Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

14.07.2018 um 23:57
Negev schrieb:Noch nie eine Wohnung mit Hartz 4 gesucht?
Und das wird besser, wenn man dem Kind einen anderen Namen gibt?
Negev schrieb:Auch würde es Helfen, wenn die Menschen einen Fix-Betrag von Jobcenter fürs Wohnen ausbezahlt bekämen.
Und wenn sie diesen fixen Betrag dann für was anderes ausgeben? Der Vermieter hat bei direkter Zahlung durchs Amt die Garantie sein Geld zu bekommen. Das ist ein Faktor, der H4-Beziehern sogar entgegen kommt.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.07.2018 um 00:04
Atrox schrieb:Und wenn sie diesen fixen Betrag dann für was anderes ausgeben? Der Vermieter hat bei direkter Zahlung durchs Amt die Garantie sein Geld zu bekommen. Das ist ein Faktor, der H4-Beziehern sogar entgegen kommt.
Dazu muss man natürlich sagen, dass die Miete nur dann direkt an den Vermieter geht, wenn der Leistungsberechtigte dies ausdrücklich gegenüber dem Jobcenter erklärt hat. Grundsätzlich erhält der Bezieher die Miete auf sein Konto. Ausnahme: Es wurden bereits Mietschulden durch das JC übernommen, dann wird die Miete nur noch direkt überwiesen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.07.2018 um 00:21
Negev schrieb: Hatte schon mehrere Gespräche mit Vermietern die den Aufwand scheuen, sich mit dem Jobcenter auseinanderzusetzen. Konkret ging es hier um die Nebenkostenabrechnung und etwaigen Nachzahlungen oder es ging darum, dass der Vermieter keine Sicherheit hat, falls es in der Wohnung doch mal zum Schadensfall kommt.
Das Jobcenter übernimmt die Nachzahlungen aus den Abrechnungen, gleichzeitig werden Guthaben aus solchen Abrechnungen verrechnet. Ist ja auch nachvollziehbar, weil das JC die Betriebs- und Heizkosten bezahlt. Sollten die Kosten die Angemessenheitzgrenzen überschreiten, kann es zu einem Kostensenkungsverfahren kommen. Bei den Heizkosten kann sich kein Hartz4-Empfänger beschweren, die sind sehr großzügig ausgelegt. Die Betriebskosten werden zusammen mit der Kaltmiete gerechnet, aber hier sind Kostensteigerungen durch das Mietrecht einigermaßen begrenzt.

Versuch doch mal, den bzw. die Sachverhalte genau nachzuzeichnen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.08.2018 um 16:02
Hab die letzten Tage zwei Reportagen gesehn...

Einmal über die Non-Fooddiscounter wie TEDi und einmal über Mallorca und wie der Tourismus die Insel und die Lebensbedingungen für die Menschen, die auf dieser Insel leben und arbeiten, verändert.

Und sofort musste ich wieder an das BGE denken.

Hier mal der Report zu TEDi:
https://www.youtube.com/watch?v=-tNYNtOlHNU
Zusammengefasst sind die Arbeitsbedingungen dort Scheiße. Ich denke, es würde dort keiner arbeiten gehen - der nicht irgendwie die Wahl hat. Bzw. heißt die Wahl: scheiß Job oder ALG2 und ein leben am Rand der Gesellschaft.

Es ist also ein Zwangssystem. Und, auch wenn es manche nicht gern hören wollen: es ist meiner Meinung nach moderne Sklaverei.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.08.2018 um 17:19
Staatlich geduldete Ausbeutung wäre wohl die korrekte Bezeichnung.

Es wäre einfach zu lösen.

Bis zu einem bestimmten Stundensatz müssen die Sozial, Renten und Unfall Versicherung etc + Steuern vom Arbeitgeber übernommen werden. Ich sag Mal bis 12 oder 13€/h

Dann wär der Müll vorbei.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.08.2018 um 17:48
Ich denke schon, das einige Geschäftsmodelle darauf beruhen, dass die Lohnkosten besonders niedrig sind. Diese Modelle könnten nicht weiterbestehen. Wahrscheinlich könnten hierdurch Arbeitsplätze verloren gehen.

Daran hat aber wiederum die Politik absolut kein Interesse!


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.08.2018 um 18:20
Naja die Geschäftsmodelle beruhen eher auf der Idee so schnell wie möglich ne G-Klasse und ne Villa zu haben. Oft auf Kosten der Arbeiter/Angestellten.

Wen es wirklich trifft das sind die kleinen Einzelhändler die kaum mehr Lohn zahlen können (wollen). Aber die zusätzlichen ~500€ pro Mitarbeiter sind auch da verschmerzbar. Dann dauert es halt 3 Monate länger bis die Frau ein neues Auto bekommt. Oder die Kunden müssen halt 5% höhere Preise zahlen.

Den Mindestlohn gibt es sowieso und der sammelt wie ein Besenwagen die ganzen Niedriglöhner ein. Irgendwann haben alle 11€. Dann 12..13..14, alles nur ein Frage der Zeit.
Das alles treibt auch wieder die Inflation an und die Spirale dreht sich weiter.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.08.2018 um 18:27
Mildmr schrieb:Den Mindestlohn gibt es sowieso und der sammelt wie ein Besenwagen die ganzen Niedriglöhner ein. Irgendwann haben alle 11€. Dann 12..13..14, alles nur ein Frage der Zeit.
Auch: je mehr Menschen in (relativer) Armut leben desto höher auch die Nachfrage nach billigen Produkten und Dienstleistungen = niedrigeren Löhnen. Tolles System, dass wir hier haben.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.08.2018 um 18:59
Negev schrieb:Es ist also ein Zwangssystem. Und, auch wenn es manche nicht gern hören wollen: es ist meiner Meinung nach moderne Sklaverei.
MAg sein, aber deine Meinung basiert auf falschen verwendeten Begriffen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.08.2018 um 19:22
Negev schrieb:Auch: je mehr Menschen in (relativer) Armut leben desto höher auch die Nachfrage nach billigen Produkten und Dienstleistungen = niedrigeren Löhnen. Tolles System, dass wir hier haben.
Ja klar alle wollen leben.

Aber in Deutschland ist das jetzt lange nicht so extrem wie in anderen Ländern.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.08.2018 um 19:51
Mildmr schrieb:heute um 18:20
Naja die Geschäftsmodelle beruhen eher auf der Idee so schnell wie möglich ne G-Klasse und ne Villa zu haben. Oft auf Kosten der Arbeiter/Angestellten.
Hast Du eine Quelle dafür oder ist es eine bescheidene Unterstellung?

Rechne einfach mal zusammen wieviel 1€ Artikel man verkaufen muss damit man NULL Gewinn hat, bei maximaler Ausbeutung!
Ich helfe nach:
300qm Laden (mit Lager), bescheidene 25€/qm/Monat, machen wir mal warm (kpl) -> 90.000€/Jahr

Öffnungszeiten 8-20 Mo-Sa -> 60 Std./Woche -> 52 Wochen/Jahr -> 3120 Std./Jahr
1 MA leistet pro Jahr bei 40 Std/Woche und 24 Tage/Urlaub Jahr -> 1920 Std/Jahr (ohne Ausfälle wohl gemerkt)
Es werden also mindestens 3 MA Vollzeit (einer arbeitet 8-14:30, einer 13:30-20, einer füllt die Lücken und Ausfälle, sonst macht er Lager und Regale)
Das macht bei Mindestlohn pro MA: 1920*8,84€/Std=16.972€ brutto/MA/Jahr -> Arbeitgeberkosten = 20.260 € MA/Jahr -> 60.780€.
(MA Netto 12.757€/Jahr -> 1063€/Monat).

Dazu kommen noch: IHK Beiträge, Berufsgenossenschaft, Werbung, Ladenausstattung, Transportkosten, Diebstahlverlust, Reklamationen, Lohnabrechnung, Buchhaltung, das taxiere ich pauschal mit 1000€/Monat -> 12.000 Jahr.

Summe: 90.000 + 60.780 + 12.000 = 162.780€

Dann bin ich mal großzügig und sage jedes Artikel kaufe ich für 0,20€ ein, mache eine unglaubliche Marge von 0,8€ (400%!, wir tun so als würde die MwSt passen)

162.780€ / 0,8€ -> 203.475 Artikel muss man verkaufen (ca.65/Minute), bei NULL Gewinn und meine Alte hat immer noch keine G-Klasse.

Wir müssen die Schlagzahl erhöhen, wir benötigen noch 107.040€ für die G-Klasse, Villa ist nicht in Sicht, es muss noch 175.081 Umsatz dazu!
Achso, da ich ja Unternehmer bin und glücklich verheiratet brauchen wir um die 4000€ im Monat (Sprit, Wohnen, Restaurants) -> 48.000€, soll heissen das der Umsatz sollte eher bei +261.272€!

Also man braucht insgesamt 424.052€ Umsatz um deiner Darstellung gerecht zu werden!

Ich finde darüber sollte man auch schreiben!


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.08.2018 um 20:10
@Atrox
Wenn du aufgrund verschiedener Umstände zeitweise auf Hartz sitzt, und dabei eine Mitarbeiterin im Amt hast, die nicht weiss, was sie wie abrechnen soll, nutzt dir dir diese direkte Zuzahlung nichts.
Einmal Zahlung Miete verzögert, zweimal, beim dritten Mal bekommst die die Androhung der Wohnungskündigung.
Also 1500 euro ist eindeutig zuviel.
Es muss noch der Anreiz gegeben sein,
dazuzuverdienen.
1000euro wären okay.
Damit kannst du in München mit Familie gerade eine ordentliche Wohnung bezahlen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.08.2018 um 21:19
@Corky
Wo findest du in diesen 1€ Läden noch großartig 1€ Artikel.
Die Einkaufspreise für den Chinamüll kannst du dir auf Alibaba direkt ansehen. Aber die sind auch nur VB also da gibt's noch Luft nach unten. Und solche Läden wie speziell Tedi kaufen in ganz anderen Margen ein. Da wird so eine Deko Glasflasche 200ml für 0,08 Euro eingekauft und für 1,99€ verkauft

Aber es ging mir auch nicht um 1€ Läden. Wir waren da in der Diskussion schon weiter. Es ging mir in erster Linie um diese Betriebe unter 6 MA vornehmlich aus dem Bereich Dienstleistungen. Wachschutz, Pflege, spezielle Dienstleistungen im Bereich des Maschinenbaus und Fahrzeugbaus. Usw...

Da werden vom Kunden teilweise 70€-150€ brutto die Stunde gezahlt und 10-20€ an den MA weitergegeben. Und ich hab schon genug Firmen dieser Sorte gesehen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.08.2018 um 21:26
Mildmr schrieb:Da werden vom Kunden teilweise 70€-150€ brutto die Stunde gezahlt und 10-20€ an den MA weitergegeben. Und ich hab schon genug Firmen dieser Sorte gesehen.
Was erwartest Du im Land mit den zweithöchsten Abgaben weltweit? Dabei mit einer unglaublichen zusätzlichen Bürokratie und einem super Kündigungsschutz? Bei 100% Risiko soll man noch die Rendite schenken....
Aber da frage ich mich, wenn es so leicht ist, warum versuchen es nicht mehrere?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

20.08.2018 um 21:27
Corky schrieb:Aber da frage ich mich, wenn es so leicht ist, warum versuchen es nicht mehrere?
Sehr guter Einwand, dessen Beantwortung bis jetzt immer zu kurz kam.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

21.08.2018 um 12:08
Ein bedingungsloses Grundeinkommen wäre für die Wirtschaft und den Lebensmittelvertrieb ein fatales Ungleichgewicht und würde eine massive Preissteigerung zu Folge haben. Wer glaubt das Geld zukünftig einfach vom Himmel regnet und Preise für Lebensmittel und andere Verbrauchs- und Gebrauchsgüter gleich bleiben, der irrt gewaltig.
Ein simpler Gedankensprung reicht schon, um zu erkennen, dass es nicht möglich ist, eine Gleichheit aller sozialen Schichten zu erzwingen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

21.08.2018 um 13:09
Negev schrieb:Zusammengefasst sind die Arbeitsbedingungen dort Scheiße. Ich denke, es würde dort keiner arbeiten gehen - der nicht irgendwie die Wahl hat. Bzw. heißt die Wahl: scheiß Job oder ALG2 und ein leben am Rand der Gesellschaft.Es ist also ein Zwangssystem. Und, auch wenn es manche nicht gern hören wollen: es ist meiner Meinung nach moderne Sklaverei.
Und warum haben die Leute keine Wahl? Warum hat der/diejenige sich nicht schon von Schule/Ausbildung her auf einen Beruf konzentriert, in dem man später ordentlich verdienen kann? Handwerker auf dem Bau beispielsweise, zumindest in Bayern haben sie wegen des Bauboom akut fast Gott-Status, so schwer sind sie für private Dienstleistungen zu kriegen. Aber lieber studiert man bis in die Puppen und steht dann bei MäcKotz für lau am Ofen. Oder muß für Billigheimerläden den Trottel machen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

21.08.2018 um 13:16
@Rao

Ich finde, man sollte vorsichtig mit solchen Sprüchen sein, wie:,,Hätten die Leute mal was ordentliches gelernt...hätten sie sich mal mehr angestrengt...".

Ich will die Leistung von Leuten, die das geschafft haben, nicht schlechtreden. Jedoch Gibt es zahlreiche Gründe, warum jemand ohne Arbeit dasteht oder warum er Sozialhilfen beziehen muss.
Pech gehabt, Chef hat einen betrogen, Krankheit...

Das ist nicht immer nur Faulheit/Dummheit, was dahintersteckt.

Auch verändert sich die Wirtschaft ja stetig, was heute stark nachgefragt ist, ist in 5 oder 10 Jahren vielleicht gar nicht mehr gefragt und umgekehrt.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

21.08.2018 um 13:20
Ich denke ganz altmodisch, daß Handwerk goldenen Boden hat. Als Handwerker kommt man immer durch, solange der Körper mitmacht, ob selbständig oder als Angestellter. Wer unbedingt einen höheren Abschluß haben will, kann den im Rahmen seines Handwerks später immer noch machen. Heute wollen alle studieren und stehen dann arbeitslos da, während der Typ mit Hauptschulabschluß schon längst eigenes Geld im Handwerk verdient.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

21.08.2018 um 13:23
Corky schrieb:Was erwartest Du im Land mit den zweithöchsten Abgaben weltweit? Dabei mit einer unglaublichen zusätzlichen Bürokratie und einem super Kündigungsschutz? Bei 100% Risiko soll man noch die Rendite schenken....
Aber da frage ich mich, wenn es so leicht ist, warum versuchen es nicht mehrere?
Da hast du Recht.

Mir fällt häufig auf, dass bei dem Geschrei von wegen ,,Ausbeutung...unfaire Bedingungen...zu hohe Preise..." usw. die Kenntnis der Materie fehlt, um die Preise als (potenzieller) Kunde überhaupt richtig einzuschätzen.

Da wird dann nur gesehen:,,X kostet 100€, der Mitarbeiter kriegt 20€ und der Chef sackt 80€ für's Nichtstun ein."

Oder wenn es halt um spezielle Konsumprodukte geht. Auch da fehlt oft das Wissen. Ich hab mal hochwertige Gewürze als Nebentätigkeit verkauft in einem ,,Nobelkaufhaus". Da waren auch so manche Kunden erstaunt, dass der Pfeffer 20€ gekostet hat, statt 2€ wie im Supermarkt.
Und sie fanden das teuer. Ist das teuer? Naja, es ist eine seltene Sorte Pfeffer gewesen, die man sonst in Europa kaum bekommt und die kaum bekannt ist, sie musste aus dem Hinterland von Vietnam importiert werden, Mitarbeiter mussten auch bezahlt werden, die Qualität war erstklassig...

Das relativiert dann die 20€. Also wir haben jedenfalls nicht 18€ Gewinn gemacht :D


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Unsere Zukunft12 Beiträge
Anzeigen ausblenden