Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rettet unser geliebtes Deutschland!

1.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Nazis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rettet unser geliebtes Deutschland!

24.08.2010 um 22:07
@Fedaykin

Es wurde gewaltig aufgeholt. Besonders Südwest war am Nutzen schon sehr nahe, wegen der Diamanten. Mit deutschen Steuergeld musste auch erstmal die Infrastruktur aufgebaut werden, um Trampelpfade zu Straßen oder Eisenbahnen zu machen. So was geht nicht von heute auf morgen. Insgesamt war es dann aber absehbar, wann die sich selbst getragen hätten.


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

24.08.2010 um 22:14
Es wurde gewaltig aufgeholt. Besonders Südwest war am Nutzen schon sehr nahe, wegen der Diamanten. Mit deutschen Steuergeld musste auch erstmal die Infrastruktur aufgebaut werden, um Trampelpfade zu Straßen oder Eisenbahnen zu machen. So was geht nicht von heute auf morgen. Insgesamt war es dann aber absehbar, wann die sich selbst getragen hätten.
------------------------------

naja bis auf die Diamantenkolonie gab es wenig was anfing sich zu Rechnen.

wie schon erwähnt man bekam nur noch so ziemlich die Krümmel vom Kuchen.

http://www.deutsche-schutzgebiete.de/deutsche-kolonien.htm

das sah noch nicht wirklich nach Aufbruch aus.


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 04:03
@keyshan
lol wer hat dir denn ins gesicht geschissen xDDD

klingt wie ammi gelaber, nur auf deutsch... sowas hab ich lang nicht mehr gehört xDDDDD

naja jedem des seine ^^

selbst wenn du deine nichtnazi aber nationalrevolution starten würdest, würd das locker ausser kontrolle geraten... ganz bestimmt... genau wie bei den extrem linken


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 04:12
@atompils

Ins Gesicht geschissen....und vorneweg nochn "lol" und garniert mit XDDD

Hach wie schön und ich dachte der Laden hier verkommt zur Intellektuellen-Plattform!

Danke, danke danke!

Du rettest meinen Abend!


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 04:13
@Puschelhasi

hehe ^^ das tu ich doch gerne machen...
</ironie>

ich drück mich halt schonmal so aus ;)

mal ehrlich, bei solchen äusserungen kann man nicht anders reagieren


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 04:14
@Puschelhasi

Abend Retten? eher den Morgen ;)

Was soll man in Deutschland noch Retten??


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 07:57
Und vor allem: WARUM?


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 08:22
Vor was retten? Vor dem Schlamassel, den wir uns selbst eingebrockt haben? Hm, ja, so könnte man es auch sehen...


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 10:13
@Doors
@miajinn
sollte es nicht heißen : rette sich wer kann?


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 10:21
Über dreihundert Jahre keine Trendwende anzunehmen ist illusorisch.
oder wüsstest du einen Trend der dreihundert Jahre angehalten hat?
Mir fällt keiner ein.
Mir fällt auch kein Trend ein, der länger als 300 Jahre gehalten hat !

Und der Kapitalismus wird gerade 300 Jahre alt ... :D


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 10:30
@eckhart
und vorher ?gut, dass nannte man nicht kapitalismus, aber ausbeutung, leibeigenschaft, die machenschaften der "oberen" - waren doch gute grundlagen für dann die "höhere" form

die in ihren schlössern feierten feste - die bauern karren für umsonst das zeug ran

unsere bonsen machen "grillparties" und das zu lasten der steuerzahler - der unterschied ist nicht so groß


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 11:05
@kiki1962
So ist es, nur die "Trends" haben gewechselt !
Insofern ist der beginnende globalisierte Kapitalismus mit einer im Vergleich zu 7 Milliarden Menschen sehr kleinen Gruppe von Profiteuren
und der Riesenmenge von Menschen, die sich in einer globalen Unterschicht finden werden,
auch nur ein neuer "Trend".


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 11:13
Wenn mich jemand fragt, wo sich "Deutschland" in diesem Szenario findet.
Ich weiß es auch nicht !


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 11:22
@eckhart
das einzige was global wirklich effekte erzielte ist die "wettbewerbsstrategie" - verdrängen oder schlucken ausbeuten,
und deutschland befindet sich mittendrin - geht es uns gut mit dem wirtschaftswachstum, den wir jetzt haben?

nein


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 11:30
nee, nicht mittendrin - obenauf

buddel


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 11:36
@kiki1962
Das Szenario, "Kleine globale Elite und riesige globale Unterschicht" ist ein von vornherein nicht funktionsfähiger Trend.
Die globale Elite profitiert derzeit zunehmend von Wetten.
Man wettet auf Ereignisse, die vermeintlich nur die entstehende globale Unterschicht betreffen.

Weniger auf positive Ereignisse, mehr und mehr auf Katastrophen.

Es wird sich zeigen, wie weit sich die globalen Eliten von Katastrophen werden fernhalten können.
Die Erde ist kleiner, als manche denken.
Der Nationalstaat ist tot.


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 11:37
@kiki1962
Nannte man das mit Fronarbeit, Leibeigenschaft, Grafen, Baronen usw.
nicht "Feudalismus"?


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 11:46
@ramisha
so nennt man es - aber die steigerungen kamen schnell - zu schnell -

das mittelalter brachte gleichfalls einen enormen schub -
TIm vierzehnten Jahrhundert zog es viele Menschen unter dem Motto „Stadtluft macht frei“ in die Städte. Bauern und Handwerker strömten zu Hunderten in die Ballungsgebiete in der Hoffnung, dort ein besseres Leben zu führen
Nachdem Philipp II. die Nachfolge Karls V. angetreten hatte, entschloss sich Anton, die Firma langsam abzubauen und das Vermögen in Ländereien umzusetzen. Hierzu mögen ihn vielleicht auch Fehler von Firmenmitgliedern sowie Betrug in der Antwerpener Faktorei bewegt haben, da diese die Firma viel Geld kosteten.

Bis zu seinem Tode 1560 vermochte er es nicht, die Firma komplett aufzulösen, zu oft war er gezwungen, sich anderen Dingen zu widmen; vor allem den Geldwünschen Philipps II. Und es ist anzunehmen, dass er sich auch gar nicht hätte zurückziehen können: Dafür war er im Geiste zu sehr Kaufmann. Das äußert sich darin, dass er bis zu seinem Tode die Führung ähnlich wie sein Vorgänger Jakob nicht aus der Hand gab.

Bei seinem Tode hinterließ Anton Fugger seinen Nachfahren zahlreiche Ländereien und ein Vermögen von 5 Millionen Gulden.

Bis Ende des Dreißigjährigen Krieges 1648 ging die Blütezeit des fuggerschen Imperiums, das über ein Jahrhundert in der Politik und Wirtschaft Europas eine bedeutende Rolle gespielt hatte, endgültig vorüber.
nachzulesen - unter Wikipedia: Fugger

es hat sich einiges an der mode geändert, und man bezeichnet heute einiges anders, man bewohnt keine ländereien mehr, sondern eine "eigentumswohnung" - usw usf -

mit diesen erkenntnissen aber deutschland nicht zu retten


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 11:47
Wer gerne dem Staat Geld in die Hand drückt darf sich nicht wundern wo es bleibt


ansonsten der kleine MAnn zahlt nicht mal genug Steuern damit der Staat auch nur die Grundleistung erfüllen könnte


melden

Rettet unser geliebtes Deutschland!

25.08.2010 um 11:52
@ramisha
Der globalisierte Kapitalismus ist moderner Feudalismus.

Zu den globalen Eliten:
"Die Vermögenden bilden heute in den frühindustrialisierten Ländern eine Schicht, die das Potential hat, sich sowohl von der eigenen Gesellschaft abzulösen, als sich auch mit ihresgleichen in anderen Ländern zusammenzuschließen.
Diese Menschen könnten durchaus Verhaltensformen entwickeln, die denen des Hochadels vergangener Epochen ähneln - der eigenen Schicht, nicht dem eigenen Volk verpflichtet."

aus "Epochenwende" List-Verlag 2007 von Meinhard Miegel , Seite 270

"Deutschland" verliert völlig an Bedeutung !


melden