Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

2.686 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Krieg, China ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

26.12.2010 um 13:36
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,736576,00.html (Archiv-Version vom 28.12.2010)


Ein neue Übung von Südkorea wird wieder stattfinden. Jedoch diesmal nicht an den Seegrenzen :)
Interessant ist es auch, dass sich Südkorea mit dem Verteidigungsminister Chinas treffen möchte ;)


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

26.12.2010 um 18:32
seht es doch mal so: Amerika hatte für den Afgahnistankrieg über eine Billlion Dollar verschwendet!

Die taliban sind nicht mehr als Gut ausgebildete Kinder und greise, mit selbstgebastwelten Kalaschnikows. Diese Luete, Frauen, Männer, Kinder und greise treten den amis schon seit jahren in den Arsch, und dann sollten die amis noch die mühe scheuen, china nazugreifen? das würde den ruin für die "Supermacht" bedeuten.

Vor allem haben die Ameikaner noch gar keinen "grossen" gegner bekämpf (abgesehen von Hitler)

Vietnam, Irak, Afgahnistan, Laos, Panama, Sudan ect. das sind alles Länder, die man nicht mit der militärmacht chinas vergleichen kann...


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

26.12.2010 um 18:46
Die taliban sind nicht mehr als Gut ausgebildete Kinder und greise, mit selbstgebastwelten Kalaschnikows. Diese Luete, Frauen, Männer, Kinder und greise treten den amis schon seit jahren in den Arsch, und dann sollten die amis noch die mühe scheuen, china nazugreifen? das würde den ruin für die "Supermacht" bedeuten.
------------------------------------------------

Falsch, wo hast du das her? Das klingt eher wie die Propaganda der UDSSR ende der 70er

Btw haben die Taliban nieamnden in den ARsch getreten außer vielleicht den Afgahnen.



-------------------------------------
Vor allem haben die Ameikaner noch gar keinen "grossen" gegner bekämpf (abgesehen von Hitler)
------------------------------

Tja welche Nation hat denn seit WW2 große Gegner bekämpft?

China hat sich in Vietnam und am Amur ne Klatsche abgeholt.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

26.12.2010 um 18:47
Vietnam, Irak, Afgahnistan, Laos, Panama, Sudan ect. das sind alles Länder, die man nicht mit der militärmacht chinas vergleichen kann...
-------------

Die US Armee ist im weitesten Sinne immer noch auf die UDSSR ausgelegt sprich eine Armee die zusammen mit dem Rest der Nato einer 3 zu 1 Überlegenheit meherer Wochen Standhalten sollte.

btw Studenten oder Tiberter umwalzen sind für China auch kein Vergleich mit dem US Militär.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

02.01.2011 um 03:53
/dateien/pr62922,1293936804,nkoreaOriginal anzeigen (0,7 MB)


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

02.01.2011 um 04:07
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb am 26.12.2010:Die US Armee ist im weitesten Sinne immer noch auf die UDSSR ausgelegt sprich eine Armee die zusammen mit dem Rest der Nato einer 3 zu 1 Überlegenheit meherer Wochen Standhalten sollte.
Es kommt sehr auf die Kriegsziele an wie effektiv die US-Army im Vergleich sein kann. Ich weiß nicht ob sie in Afghanistan besser da stehen als die Russen einst. Soweit ich weiß sind die Amis noch weit davon entfernt mit ihren Verbündeten die Taliban zu vernichten.

Im Irak kam etwas Stabilität da die Kurden mitgearbeitet haben und der Iran und die Schiiten zufrieden sind mit der schiitisch gewählten irakischen Regierung, nur die Minderheit an Sunniten war ein Unruhe Faktor.

Afghanistan schein etwas schwieriger zu werden. Wie lange soll das denn noch gehen frage ich mich, noch 10 Jahre vielleicht?

Die Taliban hat kaum Schlagkraft aber es scheint enorm schwer zu sein die gesamte Taliban ausfindig zu machen oder sie wächst einfach zu schnell nach, durch den hohen Bevölkerungswachstum finden sie wohl auch immer neue Rekruten.


Man stelle sich vor ein großer Staat würde die Taliban mit Waffen, Wissen, Geld und Ausbildung versorgen wie es die USA tat als die Russen in Afghanistan waren. Glaube dann würde die Taliban wie momentan nicht nur hartnäckig überleben sondern auch schmerzliche Verluste zufügen.


Der Krieg in Afghanistan ist eben nicht ein Krieg wo sich zwei offizielle Armeen treffen, und gerade weil die US-Army lange Zeit nur so ausgelegt war ist man technisch überfordert mit dem Guerilla Kampf und passt sich nur langsam etwas an soweit überhaupt möglich.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

02.01.2011 um 11:20
Es kommt sehr auf die Kriegsziele an wie effektiv die US-Army im Vergleich sein kann. Ich weiß nicht ob sie in Afghanistan besser da stehen als die Russen einst. Soweit ich weiß sind die Amis noch weit davon entfernt mit ihren Verbündeten die Taliban zu vernichten.
----------------------------------------------------------------------------------------------------

Dafür müsste man den Krieg schon auf Pakistan ausweiten. Generell schlagen sie sich aber beser als die UDSSR.


------------------------------------------
Afghanistan schein etwas schwieriger zu werden. Wie lange soll das denn noch gehen frage ich mich, noch 10 Jahre vielleicht?
----------------------------

Schwierigt zu sagen wir reden über ein Land was seit fast 30 Jahren nur krieg kannte


-----------------------------------------------------------
Die Taliban hat kaum Schlagkraft aber es scheint enorm schwer zu sein die gesamte Taliban ausfindig zu machen oder sie wächst einfach zu schnell nach, durch den hohen Bevölkerungswachstum finden sie wohl auch immer neue Rekruten.
------------------------------------

Ein Manko der Irrgulären Kriegsführung und der Tarnung als Zivilist.


2x zitiertmelden
understatement Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

02.01.2011 um 18:06
@Lightstorm
Zitat von LightstormLightstorm schrieb:Ich weiß nicht ob sie in Afghanistan besser da stehen als die Russen einst
Haha, also wenn du dass nicht weißt dann bist du höchstwahrscheinlich fehl am Platz, weil doch eigentlich jeder die Todesrate der Russen und der US-Amerikaner kennen sollte und sobald man sich diese vor Augen hält merkt man eines: DIe Russen haben im Vergleich zu der USA richtig abgekack*.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

02.01.2011 um 18:18
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Dafür müsste man den Krieg schon auf Pakistan ausweiten. Generell schlagen sie sich aber beser als die UDSSR.
Die damalige UDSSR kann man mit der heutigen US Kriegsführung gar nicht vergleichen sie waren damals überhaupt nicht variabel ausgerichtet, und dazu kommt zum beispiel die unterstützung der Mudschahedin mit Stinger Raketen.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

02.01.2011 um 18:23
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Schwierigt zu sagen wir reden über ein Land was seit fast 30 Jahren nur krieg kannte
Dann sollte man eigentlich keine Sicherheitskräfte dort ausbilden ist ja alles umsonst ?
Sondern erstmal die Menschen dort Psychisch regenerieren nur meine meinung, am besten nach und nach zu uns holen weil wir haben genug solcher einrichtungen dann klappt es vielleicht


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

02.01.2011 um 18:42
Dann sollte man eigentlich keine Sicherheitskräfte dort ausbilden ist ja alles umsonst ?
Sondern erstmal die Menschen dort Psychisch regenerieren nur meine meinung, am besten nach und nach zu uns holen weil wir haben genug solcher einrichtungen dann klappt es vielleicht
-----------------------------------------

ich nehme das mal als halbernsten kommentar hin.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

02.01.2011 um 19:12
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:ich nehme das mal als halbernsten kommentar hin.
Ne albern ist das man versucht dort Psychisch kranke Afghanen mit deutscher gründlichkeit auszubilden


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

03.01.2011 um 05:19
@understatement

Ja und das lag vermutlich nicht nur an dem können und Ausrüstung der Russen sondern an der immensen Unterstützung des Widerstandes durch die USA. Wenn Russland jetzt anti-luft Raketen liefern würde, wie damals die USA, würden auch einige Helis der Besatzungstruppen fallen.

Im Grunde haben die USA und die restlichen Armeen noch Glück in Afghanistan, Russland ist entweder nicht gewillt die Taliban zu unterstützen oder sie fürchten sich vor einer Gegenunterstützung in Tschetschenien.

Aber dafür wird der Iran unterstützt, ab und zu mal einige wertvolle Waffensysteme und natürlich die intensive Hilfe beim Atomprogramm.

Und was Irak und Afghanistan angeht, ich glaube letztendlich wird für die USA nicht viel dabei rauskommen. Der Irak ist zum gunsten der Kurden und vor allem des Irans gefallen, und Afghanistan wird meiner Meinung nach mit einem Scheinerfolg verlassen und die Taliban werden zurückkehren.

Der Schaden für die USA und die Verbündeten wäre vor allem ein finanzieller und politischer.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

03.01.2011 um 05:32
Ich glaube der Grund wieso diese Kriege für die USA wenig bringen liegt darin weil es nicht wirklich einem Plan folgte der durchdacht ist. Das Pentagon gibt ja heute zu das man nach dem Sturz von Saddam beispielsweise total überfordert war und man gedacht hatte das es sich dann schon regelt irgendwie das alle iraker mithelfen.

Ich vermute die USA haben ein schweres Problem mit Korruption auf höchster Ebene. Wie es jetzt weiter geht weiß ich nicht aber unter der Bush Regierung haben sich viele Politiker von Ölkonzernen und Rüstungsindustrie ihre Renten aufstocken lassen, da wurden ja die Skandale öffentlich mit Halliburton usw.

Wen wundert es da das diese Kriege so miserables Nutzen haben für die USA. Nun versuchen sie das beste daraus zu machen aber im Grunde lohnt sich das ganze gar nicht. China oder Russland verbreiten ihre Interessen im nahen Osten mit ihrer friedlicheren Taktik viel effektiver und kostengünstiger.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

03.01.2011 um 10:42
Lt. Tagesschau hat Südkorea eine weitere Aufrüstung beschlossen, streckt aber weiterhin die Hand zu Friedensgesprächen aus.

http://www.tagesschau.de/multimedia/video/sendungsbeitrag88378.html

Mal schauen wie Nordkorea drauf reagiert.


melden
understatement Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

03.01.2011 um 11:05
@bo

Auf die Reaktion Nordkoreas brauchen wir eigentlich gar nicht abwarten denn mann hat ja schließlich gesehen das sie ihren Schwan* ganz gewaltig eingezogen haben als Südkorea mit ihren Muskelspielchen nahe der umstrittenen Grenze begann und dass ist für mich genug Beweis dass Nordkorea DERZEIT nichts hat was den Südkoreanern gefährlich werden könnte.

Die Nordkoreaner wollen eben einfach nur Zeit rausholen damit sie ihre Atombomben, (die derzeit nicht fliegen können) endlich zum Fliegen bringen.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

04.05.2011 um 15:07
Mal was neues aus dem "nordkoreanischen Paradies".
Amnesty: Nordkorea baut Gefangenenlager aus

Seoul (dpa) - Das kommunistische Nordkorea hat nach Angaben von Amnesty International seine «unmenschlichen» Straflager für politische Gefangene in den vergangenen zehn Jahren ausgebaut. Zurzeit würden etwa 200 000 Menschen unter «schrecklichen Bedingungen» in diesen Arbeitslagern gefangen gehalten.

Das berichtete die Menschenrechtsorganisation am Mittwoch auf ihrer Website. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Il wurde aufgerufen, die meist abgelegenen und großflächigen Lager sofort zu schließen, deren Existenz im Ausland schon seit Jahrzehnten bekannt ist.

«Hunderttausende Menschen existieren praktisch ohne Rechte und werden im Grunde als Sklaven behandelt», wird der Leiter von Amnesty für die Region Asien-Pazifik, Sam Zarifi, zitiert. Es herrschten in den Lagern die schlimmsten Bedingungen, die die Organisation in den vergangenen 50 Jahren dokumentiert habe. Amnesty warf der Führung in Pjöngjang vor, die Existenz der Lager seit Jahrzehnten zu bestreiten. «Nordkorea kann nicht mehr das Unleugbare bestreiten.»

Den jüngsten Bericht über die Internierungslager hat Amnesty nach eigenen Angaben auf der Grundlage neuer Satellitenbilder und Schilderungen ehemaliger Häftlinge und Wächter verfasst. Ein Vergleich mit Bildern aus dem Jahr 2001 enthülle «eine bedeutende Zunahme des Lagerumfangs», hieß es.
http://www.zeit.de/news-052011/4/iptc-bdt-20110504-89-30158616xml


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

04.05.2011 um 16:54
Nordkorea wäre selbst für die hochtechnisierte NATO ein harter Brocken. Es stehen mindestens eine Millionen Soldaten der KVA zur Volksabwehr bereit, zusätzlich könnte das Kim-Regime noch weitere eine Millionen Waffen an die zivilen Genossen der Bevölkerung verteilen. Das wäre durchaus ein genialer Schachzug für das Regime, denn dadurch wäre die NATO in ihrer Kriegsführung eingeschränkt, denn der Beschuss auf Zivilisten wird immer scharf kritisiert, auch wenn diese bewaffnet sind, unter den Kombattanten wären möglicherweise auch Frauen und Jugendliche der sozialistischen Volksrepublik, die sich der Doktrin des chuche'schen Ideologie verschrieben haben.
Die Verteidungskommission könnte an unterirdischen Militäreinrichtungen verfügen, die unter der gebirgigen Landschaft versteckt sind, sodass ein direkter Beschuss unmöglich wäre.
Ich denke, irgendwann könnte es zum 2. Koreakrieg kommen, die westliche Allianz würde im Endeffekt trotzdem mit verheerenden Verlusten, den Sieg davon tragen, weil sie mit militärischem High-Tech operieren. Eine Wiedervereinigung beider Staaten könnte letztlich eine weitere Stabilisierung der Weltordnung ermöglichen.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

04.05.2011 um 17:01
Kommt auf die Verbündeten von nordkorea an.

Die auslöschung dieses Regimes würde sicher immense verluste auf beiden Seiten bedeuten, aber als Sieger sehe ich Südkorea mit der Usa.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

04.05.2011 um 17:06
China wird definitiv mitmischen, da die Chinesen keine US-Truppen an ihrer Grenze haben wollen. Langfristig wird Nordkorea aber den Kürzeren ziehen, da die Truppen nicht mehr völlig abgeschottet werden können und somit erfahren werden wie es im Rest der Welt aussieht und das sie jahrelang belogen wurden. Dies dürfte sich sehr negativ auf die Moral auswirken.


melden