Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

409 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Gewalt, Berlin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

05.05.2010 um 16:17
Da werden in Deutschland Demos organisiert die dann "Freiheit statt Angst" genannt werden!! IN DEUTSCHLAND!!!!! Bitte wo ist man freier als in Deutschland???? Und wo muss man in Deutschland in Angst leben????

doch angst davor von polizisten leuten den man eigentlich trauen soll und von denen man hilfe erwartet zusamm geschlagen zu werden und das dann nichtmal kensequenzen hat da sie sich gegenseitig schützen...

wer das echo der polizei nicht verträgt, sollte nicht demonstrieren!

muss man jetzt schon in kauf nehmen das man einfach mal so ohne grund auf demos von der staatsmacht auf die fresse bekommt wenn man friedlich demonstriert? es haben sich in mehreren büchern/interviews schon polizisten geäussert das sie das gerne nutzen um mal dampf abzulassen und sich freiwillg melden gerade am ersten mai...

Video nicht jugendfrei (Login erforderlich)


Video nicht jugendfrei (Login erforderlich)


https://www.youtube.com/watch?v=mDGSXiPT5Qs

Youtube: polizei schlägt drauf
polizei schlägt drauf


Video nicht jugendfrei (Login erforderlich)


https://www.youtube.com/watch?v=dNgbUmQpnbw

https://www.youtube.com/watch?v=VX-RSjWQ8U8

https://www.youtube.com/watch?v=kC_riUaDJeI


melden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

05.05.2010 um 17:43
@der-hexler

Lern du erstmal richtiges zitieren.

Meister das ist SO lächerlich, was du für Stimmungsmache gegen die Polizei betreibst.


Da du ja so gerne auf deine persönlichen Erfahrungen zurückgreifst:

MEINE persönlichen Erfahrungen mit Polizisten sind durchweg gut, obwohl ich keinen Polizisten im engeren Umfeld hab, obwohl ich kein konsequent die Klappe haltender Ja-Sager bin oder mir irgendwelche Vorteile/Vorzugsbehandlungen erkaufen könnte.

Schon dumm, wenn es tatsächlich positive Beispiele von Polizeiarbeit gibt, nicht wahr?


Interessanterweise zeigen diese tollen Videos von Polizeigewalt gewöhnlich nie, was vorher gewesen ist, ob der Polizist schon 20x übelst beschimpft, mit Flaschen beworfen oder sonstwie angegriffen wurde?

Ebensowenig scheren sich Leute wie du offensichtlich um alltägliche Polizeiarbeit mit ihren Risiken für Gesundheit und oft auch Leben oder darum, was für einem Streß diese ausgesetzt sind.


ICH kann zugeben, dass es auch schlechte Polizisten gibt, weil ich WEISS, dass die Medaille zwei Seiten hat, gute und schlechte.

Du kannst allerdings scheinbar nicht so weit über deinen ideologischen Tellerrand schauen.


Drehen wir den Spieß mal um, ich sag einfach mal:,,Alle Linken, egal welchen Spektrums, sind ausschließlich auf sinnlose Gewalt und Zerstörung aus."
Könnte ich auch belegen, wenn ich gezielt nach entsprechenden Beweisen suche.

Genau so sinnvoll wie deine Behauptung, dass die Polizei generell schlecht wäre, nicht wahr?


melden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

05.05.2010 um 17:59
@Kc

kannst du auch sagen das alle friedlichen demonstranten auf gewalt aus sind? wer bitte redet hier von links oder rechts?


melden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

05.05.2010 um 18:01
Hier mal was nettes zum Anschauen, womit sich ,,die Polizei" herum schlagen muss:

https://www.youtube.com/watch?v=MO0tMhH5fUQ


https://www.youtube.com/watch?v=8fitl4ARpIc


melden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

05.05.2010 um 18:06
@der-hexler

Sicher könnte ich das, wenn ich deiner Denkweise folgen wollte.

Du behauptest:

,,Die meisten Polizisten/alle Polizisten provozieren absichtlich Krawall und sind nur darauf aus, unschuldige Menschen anzugreifen", weil du denkst, du könntest von deiner persönlichen Erfahrung auf ALLE anderen schließen.
Ohne weiter als bis zum Tischrand zu denken und dir mal Gedanken darüber zu machen, wie der Job eines Polizisten eigentlich im Alltag aussieht, welchem Streß sie ausgesetzt sind und was deren Ausrastern voraus gegangen ist.


Dann könnte ich mit der gleichen Logik auch behaupten:
,,Alle Demonstranten sind auf Gewalt aus."

Warum?

Weil ich eben schon gesehen habe, dass aus vorgeblich friedlichen Demos unprovoziert Gewalt ausbrach.


melden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

05.05.2010 um 18:13
@Kc

man man man du verstehst garnichts typischer fdp wähler....
natürlich kommt auch mal die gewalt ohne das die bullen vorher was machen aba das ist doch logisch wenn man sonst immer schikaniert wird das sich das aufstaut rate mal woher der hass kommt? aus langeweille?


1x zitiertmelden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

05.05.2010 um 18:15
,Die meisten Polizisten/alle Polizisten provozieren absichtlich Krawall und sind nur darauf aus, unschuldige Menschen anzugreifen", weil du denkst, du könntest von deiner persönlichen Erfahrung auf ALLE anderen schließen.
Ohne weiter als bis zum Tischrand zu denken und dir mal Gedanken darüber zu machen, wie der Job eines Polizisten eigentlich im Alltag aussieht, welchem Streß sie ausgesetzt sind und was deren Ausrastern voraus gegangen ist.

dann sollen sie zum yoga gehen oder sonstw as die armen stress geplagten polzisten held der arbeit...


melden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

05.05.2010 um 18:21
Zitat von der-hexlerder-hexler schrieb:natürlich kommt auch mal die gewalt ohne das die bullen vorher was machen aba das ist doch logisch wenn man sonst immer schikaniert wird das sich das aufstaut rate mal woher der hass kommt? aus langeweille?
Tja, dann drehe ich das doch einfach mal um:

Natürlich kommt auch mal die Gewalt, ohne das die Demonstranten vorher was machen. Aber das ist doch logisch, wenn man sonst immer mit Flaschen, Pflastersteinen und Brandsetzen beworfen und beschimpft wird, dass sich das aufstaut, rate mal, woher die Ausraster kommen? Aus Langeweile? Aus Spaß und Lust, von einer wütenden Meute angegriffen zu werden?


1x zitiertmelden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

05.05.2010 um 18:54
@Kc

warum drehst du die fakten immer um?
du drehst es immer so hin wie es nicht ist?!
was bringt dir das bzw was willst du damit bezwecken?
wenn ich es so sage wie es passiert drehst du es in die richtung wie es sein könnte aber nicht ist!
was willst du mir damit sagen?
das ein bulle wenn er beleidigt wird zuschlagen darf?
im dienst?als vorbildfunktion? der verhältniss mäßig handeln MUSS?!


melden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

05.05.2010 um 19:04
Zitat von KcKc schrieb:Natürlich kommt auch mal die Gewalt, ohne das die Demonstranten vorher was machen. Aber das ist doch logisch, wenn man sonst immer mit Flaschen, Pflastersteinen und Brandsetzen beworfen und beschimpft wird, dass sich das aufstaut, rate mal, woher die Ausraster kommen? Aus Langeweile? Aus Spaß und Lust, von einer wütenden Meute angegriffen zu werden?
Das wohl tatsächlich auch.
Aber v.A. resultieren diese "Ausraster" aus einer Nichteignung für den Beruf des (Bereitschafts-)Polizisten.
Du tust ja so, als wüssten diese Polizisten nicht, was sie in ihrem Beruf erwartet.
Wer die Hitze nicht verträgt sollte halt nicht in der Küche arbeiten ;)




Und das ist noch nicht Alles...


melden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

05.05.2010 um 20:08
ein Polizist der den Staat vertritt und dessen gewaltmonopol, sollte sich "menschliche ausraster" nicht erlauben dürfen und wenn es doch mal passiert, sollte derjenige suspendiert werden ,was selten passiert....


um mich ma einzumischen...


Wurde der Kopftritt eines Polizisten auf einem am Boden liegenden Demonstranten am 1. Mai in Berlin schon reingestellt?


melden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

05.05.2010 um 20:10
@Kc

Es gibt nichts, was die Gewalt gegen friedliche Demonstranten rechtfertigt. Die Videos zeigen eindeutig, das die Gewalt von der Polizei ausgeht. Auch bei Beleidigungen dürfen sie nicht gewalttätig werden.

Übrigens lässt der Mut der Polizisten schnell nach, wenn der Gegner ausreichend bewaffnet ist. Deshalb hält sich mein Mitleid mit den Polizisten in Grenzen. Irgendwie sind die Polizisten schon selbst schuld, wenn sie sich den Hass der normalen Bürger ( und dazu gehöre ich ) zuziehen. Mann macht sich nicht beliebt, wenn man mit Knüppeln auf Frauen und alte Leute einschlägt.

Aber mir sind die „Schläger in Grün“ immer noch lieber, als wenn das Nazipack oder die Hells Angels hier regieren würden. So gesehen ist die Polizei das kleinere Übel, mehr aber auch nicht.


melden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

05.05.2010 um 21:58
kennt ihr den film blutige erdbeeren?.. also so baujahr 1984+ haben den eventuell schon mal gesehen

da gehts um sonne studentenbewegung zur hippie-zeit und da sind die ganzen cops dann auch rein und haben das gestürmt und so.. mit tränengas und das ganze paket

wahre begebenheit

hier ma kwiki-link

Wikipedia: Blutige Erdbeeren

ich persönlich war noch nie auf einer demo und habs auch nicht vor, aber mir gehts dabei schon um die menschenmassen und das gedränge..


melden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

05.05.2010 um 23:54
@der-hexler

Ich für dir nur vor Augen, wie unsinnig deine eigene Argumentation ist.

Du meinst, du hast schlechte Erfahrungen gemacht mit Polizisten, also kannst du Aussagen tätigen, dass immer oder fast immer ,,die Polizei" in ihrer Gesamtheit schuld an Gewalt sei, das ein Großteil (deine ,,99%") nur Gewalt absichtlich provozieren würde.


Und diese Argumentation ist genauso falsch, als wenn ich behaupte, dass alle Demonstranten auf Krawall aus seien.


Dein Problem ist, dass du dich NUR auf EINE SEITE der Medaille, nämlich nur auf die schlechten Polizisten, die es unbestritten gibt, konzentrierst, einzugestehen, das es eben auch viele gute Polizisten gibt, die eine Menge für viele Menschen in Deutschland tun.

Entweder leugnest du es komplett oder spielst es herunter, nach dem Motto:,,Tja, ist halt ihr Job. Wenn sie auf die Fresse kriegen, sind sie selbst schuld, aber sie müssen sich immer hundertprozentig korrekt verhalten!"


Ich sag dir mal was: Selbst jemand, der hochmotiviert an seinen Job geht, braucht Anerkennung und hat auch ein gewisses Maß Anerkennung verdient. Einfach, damit er auch weiterhin motiviert bleibt.
Wenn dir dein Chef jeden Abend sagt, dass deine Arbeit total wertlos sei und du nichts kannst, erledigst du dann deine Arbeit mit mehr oder weniger Spaß?
Machst du deine Arbeit besser oder schlechter?
Bekommst du Frust oder freust du dich darüber?


Und nun stell dir mal vor, dass du dich täglich mit Säufern, Junkies, Schlägern, aggressiven Pseudo-Politaktivisten oder noch schlimmerem herumschlagen und beleidigen lassen musst - unter der gleichzeitigen Voraussetzung, dass du immer schön korrekt sein musst, wenn du dir kein Verfahren einhandeln oder dich auf der Titelseite von Bild wiederfinden willst.

Eine Überraschung für dich: Auch Polizisten sind MENSCHEN, die irgendwann die Schnauze voll haben, auch wenn sie mit Spaß ihren Job begonnen haben und sich Mühe gaben, ihn anständig zu erledigen.

Als die Anwärter ihre Ausbildung begonnen haben, haben sie sicher nicht unterschrieben:
,,Ja, ich will mich regungslos beleidigen, als minderwertig ansehen und angreifen lassen."

Du fragst, ob es mich wundert, dass manche Demonstranten irgendwann `nen Hass auf Polizisten entwickeln, weil sie von denen schikaniert wurden/werden?

Ich frag dich, ob es dich wundert, dass jemand, der ständig beschimpft und dessen Arbeit kaum wert geschätzt, sondern immer als selbstverständlich genommen wird, Hass auf diejenigen entwickelt, von denen er sich immer beleidigt sieht?



Und ist es etwa gerechtfertigt, dass ein Typ, der meinetwegen in Berlin an einen schlechten Polizisten geraten ist, dafür seine Wut an einem Polizisten in Hamburg auslässt, der ihn noch NIE gesehen hat und ihm NIE etwas getan hat, der ein völlig anderer Mensch ist?


Ich sag es noch ein einziges Mal in aller Deutlichkeit:

Schlechte Polizisten müssen sanktioniert werden, man darf es ihnen nicht durch gehen lassen, wenn sie ungerechtfertigt Gewalt anwenden!
Jedoch sind Polizisten kein Freiwild und es ist nicht gerechtfertigt, einen allgemeinen Hass auf diese Menschen zu schieben, nur weil sich unter ihnen schlechte Typen finden!


Schau über deinen Tellerrand hinaus, anstatt dich NUR auf schlechte Polizeiarbeit zu konzentrieren und alle gute Polizeiarbeit als ,,selbstverständlich" abzukanzeln.


1x zitiertmelden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

06.05.2010 um 00:36
@der-hexler
Achja...das zweite Video ist vom Spiel Tennis gegen BFC,ich war da.Normal ist das die Biffzen die Schlägereien anfangen,beim Spiel oder auch dritte Halbzeit.Diesmal aber nicht,der Zugführer der da zuschlug wurde auch alsbald von seinem Posten abberufen.
Ist übrigens der selbe Haufen der auch die Auseinandersetzung bei der Demo Freiheit statt Angst und jetzt den Fusstritt am ersten Mai produzierte.
Die 21er und 23er sind der Nachfolger der EblT,ein übler Haufen aus dem der Abschaum und Bodensatz aller Direktionen zusammengeholt wurde,Rambos,Schlagetots,Frustrierte,Adrenalinjunkies,Hooligans,ehemalige Naziglatzen...alles dabei
Der EblT haben wir Szenen wie diese in mannigfaltiger Auswahl zu verdanken.Die EblT schaffte es noch aus friedlichen,hochpazifistischen Ostermarschierern wütende Militante zu machen,sie bekam es fertig das in Wackersdorf Bauersfrauen die ihr Leben lang CSU wählten und Sonntag morgens in die kirche gingen,zu wütenden Militanzfurien mutierten die im Graben sassen und Steine sammelten damit wir Nachschub bekamen...die EblT machte keine Gefangenen,sie schlug zusammen,und zwar so das nicht nur der Tag versaut war,sondern auch die Wochen danach.Nur Angehörige der EblT brachten es fertig so draufzuprügeln das unterarmdicke Holzprügel zerbrachen.

/dateien/pr56538,1273098980,waa063

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13528887.html


melden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

06.05.2010 um 00:46
@Warhead

ja das ist sehr oft so das gerade die "gewaltätigen bullen gerne für sowas genommen werden. in bayern solls da auch so eine bestimmte einheit geben die immer wieder auffällt.
ich denke das die das teilweise als spass sehen bzw als macht kampf wie 2 hool gruppen aufm acker bloss in den fall is die eine seite am längeren hebel und kann es als "einsatz" abtun und bekommt dafür noch steuergelder.

sagt dir/euch der name mike polley was?


melden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

06.05.2010 um 01:05
@der-hexler
Na logo...jeder Dynamohasser kennt den Namen,aber er war nicht der Erste...das war Adrian Maleika,nur wurde der nicht von den Bullen erschossen sondern bei ner Steinschmeisserei mit Hamburger Westkurvlern tödlich verletzt


melden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

06.05.2010 um 01:13
@Warhead

wie kann man deutschlands beste hools hassen o.O

braunschweig,bfc,basel!

is aber off topic kannste ja ma nen hooligan threat eröffnen ;-)


melden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

06.05.2010 um 03:02
@der-hexler
Das geht ganz einfach

/dateien/pr56538,1273107753,220

Naja ansonsten...leichter Anflug von Grössenwahn,ich würde eher sagen die bösesten Fallgruben für Groundhopper sind eher West Ham,Feyernoord,Legia,Spartak


melden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

06.05.2010 um 05:54
Zitat von KcKc schrieb:Eine Überraschung für dich: Auch Polizisten sind MENSCHEN, die irgendwann die Schnauze voll haben
Und deswegen müssen sie unangemeldet/ungefragt die Tür öffnen, nachdem sie in der Früh zweimal leicht geklopft haben, und plötzlich vor deinem Bett stehen - wegen eine Versäumnis wie einer fehlenden Ummeldung beim Einwohnermeldeamt?
Zitat von KcKc schrieb:Schau über deinen Tellerrand hinaus, anstatt dich NUR auf schlechte Polizeiarbeit zu konzentrieren und alle gute Polizeiarbeit als ,,selbstverständlich" abzukanzeln.
Gute Polizeiarbeit IST selbstverständlich, bei jedem Beruf wird ein gewisser Mindeststandard vorausgesetzt. Pöbeleien, Überreaktionen etc. gehören zu diesem Beruf. Brandsätze sind nicht unbedingt die Regel ... ;)

Das Problem sind mMn NICHT primär einzelne "Ausraster" - vielmehr haben die Demütigungen und die häufige Ausreizung bzw. sogar Überschreitung ihrer Kompetenzen Methode.

Mann komm mit einer Klage nur schwer durch, weil eine Hand die andere wäscht (Hierarchie innerhalb der Polizei, lokale Gerichte). Selbst der Polizist, welcher den Ehemann der im Gerichtssaal ermordeten Marwa in Dresden ins Koma schoss, wurde von jedem Vorwurf der Fahrlässigkeit freigesprochen.


melden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

06.05.2010 um 10:02
@DahamImIslam
„Das Problem sind mMn NICHT primär einzelne "Ausraster" - vielmehr haben die Demütigungen und die häufige Ausreizung bzw. sogar Überschreitung ihrer Kompetenzen Methode.“

Das Problem ist es, wenn nicht gefestigte Menschen Macht bekommen. Sie können nicht damit umgehen. Das Problem tritt auch bei der Bundeswehr auf. Sowohl bei der Polizei als auch bei der Bundeswehr bekommen die jungen Beamten aufgrund ihre Tätigkeit mehr Macht, als die meisten zivilen Bürger. In den zivilen Berufen musst Du teilweise jahrzehntelang hart lernen, damit Du mit Menschen umgehen darfst. Z.B. Lehrer oder Psychotherapeuten.

„Mann komm mit einer Klage nur schwer durch, weil eine Hand die andere wäscht (Hierarchie innerhalb der Polizei, lokale Gerichte). Selbst der Polizist, welcher den Ehemann der im Gerichtssaal ermordeten Marwa in Dresden ins Koma schoss, wurde von jedem Vorwurf der Fahrlässigkeit freigesprochen.“

Das sehe ich auch so. Der Staat hat immer Recht. Wenn nicht, dann biegt er sich die Gesetze entsprechend zurecht. Auch Menschen mit einem gewissen Vermögen und Status ( die Politiker schmieren ) kommen vor Gericht immer besser davon.

Diese Ungerechtigkeit führt zu einer Wut gegen den Staat, die sich auch auf unsere Polizisten richtet.
Und die vielen „Einzelfälle“ werden so langsam zu Normalfällen. Das ist der Lauf der Dinge, den viele Einzelfälle sind eben keine Einzelfälle mehr.

Die übelsten Erfahrungen macht man mit jungen Polizisten. Die Polizei hat bestimmt ein Nachwuchs-problem. Der Beruf ist ja nicht mehr so attraktiv, so das viele nur noch aufgrund der Machtbefugnisse zur Polizei gehen.


1x zitiertmelden

"Freiheit statt Angst" Prügel Cops

17.05.2010 um 23:18
Zitat von WaldfreundWaldfreund schrieb am 06.05.2010:Die übelsten Erfahrungen macht man mit jungen Polizisten. Die Polizei hat bestimmt ein Nachwuchs-problem. Der Beruf ist ja nicht mehr so attraktiv, so das viele nur noch aufgrund der Machtbefugnisse zur Polizei gehen.
@Waldfreund

der beruf verliert in erster linie deswegen attraktivität, weil die hemmschwelle, gegenüber den staatsdienern gewaltätig und/oder ausfallend zu werden, immer mehr abnimmt. der respekt schwindet bzw. ist von vorn herein garnicht vorhanden. das ist ein gesamtgesellschaftliches problem. und da kann mir auch keiner erzählen, dass es nur daran liegt, dass bereitschaftspolizisten auf demos mal die schnauze voll haben und zuschlagen.
ich mach zur zeit praktikum bei der polizei hier bei mir (meine dienstzeit beim anderen arm der exekutive nähert sich dem ende) und ich muss sagen: alle achtung. ich dachte immer die streitkräfte wären vorreiter was bürokratisierung und einengung durch vorschriften angeht, aber ich lag falsch. was die beamten da tagtäglich stemmen müssen ist nicht ohne. von unterbesetzung will ich da garnicht anfangen. vielmehr wird neuerdings auch wegen jedem scheiss 110 gewählt. letztens wollten sich zwei elfjährige (!) gegenseitig wegen süssigkeiten anzeigen. dann geht es weiter mit unterschiedlichsten lagen und unterschiedlichsten bürgern. ich war z.b. von männertag bis letzte nacht jeweils in der nachtschicht dabei (18 bis 06 uhr - jeden tag). das ist ganz schön hardcore, vor allem wenn dann um halb eins nachts jemand ne leiche bei sich in der wohnung entdeckt und man als erster da ist und sich um die leute kümmern muss. oder irgendein volldepp halb vier ne schlägerei mit türstehern anfängt etc etc.
auf die polizei schimpfen geht immer schnell, aber wenn man sie mal braucht kann es nicht schnell genug gehen, sei es nur um den nachbarn anzuscheissen, weil sei tüv abgelaufen ist.
und die jungs und mädels da ziehen das tagtäglich im schichtbetrieb durch, für ein (mMn) lächerliches entgelt, sind aber trotzdem zu jedem bürger nett und freundlich. ich kann nur jedem zweifler raten, auch mal für zwei wochen da reinzuschauen. das öffnet die augen.

und da brauch keiner anfangen mit diesem mistgelaber von wegen "die haben es sich ausgesucht!" - sicherlich, nur sollte mal jeder in sich gehen und nachdenken, ob er selbst so selbstlos wäre und diesen job bis ans lebensende machen würde. denn mit machtgeilheit hat das nix zu tun. das sind ausnahmen. wie beim bund auch. oder sonstwo.


melden