Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 13:32
Ganz genau
Jetzt geht's erst richtig los
Tagelang überschlug sich die politische Elite in ihrer Empörung über Thilo Sarrazin - und jetzt? Bei "Anne Will" flaute der Proteststurm über den Polit-Provokateur merklich ab. Und plötzlich kann sie losgehen, die ernsthafte Integrationsdebatte.

Mehr als eine Woche lang tobte ein heldenhafter Kampf gegen vermeintlichen Antisemitismus, gegen Rassismus und Menschenverachtung - in Deutschland natürlich, nicht etwa in Iran, wo Folter, öffentliches Erhängen und Steinigungen (akut ist die 43-jährige Sakineh Aschtiani bedroht) laut Menschenrechtlern regelmäßig vorkommen. Alle, von Talkshowmastern über stellvertretende ZDF-Chefredakteure bis hin zu Bundeskanzlerin und Bundespräsident, stemmten sich mit Macht gegen das Unheil....
http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,715826,00.html

Wir stehen ja gerade erst am Anfang der Debatte denn wir haben 30 jahre an verfehlter Gesetzgebung nachzuholen und das geht nicht so Hopp Hopp


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 13:33
Lasst uns doch das kanadische Zuwanderungsgesetz übernehmen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 13:35
@lambretta
lambretta schrieb:Valentini hat §55 verlinkt, weil dieser vermeindlich "wie gemacht" dazu sei, fehlenden Willen beim Integrieren zu sanktionieren. Ihm fällt nur nicht auf, dass er sich nicht anwenden lässt, weil er gar nicht auf fehlenden Willen eingeht.
Das war kein Fordern neuer Gestze von mir. Valentini zeigt allerdings, dass er sich im Dschungel der Bürokratie verfangen hat, und dass die Gefahr, es weiterhin zu tun, steigt, wenn wir ein Mehr an Gesetzen & Bürokratie fordern, ohne selbst zu denken.
Vielmehr macht es deutlich, dass hier erhebliche Reformen notwendig sind, und zwar grundlegende. Wir wissen jedoch nur zu gut, dass unsere Politiker Reformen scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Denn der "Dschungel" an Gesetzen, der für diese Probleme nicht einmal Paragraphen beinhaltet, oder dieses "Bürokratiemonster" muss grundsaniert werden. Aber das ist eine andere Geschichte.
Was soll heißen "ohne selbst zu denken"? Ich mache mir genug -eigene- Gedanken zu den hiesigen Problemen und bin zu dem Entschluss gekommen, dass gerade in diesem Bereich die Kuschelpolitik, die ein starkes Engagement von der hiesigen Bevölkerung fordert, massiv fehlgeschlagen ist. Ganz einfach weil es die Fälle der IntegrationsVERWEIGERER (sei es aus politischen, religiösen oder sonstigen Gründen) schlicht unmöglich machen, dort etwas zu bewirken. Und wenn gar nichts mehr geht, und das ist der Stand bei einigen -nicht wenigen- Fällen, dann muss man sich auf Gesetze und damit Zwang verständigen. Wie Kc sagte, wird niemand gezwungen, nach Deutschland einzureisen. Das geschieht auf freiwilliger Basis. Die Deutschen akzeptieren die Einwanderer, die Einwanderer sollten in aller Regel froh sein, in dieses fortschritlliche Land einreisen zu dürfen. Die Bedingung ist jedoch, dass die Einreisenden, sich der Kultur und den Regeln der Deutschen vertraut machen und sich integrieren. Wenn das nicht der Fall ist, dann ist es nicht verwunderlich, sondern völlig normal, dass die deutsche Gesellschaft ebenfalls ihre Wohlgesonnenheit von Bord wirft und reagiert.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 13:35
@GilbMLRS

100% Zustimmung von mir ist da sofort gegeben und die Partei, die so etwas fordern oder avisieren würde, hätte bei der nächsten Wahl sofort meine Stimme und somit wäre ich vom Wahlverweigerer zum Wähler geworden


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 13:36
@Valentini
Valentini schrieb:Ich orientiere mich da immer gerne an Kanada oder den USA
Warum wird hier nicht verstanden, dass es sich ins Gegenteil verkehrt?
Mal angenommen, wir fordern bei Einreise den Nachweis einer Arbeitsstelle und auch den Nachweis der Summe X.
Was geschieht dann aber mit dem Selbstwertgefühl der Einwohner unseres Landes, die eine oder gar beide Bedingungen nicht erfüllen?
Wenn Deine Botschaft lautet: "Bring' beide Voraussetzungen mit, weil Du ansonsten nicht wertvoll für uns bist!", ist es klar, was mit Einheimischen passiert, die dies nicht erfüllen können.
War Dein Wunsch vorhin nicht noch, dass wir uns als Gemeinschaft verstehen, an einem Strang ziehen? Im Moment ziehst Du an dem, an dem wir hängen.
Mit Deinem Vorschlag treibst Du einen Keil in einen noch verhältnismässig kleinen Spalt, den Du damit vergrössert.
Müssen dann demnächst Hartz-IV-Empfänger oder Arbeitslose "integriert" werden, die Du eben ins Abseits stellst?
Deine Vorschläge sind in meinen Augen alle ...


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 13:37
@lambretta
lambretta schrieb:Was geschieht dann aber mit dem Selbstwertgefühl der Einwohner unseres Landes, die eine oder gar beide Bedingungen nicht erfüllen?
Das Selbstwertgefühl ist mir doch egal. Ich will kein Selbstwertgefühl sondern für den Staat sinnvolle Zuwanderung und die ist nunmal nur gegeben wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 13:38
@lambretta
lambretta schrieb:Deine Vorschläge sind in meinen Augen alle ...
und das ist mir so egal...


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 13:39
@lambretta
lambretta schrieb:War Dein Wunsch vorhin nicht noch, dass wir uns als Gemeinschaft verstehen, an einem Strang ziehen? Im Moment ziehst Du an dem, an dem wir hängen.
Am besten an einen Strang lässt es sich mit Menschen ziehen die im Erwerbsleben stehen und nicht mit Leuten die direkt in das Sozialsystem einwandern


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 13:43
@Valentini
Valentini schrieb:Ich will kein Selbstwertgefühl sondern für den Staat sinnvolle Zuwanderung
Aber hier läge der Schlüssel für ein zivilisiertes Miteinander.
In allem, was Du schreibst, fällt auf, dass Du Folgen kritisierst, ohne je einen Gedanken an mögliche Ursachen zu verschwenden.
Wem das Selbstwertgefühl seiner Mitmenschen egal ist, kann ich nicht abnehmen, dass Integration sein Wunsch ist. Du willst lediglich ein Mehr an Repressalien.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 13:45
Valentini schrieb:Wie gesagt, gesetze sind nicht für die Ewigkeit in Stein gemeißelt und durchaus für die sich verändernden Zustände anpassbar
Ja ... da gebe ich dir Recht. In 40-50 Jahren wird es auch neue Gesetze geben.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 13:45
@lambretta
lambretta schrieb:Warum wird hier nicht verstanden, dass es sich ins Gegenteil verkehrt?
Mal angenommen, wir fordern bei Einreise den Nachweis einer Arbeitsstelle und auch den Nachweis der Summe X.
Was geschieht dann aber mit dem Selbstwertgefühl der Einwohner unseres Landes, die eine oder gar beide Bedingungen nicht erfüllen?
Ich sehe das ganz anders, weil ich von ganz anderen Gegebenheiten ausgehe. Ein nach Deutschland einwandernder Ausländer kommt in aller Regel aus einem armen, bzw. ärmern Land. Die Ausreise erfolgt deshalb, weil Deutschland im Gegensatz zum eigenen Heimatland aufgrund des Wohlstandes, des polit. Systems oder sonstigem favorisiert wird. Das heißt, das komplette System muss von vornherein ansprechen, nicht die Lücken des Sozialsystems. Wenn das der Fall ist, dann hat ein Ausländer, wenn ich von mir ausgehen würde, doch in erster Linie das Interesse, Teil der deutschen Gesellschaft zu werden und des Systems zu werden, das ich da bevorzuge. Dementsprechend pass ich mich an, bin begeistert von Kultur, Menschen und Land, erlerne daher schon aus reinem Interesse vorher die Grundsätze der jeweiligen Sprache und mache mich mit den Gegebenheiten im Land vertraut, dass ich mich möglichst schon bei der Einreise verständigen kann und dergleichen. Der Prozess intensiviert und beschleunigt dann ab dem Punkt, wo ich mein Leben in dem jeweiligen Staat tatsächlich neu beginne und eine neue Existenz aufbaue.
Die Regeln wären dann bei mir überflüssig, weil ich den Willen gezeigt habe und noch immer zeige und schon integriert bzw. integrierbar war, bevor ich in das Land eingereist bin.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 13:46
Man hat doch jahrzehntelang auf eben dieses Selbstwertgefühl und andere Empfindlichkeiten Rücksicht genommen. Und dieser Kurs hat eindeutig versagt.

@lambretta


melden
teiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 13:54
Lomax schrieb:Ja ... da gebe ich dir Recht. In 40-50 Jahren wird es auch neue Gesetze geben.
@Lomax

Echt und wie sollen diese aussehen ?
Aussage Erdogan :
Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 13:57
@teiwaz
wer hätte das gedacht? ;)


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 13:58
@teiwaz

Keine Ahnung, bin kein Hellseher.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 14:00
@teiwaz

Erstaunlich vor allem, dass deutsche Politiker dazu kein Ton sagen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 14:06
Ein Punktesystem für Einwanderer wäre am sinnvollsten. Andere Länder praktizieren es schließlich auch.


melden
teiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 14:07
@Contragon
Ich war im Grunde für eine Religionsfreiheit, aber nun kommen mir bedenken wenn ich solche Aussagen lese:
Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.

Wir sprechen nicht von irgendeinen Menschen, der Mann fordert dazu auf sich nicht integrieren zu lassen .... "kein Aufschrei, der Muslime hier" man stürzt sich lieber auf Sarrazins Buch .....

Nun das beste
Deutsche Politiker mit türkischen Wurzeln haben bei dieser Veranstaltung teilgenommen ...


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 14:09
@Trapper
Trapper schrieb:Ein Punktesystem für Einwanderer wäre am sinnvollsten. Andere Länder praktizieren es schließlich auch.
Und jeden Montag läuft dann "Deutschland sucht den Supereinwanderer"?
Zu viele TV-Shows reingezogen?


melden
Anzeige
teiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 14:10
@Lomax
Komisch das von deiner Seite kein Kommentar kommt : ?
Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.

Du bist gegen Sarrazin (gut deine Meinung)
wie denkst du über Erdogan ?


melden
375 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt