Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:17
@Valentini

Dann befreist du sie zumindest von der Lohnsteuer ?


melden
Anzeige
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:20
@insideman

Natürlich auch nicht denn mit den Steuern müssen viele Dinge finanziert werden um den Staat aufrecht zu erhalten. Ich orientiere mich da ganz an Kanada und USA.
Und wenn es den Leuten nicht passt, so konnen sie ja ein anderes Land zum Auswandern suchen

Über Bestandsschutz für bereits vorhandene ist natürlich zu diskutieren


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:23
@Valentini


Na irgendwas musst du ihnen erlassen. So blöd sind die auch nicht, auch wenn das hier suggeriert wird.

Ich bezahl doch keine Steuern für etwas von dem ich ausgeschlossen bin.

Da darf mir der Staat dann ne genaue Auflistung machen welches Geld für was verwendet wird, und genau das wird nicht mehr bezahlt.

Genauso wie ich keine Kassenbeiträge zahlen würde, wenn ich dann keine Versorgung bekommen würde.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:23
@Valentini
Egal ist das nicht. Es gibt diese Jobs für nicht so helle Köpfe - allerdings werden diese von Arbeitgebern missbraucht um Lohndumping zu betreiben. Schuld daran ist die Politik Schröders. Unausgereifte Konzepte, unter denen nun Leute mit Ausbildung zu leiden haben. Das soziale Gefüge ist völlig aus dem Ruder. Wenn man da ansetzten würde, wieder mehr Gerechtigkeit ins Arbeitsleben zu bringen... Na ja, der Wille ist in Berlin nicht vorhanden. Lieber verarscht man alle, den Akademiker und den Ungelernten. Du hast schon recht - irgendwann ist das System so im Eimer, da kann dann nur noch ein "Auferstanden aus Ruinen" nach kommen ;)


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:26
@insideman

Wem es nicht passt der kommt eben auch nicht und gut ist, und wie gut es funktioniert sieht man an den klassischen Einwanderungsländern. Dort gibt es auch keine Integrationshilfen, Sprachkurse und all den Unsinn. Wer kommt hat sich selbst zu integrieren denn es ist nicht Aufgabe der Allgemeinheit die Unbildung von Zuwanderern zu kompensieren und dafür die Kosten zu tragen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:26
insideman schrieb:Genauso wie ich keine Kassenbeiträge zahlen würde, wenn ich dann keine Versorgung bekommen würde.
So weit ist es hier doch schon @insideman
ArbeitslosenVERSICHERUNG, KrankenVERSICHERUNG - aber eine Versicherungsleistung bekommst du nicht in der Höhe deiner eingezahlten VERSICHERUNGSbeiträge. Das System ist schon gekippt. Noch mehr "Nassauer" und die Kröte verschluckt sich an sich selbst ;)


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:26
Sarrazin ist äußerst hart, teilweise unverschämt unfair und schießt teilweise weit über das Ziel hinaus... mit einigen recht merkwürdigen ( rassistisch anmutenden und dummen ) Kommentaren.

Aber in vielerlei Hinsicht hat der Mann recht. Wer in der Stadt wohnt und so wie ich auch in vielen privaten Wohnungen arbeitet, der wird feststellen, das die Subkulturen und auch die Dummheit regelrecht erblühen. Angefangen damit das eine Verständigung in der Landessprache nicht möglich ist, endend damit das die Familie vor RTL2 und Spielekonsolen verkümmert. Aber das nur als Beispiel.

Sarrazin polarisiert extrem aber wenigstens macht er den Mund auf und floskelt nicht so "Erbschuldmäßig" daher wie viele andere Politiker.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:27
@pprubens
pprubens schrieb:Wenn man da ansetzten würde, wieder mehr Gerechtigkeit ins Arbeitsleben zu bringen
Es fängt damit an, dass sich mancher Arbeitsloser/ Arbeitnehmer seiner Situation nicht bewusst ist. Meine Mutter ist private Arbeitsvermittlerin - ich erlebe es täglich. Kaum einem geht es darum, sich Wohlstand zu erarbeiten, es geht nur um die Arbeit; egal, für wie wenig Geld sie sich dafür prostituieren. Wer für sich selbst nicht fordert, erkennt auch keine Schieflage.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:28
@pprubens

Die (die Ärsche im Reichtstag) haben doch gar kein Interesse an der allgemeinen Bildung der Bevölkerung denn die blöde Trümmerherde konnte ja aufwachen und anfangen zu sehen und zu erkennen. Stattdessen schwallt man uns mit so einer Scheiße zu dass wir noch mehr Zuwanderung bräuchten....alles ganz im Sinne der kostenoptimierenden Konzerne


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:30
Politik sollte lehren oder die Voraussetzung dafür schaffen, sie soll sich nicht aufs Bestrafen beschränken.
Eins noch dazu @lambretta
Politik soll nicht lehren, Politik hat sie Aufgabe die Rahmenbedingungen zu schaffen, damit ein jeder nach seinen Fähigkeiten ein selbstbestimmtes Leben führen kann. Du siehst aktuell in USA, was geschieht, wenn man von diesem Weg abkommt. Dort wird gerade der Sozialismus eingeführt. Nichts mehr mit Streben nach Glück in Freiheit... Traurig ist das.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:31
@Valentini
Valentini schrieb:Stattdessen schwallt man uns mit so einer Scheiße zu dass wir noch mehr Zuwanderung bräuchten....alles ganz im Sinne der kostenoptimierenden Konzerne
Statt die hiesigen Reserven richtig aus-oder umzubilden, werden Forderungen nach mehr Zuwanderung laut, das ist natürlich wesentlicher einfacher für den Staat, sieht man mal von den Folgeentwicklungen ab.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:33
@melgon

Hochqualifizierte brauchen wir sicherlich denn es gibt einen Mangel an Ingenieuren und die vorhandenen kannst du dazu nicht qualifizieren aber wir reden dann auch von gesteuerter Zuwanderung die ganz klar in Lohn und Brot geht im Gegensatz zu der anderen und ungesteuerten Zuwanderung


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:36
Valentini schrieb:Die (die Ärsche im Reichtstag) haben doch gar kein Interesse an der allgemeinen Bildung der Bevölkerung denn die blöde Trümmerherde konnte ja aufwachen und anfangen zu sehen und zu erkennen. Stattdessen schwallt man uns mit so einer Scheiße zu dass wir noch mehr Zuwanderung bräuchten....alles ganz im Sinne der kostenoptimierenden Konzerne
@Valentini
@lambretta
Das ist es halt, da liegt der Hund begraben. Tot ist er, mausedod.

Sarrazin hat natürlich ordentlich auf die Kacke gehauen mit seinem Buch. Eine super Antwort der Kritiker wären jetzt Bücher (von Gabriel, Merkel, Nahles, Westerwelle etc), in denen Vorschläge zum Thema gemacht werden, um das Ruder noch rumzureissen. Glaubt ihr, da kommt was aus dieser Richtung auf uns zu?? :D


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:38
pprubens schrieb:Du siehst aktuell in USA, was geschieht, wenn man von diesem Weg abkommt. Dort wird gerade der Sozialismus eingeführt.
Link dazu:
Wikipedia: Sozialistische_Partei_der_USA


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:39
@Valentini

Nachhaltige Förderung und Bildung, speziell im Bereich seit Jahren dringend benötigter Berufe, ist dazu ebenso notwendig. Wir haben ein Heer, bestehend aus Millionen Menschen, die auf Staatshilfen angewiesen sind. Darunter befinden sich nicht nur sogenannte "Unterschichtler", dessen Anzahl ohnehin durch bessere Bildung reduziert werden muss.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:40
@pprubens

Die Politaffen haben doch gar keine Ahnung wie es an der Basis und auf der Straße aussieht. Anders kann ich mir so schwachsinnige Vorschläge nicht erklären dass man besser durchmischte Schulen haben sollte ....aber selbst schicken sie ihre Kinder nur auf Privatschulen...
Anders sind auch deren allgemeine Äußerungen kaum mehr erklärbar die in völliger Diskrepanz zur öffentlichen Meinung stehen


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:40
@Valentini
Valentini schrieb:Hochqualifizierte brauchen wir sicherlich denn es gibt einen Mangel an Ingenieuren und die vorhandenen kannst du dazu nicht qualifizieren aber wir reden dann auch von gesteuerter Zuwanderung die ganz klar in Lohn und Brot geht im Gegensatz zu der anderen und ungesteuerten Zuwanderung
Mein Reden... aber auch genau da liegt der Hund begraben. Es wurde schon ewig die Bildung vernachlässigt... nicht erst seit einigen Jahren.

Und das heute nach IT-Indern geschrieen und mit Begrüssungsgeldern gewunken wird, ist ein eindeutiges Zeichen der Politik, was diese von der Intelligenz der eigenen Bevölkerung und deren Willen, ausreichend Bildung zu erhalten, hält.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:42
@Valentini

Das ist ungefähr so, dass Gabriel die Gardine zuzieht im Auto, wenn er aus Versehen mal sich durch Neukölln chauffieren lässt. ;)


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:42
Gwyddion schrieb:Es wurde schon ewig die Bildung vernachlässigt... nicht erst seit einigen Jahren.

Und das heute nach IT-Indern geschrieen und mit Begrüssungsgeldern gewunken wird, ist ein eindeutiges Zeichen der Politik, was diese von der Intelligenz der eigenen Bevölkerung und deren Willen, ausreichend Bildung zu erhalten, hält.
Eben. Das Versagen der Politik führt heute dazu, Fachkräfte zu importieren.


melden
Anzeige
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

30.08.2010 um 20:43
@tingplatz

Der sollte eh lieber laufen damit er ein wenig von seiner Adipositas wegkommt denn dies belastet langfristig nur das Gesundheitssystem unnötig aber er ist ja eh generell sehr unnötig...


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt