weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stuttgart 21

matraze106
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

06.10.2010 um 21:49
"Die Menschen stolpern manchmal über die Wahrheit, aber die meisten raffen sich auf und eilen weg, als ob nichts geschehen wäre."
Winston Churchill
"Hab' nur den Mut, die Meinung frei zu sagen und ungestört! Es wird den Zweifel in die Seele tragen, dem der es hört. Und vor der Lust des Zweifels flieht der Wahn. Du glaubst nicht, was ein Wort oft wirken kann."
J.W.v. Goethe


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 21:50
Natürlich mutet das irgendwie Irsinnig an, gegen ein banales Bahnhofsprojekt zu protestieren, und wir alle hier in Baden-Würthemberg hätten schon viel eher mobil machen müssen, doch wir wussten über alle detaails einfach nicht Bescheid und keiner forscht wirklich an solchen Themen aus der Mitte, sondern sie vertrauen erstmal das jeder planer alle Eventualitäten mitberücksichtigt und das wurde so eben nicht gemacht^^ Und bei Geldverschwendung, obwohl andere Themen wichtiger sind als ein komplett neuer Bahnhof als Prestigeobjekt, da hört der Spaß im Schwabenländchen auf!!! Etwas kleiner und wohlüberlegter hätte es schon sein können... auch wenn den Hauptteil der Kosten die Bahn übernimmt^^ Letztendlich natürlich lächerlich, doch es zeigt sich an Projekt 21 und den Atomverträgen deutlich, das das Volk aufgebracht ist und das zu Hunderttausenden... Es sollten mehr werden... :) Keiner Behauptet regieren ist leicht, aber so blauäugig, fahrlässig und grob mutwillig wie die heutigen Politiker, Inverstoren und Banken vorgehen ist äusserst dreist und schäbig^^


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 21:51
@ghostfear1983
ghostfear1983 schrieb:Hätten sie dann nicht schon viel eher, sagen wir mal bei dem 1. Beschluss so wehement auf die Straßen gehen sollen?
sind wir ja. hat nur nichts gebracht. wir wurden überstimmt.
und letztendlich leben wir nun mal in 'ner demokratie (gott sei dank, auch wenn's mir in dem fall nicht gefällt).
ghostfear1983 schrieb:Oder hätten sie nicht, sagen wir mal bei dem 1. Regierungswechsel so wehement auf die Straßen gehen sollen?
nun ja - ist dir schon mal aufgefallen dass die ministerpräsidenten in bawü in den letzten (wieviel? 12?) jahren eigentlich nie aufgrund von wahlen sondern aus anderen gründen stattfanden?
späth musste gehen, weil er sich bei "kleinkram" hat erwischen lassen (der wirklich harmlos war, er ist halt mit 'nem freund in den urlaub gefahren) - ich vermiss ihn immernoch, er ist in meinen augen der einzige ministerpräsident bawüs der letzten jahrzehnte der tatsächlich kompetent und intelligent war. teufel blieb dann halt an der macht. mappus? wo kam der denn plötzlich her? gewählt war er ja nicht...
oder anders gesagt: es war nie wahlkampfthema.
ghostfear1983 schrieb:Denen zu zeigen "Leute, WIR haben euch gewählt und ihr könnt jetzt nicht über unsere Köpfe hinweg entscheiden"...
genau das funktioniert ja eben nicht.
S21 wurde ja demokratisch entschieden. es ist nur verdammt lang her.
mappus hat damit überhaupt nichts zu tun. war der überhaupt schon in der politik als das entschieden wurde?
so gesehen ist es verdammt wichtig sich JETZT zu wehren bzw. JETZT ein bild über die tatsächliche aktuelle meinung der bevölkerung zu gewinnen. die S21-diskussion fand statt während der wiedervereinigung und in den jahren danach, deutschland und bawü hatten da ganz andere probleme die alles andere überschattet haben. wir sollten den aktuellen stand analysieren und diskutieren, so seh ich das. ich befürchte aber dass das ergebnis wenn überhaupt dann sehr, sehr knapp ausfallen wird.
ghostfear1983 schrieb:Dazwischen gabs noch so viele Dinge, die sich die Regierung erlaubt hat, wo die Menschen hätten mal ordentlich auf den Tisch hauen müssen. Jetzt mal nur als Beispiel den Lissabonvertrag...
du vermischst da grad zwei sachen, nämlich LÄNDERsache und BUNDESsache.
S21 ist eine sache der bahn und von bawü bzw. stuttgart.
lissabon ist deutschland- bzw. europasache.

dass die schwaben (vereinfacht, sind ja bei weitem nicht alles schwaben, genaugenommen sind's grad vor allem württemberger die da zum ersten mal seit jahrhunderten den arsch hoch kriegen) grad mal aufwachen und sich wehren ist ziemlich neu. normalerweise gibt's sowas hier eher nicht. der letzte grosse "aufstand" war neckarwestheim 2, und das ist ca. 20 jahre her (und wurde trotz aller gutachten über den instabilen boden durchgezogen, die resultate kann man wöchentlich in der zeitung lesen).


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 21:53
@Mystera
Mystera schrieb:wir alle hier in Baden-Würthemberg
ahja... du bist also "baden-würthembergerin"???

nur mal so am rande:
wer "stuttgart" mit "d" hinten schreibt und "baden-württemberg" mit einfachem "t" und "h" dem nehm ich persönlich jetzt nicht so wirklich ab, dass er hier ansässig ist...


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 21:55
@Mystera
Mystera schrieb:doch wir wussten über alle detaails einfach nicht Bescheid
es stand dir jederzeit frei die unterlagen einzusehen.
ich bin ein sehr, sehr kritischer mensch, und ich bin TROTZDEM der meinung dass die leute hier in der region wirklich überaus gut informiert wurden!
wie alt warst du denn damals?


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 21:55
Meine Fresse ist das hier Korintenkakerei^^ :) Soll ich dir jetzt per fax meine Mietsurkunde schicken, Alter werd mal klar im Kopf^^


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 21:55
20 war ich Damals^^


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 22:01
@Mystera
Mystera schrieb:Und bei Geldverschwendung, obwohl andere Themen wichtiger sind als ein komplett neuer Bahnhof als Prestigeobjekt, da hört der Spaß im Schwabenländchen auf!!!
das ist kein prestigeobjekt. ich glaub du hast da was wesentliches nicht kapiert.
es geht nicht um show sondern um funktionalität.
der neue bahnhof wird auch so gut wie garnicht zu sehen sein. also nix prestigeobjekt.
wie bereits erwähnt: ich glaube nicht daran, dass das wirklich besser ist.
ich wohne nämlich hier in der region und ich WEISS dass man den stuttgarter hauptbahnhof eigentlich garnicht braucht, die s- und u-bahnen funktionieren schon ewig perfekt unterirdisch und wer zu den grossen firmen hier will steigt eh ausserhalb der city schon um bzw. steigt im hauptbahnhof aus dem zug und setzt sich direkt in die s- bzw. u-bahn um dahin zu kommen wo er hinwill - nämlich wieder raus aus der city.
Mystera schrieb:Etwas kleiner und wohlüberlegter hätte es schon sein können...
ganz ehrlich, ich glaub du kennst die planung noch nicht mal.
es geht NICHT um die größe des neuen bahnhofs. im gegenteil.

und nur zur erinnerung:
ich bin gegen S21.
aber ich find das total daneben wenn leute nicht mal "stuttgart" und "baden-württemberg" richtig schreiben können und ganz offensichtlich die ganze planung überhaupt nicht kennen aber meinen, hier radikale thesen in den raum schmeissen zu müssen.
ich weiss WARUM ich gegen S21 bin.
und ich kann den namen "meiner" landeshauptstadt auch richtig schreiben, ebenso wie den namen "meines" landes.


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 22:02
@Mystera
Mystera schrieb:Soll ich dir jetzt per fax meine Mietsurkunde schicken, Alter werd mal klar im Kopf^^
was soll ich mit deiner mietsurkunde?
schick mir lieber deinen grundbucheintrag...


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 22:04
@wobel
wobel schrieb:du vermischst da grad zwei sachen, nämlich LÄNDERsache und BUNDESsache.
Nein, vermischen tu ich insoweit nix. Das Stuttgart21 Ländersache war/ist, ist mir auch klar. Ich wollte nur das Prinzip "Politik-Volk" aufgreifen. Ob ich nun auf Landesebene was gewählt habe und die bauen Mist, oder ob ich auf Bundesebene was gewählt habe, und die bauen Mist. In beiden Fällen wurde das wählende und zu vertretende Volk "übergangen".
Sei es nun auch in demokratischen Wahlen zu einem Ergebnis gekommen. Dann muss nunmal abgewogen werden "Tu ich was die Mehrheit möchte, oder schaue ich doch nicht besser nach Alternativen, weil sonst die Minderheit mir den Schreibtisch (Stadt) kramt". Das kommt mir vor wie ein "Es wurde so gewählt also werden wir auf Teufel komm raus es auch so durchziehen. Koste es was es wolle"

gut, ich war damals nicht so wirklich in die Sache involviert. Ich musste mir auch mein Hintergrundwissen sie letzten Tage zusammenlesen. Was damals war etc pp. Daher, sollte ich mal mit einer Meinung aufgrund fehlenden Wissens daneben liegen, einfach belehren und bitte nicht mit Fackeln ausm Dorf treiben ^^


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 22:10
@matraze106
ich kenn das video. ich war bei diversen "volksanhörungen" sogar persönlich dabei.
trotzdem kann ich - auch wenn ichs gerne anders hätte - letztendlich nicht bestätigen, dass das dingens gegen den willen "des volkes" entschieden worden wäre. die mehrheit war FÜR stuttgart 21 damals. leider.
ein aktueller volksentscheid wäre sicher sehr interessant.
aber ich befürchte er würde genauso aussehen, wenn auch knapper als damals.
was ich so mitkriege in den lokalen medien sieht's nicht so doll aus für 'ne mehrheit GEGEN das projekt.


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 22:19
@ghostfear1983
ghostfear1983 schrieb:Nein, vermischen tu ich insoweit nix. Das Stuttgart21 Ländersache war/ist, ist mir auch klar. Ich wollte nur das Prinzip "Politik-Volk" aufgreifen. Ob ich nun auf Landesebene was gewählt habe und die bauen Mist, oder ob ich auf Bundesebene was gewählt habe, und die bauen Mist. In beiden Fällen wurde das wählende und zu vertretende Volk "übergangen".
das problem ist ja eben, dass das wählende und zu vertretende "volk" nicht "übergangen" wurde.
nur ist die entscheidung halt so verdammt alt, dass sich sowohl "volk" als auch "amts- und würdenträger" längst geändert haben.
es WAR eine demokratische entscheidung, daran gibt's nichts zu rütteln.
die frage ist nur, ob es eine pflicht gibt, eine entscheidung durchzuziehen nur weil sie einmal gefällt wurde und dabei die entwicklung der letzten 15 jahre zu ignorieren.
es hat sich auch im grossraum stuttgart sehr viel geändert.
z.b. gab's früher mehr pendler von ulm nach stuttgart als heute, denn auch im grossraum stuttgart hat die wirtschaftskrise massiv zugeschlagen.

meiner meinung nach täte eine überprüfung des projekts dringend not, und zwar nicht nur rein planerisch (ich verweise gerne nochmal auf den artikel von frei otto) sondern eben auch bezüglich des rückhalts in der bevölkerung.
auch wirtschafts-strategisch sehe ich da dringendenden prüfungsbedarf, denn meine persönliche meinung ist - wie schon mehrfach erwähnt - dass der stuttgarter hauptbahnhof absolut nichts mit den grossen firmen der region zu tun hat, die sich ja bekanntlich alle eben NICHT in der city befinden sondern außerhalb. man könnte einen großen bahnhof ausserhalb des zentrums bauen und die leute s- oder u-bahn fahren lassen wie bisher auch.


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 22:20
@Mystera
Mystera schrieb:20 war ich Damals^^
und, wie hast du dich damals dagegen engagiert?
warst du mal auf 'ner anhörung? auf 'ner demo?
hast du dich informiert?


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 23:57
@Mystera
Mystera schrieb:Alter werd mal klar im Kopf^^
hab isch vergesst.
binisch klar.

lass mal die drogen weg und erinner dich an vor 20 jahren.
was hast DU getan gegen S21?
viel älter als ich kannst du ja nicht sein, wenn du vor 20 jahren 20 warst (was ich jetzt aufgrund deiner ausdrucksweise und deinem offensichtlichen informations-mangel nicht so ganz glauben kann).

sorry @ die anderen - ich kann diese ausdrucksweise einfach nicht ab in einer diskussion. mag sein ich bin "alt", aber ich mag das einfach nicht, so angesprochen zu werden, und ich bin sicher dass @Mystera mich so auch nicht ansprechen würde, wenn sie direkt vor mir stehen würde.


melden

Stuttgart 21

07.10.2010 um 00:01
@wobel
Du müsstest Alt genug sein um zu Wissen, dass wenn manche Menschen keine Argumente mehr haben immer mit Beleidigungen kommen ;)


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

07.10.2010 um 00:27
wobel schrieb:das problem ist ja eben, dass das wählende und zu vertretende "volk" nicht "übergangen" wurde
Geschwurbel !

Das Volk wird in dieser Pseudodemokratie (= sogenannte parlamentarische Demokratie) immer " übergangen ".

Wenn es den Profiteuren denn gerade Profit verspricht, dann werden mit Leichtigkeit einmal gefaßte Beschlüsse wieder aufgehoben, wie beim Ausstieg aus der Atomkraft !
Oder sind da etwa die Aufsichträte der Energiekonzerne oder die korrupten Damen und Herren Merkel & Co zu Blinden geprügelt worden, mit Wasserwerfern und Tränengas verletzt worden ?
Also hör bloß auf mit dem Demokratiegeschwurbel,

wenn sich nämlich eine Volksmehrheit gegen die Profitinteressen weniger bilden sollte (wie bei Stuttgart 21), dann werden friedliche Demonstranten zu Krüppeln geschlagen.
Was soll das denn für ein Demokratieverständnis sein ?

4u2:

@Mystera
@Spartacus
@richie1st
@ghostfear1983


melden
matraze106
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

07.10.2010 um 00:27
@kaktusanfasser
Soweit ich das mitgeschnitten hab, hat @wobel seine zweifel an @Mystera ihrer Aussage geäußert, sie sei aus besagter gegend. das hat sie wohlmöglich verletzt und sie hat dementsprechend reagiert. von "keinen Argumenten" kann hier nicht die rede sein, wenn sie sogar anbietet, ihre mietsurkunde zu schicken. bitte unterlasst weitere unterstellungen und etwaige geringschätzungen und versucht, beim (durchaus komplexen) thema zu bleiben.
wobel schrieb:hab isch vergesst.
binisch klar.
schön gekontert. *thumbs up* ;)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

07.10.2010 um 00:28
Mystera schrieb:Natürlich mutet das irgendwie Irsinnig an, gegen ein banales Bahnhofsprojekt zu protestieren, und wir alle hier in Baden-Würthemberg hätten schon viel eher mobil machen müssen, doch wir wussten über alle detaails einfach nicht Bescheid und keiner forscht wirklich an solchen Themen aus der Mitte, sondern sie vertrauen erstmal das jeder planer alle Eventualitäten mitberücksichtigt und das wurde so eben nicht gemacht
Autsch...das kennt man doch irgendwoher

Mystera schrieb:Etwas kleiner und wohlüberlegter hätte es schon sein können...
Hätte es nicht,dann hätte ja die riesige Shopping Mall nicht reingepasst,die sich die Bahn auf Steuerzahlerkosten da hinbaut.Eigentlich ist es nichts anderes als die Privatisierung eines grossen öffentlichen Raumes.Und wie es scheint hat man sich ums Grundwassermanagmanagment äusserst unzureichend gekümmert


melden

Stuttgart 21

07.10.2010 um 00:35
@Warhead
Dieses Finanzierungsmodell (refinanzierung) hat meines Wissens nach aber schon bei einem ähnlichen Projekt in Berlin nicht funktioniert-korrigiere mich, wenn ich mich irre!


melden

Stuttgart 21

07.10.2010 um 00:35
Da gings aber glaub ich nur um 1Mrd...


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt