weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kontrollwahn -> Nacktscanner

207 Beiträge, Schlüsselwörter: EU, Kontrolle

Kontrollwahn -> Nacktscanner

24.10.2008 um 17:05
intruder,

ich würde gerne Wissen, warum du es so siehst, wie du es siehst

- der Glaube an Sicherheit ist eine Illusion
- die Gefahr, vor der geschützt werden soll, ist keine reale.
- für mich steht die Freiheit an oberster Stelle
- es ist als "Terrorkampf" getarnt und dient dem Auspionieren/ Kontrollieren/ Regieren

Und zu guter letzt: mein freier Wille. :)


melden
Anzeige

Kontrollwahn -> Nacktscanner

24.10.2008 um 17:08
Achja: und selbst wenn die "Terrorgefahr" eine reale sein sollte, so halte ich die "die" Massnahmen für die falschen Mittel, da sie die Ursachen von "Terrorismus" nicht im Entferntesten erreichen.


melden

Kontrollwahn -> Nacktscanner

24.10.2008 um 17:19
@niurick

Einverstanden. Das Problem ist, das manche anscheinend glauben, dass man, um die Freiheit zu verteidigen, nehmen wir mal im Guten an Sie wollen dies, die Freiheit einschränken muss. Und genau das ist das perverse an der Diskussion, wenn es um Überwachung im allgemeinen geht.

Im Grunde ist es wohl so, dass man die Freiheit zu einem Teil riskieren muss, um sie auch genießen zu können. Nur die Risikofreudigkeit ist halt nicht bei jedem gleich, um so wichtiger ist es, unrealistische Ängste aus der Entscheidungsfindung zu verbannen.

Interessant wäre es wenn jemand mal wirklich dafür wäre, dann müsste ich mich nicht verbiegen und gegen meine eigene Einstellung argumentieren.


melden

Kontrollwahn -> Nacktscanner

24.10.2008 um 17:30
intruder,

das manche anscheinend glauben, dass man, um die Freiheit zu verteidigen, nehmen wir mal im Guten an Sie wollen dies, die Freiheit einschränken muss.

Wie kommt's, dass wir uns doch "mal" verstehen? :D

Ist eine der am häufigsten benutzten Floskeln nach "Terroranschlägen" nicht:

"Wir lassen uns in unserem täglichen Leben nicht von den Terroristen beeinflussen - das ist es doch, was sie wollen!" (?)

Wenn dem so wäre, verstehe ich "die" Massnahmen noch weniger.
Da immer mehr "Massnahmen" eingeführt werden, die dazu führen, dass "wir" unseren Mitmenschen immer mehr misstrauen, ist das doch kein "Freiheitserhalt" - sondern das Gegenteil.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kontrollwahn -> Nacktscanner

24.10.2008 um 19:30
"Das Problem ist, das manche anscheinend glauben, dass man, um die Freiheit zu verteidigen, nehmen wir mal im Guten an Sie wollen dies, die Freiheit einschränken muss. "

Was ja auch der Fall ist. Ich bin sehr wohl dafuer dass wir Moerder auch weiterhin ins Gefaengnis sperren.

"Und genau das ist das perverse an der Diskussion, wenn es um Überwachung im allgemeinen geht."

Weil man von Leuten die Freiheit beschraenkt die nichts getan haben.
Um eine Einschraenlung der Freiheit zu rechtfertigen muss es vorher zur Straftat gekommen sein(und bitte von dem dessen Freiheit da beschraenkt wird).

Dass zB Rasern der Fuehreschein entzogen wird ist legitim dass man Sateliten uebrwacht positionsmelder in alle Autos einbaut um sicherzustllen das keiner zu schnell faehrt ist nicht legitim.

Das man die Positionsdaten von Handys speichert ist geradezu kriminell....


melden

Kontrollwahn -> Nacktscanner

24.10.2008 um 19:34
Wir Passagiere sollten die Tourismusbranche und Fluglinien, z. B. die Tui und Lufthansa, in den Konkurs boykottieren, dann würde die Politik angesichts vieler Tausend Arbeitsloser sehr schnell von solchen Ideen abrücken.


melden

Kontrollwahn -> Nacktscanner

24.10.2008 um 20:03
also mir Persönlich würde dieser scanner zu weit gehen. Mir ist es jetzt schon ungemütlich wenn wegen meiner Titanstange die ich im Rücken habe der Piepser los geht. Irgendwo kann man es auch übertreiben. Und das geschrei wird sicher groß wenn dann trotz dieser kontrollen doch wieder was passiert.


melden

Kontrollwahn -> Nacktscanner

24.10.2008 um 20:24
Gerade kam in den Nachrichten das Deutschland diesen Unfug nicht mitmachen wird.
Aber was machen die anderen Länder.
War so gerne in der USA, aber unter diesen Umständen werde ich so schnell nicht
fliegen.


melden

Kontrollwahn -> Nacktscanner

24.10.2008 um 22:57
Hehe bald gibts Nacktsehbrillen in der Mickeymaus und jeder rennt damit rum.

In alten Filmen noch gelacht über die Röntgenbrille und jetz kommt der große böse Nacktsehstrahl auch in der Realität und keiner lacht mehr^^

Da bekommt der freudsche Vertipper "Nacktsichtgerät" ja eine ganz neue Bedeutung.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Kontrollwahn -> Nacktscanner

25.10.2008 um 02:32
http://de.youtube.com/watch?v=yiY_fAJrEzs


melden
Emo_Marcel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kontrollwahn -> Nacktscanner

25.10.2008 um 13:29
die frage ist ja, es geht hier nicht um einzelne belange, sondern um eine große zahl an menschen. nehmen wir z.b. den A380 voll besetzt. ich vermute, der größte teil wäre FÜR einen derartigen scan, als dagegen.

traurig ist die entwicklung generell. ich erinnere mich an zeiten, wo man wärend des fluges einen blick ins cockpit werfen durfte, wo man seine wasser- oder saftflasche problemlos mitnehmen durfte,... etc etc...

das problem, so meine meinung, liegt nicht in den scans, der passagiere oder der fluggesellschaften, sondern auf politischer ebene.

würden die sich mit mehr toleranz, akzeptanz und verständnis begegnen, würden die sachen auch nicht so eskalieren.

jedoch muss so ein austausch in beide richtungen funktionieren und nicht nur der eine dem anderen nach dem maul quatschen.

mal abgesehen von einem verwirrten geist, sind flugzeugentführungen und die damit verbundenen erpressungen immer eine politische sache; was jedoch nicht heißen soll, dass man jedem terroristen oder terroristischen vereinigung bedingungslos nachgeben sollte, nur um eine flugzeugentführung z.b. abzuwehren.

das letzte wort in der angelegenheit, wenn es sich erprobt / erproben sollte, haben dann eh die fluggesellschaften, da es sich dabei um deren kunden handelt.

wenn diese sich dafür aussprechen, ihre kunden, ihr kabinenpersonal und auch ihr eigentum zu schützen, kann man da eh nichts machen.

siehe beispielsweise die minutiösen befragungen, wenn man in die USA, Kanada und Israel reist. die läßt man auch über sich ergehen und ausgefragt zu werden finde ich persönlich weitaus unangenehmer, als anonym von jemanden nackt gesehen zu werden. in einem duschraum eines schwimmbads oder am strand sieht man auch nicht mehr oder weniger...

ja ich weiß, die meisten sagen jetzt "da geht man auch freiwillig hin..." aber fliegeb macht man in der regel auch freiwillig, es sei denn, man wird abgeschoben und die zuständige bezirksregierung chartert ein flugzeug oder reserviert dort, weil der vorgang einfach schneller ist, als land/seeweg.


melden
js2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kontrollwahn -> Nacktscanner

25.10.2008 um 13:58
Kann mir mal jemand helfen?
Bisher bekam ich nur in einem einzigen Bericht (der erste, über den ich vom "Nacktscanner" erfuhr) an die Information, dass man an einer veränderten Darstellung arbeiten würde, dabei wurde ein Beispielscanbild gezeigt.

Was hier wohl noch nicht angesprochen wurde (kann mich auch irren), ist die Tatsache, dass man offensichtlich nicht weiß, ob der Scan, besonders für Vielflieger, gesundheitsschädlich ist.


melden

Kontrollwahn -> Nacktscanner

25.10.2008 um 17:06
@Warhead

genauso meine ich es, der trend zum gläsernen menschen schreitet voran...

Ob es der Onlineraub von persönlichen daten ist, die bei behörden nur vage gesichert sind oder der skrupellose verkauf von großen konzernen
Onlineüberwachung oder das eigene verhalten im Internet -> Onlinebanking, Onlineeinkäufe, neue bestimmungen der AGB zur datenweitergabe im Sinne von Kriminalitätsbekämpfung oder phishingseiten etc..pp
Demnächst kommen noch biometrische datenverarbeitungen hinzu...

man muss sich mal im großen und ganzen die bedeutung ansehen, in der wir was von uns preisgeben und unter welchen Umständen und Argumentationen.

Es reicht nicht nur das Thema der körperscannerei zu betrachten, nach dem Motto : freiwilligkeit, oder wer nichts zu verbergen hat...

Die körperscannerei ist da nur ein Bruchteil, im ganzen aber betrachtet empfinde ich es zunehmend als Einchränkung der privats und Intimsphäre, da können auch meine geschlechtsteile verblendet werden oder mein gesicht unkenntlich gemacht werden

zum anderen ist der datenschutz zur zeit einfach miserabel ( die telekom hat vorgemacht), obwohl deutschland schon als datenschutzgeheimniskrämerstaat angesehen wird..
in den andern Ländern wird da noch offener mit umgegangen

Vorallem, an wen werden die daten verkauft, wer raubt sie, wofür?


melden

Kontrollwahn -> Nacktscanner

28.10.2008 um 14:46
yOyO,

Deinen Vorschlag der "Revolte" ( 24.10.2008; 19:34) finde ich nicht schlecht.
Die Fluggesellschaften sind aber nur die "Ausführer". Die "Initiatoren" sitzen woanders - u.a. in der Politik.
Es sind doch auch nicht "nur" die Nacktscanner, die mich stören.
Wenn es tatsächlich um einen Aufstand geht, sollten "wir" uns eine Möglichkeit überlegen, um auch gegen Onlineüberwachung, Rasterfahndung, Kennzeichenscanning, Videokameras usw... vorzugehen.


melden

Kontrollwahn -> Nacktscanner

28.10.2008 um 15:09
ich finde sie "geil" diese "nacktscanner" ....
aus einem einzigen grund:
endlich erkennen die leutchen dass sie doch etwas "zu verbergen haben";)

die "scham" erreicht bei manchen etwas was der verstand scheinbar nicht kann;)


melden

Kontrollwahn -> Nacktscanner

28.10.2008 um 15:15
NeoSchamane,

sehr interessanter Gedanke.
Vielleicht machen sich nun mehr Menschen aus der "Mir-ist-das-alles-egal"-Ecke nun intensivere Gedanken.
Vielleicht stellt die Nacktheit ja in der Tat eine "neue Dimension" dar, da es bislang "nur" um Daten ging.


melden

Kontrollwahn -> Nacktscanner

28.10.2008 um 16:53
also irgendwie sehe ich keinen sinn in diesen scannern, denn seit 9/11 is kein terrorist so dämlich n flugzeug mit sprengstoff zu besteigen, denn die steign ohne sprengstoff ein, fliegen übern großen teich zu unseren "amerikanischen freunden" und haben dort bereits ihren sprengstoff und ihre waffen über schläferzellen besorgt...

Die Behörden sollten vielleicht mal richtig ermitteln und nich einfach auf gut glück nach irgendwelchen jihad-terroristen suchen...

irgendwie scheinen solche verkehrsmittel wie busse,züge, usw. interessantere ziele zu sein als n flugzeug oder n gebäude... bei ersterem is der aufwand viel geringer und das erreichen des ziels is auch viel wahrscheinlicher, wenn man sich mal madrid, london und den gescheiterten versuch in deutschland betrachtet.

ansonsten lässt sich nur noch sagen: voyeure der welt, vereinigt euch und geht zur flughafensicherheit!


melden

Kontrollwahn -> Nacktscanner

28.10.2008 um 17:03
Welche "neuen Terrormethoden" gibt es eigentlich, damit der Nacktscanner her muss?
Das Teil wird kommentarlos aufgestellt, ohne, dass darüber informiert wird, welchen "Gefahren" nun eigentlich damit begegnet werden soll.

Wozu ist das Ding?


melden

Kontrollwahn -> Nacktscanner

28.10.2008 um 17:17
Der Terrorismus ist doch bloß vorgeschobenes Argument für die "Sicherheitsmaßnahmen".

Um Gefahrenabwehr geht es ja eben nicht. Denn gerade das Beispiel England bezüglich Überwachung zeigt doch auf, dass die Überwachung zwar Unmengen an Geld kostet, aber ansonsten eben halt nicht mehr Sicherheit verschafft.
Unsere "werten" Politiker können so dumm und paranoid nicht sein, vermute ich zumindestens. :D

Nun, was für Gründe bleiben über?
Überwachungsstaat ist das Einzige was mir dazu einfällt.

Wie sonst soll man als "Regierung" sich bei steigender Unzufriedenheit, Armut, Arbeitslosigkeit etc. vor dem eigenen Volk schützen?
Wir sind alle potentielle Terroristen. ;)


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kontrollwahn -> Nacktscanner

28.10.2008 um 18:47
Jedenfalls wird über gesundheitliche Aspekte (man wird immerhin geröntgt), über die Schamgrenze und über die Privatsphäre einfach hinweg gegangen - alles immer für die angebliche Sicherheit. Alles andere zählt nicht, spielt auch keine Rolle. Das nennt man dann zum wohle des Volkes (welches gar nicht gefragt wird).


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Patriotismus328 Beiträge
Anzeigen ausblenden