Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Neue Tabus?

151 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Freiheit, Staat, Werte, Tabu, Tabulos
Fabiano
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Tabus?

04.05.2009 um 18:10
In den berühmten 68 érn wurden gewisse Tabus gebrochen. Die Gesellschaft wurde in vielem um einiges Freiheitlicher, im Denken, im Sprachgebrauch, im Handeln und auch Freizügiger. Besonders deutlich wurde dies durch die sogenannte Sexuelle Revolution. Damit einhergehend auch die Emanzipation der Frau. Gesetze wurden geändert, ich möchte sagen, zum Vorteile einer entkrampfteren, freiheitlicheren Entfaltung entschärft.

Aber seit kurzem erkenne ich eher einen gegensätzlichen Trend. Es entstehen ganz neue Tabus und viele Gesetze werden sogar verschärft, die Freiheiten, erst vor wenigen Jahren bei Gründung der Bundesrepublik Deutschland nach dem 2. WK mühsam errungen, werden wieder mehr eingeschränkt.

In der Gefahr, zu einem neuen Tabuthema zu werden, sehe ich zum einen den Holocaust, dessen Leugnung unter Strafe gestellt worden ist. Aber gerade dadurch ist eine offene Diskussion kaum noch möglich. Wenn jemand behauptet, die Erde sei eine Scheibe, auch wenn alle Tatsachen dagegen sprechen, darf das dennoch behauptet werden. Ich meine, eine geschichtliche Tatsache spricht für sich selbst. Aber in dem Moment, wo eine andere Ansicht darüber unter Strafe gestellt wird, kann man nicht mehr offen darüber sprechen - Dann wird das, worüber man aber sprechen sollte, ja sprechen und aufklären muss, leider zum Tabu. Das schadet meiner Ansicht der Sache mehr als es ihr letztlich nützt.

Einen weiteren Bereich sehe ich im Terrorismus. Auch das wird zunehmend zu einem Tabuthema. Auch hier ist offenes Diskutieren zunehmend schwieriger. Denn immer wieder wird der Islam fast schon automatisch mit Terrorismus gleich gesetzt, nicht zuletzt durch das Ereignis 9/11. Zunehmende Kontroll- und Überwachungsstrategien, Gesetzesänderungen, neue Befugnisse des Staates, die durch Terrorbekämpfung gerechtfertigt werden, machen es beinahe unmöglich, etwas gegen einen Überwachungsstaat zu sagen, denn wer gegen solche Maßnahmen ist, kann ja selbst in den Verdacht geraten, womöglich etwas für Terror übrig zu haben.

Im weiteren ist auch das Thema Kinderpornografie allmählich in der Gefahr zu einem Tabuthema zu werden. Wenn die staatlichen Maßnahmen, vor allem im Internet, darauf abzielen, jeden zu kriminalisieren, der versehentlich oder unbeabsichtigt durch googeln auf eine unerwünschte Seite gerät, kann sich kaum einer dagegen wehren. Und wer mit seiner Kritik an der staatlichen Zensur an die Öffentlichkeit geht, kann ebenfalls selbst in Verdacht geraten, womöglich ein Konsument von Kinderpornos zu sein. Auch durch die Gesetzesänderungen im Sexualstrafrecht bei Sex mit Minderjährigen wird mehr und mehr ein neues Tabu aufgebaut. Wenn es sich um eine 17jährige Person handelt, gilt das als Kindersex, da wird zwischen Kind un Jugendlicher nicht unterschieden. Ich möchte nicht wissen, wie viele Jugendliche schon weit vor ihrer Volljährigkeit ihre ersten sexuellen Erfahrungen untereinander gemacht haben.

Auch stelle ich ein immer härter werdendes und rigoroses Durchgreifen von oben fest. Und mit oben meine ich nicht den Herrgott. Ist unsere Gesellschaft so degeneriert, dass wir neue Tabubereiche brauchen, die als Unantastbar gelten und nicht in Frage gestellt werden dürfen, über die nicht einmal mehr diskutiert werden darf? Ist es angebracht, dass härter durchgegriffen werden muss, bevor alles aus dem Ruder läuft? Oder warum werden immer mehr Bereiche zu Tabus oder stehen in Gefahr, zu neuen Tabus zu werden?

Ist das eine gute Entwicklung in unserer Gesellschaft, oder ist das nicht schon ein Alarmsignal? Welche Bereiche werden den vorgenannten folgen und worüber darf man in Zukunft noch (Straffrei) diskutieren? Ist es nicht eher der Sache hinderlich, wenn immer mehr Bereiche als Tabutehemen ausgeklammert werden und in staatlich-regulierende Hände gelegt werden? Was bleibt von den schwer errungenen Freiheiten der Bundesrepublik Deutschland am Ende noch übrig, wenn sich diese Entwicklung fortsetzt?

Bevor man selbst über die neuen Tabus und die möglicherweise noch folgen werden, gar nicht mehr diskutieren darf, möchte ich diesen Thread hier eröffnen und darüber diskutieren.


melden
Anzeige

Neue Tabus?

04.05.2009 um 18:58
>>In der Gefahr, zu einem neuen Tabuthema zu werden, sehe ich zum einen den Holocaust, dessen Leugnung unter Strafe gestellt worden ist. Aber gerade dadurch ist eine offene Diskussion kaum noch möglich<<

Die Neufassung des § 130 StGB ist von 1959 und ist kein spezielles Gesetz gegen das Holocaust leugnen und bedingt durch das Alter auch kein neues Gesetz wie hier suggeriert werden soll.


melden

Neue Tabus?

04.05.2009 um 19:04
Ist wirklich schwierig, die goldene Mitte zu finden. In den USA, wo praktisch jeder alles sagen kann, hat das zu einer total zerrissenen Gesellschaft geführt. Typen wie Rush Limbaugh würden in Deutschland wohl schnell aus dem Verkehr gezogen, und zu recht.

Was den Islam betrifft, hege ich eher die umgekehrte Befürchtung wie du, nämlich dass es kaum mehr möglich ist, den Islam zu kritisieren, weil der Staat Angst hat, dass das einigen Spinnern nicht gefällt und sie jemanden in die Luft sprengen.


melden
lemar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Tabus?

04.05.2009 um 19:11
@Fabiano

Schönes thema! ja, du hast recht, die zensur nimmt zu und wird radikaler. das dem BND freie hand gegeben wurde um internetseiten zu sperren ist ein ziehmlich krasses ding. hier wird mit einem schrecklichen delikt auf der fahne eine allgem. zensur durchgedrückt und die wenigsten haben es gemerkt.

was man vllt. auch noch erwähnen sollte ist die europäische verfassung die faktisch die grundgesetze und verfassungen der einzelnen EU-Staaten außer kraft setzt. mitbestimmung wird dann zum glücksspiel oder hängt vom wohlwollen der einzelnen regierungen ab. absolut unerträglich!

eine beschränkung der persönlichkeit und der persönlichen meinung ist eine schreckliche sache, die sich niemand gefallen lassen darf. es wurde ja erzählt das wir irgendwann einmal darum gekämpft haben unsere meinung frei äußern zu können und nun (so scheint es zumindest) haben uns diese gehirnwäscher dazu gebracht genau das gegenteil zu tun. wann wachen diese verschlafenen gehirnbetäubten menschen endlich auf und reiben sich die kruste aus den augen. dann würden wir vllt mal endlich wieder auf den putz hauen und sagen oder zeigen das dies ein weg ist den wir nicht wieder zurückgehen wollen.

Die Gedanken sind frei!!


melden

Neue Tabus?

04.05.2009 um 19:27
Freie Meinungsäußerung war ist eine Utopie und gelangt immer mehr in diesen neuen Tabubereich.
Kommt die EU-Verfassung tatsächlich, wird noch viel mehr tabuisiert, was wir derzeit noch garnicht erahnen können.
Das Ganze ist überhaupt keine gute Entwicklung in unserer Gesellschaft und die schwer errungenen Freiheiten der Bundesrepublik Deutschland gehen langsam aber sicher zu Ende.
Wir werden uns in Zukunft wahrscheinlich nur noch über das Wetter unterhalten oder garnicht.


melden

Neue Tabus?

04.05.2009 um 19:41
@Fabiano

Beim Thema Holokaust wurde genug gesprochen, recherchiert und aufgeklärt. Was gibts da denn noch zu diskutieren?. Der Holokaust ist kein Tabu, kein Dogma sondern eine historische Tatsache und die Personen die darüber "diskutieren" wollen gehören nachweislich der rechten Rechte an. Mich würde es interessieren was du zum Thema Holokaust zu sagen hast.

Bei Terrorismus und Kinderpornographie wurde schon oft genug kritisiert das dies als Vorwand genommen wird um Bürgerrechte und den Datenschutz auszuhöhlen. Leider kommt diese Kritik nicht von den Politikern selbst sondern von Bürgern, Blogs, Medien und Organisationen.

Die Entwicklung geht klar zum gläsernen Bürger, das ist wohl nicht aufzuhalten weil alle etablierten Parteien diese Politik betreiben.


melden
gioraepstein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Tabus?

04.05.2009 um 19:48
Du hast selber die 2 grössten Tabuthemen ausgelassen.
Die Islamisierung Deutschlands und die Ausländerkriminalität.
Dann wäre da noch die Gewalt der Linksextremisten , der erste Mai lässt schön grüssen wird aber in keiner Statistik je auftauchen. Also eine Gesellschaft in der man alle Themen ansprechen darf ist was anderes.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Tabus?

04.05.2009 um 19:57
@gioraepstein


Stimmt, fast 300 verletzte Polizisten am 1.Mai sind kaum der Rede wert.
Ein mutmaßliches ominöses Neonazi-Attentat auf einen Polizeichef hält die Republik wochenlang in Atem.


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Tabus?

04.05.2009 um 20:07
@gioraepstein

Ansprechen darf man alles,
nur sollte man sich auch bewusst sein, dass wenn man sich in die "Nesseln" setzt
man eben die Konsequenzen zu spüren bekommt.
Wenn es zum Beispiel un den Holocaust geht, dann ist es wohl logisch, dass man eine aufs Maul kriegt, wenn man einfach mal glaubt alle geschichtlichen Fakten ignorieren zu können.
Es sind ja gerade die religiösen und spirituellen Organisationen, welche seit eh und jeh
jede objektive Wahrheit bestreiten und den Glauben über die Vernunft stellen.

Also solange der Glaube heilig zu sein hat brauch man sich ja auch nicht wundern,
wenn sich die Leute ihren eigen Scheiß glauben und meinen.


melden
gioraepstein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Tabus?

04.05.2009 um 20:14
@Hansi
Eigentlich viel Schlimmer in Berlin Bürgerkriegsähnliche Zustände aber die Presse berichtet gross und breit über eine Schubbserei in Dortmund.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Tabus?

04.05.2009 um 21:20
@Fabiano

Du solltest die Liste noch um das Deutsche Urheberrecht erweitern, welches hierzulande jegliche Kreativität im Keim erstickt.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Tabus?

04.05.2009 um 21:22
@gioraepstein

Dann wäre da noch die Gewalt der Linksextremisten , der erste Mai lässt schön grüssen wird aber in keiner Statistik je auftauchen.

Dann lade dir mal den Aktuellen verfassungsschutzbericht von der Seite des deutschen Innenministeriums herunter.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Tabus?

04.05.2009 um 21:55
@Obrien
Obrien schrieb:Dann lade dir mal den Aktuellen verfassungsschutzbericht von der Seite des deutschen Innenministeriums herunter.
Das ist ja gerade das kuriose! Wann wurden jemals in der Geschichte der BRD 300 Polizisten von Rechten verprügelt? Die Medien würden sich überschlagen.


melden
algabal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Tabus?

04.05.2009 um 22:00
@Hansi

Wikipedia: Ausschreitungen_von_Rostock-Lichtenhagen

Wohl vergessen?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Tabus?

04.05.2009 um 22:08
Das Gedächtnis ist kurz und die Linken sind an allem schuld.
Giora schreibt aus der Bildzeitung ab,der erste Mai war nicht anders als jeder erste Mai in Berlin.
ok,es hat auf der Demo diesmal gleich am Anfang geknallt,das ist der einzige Unterschied.
Bürgerkriegsähnliche Zustände...harharhar...ganze Strassenzüge geplündert,russgeschwärzte Fassaden,massenhaft Bullen auf der Intensivstation,der Polizeifuhrpark komplett kremiert,das sind bürgerkriegsähnliche Zustände,nicht die hundert Photographen die sich um nen brennenden Müllcontainer scharen weil es einfach nix zu photographieren gibt


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Tabus?

04.05.2009 um 22:27
@Hansi

Nun werd mal nicht albern, du tust ja gerade so, als würde in den Medien nicht über die Auschreitungen zum 1. Mai berichtet werden.
Dabei sind die Zeitungen voll davon.


melden

Neue Tabus?

04.05.2009 um 22:42
@Fabiano
das hast du soweit gut erkannt.
ich denke auch dass der staat versucht Kinderpornographie als Tarnmantel zu nutzten, um
das WEB endlich endgültig zu zensieren. schon heute wirst du feststellen, dass du auf gewissen seiten als deutscher staatsbürger nicht zugriff nehmen kannst.
aber hauptsache mit dem finger auf china zeigen : " Das sind die bösen" .


melden

Neue Tabus?

04.05.2009 um 22:43
tabu ist nicht über etwas zu berichten - tabu ist, wenn etwas ungeklärt im raum stehen bleibt und nur einer halben wahrheit entspricht

schlagzeilen - sind noch kein wissen - und sie sind ganz schnell von gestern . . .


melden
Fabiano
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Tabus?

04.05.2009 um 22:53
Mir ist noch ein neues Tabu eingefallen: Killerspiele ! Nur weil ein paar durchgeknallte Jugendliche Amok gelaufen sind und man bei denen zufällig am PC solche Spiele gefunden hat, sind natürlich diese Killerspiele an allem schuld...

Und genau so läuft die Masche, ob es nun um Terror geht, oder um Kinderpornos oder Killerspiele... Die Folge ist, alles wird tabuisiert. Das führt schließlich dazu, dass die Freiheiten immer mehr eingeschränkt werden. - Der Grund ist aber, dass einige wenige, ja vielleicht auch viele, aber sicher nicht die Mehrheit, die Freiheiten die ihnen gegeben sind, missbrauchen. Im Vergleich muss aber die Mehrheit darunter wegen dieser wenigen leiden und allen wird letztendlich ihre Freiheit eingeschränkt. Das sind die Resultate.

In Bezug auf den Holocaust habe ich heute noch in den Nachrichten gehört, dass nach einer Studie viele Schüler gar nicht wissen, was da überhaupt geschehen ist. - Diskussionsbedarf oder vielmehr Aufklärungsbedarf ist also heute mehr denn je dringend notwendig ! Und wenn das Verharmlosen oder Leugnen unter Strafe gestellt wird, dann erschwert dies meiner Meinung nach den offenen Dialog und eine offene Diskussion. Manche hält es dadurch ganz davon ab, sich damit überhaupt zu beschäftigen. Und genau dadurch wird es zu einem Tabu und man schweigt es lieber tot ! Und das führt früher oder später dann dazu, dass es sehr leicht in Vergessenheit gerät ! Und dass ist genau das, was gerade nicht passieren darf ! Hier hat also die Einschränkung der Meinungsfreiheit, sofern die eigene Meinung aufgrund von Bildungslücken oder Indoktrination durch Rechte Kräfte von historisch erwiesenen Tatsachen abweicht, durch die Ahndung als Straftat eher einen hinderlichen Grund , weil hierdurch über ein Thema lieber geschwiegen wird als darüber zu reden - Und das halte ich für sehr bedenklich.

Und ja, auch die immer weiter Fortschreitende Europäisierung im Sinne von Europäischem Recht als Übergeordnetem Recht über den jeweiligen Staats,- und Länderrechten hebelt die mühsam erkämpften Freiheiten und Grundrechte unseres Grundgesetzes allmählich, langsam und schleichend immer mehr aus. Auch das ist in gewissem Sinne ein neues Tabu, denn wer sich heute gegen die EU stellt, wird auch sehr leicht schon als Rechter eingestuft, weil er durch die Betonung der Nationalen Ebene sehr leicht missverstanden werden kann. Es ist aber Tatsache, dass die Befugnisse und Kompetenzen immer mehr auf EU-Ebene verlagert werden und dadurch die einzelnen EU-Länder sich diesem EU-Recht beugen müssen und damit ihre Selbstständigkeit in wichtigen Entscheidungen mehr und mehr einbüßen. Alleine die Einführung des Euro, die mit Sicherheit auch Vorteile hat, macht aber eines deutlich: Die deutsche Notenbank kann kein eigenes Geld mehr drucken. Das, was früher das Recht eines jeden Fürstentums war, als Deutschland noch ein Flickenteppich voller Grenzen und Herzogtümern war, ist heute nichteinmal mehr in der Verfügungsgewalt der Bundesrepublik.

Über die anderen genannten Tabus kann man natürlich streiten. Vielleicht fallen euch noch mehr Beispiele ein? - Aber über die Maikundgebungen oder Demos möchte ich hier jetzt eigentlich nicht diskutieren.


melden

Neue Tabus?

04.05.2009 um 22:58
Die Folge ist, alles wird tabuisiert. Das führt schließlich dazu, dass die Freiheiten immer mehr eingeschränkt werden.
Text
die Freiheiten die ihnen gegeben sind, missbrauchen.
wenn ich mir eine freiheit nehme - möchte ich sicher sein, dass ein anderer sich dadurch nicht beeindrächtigt fühlt

die "freiheit" alles zu sagen was man denkt oder fühlt oder meint zu wissen - klingt nach oberflächlichkeit


melden
Anzeige

Neue Tabus?

04.05.2009 um 23:12
Fabiano schrieb:Wenn es sich um eine 17jährige Person handelt, gilt das als Kindersex, da wird zwischen Kind un Jugendlicher nicht unterschieden. Ich möchte nicht wissen, wie viele Jugendliche schon weit vor ihrer Volljährigkeit ihre ersten sexuellen Erfahrungen untereinander gemacht haben.
Wenn jugendliche sex untereinander haben so ist das ja kein problem ,wer hatte bitte schön keine sexuellen erfahrungen gesammelt mit 13 oder 14. Problematisch wirds wenn eine person die volljährigkeit schon erreicht hat und ein elternteil nicht einverstanden ist mit dieser Beziehung meistens endet das dann vor dem gericht dann mit einer verurteilung.

Ich finde der Holocaust ist kein Tabuthema solange man ihn nicht relativiert ,als Tabuthema gilt für mich die organisierte Kriminalität in Europa die seit langem einzug in den höchsten kreisen genommen hat und etliche Firmenanteile aufkauft oder auch saniert.Und das zweite große tabuthema wäre das sich etliche spezialisten auf steuerhinterziehung spezialisiert haben ,und hier bewußt die maße täuschen und bestehlen.


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt