Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sklaverei im Islam

417 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Islam, Sklaverei
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 08:57
ööhps,
das "züchtigungsrecht" HABE ich oft in anspruch genommen,
hehe

buddel


melden
Anzeige

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 09:37
Ja alle haben Dreck am Stengel... Ich will hier auch nichts relativieren.
Aber fragt Ihr euch nicht auch wieso es trotz über 1300 Jahren arabischen Sklavenhandels, fast keine Nachkommen dieser Sklaven gibt? Ich mein der Amerikanische Kontinent ist voller Afrikanischstämmiger. Wo sind diese im arabischen Raum anzutreffen?
Und ich mein nun nicht die modernen Billigarbeitskräfte die imigrieren, sondern Nachkommen ehermaliger Sklaven.


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 10:09
@Glünggi

Eine gute Frage. Ich bin da auch nicht so kundig. Häufig waren die Sklaven bei Arabern andere Araber, gut man hatte auch afrikanische Sklaven, vielleicht konnten viele zurückkehren? Aus Amerika nach Afrika war ja nicht so einfach.


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 11:27
@Lightstorm
Oder es liegt auch daran:
Anders als die römische Sklaverei, die als höchsten Ansporn die Aussicht auf Freilassung und Bürgerrecht bot, verhinderte die systematische Kastration afrikanischer Sklaven in der arabomuslimischen Welt eine Osmose zwischen Orient und Afrika.
http://www.welt.de/die-welt/kultur/article6982110/Als-muslimische-Sklavenjaeger-Afrika-entvoelkerten.html


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 11:45
@DahamImIslam
Wie dem auch sei Bruder,Es gibt die Tendenz eher contra Sklaverei im Islam.
Und selbst diese ist völlig Grundvesrschieden.
Die Famillie meiner Frau hat nach dieser Logik ebenfalls Sklaven besessen.
Die Auswirkungen sehe ich eher in einer tiefen Verbundenheit zwischen zwei Milchgeschwistern.


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 11:45
@Glünggi

Rassenwahn im Verbund mit Zwangskastration ist keine europäische Erfindung.
Dergleichen praktizierten schon die alten Chinesen.


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 11:47
Will noch ein Zitat aus obigen Link nachreichen um das ganze ins richtige Licht zu rücken:
Schuld daran war keine Religion, sondern deren Missbrauch zur Diskriminierung Andersgläubiger und zur Legitimation absoluter Herrschaft. Wenn jetzt muslimische und christliche Afrikaner aufeinanderschlagen, zeigt das, dass solcher Missbrauch noch immer ansteckend ist. Es erscheint nicht bloß als Ironie, sondern als Zynismus der Geschichte, dass der arabomuslimische Welt und das christliche Europa den Völkern Afrikas im Tausch gegen Millionen von Sklaven ihre religiösen Konflikte überlassen haben.


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 11:51
@Doors
Ja ich weiss. Das ist ein menschliches "Talent/Skill"
Darum muss man auch gar nicht gross die Religionen ins Spiel bringen.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 11:54
@Glünggi

Naja, wenn im AT und auch im Koran keine Probleme mit der Sklavenhaltung gesehen werden, sie stattdessen durch manche auch noch institutionalisiert wurde, dann hat die Religion doch irgendwie auch etwas damit zu tun, oder etwa nicht?
Ich weiß, ist nicht einfach aber die Welt und vor allem Religionen sind eben kein Ponnyhof


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 12:00
Es sind ja gerade die Religionen und ihre politische und ökonomischen Interessen, die bei der Sklaverei eine entscheidene Rolle spielten.
Für alle monotheistischen Religionen gelten Un- oder Andersgläubige als Menschen zweiter Klasse.


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 12:00
@Glünggi

Naja also mit dem Islam bekamen die Sklaven in der arabischen Welt mehr Rechte. Außerdem spornt der Koran dazu an Sklaven Menschenwürdig zu behandeln und als höchste Güte frei zu lassen.

Nicht umsonst gehörten zu den ersten konvertierten Muslimen auch afrikanische Sklaven, weil von Anfang an für sie bessere Verhältnisse gefordert wurde mit dem Islam.


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 12:04
@Doors

Die Herabwürdigung von gewissen Menschen ist nicht nur eine religiöse Erscheinung sondern auch unabhängig von Religion vorhanden.

Ein spontantes Beispiel, eine Umfrage unter US-Soldaten im Irak ergab das viele Soldaten die Iraker als minderwertige Menschen betrachten.

Oder man nehme die lange eurozentrische Arroganz die auch Religionsübergreifend fremde Kulturen als minderwertiger betrachtete, nicht nur die Indianer.

Oder auch die Adeligen des Mittelalters die auch ganz ohne Religion die Bauern verrachten konnten oder auch heute noch die auch in Europa noch existierende Abneigung gegen ärmere Kulturen.

Und auch heute gibt es dieses Denken noch.


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 12:10
@Lightstorm


Natürlich - dazu muss man nur die aktuellen Debatten um das "abgehängte Prekariat", Hartz-IV-Empfänger, "integrationsunwillige" Migranten und ähnliches verfolgen. Da habe ich schon manchmal das Gefühl, dass sich dort Vertreter von Politik und Wirtschaft auf die Zunge beissen, um nicht von Untermenschen zu reden, wie sie es gern täten, weil sie es meinen. Am Stammtisch setzt sich das Wort vom "Menschenmüll" durch.

Es gibt immer "uns" und "die Anderen".


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 12:17
Religionen wurden missbraucht. Irgendwie kommts mir manchmal vor als würden wir eine Vergewaltigte steinigen.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 12:23
@Lightstorm

Eine Konvertierung zum Islam war vielfach die einzige Möglichkeit lebend aus der Sklaverei entlassen zu werden.
Und das mit den Rechten stand bestenfalls auf dem Papier...aber wie es so ist wenn Papier auf Realität stößt...


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 12:45
>>Aber fragt Ihr euch nicht auch wieso es trotz über 1300 Jahren arabischen Sklavenhandels, fast keine Nachkommen dieser Sklaven gibt? Ich mein der Amerikanische Kontinent ist voller Afrikanischstämmiger. Wo sind diese im arabischen Raum anzutreffen?<<

Na das stand doch auch in dem Link der den Thread hier wieder in Gang brachte.









Wer auf den Sklavenmärkten ankommt, wird kastriert. Auf jeden Überlebenden dieser gefährlichen Operation kommen vier Tote. Auch die Jungen und Männer, die Schwerstarbeit auf Plantagen oder im Bergbau leisten müssen, werden entmannt - nicht nur die Eunuchen, die im Haushalt arbeiten oder die Harems bewachen.


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 12:46
Ah ok, beim weiterlesen sehe ich das ihr das auch nochmal aufgegriffen habt, sorry.^^


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 12:55
Und da Kastration im Islam verboten ist hat man diese Amputationen den Dhimmis überlassen.

Nun denn bleibt, dass alle Dreck am Stecken haben. Dass man Sklaverei mit all seinen Auswüchsen nicht relativieren kann. Und dass man nicht sagen kann, dass jene die besseren Sklavenhalter waren als die andern.

Dass die Religionen nicht explizit gegen Sklavenhandel Stellung beziehen, lag wohl vorallem am Zeitgeist. Es war einfach Normalität zu den Zeiten als die Religionen niedergeschrieben wurden. Man ist gar nicht erst auf die Idee gekommen, dass sich das mit der Nächstenliebe beisst.

Uns fällt es zum Glück schwer eine solche Denkweise nachzuvollziehen.


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 12:57
@Glünggi

Der Koran bezieht explizit Stellung. ;)

Wikipedia: Sklaverei_im_Islam

Der Koran betrachtet die Sklaverei als selbstverständliche Einrichtung.


melden
Anzeige

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 13:03
Glünggi schrieb:Aber fragt Ihr euch nicht auch wieso es trotz über 1300 Jahren arabischen Sklavenhandels, fast keine Nachkommen dieser Sklaven gibt? Ich mein der Amerikanische Kontinent ist voller Afrikanischstämmiger. Wo sind diese im arabischen Raum anzutreffen?
Es gibt viele Nachkommen ... allerdings haben sich die Sklaven mit der angestammten Bevölkerung vermischt.

In Nordafrika gibt es im Übrigen viele Dunkelhäutige.

Ich kann erst mehr dazu sagen, sollte ich einmal dazu kommen, authentische Berichte etc. zu lesen.

In den klassischen orientalischen Geschichten kommen immer Sklaven vor, sie waren Lastenträger, Feldarbeiter, Kleinhändler, Hausangestellte oder auch Lustsklaven.

Aber sie waren ein normaler Bestandteil der Gesellschaft.


melden
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt