weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stuttgart 21

Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

13.10.2010 um 03:40
@matraze106

Kann ich nicht nachvollziehen, der drängt den jungen Mann nur etwas gereizt vom Weg ab und sagt er soll zurück gehen. Da sollte wohl nur niemand mehr in den Park.

Der eigentliche Provokateur war der Trommler, guck bzw. hör mal das dritte Video mal genau an, wann er den Takt ändert! ;)


melden

Stuttgart 21

15.10.2010 um 13:09
„Warum erst jetzt?“ – Stuttgart 21 stand schon vor der großen Protestwelle auf wackeligen Beinen
In der Bürgerumfrage „Leben in Stuttgart“, die vom Statistischen Amt der Stadt Stuttgart im Frühjahr 1995 durchgeführt wurde, standen 51% der Stuttgarterinnen und Stuttgarter hinter dem Großprojekt – 30% der Befragten hielten Stuttgart 21 für eine „sehr gute“, immerhin 21% für eine „gute“ Maßnahme. Andererseits sahen rund 30% das Projekt skeptisch (21% fanden es „sehr schlecht“, weitere 9% „schlecht“) und immerhin 18% waren unentschieden.

Schon damals konnte man also nicht gerade von einer breiten Unterstützung für das Projekt sprechen.
Anders gesagt war die Gruppe der Skeptiker schon seit längerer Zeit beachtlich, sie hat es aber nicht geschafft, im politischen Prozess Gehör zu finden. Auch die meisten Parteien haben das Vorhaben unterstützt. Erst als der Protest auf die Straße verlegt wurde, wurden aber auch die Kritiker von Stuttgart 21 wahrgenommen.
worüber regen sich eigentlich die politiker auf? weil sich paar leute wagen ein veto abzugeben? weil sie sich in ihren entscheidungen beschnitten fühlen, weil sie von der arroganz der macht abschied nehmen sollen ? http://blog.zeit.de/politik-nach-zahlen/2010/10/14/%E2%80%9Ewarum-erst-jetzt%E2%80%9C-stuttgart-21-stand-schon-vor-der-g...


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

15.10.2010 um 14:02
Nur mal so nebenbei:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,722969,00.html

Interessanter Artikel wie ich finde. Das trifft es wohl auf den Kopf...


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

15.10.2010 um 16:11
Nun wurden härtere Strafen bei Widerstand gegen die Staatsgewalt beschlossen, da läuft doch irgendwas falsch...??!

EDIT: als Widerstand gilt bereits, sich aus dem Griff eines Polizisten befreien zu wollen.



Der verletzte Mann wird übrigens mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit auf einem Auge blind bleiben :|


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

15.10.2010 um 17:29
Sidhe schrieb:Der verletzte Mann wird übrigens mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit auf einem Auge blind bleiben
Immerhin wurden bei ebay S 21 -Wurfkastanien versteigert. Also sowas, was dieser Mann fleißig Richtung Polizei warf.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

15.10.2010 um 22:13
Habe heute im Radio gehört, dass sie in der Schweiz jetzt den Durchbruch im Gotthard Basistunnel geschafft haben. Kam natürlich gleich wieder der Hinweis, dass in Deutschland solche Groß-Projekte nich möglich wären weil die Bevölkerung innovationsfeindlich is und gleich wieder auf die Straße gehen würde. Was für ein hirnrissiger Vergleich? Als ob der Gotthard Tunnel mitten durch die Innestadt von Basel gebaut werden würde. Was sind da eigentlich für Redakteure beim Radio am Werk, die sich selbst für solche idiotischen Sprüche nich zu schämen brauchen und dafür auch noch bezahlt werden ?

Und da sage noch einer die Medien wären in Deutschland neutral und nich von Lobbiesten gesteuert. Is auch so ein idiotischer Spruch. :(

Gruß greenkeeper


melden
matraze106
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

15.10.2010 um 23:30
@greenkeeper
so denke ich auch darüber. manipulation insbesondere völker-beleidigen ist bäh.
Badbrain schrieb:Interessanter Artikel wie ich finde. Das trifft es wohl auf den Kopf...
das ist genau die selbe Shice. Spiegel ist auch nur Bild in Hochglanz und nich ganz so Gossen-Niveau.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

16.10.2010 um 00:45
Badbrain schrieb:Nur mal so nebenbei:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,722969,00.html

Interessanter Artikel wie ich finde. Das trifft es wohl auf den Kopf...
Gerade gelesen, was für ein Schmarren.

Das zeigt leider nur wessen primitiven Geistes Kind der Verfasser dieses Artikels is und das beim Spiegel leider auch nich mehr unbedingt nur noch die hellsten Köpfe die Redakteursposten inne haben. Idiotische Vergleiche. :(

Gruß greenkeeper


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

16.10.2010 um 05:26
greenkeeper schrieb:Gerade gelesen, was für ein Schmarren.
Das sehe ich genau so.
Da hat der Spiegelredakteur wohl den neigungskapitalistischen Tunnelblick.

Weiter zu Stuttgart 21:

Da haben die Schlichter & Co. offensichtlich schon "gewonnen".

Die Bewegung wurde gespalten
-in die Gruppe die weiter am Baustopp festhält und
-die, die opportunistisch aufgibt, dafür aber weiter

mit den Mächtigen sprechen und sich selbst mediengefördert exponieren darf.

Wenn die Mehrheit der Demonstranten nicht raffen sollte, was da abgegangen ist und was da weiter abgehen soll (Spaltung der Bewegung),
dann hat der Widerstand verloren und wird in
der betörenden Wirkungslosigkeit dieser "Gespräche" auf der Strecke bleiben.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

16.10.2010 um 09:24
@greenkeeper
@matraze106
Ihr könnt Wettern was das Zeug hält, aber wenn 100000 Menschen zu den Demos kommen und in Stuttgart allein 600000 wohnen, dann scheint die Mehrheit für dieses Projekt zu sein oder sehe ich da irgendetwas falsch? Da sind dann 100000 mal schnell eine Minderheit.
Es ist halt so, dass man in D erstmal "Anti" ist weil das Chic zu sein scheint. Eigentlich ist man gar nicht gegen das Projekt, eigentlich will man sich Auflehnen gegn die Regierung und Politiker samt Lobbyisten. Nur wird da mal schnell was zusammen gewürfelt, das ist mein Eindruck.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

16.10.2010 um 12:22
@Badbrain
Badbrain schrieb:Es ist halt so, dass man in D erstmal "Anti" ist weil das Chic zu sein scheint.
Gerade das ist eben falsch, was hier durch diesen Artikel im "Spiegel" unterschwellig dem Volk suggeriert wird. Solche Artikel erscheinen normalerweise im "Fokus". Das sich der "Spiegel" jetzt
dazu herablässt in die gleiche Kerbe zu schlagen gibt mir arg zu denken. Da scheint wirklich für einige Lobbiesten ganz schön was auf dem Spiel zu stehen. Also werden die bewährten Gegenmaßnahmen ergriffen, die schon bei Caesar im alten ROM funktioniert haben. Wenn der Feind übermächtig is, dann spalte seine Kräfte und nimm sie dir danach einzeln vor.

Ich will auch nich groß wettern weil ich dem Projekt wie bereits geschrieben eigentlich neutral gegenüberstehe. Allerdings lassen die Methoden die hier angewandt werden sehr stark befürchten dass die Gegner des Projektes in einigen wichtigen Punkten absolut recht haben.

Sowohl die Kosten als auch der Nutzen des Gotthard-Tunnels sind mit Stuttgart 21 überhaupt nich zu vergleichen. Die Schweiz legt sich eine strategische Bahnverbindung 1. Ranges unter den
ALPEN zu die ordentlich Geld in die Staatskasse spülen wird.

Die Bahn legt sich für sagen wir mal 1/3 der Kosten eine Bahnverbindung unter innerstädtischem Gebiet zu, deren Nutzen ich für diesen PREIS überhaupt nich erkennen kann, weil es durchaus auch anders geht (siehe Kassel). Wo in Frankreich, der Schweiz oder in China wird derzeit ein Bahnhof in der Größe des Stuttgarter Hbf unter die Erde verlegt ? Warum nich??? Weil es Blödsinn is, diese Länder haben mit ihrer Bahn weitaus besseres zu tun.

Die Deutschen sind nich innovationsfeindlich sondern wollen solche Sinnlosprojekte (für die in China Auftraggeber/Planer wegen Sabotage am "Volkseigentum" erschossen werden würden) einfach nur verhindern um in Zukunft überhaupt noch konkurrenzfähig auf dem Verkehrssektor zu sein. Noch mal, die Bahn hat derzeit meiner Meinung nach auf alle Fälle wichtigeres zu tun als Stuttgart zu unterkellern.

Gruß greenkeeper


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

16.10.2010 um 15:16
@greenkeeper
Ich gebe hier meine Meinung wieder und nicht die vom Spiegel. Die steht ja bekanntlich auf deren Seite.Und was Innovation und Neues angeht, ich finde schon das ein Transrapid bei uns hätte fahren sollen. Aus meiner Sicht blamieren wir uns, wenn wir was erfinden/bauen und andere kassieren die Lorbeeren. Mir sollte es eigentlich Wurscht sein was in Stuttgart passiert, ich sehe schon einen Nutzen darin, aber ich habe auch keine Lust mehr, hier alles doppelt und dreifach zu wiederholen.Es kann sich der glücklich schätzen, der ALLE! Meinungen unter einem Hut bringen kann.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

16.10.2010 um 15:18
@Badbrain
Badbrain schrieb:Es kann sich der glücklich schätzen, der ALLE! Meinungen unter einem Hut bringen kann.
Truer words were never spoken.

Gruß greenkeeper


melden
matraze106
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

16.10.2010 um 17:46
@Badbrain
Badbrain schrieb:Es ist halt so, dass man in D erstmal "Anti" ist weil das Chic zu sein scheint.
ich tue es ihnen bestimmt nicht nach, wenn alle aus dem fenster springen. trends und images sind oberflächlichkeits-konditionierung.
Man macht sich ein Bildnis. Das ist das Lieblose, der Verrat. weil unsere Liebe zu Ende geht, weil ihre Kraft sich erschöpft hat, darum ist der Mensch fertig für uns. Er muss es sein. Wir
können nicht mehr! Wir künden ihm die Bereitschaft, auf weitere Verwandlungen einzugehen. Wir verweigern ihm den Anspruch alles Lebendigen, das unfassbar bleibt, und zugleich sind wir verwundert und enttäuscht, dass unser Verhältnis nicht mehr lebendig sei.
Max Frisch
Wir stehen hier vor der Tatsache, daß das Fernsehen die Bedeutung von «Informiertsein» verändert, indem es eine neue Spielart von Information hervorbringt, die man richtiger als Desinformation bezeichen sollte.
Neil Postman
http://www.psp-tao.de/zitate/autor/Neil_Postman/157
Badbrain schrieb:Eigentlich ist man gar nicht gegen das Projekt, eigentlich will man sich Auflehnen gegn die Regierung und Politiker samt Lobbyisten.
Das kommt der Wahrheit sehr nahe. In meinen Augen ist die Eskalation S21 auch provoziert worden, damit wir die Möglichkiet dazu wahrnehmen. Vielleicht ist es unsere Letzte.
BTW: Polizeiwillkür hast Du vergessen.
Badbrain schrieb:Es kann sich der glücklich schätzen, der ALLE! Meinungen unter einem Hut bringen kann.
Ja, Du musst schon verrückt wie ein Hutmacher sein um hier zu überleben. ;)


melden
matraze106
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

17.10.2010 um 03:31
Stuttgarter besetzen bedrohten Südflügel des Hauptbahnhofs
http://www.radio-utopie.de/2010/10/16/radio-utopie-live-stuttgarter-besetzen-bedrohten-sudflugel-des-hauptbahnhofs/#post...


melden

Stuttgart 21

17.10.2010 um 16:08
:D

Herr Dr. Westerwelle hat ja gewarnt vor einer Demokratie bzw. einem Land wo nichts mehr geht....

Dann soll sich die Regierung bitte Gedanken machen, was gar nicht geht und dies schon seit Parteiengenerationen.

Vor allen Dingen, was Staatsgewalt und Machtmissbrauch angeht.

Schliesslich sollte er sich tunlichst daran entsinnen, das er einst mit eiern beworfen wurde und die Polizei auch nichts gemacht hat und da würde ich mi´ch mal ernsthaft fragen, wo und wie wir leben und in was für einer asozialen Streitkultur.




Geissler hingegen hällt Entscheidungen ohne das Volk für rückständig.

Das der Mann etwas begriffen hat, ist mir nicht seit heute klar. :)

Schliesslich werden wir alle vor den Wahlen mit Allgemeinphrasen und Ideologien und Gesetzesentwürfen der Regierungsparteien nicht gerade auf anspruchsvolle und vernünftig nachvollziehbare Art verwöhnt.
Und das für den langen Zeitraum einer Legislaturperiode, die dem ursprünglichen demokratieentwurf der Griechen nicht gerecht wird, sondern teils auch seltsam diktatorisch und weltfremd anmutet!

So geht das nicht, Herr Westerwelle und Konsorten!


melden

Stuttgart 21

19.10.2010 um 14:29
19.10.2010
Beamtete Steinewerfer?

“Ich weiß, dass wir bei brisanten Großdemos verdeckt agierende Beamte, die als taktische Provokateure, als vermummte Steinewerfer fungieren, unter die Demonstranten schleusen. Sie werfen auf Befehl Steine oder Flaschen in Richtung der Polizei, damit die dann mit der Räumung beginnen kann.”

So zitiert das Hamburger Abendblatt einen Polizisten, der bei den Stuttgarter Auseinandersetzungen dabei war. Die Äußerung ist Teil einer Geschichte, in der mehrere Beamte, teiweise anonym, zu Wort kommen. Alle äußern sich kritisch über die Vorkommnisse in Stuttgart und die Situation bei der Polizei.

Bei Aussagen wie dieser bleibt nur die Hoffnung, der Polizist flunkert aus persönlicher Verärgerung. Oder die journalistische Sorgfalt trat hinter das Verlangen nach einer möglichst knackigen Formulierung zurück.

Stimmt es dagegen, stellt sich die Frage: Wer ordnet so was an und bis in welche Etage der Entscheidungshierarchie wird es gedeckt? Fast noch wichtiger wäre aber eine Antwort darauf, wieso nicht direkt beteiligte Polizeibeamte von solchen Praktiken wissen und trotzdem nicht dagegen aufstehen. Das sollte man von Staatsbürgern in Uniform durchaus ...

http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/10/19/beamtete-steinewerfer/


melden

Stuttgart 21

19.10.2010 um 14:39
Im aktuellen STERN schreibt Hans-Ulrich Jörges unter dem Titel "Die Methusalem-Revolte" u.a. dass der Aufstand gegen S21 ein Aufstand der bürgerlichen Alten sei, die Neues verhindern wollen und dass dies symptomatisch für eine stagnierende Republik alter Konservativer sei, die wollen, dass alles so bleibt, wie es ist:
Atomausstieg, kein Bahnhofsneubau und keine Zuwanderer.

Eigentlich mal eine ungewohnte und interessante Betrachtungsweise.

Die Bahnhofsgegner sind verkalkte Konservative, ebenso die, die am Atomausstieg festhalten wollen, und Bahnchef nebst seiner Regierung sind, ebenso wie die Energiekonzerne oder die Einwanderungsbefürworter, die wahren progressiven Kräfte der Gesellschaft, weil jung und dynamisch.


melden

Stuttgart 21

20.10.2010 um 00:44
Ich habe nur eine Antwort auf dieses Projekt. Hier findet man die wirkliche Antwort:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/stuttgart-21-ohne-beteiligung-der-buerger-von-weg...

In den Medien wird breitgetretten ,dass das Bauvorhaben ohne eine Bürgerabstimmung unterzeichent wurde und so weiter.... Das Stimmt aber nicht. Hab mich über den Artikel und die Gesetze mal schlau gemacht und das stimmt was in diesem Beitrag geschrieben wurde.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

20.10.2010 um 03:02
@matraze106 die besetzung war ja wohl sowas von lächerlich...

wenigstens ein paar ml hiervon http://www.tempsl.de/de/auto-garten/tiere/abwehrmittel-skunk-shot/9501016.html
hätten die dort hinterlassen sollen... dann könnten da keine bullen mehr schlafen...


aber die schwaben sind ja sowieso nicht so clever, sonst wüssten sie das man baufahrzeuge mit ethin dauerhaft lahmlegen kann... und das man ethin leicht bekommt aber kaum nachweisen kann...


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt