Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sklaverei im Islam

417 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Islam, Sklaverei
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sklaverei im Islam

21.04.2010 um 10:55
Deshalb schau ich kein fernsehen
und ich werd mir auch nie einen kaufen und wenn ich einen geschenkt bekommen sollte werd ich ihn nie einschalten.
UNd diese Botschaft trage ich jeden tag raus, an jeden, an alle,
Tv tötet den character, verdummt den geist, versklavt den geist.
hingabe gegenüber dem Konsum,
sklaverei, freiwillig oder herbeigewaschen


melden
Anzeige
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sklaverei im Islam

21.04.2010 um 10:57
schau es dir mal an,
der typ da spricht eigentlich gute worte!
das meinte ich mit sklaverei im konsum, die psychische sklaverei!
Ich hab das video erst heute gefunden, es gibt viele die wie ich denken.
Auf den ersten blick denkst du jetzt, oh man noch so ein mullatyp der was predigen will, aber schau dir das video an, mit dem anhang des films der da reingeschnitten ist.

http://www.youtube.com/watch?v=cKNiEdaYbuc




Danach kommt dann das zweite video, an alle die diesen alten John Carpenter Film net kennen, aus 1988, anschauen sonst habt ihr echt was verpasst, ich wunder mich wie schlau der regisseur war so einen film schon 1988 zu drehen.

Youtube: They Live - Obey, Consume, This is your God


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sklaverei im Islam

21.04.2010 um 12:10
@kickboxer85

Da gibts nur eine Antwort

https://www.youtube.com/watch?v=VMsG3k0x1Rg


melden
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sklaverei im Islam

21.04.2010 um 12:30
@Valentini
geiles video oder^^
hab ich auch geschaut


melden

Sklaverei im Islam

21.04.2010 um 14:43
@kickboxer85

Du begehst einen Fehler:

Du siehst den Fernseher als MAssenmedium, und du glaubst dme internet.

das Video was du angefügt hast ist schlimmere Propaganda als du im Fernsehen siehst, wie so vieles auf youtube.

Natürlich wollen wir konsumieren, darauf ist unsere Volkswirtschaft aufgebaut.

Was denn sonst?
Sollen wir nicht konsumieren und zu Hause im bett liegen und unser Geld versauern lassen damit LAdenbesitzer verarmen?

Der Fernseher gibt den Leuten was sie hören wollen, manchmal auch was sie hören sollen, im endeffekt aber das erstere.

Wenn viele Leute niveauloses Programm einschalten, dann sendet man es.
das ist nicht die schuld der Fernsehsender, die sind selber am meisten an den quoten interessiert.

Davon abgesehen hat Manipulation per MAssenmedien nichts mit Sklaverei zu tun.

Zwingt man dich dinge zu kaufen?
Man bewirbt dinge.

Wirst du öffentlich geächtet wenn du dir bestimmte Dinge nicht kaufst?
Als teenie auf ner Großstadtscuhle vielleicht schon, ansonsten sicherlich nicht

Schreibt dir jemand vor was du zu kaufen hast?
Nein.

Man probiert die leute zu möglichst hohen Konsum zu bewegen, und das ist auch gut so, es führt zu wirtschaftlichen erfolg, und das wiederum kommt den leuten selbst zu gute, wenigstens im idealfall.

Das unsere Volkswirtschaft mängel aufweist ist jedem klar, korruption, lobbyismus, verschwendung von steuergeldern, okay, aber lasst doch bitte den Konsum in Ruhe.


melden

Sklaverei im Islam

21.04.2010 um 14:45
Und komm, in welcher Kultur muss man weniger gehorchen und kann mehr tun was man will als im Westen?

Mal ganz ehrlich.

Wirst du erschossen wenn du keine GEZ gebühr zahlst?

Wirst du erschossen dafür, dass du solche videos postest?
Die werden nichtmal gesperrt oder zensiert, obwohl es in dem fall nichtmal schade wär <:


melden

Sklaverei im Islam

22.05.2010 um 12:37
Wer noch gerne TV schaut und meint das die Sklaverei im Islam ja viel besser gewesen sei als eine christliche, kann ja mal hier einen Blick drauf werfen:

http://aspekte.zdf.de/ZDFde/inhalt/30/0,1872,8073694,00.html

Der senegalesische Anthropologe fordert, dass die Sklaverei der Moslems aufgearbeitet wird. Und er will, dass der Rassismus der Araber bekämpft wird. Dieser rechtfertigt die Sklaverei bis heute

Der Koran habe die Sklaverei an sich niemals unterbunden, sagt N'Diaye: "Im Gegenteil, es gibt viele Stellen im Koran, die die Versklavung von Nicht-Muslimen empfehlen.


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sklaverei im Islam

22.05.2010 um 18:11
@jimmybondy
http://www.welt.de/kultur/article6974349/Beim-Sklavenhandel-lernten-Christen-von-Muslimen.html
Den Link hab ich schon vor ein paar Seite gebracht aber man kritisiert ja lieber unsere Medien oder lenkt auf ein anderes Thema ab um ja nicht darüber diskutieren zu müssen.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sklaverei im Islam

22.05.2010 um 19:33
@kickboxer85
Balkanikus schrieb am 20.04.2010:Zur Sklaverei selbst gibt es in diesem thread genug qualifizierte Aussagen
die zeigen daß die Sklaverei im Islam auf keinen Fall der amerikanischen nahekommt
Nach dem Wiener Kongress 1815 wurde der Sklavenhandel von den Christen unterbunden.
In der islamischen Welt dagegen gab es nie eine Diskussion über die Sklaverei.
Undenkbar für einen Christen, dass Jesus Sklaven besessen hätte.
Weil Sklaven im Koran vorkommen und auch der Prophet Sklaven hatte, war die Sklaverei über jeden Zweifel erhaben.
Auf der arabischen Halbinsel drohten Aufstände, als über das Verbot der Sklaverei verhandelt wurde. Erst als die Briten 1882 Ägypten besetzten, endete der Sklavenhandel auch im Nahen Osten. In Afrika gingen die Versklavungskriege weiter, erfassten Zentralafrika, die Großen Seen und das Kongobecken.
Zweifellos haben die Christen im Sklavenhandel große Schuld auf sich geladen.
Sie waren es aber auch, die den unmenschlichen Handel zuerst beendeten.
Die islamische Arroganz und geschichtliche Blindheit konnten die Christen den Muselmännern bis heute allerdings nicht austreiben.


melden

Sklaverei im Islam

22.05.2010 um 23:22
Der Schuss geht eh nach hinten los.
pr4886,1274563378,verschleierter voelkermord
Ein afrikanisches Buch.. empfehlenswert.


melden

Sklaverei im Islam

22.05.2010 um 23:29
Sorry hier noch der Link, mit Leseprobe: http://www.perlentaucher.de/artikel/6008.html


melden
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sklaverei im Islam

23.05.2010 um 12:09
Hansi schrieb:Die islamische Arroganz und geschichtliche Blindheit konnten die Christen den Muselmännern bis heute allerdings nicht austreiben.
wow. 'austreiben', etwa so wie man hexen die dämonen austreibt? oder die terroristen aus dem iraq? die chinesen aus vietnam?
Vieleicht solltest aufhören sachen 'auszutreiben' und mit offenem neutralem blick an die weltgeschichte rangehen mein lieber, dann würdest du sehen wie undifferenziert solch aussagen sind.
Weisst du, nur weil man etwas niederschreibt und es geschichte nennt heisst es noch lange nicht das es wahrheit ist.
Wahrheit ist immer vom standpunkt aus realtiv!

Christen haben mindestenes so viel dreck am stecken wie juden und moslems, wenn nicht noch mehr.
Hansi schrieb:Undenkbar für einen Christen, dass Jesus Sklaven besessen hätte.
ja nee ist klar. jesus, der gott der weissen, der herr der juden, der der für unsere sünden starb. Preiset dem herren und lobet seine samen.
Wtf
ernsthaft, jesus war zwar cool, aber ist er wirklich auf dem wasser gelaufen?
sind solche sachen nicht parabeln für menschendamit sie folgen?
hmm, sklaverei war schlimm, ist schlimm, genauso der holocaust, genauso wie jeder krieg der heute stattfindet und massenprostitution.
Massentierhaltung, massenarmeen, massenvernichtunswaffen.
Weisst du, die welt hat sich nicht geändert, nur die schwerpunkte haben sich verlegt,
von sklaverei zu legalen ein euro jobs usw (ja ok das war ein bischen übertrieben), aber ich denke du verstehst was ich meine.

Sklaverei ist Mesnchenverachtend, eggal ob ausgeübt von christ oder moslem!
Nichts rechtfertigt sklaverei, aber nun ja, mesnchen tun alles für den profit, im namen des prophet, christi, mohammed, abraham, opfer dich hier und da,
zieh in den krieg gegen deine feinde und bla.

ok.. dann schönen tag noch und ich freu mich auf ne antwort.


melden
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sklaverei im Islam

23.05.2010 um 12:09
Hansi schrieb:Die islamische Arroganz und geschichtliche Blindheit konnten die Christen den Muselmännern bis heute allerdings nicht austreiben.
wow. 'austreiben', etwa so wie man hexen die dämonen austreibt? oder die terroristen aus dem iraq? die chinesen aus vietnam?
Vieleicht solltest aufhören sachen 'auszutreiben' und mit offenem neutralem blick an die weltgeschichte rangehen mein lieber, dann würdest du sehen wie undifferenziert solch aussagen sind.
Weisst du, nur weil man etwas niederschreibt und es geschichte nennt heisst es noch lange nicht das es wahrheit ist.
Wahrheit ist immer vom standpunkt aus realtiv!

Christen haben mindestenes so viel dreck am stecken wie juden und moslems, wenn nicht noch mehr.
Hansi schrieb:Undenkbar für einen Christen, dass Jesus Sklaven besessen hätte.
ja nee ist klar. jesus, der gott der weissen, der herr der juden, der der für unsere sünden starb. Preiset dem herren und lobet seine samen.
Wtf
ernsthaft, jesus war zwar cool, aber ist er wirklich auf dem wasser gelaufen?
sind solche sachen nicht parabeln für menschendamit sie folgen?
hmm, sklaverei war schlimm, ist schlimm, genauso der holocaust, genauso wie jeder krieg der heute stattfindet und massenprostitution.
Massentierhaltung, massenarmeen, massenvernichtunswaffen.
Weisst du, die welt hat sich nicht geändert, nur die schwerpunkte haben sich verlegt,
von sklaverei zu legalen ein euro jobs usw (ja ok das war ein bischen übertrieben), aber ich denke du verstehst was ich meine.

Sklaverei ist Mesnchenverachtend, eggal ob ausgeübt von christ oder moslem!
Nichts rechtfertigt sklaverei, aber nun ja, mesnchen tun alles für den profit, im namen des prophet, christi, mohammed, abraham, opfer dich hier und da,
zieh in den krieg gegen deine feinde und bla.

ok.. dann schönen tag noch und ich freu mich auf ne antwort.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sklaverei im Islam

23.05.2010 um 21:41
@kickboxer85
kickboxer85 schrieb:Christen haben mindestenes so viel dreck am stecken wie juden und moslems, wenn nicht noch mehr.
Darüber kann man sicher streiten.
Meine Kernaussage, speziell zur Sklaverei, war doch folgende:

- Jesus hatte im Gegensatz zu Mohammed nie Sklaven.
- Der Sklavenhandel wurde auf Initiative und gegen Widerstände aus den islamischen Ländern von christlichen Ländern unterbunden.

Ich möchte lediglich dass auch du als Moslem diese Tatsache anerkennst.
Dass die westliche Welt auch heute noch weit vom Paradies entfernt ist, streite ich nicht ab.
Deswegen gibt es ja auch diese Völkerwanderung von der christlichen zur (fast paradiesischen) muslimischen Welt.


melden
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sklaverei im Islam

23.05.2010 um 21:48
ich hab kein problem damit den islamischen mittleren osten anzuprangern bzw. die missstände des islams.


melden

Sklaverei im Islam

24.05.2010 um 01:33
Sklavenhändler gab es im Christentum wie auch im Islam und auch in allen anderen Kulturen, den Mayas, den Inkas, bei den alten Griechen, Römern, Karthagern, Israelis, Phöniziern, den Persern, den Babyloniern, den Akkadern, den Assyrern und und und...

Was soll die Diskussion? Seien wir lieber froh, das wir heute ein Völkerrecht haben, das die Sklaverei verbietet - auch wenn sie deshalb noch nicht weltweit abgeschafft ist.

Oder geht es jetzt wieder um antichristliche Hetze?


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 01:40
@Hansi
tja HANSI ich fänds gut sich im Islam abzugrenzen ,indem man eher Wörter
Wie Magd oder Diener benutzt.
Weil das Wort Sklave und seine Rolle im Islam total anders als in zb. den USA ist.


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 05:57
Zumal die Mägde und Knechte bis ins 20. Jhdt hinein teilweise einen sklavenähnlichen Status hatten. Sie schliefen auf dem Heuboden mit den Hunden, sie konnten sehr oft nicht heiraten, und ihre Aufstiegschancen bestanden darin, bei eine anderen Bauern anzuheuern, vielfach wurden sie "gezüchtigt" ...


melden

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 08:48
Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts unterstand im kaiserlichen Deutschen Reich laut Gesindeordnung das Gesinde in der Landwirtschaft dem Züchtigungsrecht der Herrschaft, ebenso Dienstmädchen in den Städten.

Mit der Einführung des Bürgerlichen Gesetzbuches am 1. Januar 1900 wurde das Züchtigungsrecht des Dienstherrn gegenüber dem Gesinde (nicht jedoch gegenüber minderjährigem Gesinde) abgeschafft. Nach der preußischen Gesindeordnung konnten noch bis zur Novemberrevolution 1918 die Mägde und Knechte von ihrer Herrschaft gezüchtigt werden.

Auch Lehrlinge unterstanden dem Züchtigungsrecht des Lehrherren.[3] Das Recht zur „väterlichen Zucht“ des Lehrherren gegenüber den Lehrlingen (§ 127a der Gewerbeordnung) wurde am 27. Dezember 1951 abgeschafft.


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sklaverei im Islam

25.05.2010 um 08:55
aaargh, @Doors
das züchtigungsrecht hätte ich nur zu gern oft in anspruch genommen.
hast du je halbwüchsige trainiert ?

buddel


melden
189 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Verzweifelter Ruf46 Beiträge