Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

5.479 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Türkei, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 12:15
@libertarian

Es ist keine Polemik, wenn man eine absurde Aussage auch als eine solche darstellt. Was soll man schon dazu sagen, wenn eine Einzelperson behauptet, dass riesige Organisationen, die auf hunderte Experten und Beobachter vor Ort zurückgreifen können "nicht auf die von [ihr] beschriebenen Faktoren" achten würden. :D

Andere Staaten schaffen es übrigens auch, ihre Grenzen auf dem eigenen Staatsgebiet zu sichern. Warum sollte es Israel denn nicht gelingen? Vor allem wenn im Fall einer klaren Kompromisslösung der Westen einheitlich auf der Seite Israels stehen und den Aggressoren jede moralische Begründung ihrer Handlungen abhanden kommen würde. Gemäßigte Kräfte würden außerdem Unterstützung von der Bevölkerung bekommen und auch die staatlichen Kontrollen in Palästina könnten ausgebaut und verbessert werden.
Zitat von libertarianlibertarian schrieb:Und es wird sich zeigen, wie die Palästinenser auf die Abstimmung reagieren werden. Sollte dies mit Gewalt geschehen ist dies kein gutes Zeichen. Und dabei ist das Ergebnis egal.
Natürlich wird es in Gewalt enden, die Empörung wird schließlich groß sein, wenn praktisch die gesamte Welt einem Palästinenserstaat zustimmt und sich lediglich einzelne, bereits verhasste Staaten, dagegen stämmen.

Es wird auch die Position Israels schwächen und kein gutes Licht auf die USA werfen... Wobei es angesichts des Arabischen Frühlings weitreichende Konsequenzen für die spätere Entwicklung in dieser Region haben wird.


- Die Israelische Regierung verpasst derzeit eine große Chance den Konflikt beizulegen und erschafft sich dafür jede menge Probleme für die Zukunft.


2x zitiertmelden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 12:30
Zitat von we5we5 schrieb:Es ist keine Polemik, wenn man eine absurde Aussage auch als eine solche darstellt. Was soll man schon dazu sagen, wenn eine Einzelperson behauptet, dass riesige Organisationen, die auf hunderte Experten und Beobachter vor Ort zurückgreifen können "nicht auf die von [ihr] beschriebenen Faktoren" achten würden. :D
Sie achtet nicht darauf. Und gern kannst du dann haben, dass dies auch Israel sagt. Es geht um die Institutionen - als solches ist Palästina bereit für einen Staat. Das heißt aber nicht, dass danach Israel geschützt ist. Übrigens ist die UN ziemlich anti-semitisch wie du an der von ihr gesponserten "anti-rassistischen" Durban-Konferenz sehen kannst. Hier warte ich ja noch immer darauf, dass Deutschland diesen Dreck boykottiert.
http://www.perlentaucher.de/artikel/7058.html (Archiv-Version vom 24.09.2011)
Zitat von we5we5 schrieb:Andere Staaten schaffen es übrigens auch ihre Grenzen auf dem eigenen Staatsgebiet zu sichern. Warum sollte es Israel denn nicht gelingen?
Israel ist aber nicht jeder andere Staat. Das müsstest du doch allein daran erkennen, dass dieser Konflikt existiert und sich schon so lange Jahre über erstreckt.
Zitat von we5we5 schrieb:Natürlich wird es in Gewalt enden, die Empörung wird schließlich groß sein, wenn praktisch die gesamte Welt einem Palästinenserstaat zustimmt und sich lediglich einzelne, bereits verhasste Staaten, dagegen stämmen.
Und deswegen sollte man die Abstimmung auch unterbinden. Die USA und Israel drohen schon mit der Weigerung der Hilfsgeld-Zahlungen um Druck auszuüben.

Man hat große Fortschritte gemacht. Palästina muss Israel noch weiter entgegenkommen und auf alle Gebietsansprüche, die es nun so noch hat, verzichten. Wenn du ernsthaft glaubst, mit einem Staat Palästina würde dort plötzlich Frieden einkehren, dann täuscht du dich.


2x zitiertmelden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 12:37
Zitat von libertarianlibertarian schrieb:und auf alle Gebietsansprüche, die es nun so noch hat, verzichten.
Edit: Natürlich nicht komplett auf alle. Aber auf diese, die für Israel strategisch wichtig sind. Und auf diese, die zu Konflikten führen, wie ganz Jerusalem.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 12:59
Zitat von CurtisNewtonCurtisNewton schrieb:na bitte geht doch ;) Warum nicht gleich so? :D
Nur um zu schauen, wie unser Curtis reagiert ? :D nein Spaß,

ich habe doch gesagt das ich zu dem Zeitpunkt etwas Faul war ;)


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 13:54
@libertarian

Natürlich achten sie darauf. Ein funktionierender und stabiler Staat ist nämlich der beste Schutz gegen den Terrorismus und auch die einzig mögliche Investition in den zukünftigen Frieden. Deswegen muss ein Palästinensischer Staat entstehen, damit die dortigen Institutionen gestärkt werden und die internationale Gemeinschaft aktiv zu einer Entspannung in der Region beitragen kann.

Die Vorwürfe des „Antisemitismus“ an alle, die die Israelische Politik verurteilen ist außerdem eine ziemlich alte Leier. Wenn man sich wie ein Elefant im Porzellanladen verhält, dann wird man keinen Lob und Anerkennung seitens der Nachbarn ernten.
Zitat von libertarianlibertarian schrieb:Israel ist aber nicht jeder andere Staat. Das müsstest du doch allein daran erkennen, dass dieser Konflikt existiert und sich schon so lange Jahre über erstreckt.
Der Konflikt dort existiert nur deswegen, weil es ein Stellvertreterkonflikt zwischen der Westlichen Welt und dem Kommunismus und später zwischen der Westlichen und der Islamischen Welt ist. Genau wegen dieser verhärteten Fronten kommt dieser Konflikt auch nicht zur Ruhe - Es gibt nämlich weder einen entscheidenden Druck auf Israel, noch auf die Palästinenser. (Zu viele Parteien sind am Fortbestehen des Konflikts interessiert.)
Zitat von libertarianlibertarian schrieb:Und deswegen sollte man die Abstimmung auch unterbinden. Die USA und Israel drohen schon mit der Weigerung der Hilfsgeld-Zahlungen um Druck auszuüben.
Die Abstimmung wird aber nicht unterbunden werden und man wird die Meinung der Weltgemeinschaft anhören müssen.

Einige Israelis drohen jetzt sogar mit dem Einsatz von Massenvernichtungswaffen, aber das ist nur leeres Gerede. Und der finanzielle Druck kann ohne Probleme verkraftet werden.
Zitat von libertarianlibertarian schrieb:Man hat große Fortschritte gemacht. Palästina muss Israel noch weiter entgegenkommen und auf alle Gebietsansprüche, die es nun so noch hat, verzichten. Wenn du ernsthaft glaubst, mit einem Staat Palästina würde dort plötzlich Frieden einkehren, dann täuscht du dich.
Es gibt überhaupt keine Fortschritte in diesem Konflikt und es gibt derzeit auch kein Palästina. - Auf Gebietsansprüche kann auch nicht verzichtet werden, vor allem weil das internationale Recht in diesem Fall hinter den Palästinensern steht. Und von „plötzlich“ war natürlich keine Rede – Man muss jedoch nach Auswegen aus der verfahrenen Situation suchen. Vor allem muss die UN stärker eingebunden werden.

Der Schüssel zur Lösung des Konflikts ist ein unabhängiger Palästinensischer Staat und die Einrichtung von UN-Sicherheitszonen in der Region.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 15:43
Nur so denke ich, wird eine Zwei-Staaten Lösung in Zukunft möglich sein. Aber sehen wir mal weiter, was demnächst bei der UN herauskommen wird.Nur so denke ich, wird eine Zwei-Staaten Lösung in Zukunft möglich sein. Aber sehen wir mal weiter, was demnächst bei der UN herauskommen wird.
Da kommt nichts bei raus, außer maximal einer freundlichen, zurückhaltenden Bitte an ,,alle beteiligten Parteien", sich zusammen zu setzen und mal über eine friedliche Lösung nachzudenken.

Die USA werden hundertprozentig ein Veto gegen die Mitgliedschaft und Anerkennung eines palästinensischen Staates in der UN einlegen.
Schließlich wollen sie keinen diplomatischen Ärger mit einem strategisch so extrem wichtigen Partner wie Israel riskieren.


1x zitiertmelden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 16:15
Zitat von KcKc schrieb:Die USA werden hundertprozentig ein Veto gegen die Mitgliedschaft und Anerkennung eines palästinensischen Staates in der UN einlegen.
Schließlich wollen sie keinen diplomatischen Ärger mit einem strategisch so extrem wichtigen Partner wie Israel riskieren.
Das ist im grunde nur eine frage der zeit bis ein staat gegründet wird..
irgendwan bricht auch der einfluss der usa zusammen!


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 16:16
@Kc
@Saladin11


wie muss ich das verstehen, die ganze Zeit machen sich die USA stark für eine 2 Staatenlösung und wenn es drauf ankommt stimmen sie dagegen ?

Habe ich irgendwas verpasst oder falsch verstanden ?^^


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 16:21
@nurunalanur
@Saladin11


Puuu...

Schwierig zu erklären. Ich denke, im Prinzip ist die Grundstimmung in der US-Politik, bei den maßgeblichen Leuten, dass eine Zwei-Staaten-Lösung geschaffen werden soll.

Allerdings möchten die USA mit Rücksicht auf Israel verhindern, dass jetzt einfach ohne Einverständnis Israels ein Staat Palästina gegründet wird.

Die USA wollen, dass diese Zwei-Staaten-Lösung direkt zwischen Israelis und Palästinensern ausgehandelt wird und Israel sein Einverständnis zur Staatsgründung gibt.

Das ist derzeit aber bekanntlich nicht der Fall, deshalb beabsichtigen die USA nun, die wichtige Anerkennung eines palästinensischen Staates in der UN mit ihrem Vetorecht zu verhindern.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 16:23
Desto länger die USA zögert desto weniger wird so ein staat zugunsten Israels oder der USA sein das ist find ich zimlich kurzsichtig!


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 16:58
Zitat von we5we5 schrieb:Andere Staaten schaffen es übrigens auch, ihre Grenzen auf dem eigenen Staatsgebiet zu sichern. Warum sollte es Israel denn nicht gelingen?
Das Problem ist das Israel in der Demarkationslinie von 67 praktisch gesehen sich nicht verteidigen kann da es einfach verwundbar ist.
Das liegt daran das die Westbank erhöht liegt und damit der perfekte Startplatz für allerlei Spaß ist in genau die Region in der ~80% aller Israelis leben und sich quasi auch die gesamte Wirtschaft befindet.


Und was planen die Araber in der Westbank und dem Gazastreifen nach dem Ausrufen ihres Staates? Das wissen sie selber nicht. Da haben sie von den Israelis gelernt.


1x zitiertmelden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 17:46
@Tyon

Eine UN-Sicherheitszone wäre doch die Lösung - Blauhelme statt IDF
Zitat von TyonTyon schrieb:Und was planen die Araber in der Westbank und dem Gazastreifen nach dem Ausrufen ihres Staates? Das wissen sie selber nicht. Da haben sie von den Israelis gelernt.
Die Planung sollte man ihnen überlassen, ist schließlich ihr Land.


1x zitiertmelden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 21:13
Zitat von we5we5 schrieb:Eine UN-Sicherheitszone wäre doch die Lösung - Blauhelme statt IDF
Und die UN macht genau was wenn die Araber mit Raketen feiern? Genau gar nichts. So wie immer.


2x zitiertmelden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 21:15
Zitat von TyonTyon schrieb:Und die UN macht genau was wenn die Araber mit Raketen feiern? Genau gar nichts. So wie immer.
Das ist eine inhaltslose Aussage.


1x zitiertmelden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 21:15
@Tyon
Zitat von TyonTyon schrieb:Und die UN macht genau was wenn die Araber mit Raketen feiern? Genau gar nichts
doch, meckern wenn die israelis zurück feuern


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 21:17
@we5

die blauhelme machen nie etwas, in sämtlichen krisenfällen haben sie versagt, die stehen von morgens bis abends auf ihren wachtürmen oder fahren in ihren schicken weißen geländewagen herum. mehr tun die in solchen fällen nicht.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 21:22
Zitat von we5we5 schrieb:Das ist eine inhaltslose Aussage.
Wieso? Wenn die UNO einen Sicherheitsstreifen einrichtet muss sie auch dafür sorgen das keine Raketen über die Grenze geschossen werden.

Die UN kann ja Iron Dome Systeme in Israel kaufen. :D


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

07.09.2011 um 21:28
@we5


Da hat @Tyon durchaus recht, muss man sagen.

Die UN-Blauhelme sind alles andere, als wehrhaft und gefährlich. Bevor die auch nur daran denken dürfen, zur Waffe zu greifen (wenn sie überhaupt welche dabei haben), muss ja quasi erstmal eine UN-Vollversammlung einberufen und ein Mandat beschlossen und Monate diskutiert werden :D

Ich denke, es ist am Einfachsten, Israel eben strategisch wichtige Verteidigungspositionen zu überlassen. Damit ist deren Sicherheit gewährleistet.
Dafür sollte sich der israelische Staat bereit zeigen, einen Teil seines Terretoriums wiederum für einen palästinensischen Staat abzutreten.


1x zitiertmelden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

08.09.2011 um 16:18
Zitat von KcKc schrieb:Die UN-Blauhelme sind alles andere, als wehrhaft und gefährlich. Bevor die auch nur daran denken dürfen, zur Waffe zu greifen (wenn sie überhaupt welche dabei haben), muss ja quasi erstmal eine UN-Vollversammlung einberufen und ein Mandat beschlossen und Monate diskutiert werden
den Konflikt gibt es seit jahrzehnten,die paar monate sind da egal!

aber UN-Truppen könnten das gebiet vlt besser überwachen vorallem weil sie eventuell erwüschter sind.

ist ja kein grosses gebiet.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

08.09.2011 um 17:46
@Saladin11

Du redest doch immer davon das der Westen nur böse ist, und dann forderst du einen Einsatz der UN?


1x zitiertmelden