weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

goofy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 16:47
@gop

Wer bist du denn schon, ueber andere Urteile zu fallen. Du bist auch nichts weiter als ein Allmystery User hahaha (wie ich)
Juergen Todenhoefer und Peter Scholl Latour waren VORORT und haben deshalb diese Mienungen von den Menschen dort.
Jetzt wuerde ich allerdings diese Laender nicht mehr bereisen.


melden
Anzeige
gop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 16:49
@shionoro
shionoro schrieb:Freundschaft zu den USA ist nichts was Europa ausmacht.
Doch, die Mehrheit des heutigen Europas schon.

Aus ihrem Verhalten und ihren Äußerungen fälle ich das Urteil "Dhimmi".
Als was ich Muslime sehe, diese Frage musst du präziser stellen.


melden
Serg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 16:54
@gop
Serg schrieb:Politisch sehe ich Russland als Sonderfall, es ist so was wie eine gelenkte Demokratie. Demokratie vermischt mit autoritären Zügen. Die dortigen Einwohner, die Russen selbst, oder Slawen wie die Ethnie genannt wird, sind europäisch.

Geographisch gesehen liegt der größte Teil des Landes auf dem Gebiet Asiens, doch dies macht die Einwohner dort nicht etwa zu Asiaten, sondern zu Europäern, die auf asiatischem Boden leben.
Also hast du falsch rausgelesen.
gop schrieb:Die Isolation sehe ich darin, dass Russland nicht Teil dessen ist, was Europa heute ausmacht: Freundschaft zu den USA und deren Führungsanspruch, keine westliche Demokratie, keine westliche Marktwirtschaft.
Ich würde in genannten Punkten nicht eine Isolation zu Europa sehen, sonder Unterschiede zu Europa.


melden
Serg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 16:55
@gop


melden
gop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 17:00
@Serg

Aus diesem Satz: "Geographisch gesehen liegt der größte Teil des Landes auf dem Gebiet Asiens", habe ich: "leben größtenteils in Asien" gemacht.

Sehe nicht wirklich den Unterschied, außer in der Formulierung. Aber wenn du darauf bestehst.
Serg schrieb:Ich würde in genannten Punkten nicht eine Isolation zu Europa sehen, sonder Unterschiede zu Europa.
Das kommt einzig und allein auf die russische Orientierung an. Orientiert es sich an Europa, ist es Isolation. Orientiert es sich nach Zentralasien bzw. Asien, ist es nur ein Unterschied. So wie die EU und China auch Unterschiede haben.


melden
Serg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 17:05
@gop
Hmm, wir haben ein Kommunikationsproblem.
Aus diesem Satz: "Geographisch gesehen liegt der größte Teil des Landes auf dem Gebiet Asiens", habe ich: "leben größtenteils in Asien" gemacht.[/ZITAT

Hast du dies mit Absicht gemacht, oder war es nun ein Lese- bzw. Schreibfehler, der dich dazu veranlasst hat zu schreiben, dass die meisten Russen auf asiatischem Boden leben?


melden
Serg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 17:06
EDIT:

@gop
Hmm, wir haben ein Kommunikationsproblem.
Du schriebest:
Aus diesem Satz: "Geographisch gesehen liegt der größte Teil des Landes auf dem Gebiet Asiens", habe ich: "leben größtenteils in Asien" gemacht.

Hast du dies mit Absicht gemacht, oder war es nun ein Lese- bzw. Schreibfehler, der dich dazu veranlasst hat zu schreiben, dass die meisten Russen auf asiatischem Boden leben?


melden
Serg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 17:11
Ich nehme an, du verschriebest dich wieder:
gop schrieb:Das kommt einzig und allein auf die russische Orientierung an. Orientiert es sich an Europa, ist es Isolation.


melden
gop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 17:20
@Serg

Wir haben anscheinend echt ein Kommunikationsproblem. Aber egal, es hat sich ja erledigt. Und nein, dieser Beitrag ist kein Schreibfehler:
gop schrieb:Das kommt einzig und allein auf die russische Orientierung an. Orientiert es sich an Europa, ist es Isolation.
Es kommt drauf an, was Russland will? Will es Teil Europas sein, der politischen und nicht der ethischen Herkunft nach, dann ist die jetzige Position zu den Amerikanern eine Isolation. Die überwältigende Mehrheit Europas hat ausgezeichnete Beziehungen zu den USA, die meisten eine enge Freundschaft.

Geht es allerdings weiter seinen Sonderweg, dann ist das kein Problem und keine Isolation. Nur, aber das Thema hatten wir schon, sehe ich darin keine Zukunft. Nichts halbes und nichts ganzes.


melden

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 17:22
@gop
gop schrieb:Aus diesem Satz: "Geographisch gesehen liegt der größte Teil des Landes auf dem Gebiet Asiens", habe ich: "leben größtenteils in Asien" gemacht.
Nur hat der asiatische Teil Russlands eine sehr geringe Bevölkerungsdichte.


Du hast mir übrigens noch immer nicht eine Antwort auf die Frage gegeben, was du nun unter Verwestlichung verstehst. Mir scheint es, dass du einfach nur einen Vorwand suchst die Errungenschaften anderer Nationen (im Fall von gestern Abend: Japans und Südkoreas) als Errungenschaften des Westens darzustellen, was sehr überheblich ist.


melden

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 17:37
@gop

Es ist trotzdem nichts was Europa ausmacht.
Nur weil europa gute Beziehungen zu den USA hat ist das keine Grundlage für die europäische Mentalität.


melden
gop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 17:43
@kulam

Entschuldige, wenn ich nicht auf alles direkt eingehe. Manchmal überlese ich auch schlicht Dinge.

Was westlich ist? Freiheit, Kapitalismus oder wie wir deutsche es euphemistisch sagen, Marktwirtschaft. Starke Nationalstaaten, Rechtsstaatlichkeit, das loslösen von alten Mythen, Demokratie, Gleichheit zwischen Mann und Frau, Säkularisierung, die Betonung des Individuums, humanistisches Menschenbild, Verhältnismäßigkeit, jüdisch-christlicher Glauben und vieles mehr.

Einiges trifft bei manchen Ländern mehr zu, bei anderen weniger und bei manchen sogar gar nicht. Es kommt auf die Insgesamtheit an.


melden
gop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 17:46
@shionoro

Natürlich sind die Beziehungen zu den USA nicht Grundlage dafür, europäisch zu gelten. Das wäre Quatsch. Aber die überwältigende Mehrheit Europas hat ein freundschaftliches zu den USA. Wenn du also so willst, ist man die Ausnahme, wenn sich selbst als europäisch ansieht und dennoch kein gutes Verhältnis zu den USA hat.


melden

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 18:02
@gop

Das ist sicher richtig, aber das hat nichts mit dem Wort 'ausmachen' zu tun.

Es ist natürlich wahr, das Amerika und Europa in vielen Aspekten gemeinsame Interessen haben, und daher in vielen Punkten geschlossen auftreten können, in vielen anderen Punkten aber eben auch nicht.

Sich zu einem gemeinsamen 'westen' zu Formen, der eine Einheit bildet, das ist nicht möglich und auch nicht gewollt.


melden

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 18:08
@gop
gop schrieb:Entschuldige, wenn ich nicht auf alles direkt eingehe. Manchmal überlese ich auch schlicht Dinge.
Kein Problem.
gop schrieb:Was westlich ist? Freiheit,
Freiheit ist westlich? Klar, als ob das Streben nach Freiheit nur eine Eigenschaft der "westlichen" Kultur wäre. Mal ganz davon abgesehen was man unter Freheit versteht, denn manchmal bedeutet uneingeschränkte wirtschaftliche Freiheit eine erhebliche Beschneidung politischer und sozialer Freiheit, aber das ist ein anderes Thema...
gop schrieb:Kapitalismus oder wie wir deutsche es euphemistisch sagen, Marktwirtschaft.
Die klassische Theorie der Marktwirtschaft (vom Merkantillismus, über Adam Smith usw. usf.) kommt aus dem Westen ja, aber die Idee freier Märkte ist eigentlich nichts weiter als eine normale historische Entwicklung jeder großen Zivilisation, die übrigens ihren Ursprung nicht in Europa hat.

The origins of capitalism and free markets can be traced back to the Islamic Golden Age and Muslim Agricultural Revolution,[4] where the first market economy and earliest forms of merchant capitalism took root between the 8th–12th centuries, which some refer to as "Islamic capitalism".

Quelle: Wikipedia: History_of_capitalism#Prehistory_of_capitalism
gop schrieb:Starke Nationalstaaten, Rechtsstaatlichkeit, das loslösen von alten Mythen, Demokratie, Gleichheit zwischen Mann und Frau, Säkularisierung, die Betonung des Individuums, humanistisches Menschenbild, Verhältnismäßigkeit, jüdisch-christlicher Glauben und vieles mehr.
Nun jüdisch-christlichen Glauben haben wir in Japan schonmal nicht und in Südkorea gibt es jedenfalls einen beachtlichen Anteil von etwa 26% an Christen. Starke Nationalstaaten und Rechtsstaatlichkeit haben in Asien bereits im philosophischen chinesischen Legalismus und im Konfuzianismus ihren Ursprung, letzterer beeinflusst nach wie vor die großen ostasiatischen Staaten (aber auch Singapur) stark, auch wenn der Konfuzianismus vorwiegend autoritär ist. Den Einfluss des autoritären Konfuzianismus sieht man aber z.B. in der Tatsache, dass einmal Japan fast ein halbes Jahrhundert lang (mit kurzer Unterbrechung) bis 2009 von einer einzigen Partei regiert wurde, der LDP, und einmal an der Tatsache, dass auch in Südkorea autoritäre konfuzianische Strukturen herrschten, zeigt sich unter anderem durch die Diktatur unter Park Chung-Hee (oft bei aller Kritik am ach so bösen Nordkorea vergessen). Desweiteren zeigt sich auch, insbesondere in Singapur, das konfuzianische meritokratische Leistungsprinzip und so weiter... Du kannst also solche fortschrittlichen Staaten nicht einfach so für den Westen beanspruchen, das zeugt von reinem Chauvinismus.

Die Demokratie habe ich mal außen vor gelassen, da ich meine, dass wir völlig andere Meinungen darüber haben, was man als wirkliche Demokratie bezeichnen kann.


melden
Serg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 18:32
@gop
gop schrieb:Das kommt einzig und allein auf die russische Orientierung an. Orientiert es sich an Europa, ist es Isolation.
Nochmal. Aus diesem, deinem Beitrag geht hervor, dass Russland isoliert ist, wenn es sich nach Europa orientiert. Deswegen frage ich dich, ob du dich hier verschrieben hast, oder es wirklich so meinst. Denn der obere Satz widerspricht sich ja selbst.

Ansonsten habe ich alles verstanden was du geschrieben hast, ggf. meine Zustimmung oder Differenzen niedergebracht.


melden
gop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 18:48
@shionoro

Der Westen ist ein Gebilde, welches immer dann auftritt, wenn es eine externe Gefahr gibt. Ist eigentlich ganz normal und bei allen miteinander verwandten Gruppen so. Viele Muslime bekämpfen sich gegenseitig, wenn allerdings eine externe Gefahr erscheint oder man zumindest annimmt, es sei eine da, dann verbündetet man sich gegen diese externe Gefahr.

Das wie gesagt normal und auch auf den Westen bezogen. Es war z.B. im Kalten Krieg so.

Heute kann man das noch nicht so sehen, dann die aufsteigenden Staaten noch eher ruhig bleiben und keinen weltpolitischen Einfluss fordern und ihre Macht geltend machen. Das wird sich meiner Meinung ändern.

Wenn ich also von "dem Westen" spreche, dann ist das in der Regel in die Zukunft gerichtet. In einer Welt, vielleicht 20 bis 30 Jahre von heute entfernt. In der China offensiv auftritt, ebenso wie andere große Staaten Asiens, z.B. Indien und Indonesien.

In der die islamische Welt offensiv auftritt, in der Staaten wie Brasilien und Südafrika wirtschaftlich so aufgestiegen sind und ihre wirtschaftliche Kraft in politische Macht umsetzen möchten.

In dieser Zeit, spreche ich vom "Westen". Der politisch und wirtschaftlich von allen Seiten in die Zange genommen wird und daher die inneren Differenzen ausklammert und sich solidarisiert.

@kulam

Ich sehe in deinen Beitrag keinen Widerspruch zu meinen Aussagen. Hatte ja nicht gesagt, dass Japan und Südkorea dem Westen zugehören, sondern westlichER als andere.
kulam schrieb:Freiheit ist westlich? Klar, als ob das Streben nach Freiheit nur eine Eigenschaft der "westlichen" Kultur wäre.
Falsch.

Der Westen glaubt, dass seine Werte universell sind. Dass alle Menschen z.B. in Freiheit leben möchten. Freiheit ist ein Kern des Westens. Insofern kann Freiheit nicht westlich sein, Freiheit ist universell, ist menschlich. Aber die westliche Kultur legt mehr Wert auf Freiheit als andere Kulturen und hat mehr für ihre Freiheit gekämpft, als andere Kulturen.

Und sie war dabei erfolgreich.

Der Westen musste sich alle seine Freiheiten erkämpfen. Dafür sind viele Menschen gestorben. In der Kulturseele des Westens gibt es daher eine tiefe Verachtung für Völker, die nicht für ihre Freiheit kämpfen.

Die nicht den Freiheitswillen des Westens teilen, sondern lieber in ihren alten Traditionen weiterleben wollen, die wir als "unfrei" ansehen.

Aus der Verachtung der Völker, die nicht für ihre Freiheit kämpfen wollen und dem gleichzeitigen Glauben, unsere Werte universell und unser Freiheitsdrang auch, ensteht dann ein Ziel: Befreiung.

Der Glaube, dass wir die Völker der Welt befreien müssten. Wir können es also schlicht "verstehen", dass andere unsere Definition von Freiheit nicht wollen. Wir glauben, sie wurden durch ihre Kultur so manipuliert, dass sie ihre eigenen Natur, nämlich unseren Freiheitsbegriff aus dem Universalismus unserer Werte, verleugnen.

Die Konsequenz: Wir müssen sie befreien, selbst wenn sie es nicht wollen, weil sie es nicht verstehen und dann müssen wir sie zur Freiheit erziehen.

I


melden
gop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 18:48
@Serg

Ich meine es so.


melden

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 18:49
@gop

DA muss ich dir Recht geben, das sehe ich auch so.


melden
Anzeige

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

18.10.2009 um 19:17
@gop
gop schrieb:Der Westen musste sich alle seine Freiheiten erkämpfen. Dafür sind viele Menschen gestorben.
Das haben viele andere Nationen auch gemacht, nachdem der Westen ihnen zuvor ihre Freiheit gewaltsam nahm. :D
gop schrieb:Wir müssen sie befreien, selbst wenn sie es nicht wollen, weil sie es nicht verstehen und dann müssen wir sie zur Freiheit erziehen.
Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass der Westen Länder wie Afghanistan oder den Irak besetzt, nur um der Freiheit willen?


melden
355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden