Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

708 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Toleranz, Kreuz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

08.07.2010 um 11:30
Zitat von FabianoFabiano schrieb:Wieso soll Religion der Verlierer sein und einer anderen Idee Platz machen? Wieso denkst du so ausschließlich? Es können Ideenkreise auch miteinander arbeiten und zu gemeinsamen Ergebnissen kommen. Wieso ist für dich in einer Demokratie für Religion kein Platz?
Seh ich ähnlich. Religionen können in der Demokratie durchaus ihren Platz haben, es kommt lediglich auf die Religion selbst an. Religionen die sich Demokratie-, Grundgesetz- und Menschenrechtsfeindlich verhalten haben als Ideenkreis natürlich genauso wenig Platz wie bsp. Faschistische&Komunistische Ideenkreise aber solche Religionen welche die Demokratie befürworten bei denen Humanismus, die Menschenrechte in konsens mit dem Glaubensinhalten stehen haben durchaus ihre Berechtigung.


1x zitiertmelden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

08.07.2010 um 11:47
Zitat von LoNLoN schrieb:Seh ich ähnlich. Religionen können in der Demokratie durchaus ihren Platz haben, es kommt lediglich auf die Religion selbst an.
Genau! Es kommt darauf an, ob uns diese Religion präsiert, in den Kram passt.
Zitat von LoNLoN schrieb:Religionen die sich Demokratie-, Grundgesetz- und Menschenrechtsfeindlich verhalten haben als Ideenkreis natürlich genauso wenig Platz...
Bloss nicht solche Religionen zulassen! Könnte unbequem werden in der "Demokratie". Man müsste sich ja auseinandersetzen, denken und argumentieren müssen!
Zitat von LoNLoN schrieb:wie bsp. Faschistische&Komunistische Ideenkreise...
Links und Rechts haben wir somit schon ausgeklammert. Fehlt noch Oben und Unten. Nehmen wir für "Oben" Christentum oder Islam?
Und unten... jetzt wirds schwierig... Gibts eine Religion, die an Erdgeister glaubt oder so? Ich meine an so richtig hässliche. Hässlich ist unschön. Wir wollens ja schön.
Zitat von LoNLoN schrieb:...solche Religionen welche die Demokratie befürworten bei denen Humanismus, die Menschenrechte in konsens mit dem Glaubensinhalten stehen haben durchaus ihre Berechtigung.
Bloss nichts anderes als Demokratie! Ausser Demokratie oder Diktatur gibts ja nichts und es könnten sich Alternativen entwickeln.
Ähm, welche Menschenrechte nach wessen Definition?

Schubladen auf... Religiöse Symbole fein säuberlich nach unserem Gusto sortiert - die guten ins Töpfchen die schlechten ins Kröpfchen.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

08.07.2010 um 12:35
Es kommt nicht und darf nicht darauf ankommen ob uns Religion in den Kram passt oder nicht - Denn das wäre Willkür. Aber sehr wohl, ob sie mit unseren rechtsstaatlichen Prinzipien von Menschenwürde und unserer Verfassung, dem Grundgesetz vereinbar ist !

Und genau nach den gleichen Kriterien kann man auch politische Strömungen von zu weit Rechts oder Links beurteilen. Die Frage ist nicht: Passt es uns in den Kram, sondern passt es zu unserer Verfassung und ist es mit den Menschenrechten vereinbar.


Aber als Satiere und zum Nachdenken, lasse ich deinen Beitrag mal gelten :D

@schnullerbacke


melden
instinct Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

08.07.2010 um 20:38
@Fabiano
Zitat von FabianoFabiano schrieb:Das Wort "Ideenkreise" gefällt mir. - Die Schlüsse, die du daraus ziehst, halte ich für etwas vorschnell. Wieso müssen Ideenkreise eigentlich gegeneinander arbeiten und konkurrieren?
Man kann praktisch Anteil an so vielen Ideenkreisen haben, wie man es will (Interessen sind individuell). Der Mensch hat aber eine Hierarchie im Kopf, er vergleicht immer wieder, um seine innere Ordnung herzustellen. Deshalb kann ein Mensch, nur Demokrat sein, wenn die demokratische Forderung als oberstes Ziel für die Gesellschaft erfüllt wird.

Wenn jemand nicht mit dem Gedanken einverstanden ist, dass die Macht bei dem Volk, also den Menschen, oder präziser in den Menschen liegt, und auch immer wieder dorthin zurückkehren muss, wenn man sie auf Zeit verleiht zB., dann ist das undemokratisch -> demokratiefeindlich = nicht kompatibel.

Die von Jesus gepredigte Nächstenliebe kann man ganz leicht als demokratisch interpretieren, finde ich. Das hat hier interessanterweise aber noch keiner von Euch getan :D Wieso muss ich das tun, jemand der als "Antitheist" beschimpft wird ? :P

Aber die Kirche hat im Namen des Kreuzes, des Symbols der Konterrevolution (die durch Jesus Tod verursacht wurde) massiv Menschen getötet und eben genau gegensätzlich zu Jesus Prinzip gehandelt.

Komischer Weise scheint das keiner zu verstehen.

Das Kreuz ist bedeutungslos, man kann jede Bedeutung hineininterpretieren.

Wenn sich jemand ausschliesslich dem Kern des Glaubens Jesus hingibt, so ist er Demokrat, wenn er es richtig verstanden hat. Diesen Wert der Religion kann man aber nicht universell mit dem Kreuz symbolisieren oder als Christ bezeichnen.

Die Kirchen sind nämlich in Wahrheit Botschaften des Vatikanstaates (Gottesstaat), dessen Symbol ist das Kreuz, Jesus Symbol war nie das Kreuz.

Die Burka ist ein Symbol des Islamischen Gottesstaates, im Islam kann man nicht zwischen Religion und Politik differenzieren, deshalb kann kein Moslem Demokrat sein behaupte ich, und demzufolge sind auch alle Symbole des Islam demokratiefeindlich, weil sie auf die Kollektive Einfluss nehmen.

Aber da bin ich auf Reaktionen zu diesem provokativen Punkt gespannt.
Zitat von FabianoFabiano schrieb:Wieso soll Religion der Verlierer sein und einer anderen Idee Platz machen? Wieso denkst du so ausschließlich? Es können Ideenkreise auch miteinander arbeiten und zu gemeinsamen Ergebnissen kommen. Wieso ist für dich in einer Demokratie für Religion kein Platz?
Das hab ich so nicht geschrieben, Ideenkreise können natürlich sich überlagern und sich ein Spektrum teilen etc. aber wenn ich jemanden Frage, was bei Ihm die höchste Priorität hat, so bekomme ich fast immer eine direkte Antwort. Der Mensch braucht eine Hierarchie der Ideenkreise um sich zu orientieren schätze ich, und immer wieder seine Umgebung zu prüfen.

Religion hat Platz in einer Demokratie, so lang sie nicht die Gesellschaftlichen Regeln bestimmen will. Denn unsere Gesellschaft ist eine demokratische, und sie stellt den Anspruch an sich auch demokratisch zu bleiben und die Demokratie voran zu bringen.
Unsere Gesellschaft (kollektiv) ist ausschliesslich Sache der Demokratie.
Im privaten (individuell) sieht das anders aus.
Zitat von FabianoFabiano schrieb:Ich bin religiös UND demokratisch ! Für mich ist das eben KEIN Widerspruch in sich ! Religion und Demokratie schließen sich doch nicht gegenseitig aus.
Nein, solang Du die demokratische Forderung an oberste Stelle stellen kannst, bist Du Demokrat, ich persönlich kann das mit Jesus Leitsatz ganz klar verbinden, und so ohne dessen Wert zu schaden, die demokratische Forderung als oberstes Gebot für die Gesellschaft akzeptieren (die demokratische Gesellschaft ist keine idividuelle sondern eine kollektive Forderung). Ob für mich privat (individuelle Forderung) an erster Stelle Jesus kommt, aus reinen Interessengründen oder was auch immer ist egal.

@LoN hat es schon sehr gut auf den Punkt gebracht.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

08.07.2010 um 22:27
Und wann wird von der Ideologie "Demokratie" gesprochen?
Wenn die Demokratie verlangt, das sie an oberster Stelle stehen muss um demokratisch zu sein, dann ist das keine Demokratie sondern zwangsdemokratie!


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

08.07.2010 um 23:27
Man kann ganz einfach nicht wählen gehen, dann lebt man in ner Diktatur, innerhalb einer Demokratie. Weil dann eben die andern bestimmen. Umgekehrt leider nicht möglich.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

09.07.2010 um 01:08
son kreuz tut doch keinem was.. kann man es nicht als "glücksbringer" unserer vorfahren ansehn?
ein teil der kultur der ihnen in zeiten der nöte kraft und durchhaltevermögen spendete?

von mir aus könnse ja zur gleichberechtigung nen fetten buddha in den schulgarten setzten. schön kitschig neben die bambusstaude so.. mit plätscherndem wasser im hintergrund.

meine güte.. wer sich wegen nem kreuz einnässt darf in vielen häusern nicht mal aus m fenster sehn..

/dateien/pr63823,1278630518,bkrejcl7ikixx2kdy


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

09.07.2010 um 01:17
Ein Folterinstrument als religiöses Symbol ist einfach nur fragwürdig. Monothe-Ismen sind spaltend und haben nichts mit Religion oder Spiritualität zu tun, es sind Ideologien, eben -Ismen.


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

09.07.2010 um 01:27
und was ist dann mit zb der chinesischen wasserfolter?
wasser hat durchausreligiösen status.
darf ich dann im klassenzimmer kein wasser mehr konsumieren?
das führt doch alles viel zu weit.

mein basecap muss ich aber ausziehen wenn die verschleierte lehrerin mit kopftuch es mir befiehlt (weils unhöflich ist) oder wie?


1x zitiertmelden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

09.07.2010 um 01:33
Zitat von nyarlathotepnyarlathotep schrieb:wasser hat durchausreligiösen status.
Im Monotheismus? ;) Ja, wenn der monotheistische Glaube es erlaubt, dem Nachbarn das Wasser abzugraben. Welcher Monotheismus tut das nicht? ;)


1x zitiertmelden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

09.07.2010 um 01:40
Zitat von SirMaunz-A-LotSirMaunz-A-Lot schrieb:Im Monotheismus?
ehm nöö?! ja auch, aber nicht nur. ursprung allen lebens usw..
ohne wasser geht nunmal garnix.. das wurde schon verdammt früh heilig gesprochen.
vor soviel tausenden jahren gabs nichtmal schriftliche überlieferungen.

war auch nur eins von x beispielen. verbote sind jedenfalls fürn @rsch.
die haben noch nie was genützt..


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

09.07.2010 um 01:43
hehe da siehstes ja.. ich hab ein böses wort benutzt..
verbote regen bei leuten wie mir nur die kreativität in der hinsicht an sie zu umgehn ^^

indy wäre stolz auf mich :)


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

09.07.2010 um 01:54
naja bin ja aus der schule raus, aber wenn zu meiner zeit das obligatorische klassekreuz abmontiert worden wäre hätte ich garantiert am näöchsten tag nen dreimal so digges blingbling um den hals getragen.. nur der sache wegen ^^

/dateien/pr63823,1278633240,bkrfmz6y667ktm9x2

alter rebel ich bin


melden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

09.07.2010 um 01:58
Mir geht's darum:

Monotheismus IST gefährlich. Sollte es tatsächlich eine Urmacht geben, aus der alles entstanden ist - nennen wir sie Gott - so ist dieses 'Wesen' mit unseren Fähigkeiten ausschliesslich nur interpretierbar, aber nicht fassbar. Und ALLE (haha) monotheistischen Religionen (hahaha) behaupten, dass sich das Urprinzip durch sie offenbart. 'Unser Chef sagt, so und so ist es, wir haben - und ihr Ungläubigen sowieso - alle zu gehorchen. Und seid ihr nicht willig, so brauchen wir Gewalt'.

Der Polytheismus, als Gegenbeispiel, ist da lebensnäher und ehrlicher: Es existieren verschiedene Götter, Halbgötter als tiefenpsychologische Erscheinungsformen sowie personifizierte Naturkräfte. Da existiert die Liebesgöttin neben dem Kriegsgott, um ein simples und verständliches Beispiel zu nennen.


1x zitiertmelden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

09.07.2010 um 02:08
ja is doch schön.. dann könn wir den klassenraum pflastern mit zig heiligenbildern verschiedener religionen.
soll das den kids wirklich eher schaden? oder ihnen zeigen woher wir kommen?
religion iet eine unserer wurzeln.
warum soll man den polytheistischen gottessohn der barmherzigkeit und aufopferung für andere da ausklammern?


1x zitiertmelden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

09.07.2010 um 02:13
Aber hier geht's ja darum ob man religiöse Symbole aus dem öfftl. Raum verbannen soll.

Meine Meinung: Ja. Aber es wird sich auch dadurch nichts daran ändern, dass sich die verschiedenen Religionsangehörigen und Volksgruppen weiterhin meiden oder misstrauen werden.

Der nächste evolutionäre Schritt der Religionen in Richtung einer akzeptablen Form der Spiritualität, die allgemeingültig wirken könnte, wäre meines Erachtens nach der PanENtheismus. Der braucht kein Symbol. :)


1x zitiertmelden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

09.07.2010 um 02:17
Zitat von SirMaunz-A-LotSirMaunz-A-Lot schrieb:Aber hier geht's ja darum ob man religiöse Symbole aus dem öfftl. Raum verbannen soll.
und mir gehts darum wo das hinführt!

soll man die kiddies in nen farb und konturlosen, sterilen raum sperren?

dürfen sie in der großen pause ein vierblättriges kleeblatt pflücken und rumzeigen ohne nachsitzen zu müssen oder nicht?
merkste nicht wie kränk das ist wenn man einmal damit anfängt?


1x zitiertmelden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

09.07.2010 um 02:19
Zitat von nyarlathotepnyarlathotep schrieb:warum soll man den polytheistischen gottessohn der barmherzigkeit und aufopferung für andere da ausklammern?
Wer soll das sein (Jesus?) ? Solange man einen Menschen anbetet, der eine bestimmte Ausrichtung des Monotheismus verkörpert, wird das nix mit einer friedlicheren Welt.

Mir ist durchaus bewusst, dass heutzutage der angebliche Gottesglaube von scheinheiligen Staatsführern als Legitimation für Gebiets- und Ressourceneroberung missbraucht wird.


1x zitiertmelden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

09.07.2010 um 02:23
Zitat von nyarlathotepnyarlathotep schrieb:soll man die kiddies in nen farb und konturlosen, sterilen raum sperren?
Nö, den Raum mit Pflanzen und Aquarien ausstatten und jeder Schulklasse ein Kleintier zur Obhut stellen, um das sie sich kümmern kann und den Kontakt zum Lebendigen nicht verliert.


1x zitiertmelden

Sollte man religiöse Symbole aus dem öffentl. Raum verbannen ?

09.07.2010 um 02:25
Zitat von SirMaunz-A-LotSirMaunz-A-Lot schrieb:Wer soll das sein (Jesus?)
joshua ben jesu, wer sonst?
der war von natur aus schon dreifaltig.. soweit zum monotheismus.


melden