weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 21:35
@Larry08
Ich hoffe du weißt selbst das sich deine Idee "beißt" oder?

Internationaler Wächterrat der als Grundlage die Menschenrechte hat und wer dagegen verstößt wird für vogelfrei erklärt und das Land wird zerbombt.

Wie meinst du denn kann meine deine Idee umsetzen?
Danke für die Ehre ! Diese "meine" Idee hörte ich von gestern bis heute Abend sechsmal im Deutschlandfunk und in der Nacht vom Sonntag zum Montag in einer Doku in der ARD.
Ist also geklaut, trotzdem richtig !


melden
Anzeige

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 21:38
@eckhart

Gut ist nicht deine Idee (von wem ist sie denn genau?) aber da du sie ja richtig findest, müsstest du meine Fragen ja trotzdem aus deiner Sicht beantworten können.


melden
gop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 21:40
@Can

Die Innenpolitik der USA spielt hier keine Rolle. Wenn du darüber reden möchtest, schlage ich vor, du eröffnest einen separaten Thread dazu und unterhältst dich am besten mit einem Amerikaner. Der ich allerdings nicht bin.

@eckhart

Du bist ein Träumer und das meine ich positiv. Idealistisch und naiv. Die Welt ist aber nun mal nicht so. Damit du also weiter von der einen, gerechten Welt träumen kannst, muss der Westen in der Zwischenzeit für deine Sicherheit sorgen und sicherstellen, dass die Barbaren der Welt nicht über dich herfallen.

Es geht also nur um deinen Schutz.


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 21:42
Ach komm, jetzt zieh dich nicht aus der Affäre. Du bist doch hier der Nachwuschsrepublikaner. ;) Da kannst du mir doch eine simple Frage beantworten. Ich bin enttäuscht von dir. @gop


melden

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 21:51
@Can

So einen Müll kannst du dir sparen.

@eckhart

Eine kleine Frage, wie ist deine Meinung zum Bosnienkrieg?


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 21:52
Wieso? Ich liebe auch Amerika, vor allem Hollywood und die Kultur des Landes..@Larry08


melden

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 21:53
@Can

Ja das willst du ja mit diesem Schwachsinn ausdrücken.


melden
gop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 21:53
@Can

Ich seh darin keinen Sinn, weil es erstens OT ist, zweitens ich nicht Amerikaner bin und daran ändern auch nichts meine Sympathie und langen Aufenthalte dort und drittens weil es aus der Perspektive Europas unverständlich ist, aus der Amerikas und eines Amerikaners aber nicht.

Die Mehrheit legt nicht so einen großen Wert auf ein Sozialsystem wie hier. Sie wollen lieber unabhängig sein. Weniger staatliche Leistungen, aber dafür auch weniger Bürokratie und vor allem: Weniger Abgaben und Steuern.


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 21:56
gop schrieb:Die Mehrheit legt nicht so einen großen Wert auf ein Sozialsystem wie hier
Meinste die Leute, die keine Krankenversicherung haben, würden nicht gerne eine haben?
Vielleicht sollte man erstmal Zuhause aufräumen, bevor man auf Raubzüge geht, oder? @gop


melden

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 21:59
@Larry08
Es ist schwer Radiosendungen nachzugoogeln.
Die Idee kann nicht von einem einzelnen stammen, denn sie ist der Wunsch von Millionen.
Dass die Umsetzung nicht einfach ist, denkst Du Dir richtig !
Aber es sollte bereits genügend Länder geben, die sich vorbehaltlos beteiligen.
Alle die Länder, die nur Eigeninteressen vertreten und denen die Menschenrechte nichts gelten, werden ihr Veto einlegen.
Das bedeutet aber nicht , dass man diese großartige Idee fallen lassen sollte.
Ganz im Gegenteil. Nichts beißt sich.
Wächterrat sollte Wächtertruppe heißen - da das aber nach Rambo klingt, doch lieber Wächterrat.

Claudio Magris spielte am Sonntag eine große Rolle, vielleicht wirst Du da fündig.
Im Ersten kam Sonntag 23:50:
Völkermord verstehen und verhindern
mit Daniel Jonah Goldhagen
"Wir haben in den anderen keine Menschen gesehen", erzählt der ehemalige SS-Mann Otto-Ernst Duscheleit in Berlin dem amerikanischen Politologen Daniel Jonah Goldhagen und zitiert anschließend Anne Frank: "Die Menschen, die andere als minderwertig ansehen, schließen sich durch diese Haltung aus der menschlichen Gemeinschaft aus."
Immer wieder steht die Weltöffentlichkeit fassungslos vor brutalen Mordkampagnen, die in verschiedenen Erdteilen verübt werden. Die Opferzahl der vergangenen 100 Jahre liegt bei mehr als 100 Millionen Menschen. Mehr als durch alle Kriege in diesen hundert Jahren umkamen. Türken ermordeten mehr als eine Million Armenier während des Ersten Weltkriegs, Deutsche sechs Millionen Juden während des Zweiten Weltkriegs. In den 30er und 40er Jahren mordeten Japaner viele Millionen in Asien. Millionen starben unter dem stalinistischen Terror in der Sowjetunion. Die Liste lässt sich lange fortsetzen, bis in unsere Tage: Bosnien, Ruanda, Darfur.
Doch wie kommt es zu diesen Taten, fragt sich Daniel Goldhagen. Er blickt auf Ursprung und Verlauf: Was bringt Menschen dazu, ihre Nachbarn - Männer, Frauen und Kinder - zu töten? Wie beginnt das Morden? Und wie hört es wieder auf? Und warum sehen wir meist tatenlos zu, wenn irgendwo ein brutaler und blutiger Völkermord stattfindet? Daniel Goldhagen hat vor einem Jahrzehnt in Deutschland Aufsehen erregt mit seinem Buch "Hitlers willige Vollstrecker". Darin vertritt er u. a. die These, dass die Deutschen in der großen Mehrheit die Ermordung der Juden unterstützten. Das Buch löste eine kontroverse Diskussion aus. Goldhagen ist ein Wissenschaftler, der deutliche Positionen vertritt und will, dass Geschichte sich nicht wiederholt, sondern dass aus ihr Lehren gezogen werden. Von Berlin aus unternimmt er mit einem Filmteam eine Reise um die Welt und spricht mit Tätern und überlebenden Opfern, mit Ermittlern, Diplomaten, Polizisten, Politikern. "Leute in Stücke zu hacken ist leichter, als einen Baum zu fällen", erzählt ihm der Mörder Elie Ngarambe in einer ruandischen Strafkolonie, "man hackt mit der Machete, der Mensch fällt hin, man hackt weiter, er ist in Stücken und man geht weiter." Goldhagen kommt zu dem Ergebnis, dass Völkermorde nicht etwa Massenhysterie sind und auch keineswegs spontan und unkontrolliert entstehen. Völkermorde sind immer das Ergebnis bewusster Entscheidungen. Politische Führer beschließen, dass das Töten vieler Menschen erforderlich ist, und schaffen das Klima, diese Entscheidung umzusetzen. Ein solches Klima zu schaffen, bedeutet zum Beispiel, den Opfern das Mensch-Sein abzusprechen und sie als Bedrohung darzustellen. Ganz normale Bürger machen dann willentlich mit und töten ihre Nachbarn. Und die, die das Töten verhindern könnten, entscheiden sich, nichts zu tun.


melden
gop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 22:04
@Can

Die Leute wollen, wenn sie arbeiten, nicht zwangsverpflichtet werden und das ist der Unterschied. Die USA legen großen Wert auf individuelle Freiheit und mit "USA" meine ich nicht den Staat, sondern die Menschen.

Das können viele hier nicht verstehen, aber so ist es nun mal.

Die Mehrheit der Amerikaner will keinen Zwang in der Krankenversicherung. Und wo wir schon bei den Differenzen sind, die wir aus europäischer Sicht nicht verstehen können: Die Mehrheit der Amerikaner befürwortet die Todesstrafe.

Das haben wir so akzeptieren. Wir alle. Ich selbst z.B. lehne die Todesstrafe ab.


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 22:09
Ja, aber was ist mit den Menschen, die keine Versicherung haben und sich auch keine leisten können. Du willst mir doch nicht sagen, dass die ein großen Wert auf Freiheit legen.

Oder wollen die das tatsächlich nicht? @gop


melden

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 22:12
Nur die Welt als ganzes haben noch eine Chance.


melden
gop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 22:13
@Can

Das weiß ich nicht. Ich kann nicht für diese Menschen sprechen.

Fakt aber ist, dass die Mehrheit der arbeitenden Bevölkerung keinen Zwang in der Krankenversicherung wollen. Zu dieser Mehrheit haben die meisten der Obdachlosen auch irgendwann mal gehört.

Dass sie jetzt, wo sie nicht mehr arbeiten, wahrscheinlich ein anderes System wollen, kann ich mir gut vorstellen. Schließlich erleben sie jetzt die Nachteile des Systems. Aber man kann nicht auf der Seite die Vorteile genießen und dann, wenn sie die persönliche Situation geändert hat, über die Nachteile meckern.

Und eine Notfallversorgung gibt es in den USA auch für Obdachlose.


melden

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 22:15
@eckhart

Hier ein Interview von Daniel Jonah Goldhagen was ich ganz interessant finde:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2009-10/goldhagen-interview?page=1

Aber wenn man sich das so durchliest, dann hat der Westen den du eben noch angeprangert hast, nicht alles falsch gemacht bzw. hat nicht weniger gemacht als alle anderen auch.


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 22:16
Die Menschen brauchen was zu Essen, trinken, Dach übern Kopf und gesundheitliche Verpflegung. Da kannste noch soviel kapitalistisches Zeug reden wie du willst. Ich hoffe mal, dass du nie arbeitslos in den Staaten wirst. Dann siehste auch mal die Schattenseiten.


melden

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 22:16
@Larry08
Larry08 schrieb:Eine kleine Frage, wie ist deine Meinung zum Bosnienkrieg?
Würde diese Wächtertruppe/rat existiert haben, wäre Milosevic, Karadzic, Mladic und vielen anderen von Anfang an klar gewesen, dass sich ihre Strategie des Völkermordes für sie persönlich nicht rechnen würde.
Hätten sie trotzdem entsprechende Aktivitäten entfaltet, wären ihre Tage allein schon durch das Kopfgeld gezählt gewesen.
Die Legitimität ihrer sofortigen Ausschaltung ergibt sich aus dem Kriegsrecht.
Falls Fragen zu Saddam Hussein aufkommen:
Auch Saddam hatte sich mit seiner Gewalt gegen Zivilisten im Golfkrieg in eine eine entsprechende Situation gebracht, die seine Ausschaltung geboten hat.
Viele Opfer würden noch leben.

In Wirklichkeit haben UN-Truppen dem Morden zuschauen müssen, bzw. mussten fliehen.
Die Kriegsverbrecher kamen jetzt erst langsam vor Gericht.

Aber warum muss ich OT sein ?


melden

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 22:19
@Larry08
Larry08 schrieb:Aber wenn man sich das so durchliest, dann hat der Westen den du eben noch angeprangert hast, nicht alles falsch gemacht bzw. hat nicht weniger gemacht als alle anderen auch.
Wir, der Westen hat niemandem in der Welt etwas beizubringen.

Wir sind nicht schlechter, aber auch nicht besser als der Rest der Welt.


melden
gop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 22:20
@Can
Can schrieb:Die Menschen brauchen was zu Essen, trinken, Dach übern Kopf und gesundheitliche Verpflegung.
Dem hat auch niemand widersprochen.

Aber, verstehst du, wer A sagt, muss auch B sagen.


melden
Anzeige
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika und Europa: Nur gemeinsam eine Chance?

19.10.2009 um 22:26
gop schrieb:Aber, verstehst du, wer A sagt, muss auch B sagen.
Wa willst du mir mit diesem klug klingenden Müll jetzt sagen? @gop

Es ist Zeitverschwendung mit dir zu diskutieren, quatsch mich nicht voll. Ich hoffe, das Obama noch weitere 4 Jahre im Amt bleibt, damit die kriegsgeile Oberschicht nie wieder an die Macht kommt.

Du würdest doch die Hälfte der Bevölkerung von Amerika opfern, damit ist der anderen Hälfte gut geht.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden