Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

2.073 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Integration, Deutsche, Immigranten

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:06
@Fingerling

Sorry mein lieber Fingerling, aber das IST Nazirhetorik und in der Sache vgl. mit dem von den Nazis beschworenen "Slawensturm"


melden
Anzeige

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:09
@capoeirista
welche integrationsprogramme gibt es in deiner region - wie stark werden sie frequentiert - ?

hier bei uns in thüringen habe ich von solchen programmen noch nichts gehört - weiß aber, dass die volkshochschule sprachkurs deutsch anbietet - das ist aber nicht ausreichend für "integration" - das ist ein baustein

wir haben in einzelnen kindergärten erfolgreiche programme - habe ich hier schon mal geschildert -


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:13
@DahamImIslam


Godwins Law, mal wieder typisch


melden
Fingerling
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:13
Ich nenne das Kind beim Namen und lasse mir garantiert nicht den Mund verbieten.

Der Zu- und Nachzug von Millionen, das ausschließliche Verbleiben im eigenen Kulturkreis (ich habe noch nie einen Türken in der Oper gesehen oder im Wald spazieren), die hohe Geburtenrate, das bilden von Ghettos und deren Ausbreitung und Vernetzung, der gezielte Erwerb von Immobilen, Erdogans Rede um den Erhalt der Identität bei Auslandstürken und den Verbleib im Türkentum und nicht zuletzt: Die von reichen Golfstaaten finanzierte Moscheenbau!

All das sind gezielte Massnahmen!

Man kann da wegschauen oder auch hilflose Integrationsversuche starten, Millarden Steuergelder dafür verschleudern - es ist sinnlos!


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:13
@kiki1962
kiki1962 schrieb:seid mal konstruktiv
da spricht aber die Blinde zu den Tauben


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:16
@kiki1962
Wir brauchen nichts schüren, der Riss ist da.

Und nur als unrühmliches Beispiel, dass doch bestimmte Bevölkerungsschichten
vom Staat an die Hand genommen werden müssen: Sie kriegen das Geld für die
Miete in die Hand, zweckentfremden es und wundern sich, dass sie nach
3 Monaten vom Vermieter vor die Tür gesetzt werden. Da gilt es "Ordnung
zu schaffen und Auflagen zu erteilen. " Von "aushungern" hab ich nichts gesagt.

@DahamImIslam
Ich bin in Deutschland sowas von integriert, das glaubst du nicht und das schon
seit Jahrzehnten. Also habe ich auch Vergleichsmöglichkeiten zu früher
- komm jetzt nicht mit Nazideutschland, das war vor meiner Zeit -.

Und auch, wenn du Valentini vermisst, es gibt noch genug Diskussionsteilnehmer
mit ausreichender Intelligenz, die krankhafte Entwicklungstendenzen und Trends
richtig einordnen.

Schön, dass du dich glücklich schätzt, Deutschland "dein Land" zu nennen,
@DahamImIslam
sagte mir was anderes.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:17
fingerling - klar - morgen wird von dir verlangt einen turban zu tragen, deine frau muss konvertieren - demnächst wird, wenn du lügst deine zunge abgeschnitten
Na ja.. bei uns auf der Liegenschaft stolperte neulich bei einer Baustelle eine türkische Putzfrau und stürzte sehr böse auf. (Kopfwunde)
Direkt vor ihr hing ein Schild: ACHTUNG ERHÖHTE STOLPERGEFAHR.

Das hatte sie aber nicht lesen können, da sie kaum deutsch kann.
Die Chefin der Reinigungsfirma steckte nun mit dem Unfallbericht im Dilemma, weil ja ein Warnschild da war.
Da stand sie vor mir und forderte allen ernstes, das dieses Schild auch auf türkisch hätte da sein müssen! Wir hätten mit Schuld an dem Unfall!

Und das meinte die absolut ernst. So siehts aus!


- Ich fragte sie dann höflich ob wir die Schilder auch in:
italienisch,
marrokanisch
griechisch
und afrikaans
hier auf unserem Gelände hätten aufstellen müssen, da ja Damen dieser Nationalitäten für sie auf unserem Behördengelände putzen.

Guckt sie blöd und macht auf dem Absatz kehrt.

...aber versuchen konnte man es ja mal.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:24
Fingerling schrieb:das ausschließliche Verbleiben im eigenen Kulturkreis (ich habe noch nie einen Türken in der Oper gesehen oder im Wald spazieren)
Das bedauere ich auch, der Naherholungstourismus (Wandern, Fahrradfahren in der Familie etc) ist leider bei den meisten Migranten überhaupt noch nicht angekommen.

Oper ... ist was Elitäres und daher nicht unbedingt aussagekräftig.

Andererseits grillst du wahrsheinlich auch nicht mit den Türken im Stadtpark mit.

Lebensweisen unterscheiden sich eben ... ich selbst würde mir als Muslim auch wünschen, dass die Migranten die für mich positiven Seiten der mitteleuropäischen Kultur zu schätzen lernen, aber ich kann es nicht erzwingen.

Ich kann aber bsp. mit jungen Migranten Ausflüge machen - was ich schon getan habe.

Auch die Schullandheimfahrten kommen bei den Migrantenkindern meistens gut an.

Wir sind an einem Wendepunkt angelangt. Die Zahl der Eltern, welche in Deutschland aufgwachsen und sozialisiert wurdne, nimmt zu. Dadurch nimmt auch das Bewusstsein zu, dass man mit den Kindern was unternehmen sollte, ihnen eine einigermaßen gute Schulbildung ermöglichen sollte usw.

Selbst die Moscheen der türkischen Religionsbehörden beginnen mit Integrationskursen, Deutschkursen für Frauen usw

Bisher fehlt es halt vielfach noch am Bewusstsein bsp. für die Möglichkeiten von Naherholungsangeboten für die Familie.

Ganz so schlimm ist es aber auch nicht bestellt. Ich bin vor zwei Jahren in einer Tropfsteinhöhle eine arabische Familie aus der Moschee begegnet :D


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:25
Bekomme ich noch eine Antwort auf meine Frage @DahamImIslam ?


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:30
Integrations bedeutet ein beidseitiger Prozess:
Die Aufnahmegesellschaft muss gegenüber Einwanderern und ihren Kindern ein Mindestmaß an Offenheit aufbringen. Soll eine Integration von Menschen mit einem Migrationshintergrund gelingen, ist es erforderlich, sie an gemeinschaftlichen Gütern und Aktivitäten teilhaben zu lassen, insbesondere den Arbeitsmarkt und den Wohnungsmarkt zugänglich zu machen. Ein sicherer Arbeitsplatz verschafft ein festes Einkommen, Sozialprestige, Selbstverwirklichung und soziale Beziehungen. Zur Verhinderung von Parallelgesellschaften muss unbedingt von der Aufnahmegesellschaft die Bildung von Gettos ausgeschlossen werden, z. B. durch Zuwanderungsstopp ab einer bestimmten Migrantendichte pro Bezirk. Unabdingbar ist zudem ein chancengleicher Zugang zu Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen, der die Integration beschleunigt. Da Schulen oder Klassen mit einem hohen Anteil an Migrantenkindern zu einer sozialen Segregation führen und den Bildungsanschluss an die Mehrheitsgesellschaft verhindern, muss überlegt werden, wie derart hohe Quoten verhindert werden können (z. B. über eine Änderung der Einteilung von Schulbezirken). Eine weitere Aufgabe der Aufnahmegesellschaft besteht darin, Fremdenangst, Vorurteile, Diskriminierung und Rassismus abzubauen. Sie können durch Justizbehörden (Justiz, Polizei), Aufklärungskampagnen beispielsweise an Schulen und durch integrierende Projekte verhindert werden.
Studien wie Erfolgreich die Berufs- und Wohnungssuche von Ausländer verläuft gibt es ja...


melden
capoeirista
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:33
@kiki1962 und @DahamImIslam

Euch das aufzuzählen ist mir nun, zugegebenermaßen, zu müssig. Da könnt ihr euch ruhig selber mal schlau machen, welche Angebote incl. Sprachkursen überregional gerne abgelehnt werden.
Wozu brauchen deren Frauen denn Sprachkurse, im eigenen Kulturkreis vorwiegend befindlich reichen die Kenntnis ihrer Muttersprache doch vollkommen aus scheint immer noch die verbreitete Auffassung zu sein.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:33
Bottner@

Durch niedrige Immobilienpreise -> Zuzug von Geringverdienern und Arbeitslosen, Wegzug von Besserverdienenden -> Vernachlässigung durch die Behörden (Geringverdiener und Arbeitslose bringen weniger Steuereinnahmen oder kosten dem Staat sogar Geld und haben ein etwas geringeres Bewusstsein für "Wohnästhetik", weil sie auch weniger zu verlieren haben)

Fertig ist das "Ghetto"

Wobei es in Deutschland kaum Viertel mit monoethischer Ausprägung (nur Türken, nur Araber, nur Russen) usw. gibt. Vielmehr sind diese Viertel ziemlich multikulturell.


melden
Sigalit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:33
@DahamImIslam

Dahamimislam,

man muss über realistische Möglichkeiten nachdenken. Migranten müssen sich an die hier vorherrschenden Sitten und Gebräuche anpassen. anders funktioniert es nicht. Da kannst du rütteln soviel du willst. Sie MÜSSEN schon im Kleinkindalter die deutsche Sprache lernen, so als hätten sie sie durch die Muttermilch bekommen.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:36
@CurtisNewton
solch ein urteil kannst du dir über mich doch gar nicht bilden - -

@ramisha
"riss" ? - ich erlebe muslimische bekannte nicht als weltfremd oder in sich gekehrte wunderliche menschen, sondern sehr aufgeschlossen, sehr "integriert" - die kennen so gar die ministerpräsidenten, deutsche literaten und andere künstler, sie kochen sogar manches deutsche gericht . .

und sie ernähren sich weniger aus der dose :D - ihre familienzusammengehörigkeit ist beeindruckend, sie sind sehr gastfreundlich und herzlich

das dies von familie zu familie verschieden ist - ist ja bei uns deutschen nicht anders - -

@Trapper
wenn ich weiß, dass es einen anderssprachigen mitarbeiter in meiner firma gibt, dann bemühe ich mich um ihn - er soll alles verstehen eben damit keine unfälle oder anderes passieren

zum arbeiten ist er auch doch gut genug- also helfe ich arbeitsrechtliche grundlagen verständlich darzustellen . . . - soviel muss mir doch ein mitarbeiter wert sein, dem ich leistung abverlange . ..


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:39
@Sigalit
o gott-
Sigalit schrieb:vorherrschenden Sitten und Gebräuche anpassen.
wleche meinst du? -- fangen wir hier eine leitkulturdebatte an?

seit geraumer zeit ist das thema hier verfehlt - es geht um unser wirken für eine gelingende integration

nicht um das aufzählen, warum integration nicht gelingt - -

aber einige scheinen dieses thema für ihre barrieren und hinternisse usw. zu missbrauchen .. .

he wir reden über hilfen -- :D


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:42
@kiki1962 ist auch nicht integriert, als erstes sollten wir sie integrieren. :D


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:43
capo@

Das stimmt natürlich auch. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und Opportunist. Leistungen wie das Erlernen einer neuen Sprache im Erwachsenenalter vollbringt er nur, wenn er es als nötig erachtet.

Diese Männer und Frauen sehen es nicht als Priorität bzw. geben nach halbherzigen Versuchen auf und begnügen sich mit ihren rudimentären Kenntnissen.

Sicher kann man Kurse anbieten und von mir aus auch die Staatsbürgerschaft an gute Sprachkenntnisse knüpfen.

Aber euer Sprachfaschismus geht mir auf den Wecker. Wollt ihr jeden Migrant/jede Migrantin, die hier leben, Sprachtests unterziehen?

Das Sprechen der Muttersprache in der Öffentlichkeit verbieten (An Schulen ist das eh schon teilweise der Fall, das befürworte ich auch, sofern auf der Appellebene bleibt und nicht gleich sanktioniert wird)?

Jeden ausweisen, der nach einem bestimmten Aufenthaltszeitraum nur gebrochen Deutsch spricht?

Meine Güte ...


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:43
@kiki1962

Das thema ist bei der Themestellung schon verfehlt, denn meiner Meinung nach sollte es lauten

"Wie sollen "Einheimische" NOCH bei der Integration helfen? "


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:45
@capoeirista
nun - vielleicht sind die integrationskurse nicht entsprechend den erfordernissen der hier lebenden ausländer angepasst

es wird sicher ursachen dafür geben

aber das ist hier nicht das thema es geht um um "integrationshilfen" -


melden
Anzeige
capoeirista
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

22.07.2010 um 13:45
Ich hab mal was in einem anderen Thread geklaut, das hier auch gut herpasst.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/kopp-exklusiv-ab-2-12-kriege-wieder-mitten-in-europa.h...


Der renommierteste Zukunftsforscher der Welt, Gerald Celente, prognostiziert den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union in seiner jüngsten Studie nach zwei Generationen des Friedens nun ethnische Spannungen und Nationalismus, Zerfall und Kriege – zudem die Vertreibung aller Muslime aus Europa.


Sollte Celente recht behalten, hat sich das ThemaDie Diskussion meine ich) hier sowieso bald erledigt.

Was nicht zwingend aussagt, dass ich eine solche Entwicklung für begrüssenswert halte.


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt