber das nicht Thema meiner Diskussionen werden lassen. Erschütternd ist ihre Haltung zu Datenschutz und ihre Disziplin.
Wobei die Medien ein Teil sind; der zweite Teil ist, dass der Staat nur aus unfähigen, unwissenden und Leuten, die sie höchstwahrscheinlich auch korrupt sind, zusammengesetzt ist.
Es ist ihm überhaupt nicht bekannt, wie es in den Schulen abläuft.
Der Unterricht enthält größtenteils unnützen und/oder unwahren Schund, die Atmosphäre ist miserabel, unterrichtet wird in engen und überfüllten Räumen mit hässlicher (Raum-)Ausstattung und die Jugendlichen werden wie Sklaven behandelt, alle Freiheiten werden ihnen entzogen, mehr und mehr; als ob dem Staate die Kinder egal sind und er nur Steuerzahler und Soldaten ausbilden will.
So bleiben die Kinder auch in ihrem Erwachsenenalter dämlich und wissen nicht mit sich anzufangen. Und die Eltern lassen die Kinder so sein, weil jene ihren Geiste nie benutzt haben und es ihnen niemand beigebracht hat.

Ich denke, die Politiker gucken auch nie richtig Fernsehen und können es auch nicht richtig beurteilen (Auch wenn es fraglich ist, wer überhaupt über Deutschland und die Welt herrscht.)
Laut P.M.H. Atwater, die ich schon gestern genannt hatte, werde das Gehirn der Ungeborenen auch nicht richtig ausgebildet, wenn die Schwangere während der Schwangerschaft ständig Fernsehen guckt, wie es so oft der Fall ist; weil zu viele schädigende Hormone ausgeschüttet würden.
Wenn man als aufgeklärter und seine Vernunft benutzender Vormund es dem Sprössling erklärt oder sogar zu härteren Maßnahmen greift, bringt das meist wenig, da dieser meist mehr auf Klassenkameraden und Freunde hört. Da kannnur der Staat helfen.


melden

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 15:13
Aufraumzeit,

Vielleicht gucke ich auch mal etwas, was in Richtung "Verschwörungstheorie" geht

Dazu kommt aber leider nichts. :|

Da kann nur der Staat helfen.

Ich nenne es mal "Rundumschlag", zu dem Du eben ausgeholt hast. ;)
In der zitierten Stelle steht "Staat" sicherlich für "Politik", oder?

Wenn Du doch von Korruption & fehlendem Interesse sprichst, warum erwartest Du Hilfe dann ausgerechnet von "denen"?


melden

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 15:22
niurick schrieb:Es gab eine Zeit, da fand ich es "irre cool", eine Glotze im Schlafzimmer zu haben.
Weniger, um zu schauen.
Ich bin bekennender Schlafzimmefernsehgucker, wenn ich krank bin :D
Und auch manchmal so, ist so gemütlich warm und kuschelig im Bett :)

Allerdings ziehe ich den Stecker dann beim schlafen raus. Dann gibt es auch keine Störfelder. Weil ich alles beachte, Handys, Wecker usw.

Schlafen kann ich leider deshalb nicht unbedingt besser :(


melden

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 15:23
@Aufraumzeit

Ich würde dringend dazu raten, sich auch mal mit was anderem als Verschwörungen oder Esoterik zu beschäftigen. Frau Atwater mit ihren lila Aura Indigo Kindern bedient Klichees und nichts anderes ist auch das Jahr 2012.


melden

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 15:24
"die Atmosphäre ist miserabel, unterrichtet wird in engen und überfüllten Räumen mit hässlicher (Raum-)Ausstattung und die Jugendlichen werden wie Sklaven behandelt, alle Freiheiten werden ihnen entzogen, mehr und mehr"

Ach ja, die Schule scheint für manchen so eine Art Auschwitz ohne Duschen zu sein, was?
Aber zumindest wohl ein GULAG ohne Minusgrade.

Man möchte, liest man dergleichen, glatt ein robustes UN-Mandat erwirken, damit das SAC die Schulen plattbombt und die Kinder geretten werden.

Hatte Mami eigentlich einen Fernseher?

Auf den Widerspruch des Hilfeersuchens beim Teufel Staat hatte Niurick dankenswerterweise schon hingewiesen.


melden
knowledge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 15:26
"Ach ja, die Schule scheint für manchen so eine Art Auschwitz ohne Duschen zu sein, was?"

ja, der holocaust und pro 7 sind eigentlich dasselbe, nur ohne zuschauertelefon


melden

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 15:27
@elfi:
"Schlafen kann ich leider deshalb nicht unbedingt besser"

Ich könnte Dir da jetzt ein Geheimrezept verraten. Aber nicht öffentlich :)


melden

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 15:30
ja, der holocaust und pro 7 sind eigentlich dasselbe, nur ohne zuschauertelefon

Es wird ja niemand gezwungen diesen Sender zu schaunen. (Gott sei Dank) ;)


melden

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 15:33
Doch, wer nicht täglich 8 Stunden pro7 (ersatzweise RTL II) guckt, wird abgeholt und verschwindet auf Nimmerwiedersehen. Die Todesschwadronen der Privatsender!


melden

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 15:34
Oh Mist. Dann stehen die wahrscheinlich schon bei mir vor der Tür. :(


melden

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 15:40
Das war von mir durchaus nicht witzig gemeint. Mir geht diese Schilderung von angeblichen Schulhöllen (wie Sklaven behandelt) ziemlich auf die Nerven.


melden

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 17:35
Niurick, was meinst du, wieso ich dem Wort "kann" das Fett-Attribut gegeben habe?
Wenn er kein Interesse hat/es nicht will, heißt es nicht, dass er es nicht kann.

Ich habe auch extra vom "Staat" und nicht von der "Politik" "geredet", da nicht klar ist, wer überhaupt über Deutschland bzw. die Welt herrscht.

Es ist etwas naiv, ein Buch nach dem Titel zu bewerten.
Atwater sagt selbst, dass "Indigo-Kinder" kein guter Begriff ist, vorallem da nicht alle "Indigo-Kinder" eine indigo-farbene Aura haben.

@ Schulhöllen: Die Antwort auf "Minderjährige haben keine Rechte" ist meistens "Sie haben doch Menschenrechte!".
Was noch für Rechte? Garnichts. Eure Antwort ist vielleicht "Die dürfen A, die dürfen B".
Aber die Eltern dürfen alles verbieten und oftmals muss man sich eine Einverständniserklärung holen.

Beispiel:
Eltern: "Du darfst das Wort "Schulhof" nicht benutzen. Tust du es, kriegst du eine Bestrafung!"
Was kann man als Kind dagegen machen?
Man darf nicht gerichtlich vorgehen und gegen seine Eltern geht man ja eh nicht gerichtlich vor, da man ja finanziell abhängig von ihnen ist.
Außerdem geht man nicht wegen solchen Kleinigkeiten gegen die Eltern vor,
als Erwachsener müsste man nicht auf das Gegenüber hören und etwaige Drohungen und Handlungen wären eine Straftat. Aber die Eltern dürfen mit ihren Kindern fast alles machen. Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine.


melden

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 18:17
>>Es ist etwas naiv, ein Buch nach dem Titel zu bewerten.<<

"Indigo-Kinder" sind so oder so ein Phantasieprodukt der Esoterik und die Autoren sind damit gut im Geschäft, besonders wenn man es mit dem ebenso allzeit beliebtem Maya 2012 Gedöns vermengt. Ich schätze jedoch, das sich ab 2013 dann plötzlich keiner mehr dafür intressiert, da gibt es dann "Indigo Kinder im Wassermannzeitalter", "War Jesus ein Indigo Kind?" Und "Die Cheopspyramide - Heiliger Einweihungstempel für Indigo Kinder"


melden

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 18:40
Ein Argument lese ich hier öfters , und zwar sinngemäß "Wer nicht will, kann abschalten"
o. "Genau das wollen die Leute sehen".


Es ist zwar sicher so, dass viel einfaches konsumiert wird, deswegen muss es aber nicht ins niveaulose abgleiten. Reich Rainicki hatte allzu recht damit, konsequent zu betonen, es sollte sich schlicht und einfach mehr Mühe gegeben werden.

Das ist weder Sturheit noch Argumentlosigkeit, sondern die treffende klare Formulierung.

Die Kritik wurde und wird, nicht nur aus dem faltigen Mund MRR´s leider immer wieder zur Generalkritik am Fernsehen interpretiert, das ist aber nicht ganz richtig, dazu wurde sie erst von denen austaffiert denen die Kritik eigentlich zugekommen war.

Und warum ? - Um es so ausschauen zu lassen, das Feuilleton und Zuschauermeinung gegeneinander stehen, und nicht etwa am selben Strang ziehen?

Um berechtigt angesprochene Tatsachen zur Allerweltskritk zu verwässern, die von "oben" kommt, aus den Elfenbeintürmchen lebensfremder Intellektueller ?


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das deutsche Fernsehen

27.10.2008 um 20:03
ich hab mir gerade bei M-M einen pervers grossen Fernseher gekauft.
1m oder so Diagonale.
malsehen ob jetzt auch das Programm dadurch besser wird :)


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden