Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration
kastimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 21:33
@Hyde84
Hyde84 schrieb:Der erste Schritt wenn man ein Problem lösen will ist nun mal es zu erkennen
wie ich sagte, wenn man gutes für sein land will, dann tut man es in der weise, in dem alle nutzen davon ziehen können und die abgrenzung sich nicht vergrößert.
Hyde84 schrieb:a muss man schon einen Mord begehen, und selbst dann werden sie noch auf unsere Kosten durchgefüttert und kommen in Gefängnisse die mehr Luxus bieten als es in den meißten armen Ländern der Fall ist
meinst du jetzt die deutschen täter der familiendramen, für die türken in deutschland steuern zahlen müssen ? :)


die migrantenkinder mit langen akten sind größtenteils hier geboren, wohlmöglich aus schlechten verhältnissen stammend.

sie sind ein problem, für deutsche und türken, aber leute wie sarazzin sollten nicht die ersten aus der reihe sein, die für die problemlösung stehen sollten


melden
Anzeige
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 21:33
@kiki1962
kiki1962 schrieb:retten wir die banken, subventionieren wir firmen, und erheben wir keine steuern für reiche
Hätten wir so manchens Unternehmen in der schwere Zeit nicht subventioniert, so würden noch mehr in ALG2 stehen und keine Steuern für Reiche ist eher deinem Wahn nach Verfolgung von Vermögenden zu verdanken denn "die Reichen" zahlen hier im Einkommenssteuerbereich den größten Teil und stellen den kleinsten Anteil


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 21:35
insideman schrieb:Es geht nur darum wie das Arbeitsverhältnis geregelt ist.
Warum argumentierst du dann mit DEINER Firma? Die ist vermutlich privater Natur, was bei der Bundesbank nicht der Fall ist.

Ich bin auch kein Jurist und kenne das Arbeitsverhältnis der Bundesbank nur aus den Schnipseln, die die Medien der letzten Tage lieferten. Und dort habe ich vernommen, dass er im Prinzip das Recht und die Chance auf Erfolg hätte, gerichtlich vorzugehen. Eben weil es sich hier um Meinungsfreiheit handelt.

@insideman


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 21:37
die idee nebeneinander zu leben, einander zu akzeptieren, die identität zu wahren ist ein hoher anspruch

es gelingt dann, wenn keiner sich über den anderen erhebt - es gelingt dann, wenn gegenseitiger respekt den vorrang hat

und es wird dann ein erfolg, wenn man sich in einer gesellschaft nicht abgestempelt, isoliert, diskriminiert fühlt

regelungen für zuwanderungen sind natürlich begrüßenswert - auch die menschen, die ab 2011 aus den europ. ländern zum arbeiten kommen, werden ev. bleiben, werden familien gründen -


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 21:40
kiki1962 schrieb:die idee nebeneinander zu leben, einander zu akzeptieren, die identität zu wahren ist ein hoher anspruch
Das ist die Idee von Schwachsinnigen denn es bedeutet, wie ich im genannten Post beschrieben habe, auch mehrere getrennte Rechtssysteme, obwohl wenn ich an Kiki denke kann die Scharia vielleicht gar nicht so schlecht sein...


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 21:43
@Valentini
sicher doch - aber du weist, dass ich es nicht richtig finde, wenn menschen abeiten ohne davon wirklich leben zu können
die subventionen der firmen beruht ja nicht nur auf kreditvergaben, steuersenkungen, zahlungen für lohnausfälle, kurzarbeitergeld etc -

man gewährt ihnen arbeitskräfte in praktika, den ausbau des niedriglohnsektors

das alles trägt staat mit - wer hat was vom wirtschaftsboom? - nein, nicht der der seine schicht schiebt -

kürzen wir ihm doch noch die urlaubstage

aber jetzt sind wir am thema vorbei - oder doch nicht? -


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 21:44
@Jero

Tu ich bei meinem letzten Satz nicht. Auch er wird ein geregeltes Arbeitsverhältnis haben. Kann er abgewählt werden, von jemanden abgesetzt?

Behält er dann Ansprüche, wenn ja welche?

Oder wurde er festgeklebt und darf unter keinen Umständen gekündigt/entlassen werden?

Das sind die Themen die hier greifen. EInkalgen kannst du hier in den meisten Fällen nur eine Entschädigung wenn es eine unrechtsmässige Kündigung war.


Und was tut der Arbeitgeber in der Grundthematik zur Sache? Also Meinungsfreiheit !

Die habe ich auch oder? Also spielt es keine Rolle wo ich angestellt bin. Sehr wohl aber die Frage ob, wie ich gekündigt werden kann und was mir dann zusteht.

Du tust hier so als ob die Meinungsfreiheit vor ner Kündigung schützt. Das tut sie aber nicht.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 21:46
@kiki1962
kiki1962 schrieb:sicher doch - aber du weist, dass ich es nicht richtig finde, wenn menschen abeiten ohne davon wirklich leben zu können
Ich bin auch dafür das es keine Unternehmen mehr geben sollte, man sollte sie verbieten und alle auf Selbstversorgung zwingen und wer dann eine Missernte hat oder zu dämlich und/oder zu faul für einen 16 Stunden Arbeitstag ist, der verhungert eben. Hauptsache back to the roots...


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 21:50
@Valentini
ich tauge nicht für diesen weg - garantiert nicht

andere wahrnehmungen, andere erfahrungen, andere erlebnisse sind die ursachen für andere denkansätze -

die sind für die einen exotisch oder schwachsinnig oder ev. eine idee, die sich lohnt anzustreben

du hast natürlich recht, wenn du sagst: das erfordert noch viel mehr als den idealismus -

die realitäten heute stehen anders - und schmerzlich ist es zu erfahren, was alles nicht geht, nicht nur weil kein geld da ist, sondern auch kein wille - zumindest bei einigen auf "beiden seiten "


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 21:51
@Jero

Zum Thema Meinungsfreiheit. Natürlich hat Sarrazin diese, und er hat diese auch genutzt. Aber Meinungsfreiheit kann strafrechtlich geahndet werden. Die Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft werfen ihm Volksverhetzung und Rassismus vor, mal von der Dämonisierung einer Religionsgemeinschaft abgesehen. Außerdem hat Sarrazin in seinem Dienstvertrag die Klausel das er den Ruf der Bundesbank keinen Schaden zufügen darf und das hat er unweigerlich getan. Er arbeitet schließlich in einer offziellen Institution der Bundesrepublik.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 21:51
Ob Sarrazin das gleiche droht?
Hassprediger fordert Enthauptung von Wilders
Ein prominenter Hassprediger hat radikale Muslime in den Niederlanden aufgerufen, den Islamgegner Geert Wilders zu enthaupten.
http://www.stern.de/politik/ausland/niederlande-hassprediger-fordert-enthauptung-von-wilders-1600152.html

Aber auch so einer verdient sicherlich gemäß so manchen Spinnern eine nächste Chance...


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 21:52
@kiki1962
kiki1962 schrieb:ich tauge nicht für diesen weg - garantiert nicht
Ich wüsste generell keinen Weg der für dich tauglich wäre außer deinem derzeitigen


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 21:54
@Valentini schön, dass du drüber nachdenkst ;)


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 21:55
@wutanfall
wutanfall schrieb:Zum Thema Meinungsfreiheit. Natürlich hat Sarrazin diese, und er hat diese auch genutzt. Aber Meinungsfreiheit kann strafrechtlich geahndet werden. Die Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft werfen ihm Volksverhetzung und Rassismus vor, mal von der Dämonisierung einer Religionsgemeinschaft abgesehen. Außerdem hat Sarrazin in seinem Dienstvertrag die Klausel das er den Ruf der Bundesbank keinen Schaden zufügen darf und das hat er unweigerlich getan. Er arbeitet schließlich in einer offziellen Institution der Bundesrepublik
Gab vor kurzem ja schonmal so ein paar Menschen die keine Ahnung vom Rechtssystem haben und eine sehr verquerte Einstellung zur Meinungsfreiheit haben, welche Herrn S. angezeigt hatten aber dieses Verfahren wurde ja auch eingestellt weil es unbegründet war. Also sieht es so aus dass auch damals schon ein paar Idioten kein Verständnis vom Rechtssystem hatten und sich im spinnerten moralischen Recht sahen


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 21:59
insideman schrieb:Du tust hier so als ob die Meinungsfreiheit vor ner Kündigung schützt. Das tut sie aber nicht.
Erst einmal habe ich gesagt, dass ich die mediale Hetze, denn anders kann ich es nicht nennen, unerträglich finde. Man kann und soll ihn ja auch kritisieren. Hier wurde und wird sich aber nicht inhaltlich beschäftigt, sondern auf persönliche Angriffe und Diffamierungen gesetzt, was ich persönlich nicht mehr mit Meinungsfreiheit in Einklang bringen kann. Die Kritiker agieren in der selben Art und Weise, die sie ihrem Gegner so vehement vorwerfen.

Zum Zweiten. Ich sage ja nicht, dass die Meinungsfreiheit vor Kündigung schützt. Ich sage lediglich, dass im Fall Sarrazin von Arbeitsrechtlern und Juristen mit der Meinungsfreiheit argumentiert wird. Alles andere wird sich zeigen.

@insideman


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 22:01
@Jero


Gib mir mal Links dazu.Nicht weil ichs nicht glaube ,ich will das mal durchlesen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 22:03
@insideman
@wutanfall
Auch einen Verstoß gegen den Ethik-Kodex der Bundesbankvorstände kann man Sarrazin nicht ohne Weiteres vorwerfen. Die Statuten erlauben es den Vorständen ausdrücklich, öffentlich Reden zu halten und Texte zu verfassen, die nicht ihrem Amt bei der Notenbank zuzurechnen sind. Die Vorstandsmitglieder müssen in ihren Beiträgen lediglich klarstellen, dass sie diese als Privatperson verfasst haben und die Beiträge nicht notwendigerweise die Ansicht der Bank wiedergeben. „An diese Vorgaben hat sich Herr Sarrazin gehalten. Das Äußern einer eigenen Meinung – so diskussionswürdig sie auch sein mag – rechtfertigt noch keine außerordentliche Kündigung“, so Schmid. Der Begriff der „political correctness“ sei daher passend gewählt. „Ein hochrangiger Amtsträger darf sich durchaus zu Themen außerhalb seiner Behörde in einer Weise äußern, die für einen Politiker vielleicht nicht mehr korrekt ist.“
http://www.focus.de/finanzen/karriere/arbeitsrecht/bundesbank-der-rauswurf-der-keiner-ist_aid_548409.html


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 22:08
@Jero


Grundsätzlich ist eine fristlose Kündigung zum Beispiel möglich, wenn der Vorstand durch sein Verhalten einen unmittelbaren schweren Schaden für das Unternehmen hervorgerufen hat, was natürlich auch ein Rufschaden sein kann?, erläutert Eckhard Schmid, Fachanwalt für Arbeitsrecht bei CMS Hasche Sigle in München.

Hier ist die Rede von einer fristlosen Kündigung. Und sowas geht natürlich nicht wie ich auch hier geschrieben habe:
insideman schrieb: Aber ich werde NICHT in meiner Meinungsfreiheit beschnitten wenn ich was von mir gebe und mein Arbeitgeber mich kündigt.

Wenn ihm das nicht gefällt kann er mich unter Einhaltung der gesetzlichen Regelungen kündigen.
Unter Einhaltung der gesetzlichen Regelung....

Das bedeutet wenn eine fristlose Kündigung nicht möglich ist, dann müssen sie ihn behalten oder ausbezahlen.

Vor der (rechtmässigen--also mit allen Ansprüchen)Kündigung ist er aber nicht bewahrt wenn sie ihn absolut nicht mehr wollen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 22:08
Auf der Internet-Seite der DVA kann man ca. 40 Seiten aus "Deutschland schafft sich ab" lesen.

Dabei traf ich auf eine Passage (Seite 12 von 40), in der Sarrazin sehr richtig darstellt :

"Deutschland ist wirtschaftlich gesehen in einer Spätphase eines goldenen Zeitalters, das um 1950 begann und langsam zu Ende geht.
Das Realeinkommen des Einzelnen steigt schon seit 20 Jahren nicht mehr,
spätestens in 10 Jahren wird es sinken und das wird infolge demografischer Verschiebungen ein nachhaltiger Trend sein.
Solche Prognosen scheinen nicht zu den aktuellen Exporterfolgen der deutschen Volkswirtschaft zu passen, nicht zur Excellenzinitiative an den deutschen Universitäten und nicht zu den vielen guten Nachrichten, über die wir uns täglich freuen dürfen."


Das könnte genau so Meinhard Miegel in seinem Buch Epochenwende geschrieben haben.
Keinesfalls ist Miegel mein Freund , aber er kommt zu anderen Schlüssen, als Sarrazin:

Für Miegel ist die Tatsache, dass die Deutschen und auch die Europäer global zu einer demografischen Minderheit werden, eine unabänderliche Tatsache, die auch durch Geburtenkontrolle bei Migranten in keiner Weise zu verhindern ist.
Im Gegenteil:
Für Miegel ist es selbstverständlich, dass die deutsche und europäische Infrastruktur nur durch Zuwanderung aufrecht erhalten werden kann.

Miegel kritisiert den Verlust des Realitätssinnes "der vielen guten aktuellen Nachrichten"

Die Deutschen werden tatsächlich weniger, weil sie wenig Kinder bekommen.

Den frühindustrialisierten Ländern (wie Deutschland) stirbt die Bevölkerung langsam weg.
Egal, ob wir Ausländer, Migranten und Harz4- Empfänger "wegjagen" oder nicht !

Wir werden weniger. Vor allem prozentual gegenüber der Weltbevölkerung !
Die Weltbevölkerung wächst dagegen rasant.
Wollen wir Deutsche die Weltbevölkerung am Wachsen hindern ? Ich denke, diese Idee hat niemand (?) !

Andere Länder werden Industrieländer. Als Industrieland dienen wir langsam aus.
Der Export wird aus Deutschland verschwinden.

Die prozentuale Abnahme der alternden Nationen lässt sich nicht durch eine Einengung der neu aufstrebenden Nationen verhindern.
Sie werden uns fragen, mit welchem Recht wir auf Wohlstand beharren, den wir den Schwellenländern nicht zugestehen wollen.

Miegel resümiert: Wer nicht abgibt, dem wird genommen werden. Ohne wenn und aber !

Meinhard Miegel (googeln) ist kein Sozialromantiker oder Revolutionär!
Miegel ist erbitterter Verteidiger des Kapitalismus.
Und ich teile keineswegs die meisten seiner Ansichten, ganz im Gegenteil !

Aber Miegel verzichtet auf jegliche Diffamierungen. Miegel ist Realist.
Miegel interessiert keinen !

Warum musste Sarrazin sein ?
Miegel interessiert keinen !


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

03.09.2010 um 22:11
Sarazino statt Sarrazin

Youtube: Sarazino - Cochabamba [French Mix]


melden
160 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt