Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

2.073 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Integration, Deutsche, Immigranten

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

17.10.2009 um 18:47
Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

Ich gehe mal davon aus, das wir persönlich als Menschen, und nicht der Staat gemeint ist.

In erster Linie durch Toleranz und Akzeptanz.
Desweiteren durch eine offene, nicht ablehnende Haltung dem Immigranten gegenüber.
Damit können gedankliche Dämme zum Einsturz gebracht werden, beiderseits.
Die Sprachbarriere wird irgendwie geknackt.
Wir können uns an anderen Kulturen und deren Lebensweise durchaus bereichern.

Aber es gilt auch weiterhin für Migranten:

Wenn die Hand gereicht wird, nicht direkt den ganzen Arm abreissen.

Integration ist nur durch beide Seiten möglich.


melden
Anzeige
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

17.10.2009 um 18:54
Es gibt auch Menschne die sich gegen eine Integration wehren und das sind nich immer die Einheimischen sondern sollche die sich berufen ihre Kultur als das einzig ware zu sehen die mit allen mittel sogar dagegen arbeiten sie denken immer das sie unbekannt sind aber Mittlerweile wissen sehr viele über sie bescheid.

Grauen Wölfe zb und das ist nur eine von vielen solcher organisationen die denken sie müssen Deutschland in klein Istanbul verwandeln.

Das war jetzt nur ein Beispiel aber es gibt auch andere Imgranten die solch ein doppeltes Spiel spielen das soll nicht heißen das alle so sind aber der kleine Teil ist nicht mal so klein.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

17.10.2009 um 20:43
Die grauen Wölfe gehören verboten, keine Frage. Die genießen heute noch relativ viel Freiraum für eine Organisation, die ganz andere Ideale anstrebt, wie die in einer Demokratie üblich ist. Die Organisation ist rassistisch und Demokratie-feindlich. Und zusätzlich zum deutschen Rassismus sind Kurden und Aleviten in Deutschland, dem türkischen Naationalismus ausgesetzt. Auch ich kann davon ein Lied singen..

Das Deutsch-Türkische Forum (DTF), eine Sonderorganisation der CDU, wurde 1997 von türkischstämmigen und deutschen CDU-Mitgliedern gegründet.

Im Juni 2009 trat das DTF-Vorstandsmitglied Ali H. Yildiz von seinem Amt zurück, weil sich das DTF nicht klar genug von den „Grauen Wölfen“ distanziere. Yildiz erklärte wörtlich: „Es kann nicht sein, dass wir uns auf der einen Seite gegen Pro Köln zusammenschließen und auf der anderen Seite die türkische NPD über die CDU Köln hofieren.“

Diese Organisation macht auch vieles kaputt..


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

18.10.2009 um 00:01
Unter anderem finde ich, dass Deutsche sich einfach möglichst normal gegenüber Menschen mit ausländischem Hintergrund verhalten sollten.

Keine Sonderbehandlung, keine Samthandschuhe oder krampfhafte Versuche, bloß nichts falsches zu sagen und zu tun, sondern einfach normal verhalten, wie auch gegenüber jedem ,,Deutschen".

Ich denke, ein großes Problem ist einfach, dass viele nicht wissen, wie sie mit so genannten ,,Ausländern" umgehen sollen und deshalb entweder versuchen, krampfhaft offen zu sein und alles richtig machen zu wollen oder aber ablehnend reagieren.


Wir brauchen unter anderem unbedingt eine Normalisierung des Umgangs der Menschen in Deutschland unter einander.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

18.10.2009 um 00:06
Kc schrieb:sondern einfach normal verhalten, wie auch gegenüber jedem ,,Deutschen".
Ist der "Ausländer" gegenüber dir ein Deutscher?


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

18.10.2009 um 00:08
@Kc
Stimmt, ... daraus schließe ich, das der Ausländer das Missversteht, also denkt "Der Deutsche spielt mir diese Höfflichkeit nur vor" gerade weil diese Höfflichkeit übertrieben wird, denke ich. :)


melden
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

18.10.2009 um 00:10
@md.teach
@Kc


denk ich auch und solang die ausländer immer kriminalisiert werden und wenige ausnahmen an integrationserfolgen unerwähnt bleiben, müssen wir uns nicht wundern wenn die jugendliche generationen der ausländer einfach zu macht und nichts macht .


melden
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

18.10.2009 um 00:29
hab gestern einen guten satz gehört bezüglich der immigration von den türkisch stämmigen

" man hat arbeitskräfte bestellt und hat menschen bekommen"

dazu :

"wer über jahrzehnte ausländer als subkultur behandelt mit wenig wert muss sich nicht wundern wenn sich diese in der dritten generation auch so verhalten "


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

18.10.2009 um 00:42
@frieder
Hab in der gestrigen (Freitag) SZ was interessantes gelesen über Integration und alles drum herum. :)


melden
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

18.10.2009 um 00:46
@md.teach


hab gerad ein video bekommen das so herrlich das anspricht was eigentlich einer der punkte ist :D wunderbar


Youtube: Türken Integration - Thilo Sarrazin


melden
Teuro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

18.10.2009 um 03:36
Hi, ihr die Einheimischen wisst nicht bzw. kennt nicht die Tortur eines Migranten. Schon das alleinige verdächtigen eines Migranten auf einem Fahrrad, führt dazu das man sich als Menschen zweiter Klasse sich fühlt. Das gleiche gilt auch für den Disko-Einlass - ich finde es schon rassistisch, dass dort nach Herkunft unterschieden wird.

Wenn man jeden die gleiche Chance gibt, gleiche Bildung, dann wirds anders aussehen in Deutschland


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

18.10.2009 um 04:39
Aller Wahrscheinlichkeit nach werden diese Links wieder ignoriert werden,zuviel Text,zuwenig Krawallbilder

Wikipedia: Interkulturelle_Erziehung

http://www2.uni-jena.de/philosophie/iwk/publikationen/interkulturelle_kompetenz_rathje.pdf


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

18.10.2009 um 14:55
@Warhead
tatsächlich,
den wiki hab ich noch gelesen,
das pdf des zweiten links aber schon während der einleitung abgebrochen
als dieser gardner mit seinen anforderungen (u.a. telepathische fähigkeiten) angeführt wurde

buddel


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

18.10.2009 um 17:14
@buddel
Ein wenig Empathie sollte schon da sein


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

19.10.2009 um 01:06
Der Türke Ali Günther Wallraff hat mal wieder recherchiert...Vorletztes jahr war er als Obdachloser auf der Walz,nun hat er sich Schwarzer verkleidet...und es kann einem schlecht werden

http://www.zeit.de/2009/43/Wallraff-43?page=1


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

19.10.2009 um 01:52
integration... wenn ich sowas schon höre...
habt kinder mit ihren töchtern... das ist die einzige wirkliche integration


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

20.10.2009 um 01:42
Warhead@

Türken und Arabern ergeht es oft noch schlimmer als Farbigen, gerade bei der Wohnungs- und Arbeitssuche und in den Schulen - zumindest im Westen, wo offener Rassismus seltener vorkommt.

Der offene Rassismus im Osten ist eine Schande für die Nation und wird allgemein eher verharmlost bzw. wir sind uns nicht richtig bewusst, was es bedeutet, wenn regelmäßig südländisch aussehende Menschen angegriffen werden. Verschiedene ausländische Reiseführer warnen vor bestimmten Regionen und Stadtteilen im Osten. Das ist eine Katastrophe für dieses Land!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

20.10.2009 um 03:58
Oh,diese No Go areas und die national befreiten Zonen betreffen keineswegs nur erkenntliche Ausländer oder Migranten,auch Touristen,ausländische und einheimische kriegen gleichermassen auf die Fresse.Das war schon 1990 so.Wir haben ne Radtour in Brandenburg gemacht,alles Fahrrad oder Exkuriere,wir radeln da durch so ein kleines Kuhkaff,da war ne Gaststätte mit Garten,wir alle rein,bestellen,vier Bier,ne Cola,ein Alster.Alle Köppe rum,starren.Keine Antwort,ich steh auf und latsch zum Wirt,der dreht mir den Rücken zu,"Det Bier könnta ham,aba det Brikett kann in der Hündehütte trinken...Brikett.Mit Brikett war Patrick gemeint,Kind von Gi´s die in Berlin lebten und nach Wiebaden abkommandiert wurden,Patrick war schwarz,aber who cares...naja,nach kurzer Diskussion sind wir raus krallen unsere Räder,da kommt schon der Mob mit den Mistforken und den Dreschflegeln um die Ecke marschiert...da packt einen die kalte Angst,der klassische Lynchmob,wir sind knapp entronnen,ein paar Idioten wollten uns noch mit ihrem Trabi plattmachen...ich liebe Brandenburg

Youtube: Rainald Grebe - Brandenburg (IFA 2005 live)


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

20.10.2009 um 10:05
@DahamImIslam
DahamImIslam schrieb:Türken und Arabern ergeht es oft noch schlimmer als Farbigen, gerade bei der Wohnungs- und Arbeitssuche und in den Schulen - zumindest im Westen, wo offener Rassismus seltener vorkommt.
Halt also wie schon erwähnt gehören Farbige neben Juden und Muslimen zu den am schlimmsten betroffenen weltweit und hier im Inland in Sachen Rassismus, Ausgrenzung und Schikane wie schon geschrieben gibt es bei Farbigen sowas wie ein Automatismus in Sachen Rassismus und Vorurteile den es bei Arabern und Türken nicht vehement gibt...
Du darfst nicht vergessen das Türken in diesem Land trotzdem sehr viel erreicht haben ,türkischstämmige Nachrichtensprecher, türkischstämmiger Grünenvorsitzender, sie sind in der deutschen Gesellschaft so gut wie überall vertreten und sind verankert haben eine Lobby ihr Einfluss ist größer als der anderer Volksgruppen also Farbige als Beispiel hinzuziehen finde ich für riskant und problematisch, wenn die Farbigen Ausländer mal die Möglichkeit hätten sich zu beschweren dann würde ne Lawine losbrechen...

Ja meine Schwester hatte mal einen Freund aus dem Osten zu Besuch und der hat auch immer klar gesagt ich könnte dich nie mit nach Hause nehmen oder dich mich besuchen lassen das würde Probleme geben im Ort.


melden
Anzeige

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

20.10.2009 um 12:11
Warhead@
Das war schon 1990 so.Wir haben ne Radtour in Brandenburg gemacht,alles Fahrrad oder Exkuriere,wir radeln da durch so ein kleines Kuhkaff,da war ne Gaststätte mit Garten,wir alle rein,bestellen,vier Bier,ne Cola,ein Alster.Alle Köppe rum,starren.Keine Antwort,ich steh auf und latsch zum Wirt,der dreht mir den Rücken zu,"Det Bier könnta ham,aba det Brikett kann in der Hündehütte trinken...Brikett.Mit Brikett war Patrick gemeint,Kind von Gi´s die in Berlin lebten und nach Wiebaden abkommandiert wurden,Patrick war schwarz


Aber war das nicht damals eher NOCH schlimmer als jetzt?


melden
208 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt