Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stuttgart 21

Stuttgart 21

01.10.2010 um 22:09
@horizon

mache ich zwar "normalerweise" nicht aber in dem falle doch:

jemand der nicht mal in der lage ist "widerstand" richtig zu schreiben, von dem ist wohl auch kein nenneswerter (gewaltloser) widerstand zu erwarten ...

aber Du bist nicht "allein", der grossteil des deutschen volkes duerfte so drauf sein wie Du, naemlich zuschauen (aphatisch) sich erdreisten ueber leute die was veraendern wollen und selbst einfach nichts machen - noch nicht einmal eine idee dazu haben ...


melden

Stuttgart 21

01.10.2010 um 22:10
Ich bin auch gegen Gewalt gegen instrumentalisierte Polizisten, die sich leider instrumentalisieren lassen.

Und ehemalige Mitarbeiter der Stasi haben als Beamte auch nichts im öffentlichen Dienst zu suchen.

Künast soll sich aufstellen, bitte! :)


melden

Stuttgart 21

01.10.2010 um 22:13
@Katori

Die Linken sind gespalten, wenn ich das richtig sehe.
Und die autonomen verderben den konstruktiven Linken die Wahlergebnisse und dagegen müssen die etwas in den eigenen Reihen tun und zwar dringenst.

Gewalt ist keine Lösung.
Wer aus der Geschichte gelernt hat, der weiss, das das nur Leichen produziert und Gesammttraumata.


melden

Stuttgart 21

01.10.2010 um 22:13
@neoschamane

Uuff, nu bin ich aber erstaunt! O_O das wusste ich ja noch garnicht? Danke dir das du mir Eigenschaften zu schreibst die mir bislang noch unbekannt waren! Mensch hab ich grad eine Erleuchtung :D

Du merkst, dein Proleten Klugscheißer Gerede juckt mich nicht. Das treibt dich wohl in den Wahnsinn oder ? :D

Tut mir Leid, das ich so arrogant mit dir umgehe, aber du lässt mir auch wirklich keine andere Wahl, du forderst es ja gerade zu herraus, das du so behandelt wirst. ;)


melden

Stuttgart 21

01.10.2010 um 22:16
Eggmeggytryfly schrieb:Gewalt ist keine Lösung.
Wer aus der Geschichte gelernt hat, der weiss, das das nur Leichen produziert und Gesammttraumata.
Geschichte wiederholt sich, das nenn ich Scheißkarma :>


melden
matraze106
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

01.10.2010 um 22:18
Ich seh grad, dass Ihr Euch ein bisschen verhakt, was die Positionen betrifft.
Unterschätzt nicht die Schwierigkeit, ein Konzept zur friedlichen Radikalität zu entwickeln.
Dies muss A gemeinsam entwickelt werden und B Zustimmung und Toleranz finden.

Ich wär ja für flächendeckende Oxytosin-Bestäubung... ;)


melden

Stuttgart 21

01.10.2010 um 22:22
matraze106 schrieb: ... ein Konzept zur friedlichen ...
ich habe ja einen berfuerworter des gewaltlosen widerstandes nach konkreten vorgehensweisen/aktionen gefragt, bekommen habe ich keine antworten sondern nur "schweigen" ...


melden

Stuttgart 21

01.10.2010 um 22:23
@Katori

Okay, was soll jetzt der Alien? *zuckundaugenaufreissweillechts...*


melden
matraze106
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

01.10.2010 um 22:26
"Geduld ist eine Tugend" hat mal irgendwer gesagt.
Das ist halt alles nich so einfach mit dem Denken heutzutage. Ich bin selber grad auf Zahnpasta-Entzug. ;)

Lasst uns mal eine Weile nicht allzu zermürbend grübeln, auch gern mal ins Mysteriöse/Nonkonforme abdriften... und vielleicht fällt uns ja was ein, wie wir das wieder gradebiegen...


melden

Stuttgart 21

01.10.2010 um 22:34
@matratze106
Lasst uns mal eine Weile nicht allzu zermürbend grübeln, auch gern mal ins Mysteriöse/Nonkonforme abdriften... und vielleicht fällt uns ja was ein, wie wir das wieder gradebiegen...

Ich dachte, das hätten wir schon getan?^^ :D


melden
matraze106
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

01.10.2010 um 22:35
uh62694 1285965309 eye
kein Kommentar


melden
matraze106
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

01.10.2010 um 22:43
naja, hier noch mal lieber die quelle dazu. ein schöner blog.
http://www.nerdcore.de/wp/tag/politics/


melden

Stuttgart 21

01.10.2010 um 22:50
Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Vielleicht mit der Szene, die mich zum endgültigen Ausrasten gebracht hat.

Ein ca. 60-jähriger Mann liegt am Boden, 2 Bekannte von mir knien neben ihm. "Was ist hier los", frage ich. "Er hat eine volle Ladung Reizgas abbekommen und ist zusammengebrochen. Kannst Du einen Krankenwagen organisieren?". Ich gehe also los, leihe mir ein Handy aus und wähle 112.

"112 Notruf, wer spricht da bitte?"

"Max Kirste hier. Im Schlossgarten ist ein ca. 60-jähriger Mann nach einem Reizgasangriff zusammengebrochen."

"Aha. Und was soll ich da jetzt tun?"

??!?!??

"Sie sollen einen Krankenwagen herschicken, was denken Sie denn?!"

"Nö, wegen eines Tränengasangriffs schicken wir keine Krankenwägen los."

?!?!?!!!!!!!!!!!

"Hier liegt ein kollabierter Mann herum, ich weiß nicht ob er nicht vielleicht einen Herzinfarkt hat und Sie wollen keinen Krankenwagen herschicken?!?! Habe ich Sie richtig verstanden?"

"Ja, genau"

"!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! FUCK YOU !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!"

Daraufhin bin ich zum nächstbesten Cop und habe ihm die gleiche Geschichte erzählt. Er so: "Wo ist das? Da drüben? Da bin ich nicht zuständig. Suchen Sie sich einen Polizisten da drüben."

?!?!?!?!?!????!???!?

Ich bin inzwischen mit den Nerven am Ende, gehe wieder rüber und quatsche einen berittenen Cop an:

"Da drüben liegt ein zusammengebrochener alter Herr, der hat eine volle Ladung Reizgas abbekommen und braucht dringend Hilfe. Der Notruf 112 sagt mir gerade, sie schicken keine Krankenwägen in den Park. Könnten Sie bitte einen Krankenwagen rufen?"

"Seh ich vielleicht aus wie ein Sani?"

?!?????????!!!!WTF!!!!????????????!

"Nein, Sie sehen aus wie ein Polizist und es ist ihre gottverdammte Pflicht, uns Bürger zu schützen! Rufen Sie bitte einen Krankenwagen, der Notruf weigert sich, welche zu schicken."

"Ja und? Was geht das mich an?"

Das war der Moment an dem ich das erste Mal in meinem Leben tatsächlich mit dem Gedanken an Mord gespielt habe. Und von da an wurde es rapide schlimmer. Ich kann euch gar nicht die ganze Geschichte erzählen, deshalb müssen Stichworte genügen:
ca 500 Polizisten in voller Kriegsausrüstung
2 Wasserwerfer, die gegen Rollstuhlfahrer, alte Menschen und Kinder eingesetzt werden
Tränengas, Pfefferspray und Schlagstöcke, die ebenfalls gegen Kinder eingesetzt werden (es fand eine angemeldete Schülerdemo statt, die brutalst zusammengeknüppelt wurde)
Cops, die derart Spaß an Gewalt haben, das es nur noch zum Kotzen ist. Ich selber wurde von äußerst brutalen Cops weggezerrt, mir wurden sämtliche Gliedmaßen verdreht, mir wurde rücksichtslos ins Gesicht gegriffen, ich wurde von hinten gezerrt, dass mir die Luft wegblieb, ein Wasserwerfer hat mich (zum Glück nur kurz) voll erwischt usw.

Trauriger Tiefpunkt des Tages: einem Demonstranten wurde von dem Wasserwerfer ein Auge ausgeschossen und einem Freund von mir wurde das Trommelfell von dem gleichen Wasserwerfer zerfetzt.

Damit ist klar: Schuster, Mappus, Grube und Merkel gehen für S21 auch über Leichen. Der faschistische Polizeistaat hat hier in Stuttgart heute seine hässliche Fratze gezeigt und mir kann nie wieder jemand erzählen, die Cops seien nicht unsere Feinde. So radikalisiert man große Bevölkerungsschichten, ihr Wichser!

http://todamax.kicks-ass.net/blog/2010/krieg-in-stuttgart/


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

01.10.2010 um 23:11
Wir sollten die Sache mehr rational sehen, macht Stuttgart 21 nun alles schneller und komfortabler oder nicht?

Das kann man doch jetzt nicht allein nur an den von der Polizei gepfählten Demonstranten ermessen und denen die sich im noch flüssigen Beton anketten! Das war schon damals nicht gesund.

Sowas ändert ja nun alles nichts an den technischen Vor oder Nachteilen! :|

Ich glaube das ist schon ein wenig wie damals mit der Startbahn-West, Halb Deutschland fliegt jedes Jahr in den Urlaub, der Flugplatz platzt aus allen Nähten, über der alten Startbahn kreisen schon die Flugzeuge wie Geier für die Freigabe vom Tower, aber die logische Schlussfolgerung da hilft jetzt nur noch eine neue Landebahn, wollte überhaupt keiner teilen!
Nur fliegen ohne Verzögerung, das wollen alle!

Wenn wir so leben wollen, wie wir heute leben, dann müssen wir dieses Opfer ja vielleicht einfach nur bringen!

Nachher ist es doch gebaut, wie die Pyramiden und man wird wieder fragen, von welchem Pharao war das noch gleich? Da muss man vielleicht ja auch nur wieder in längeren Dimensionen denken!

Nur 5min für den Einzelnen, hat doch auch immer einen gesamtwirtschaftlichen Effekt! Größer sind zivilisatorische Fortschritte nicht, die sind doch auch immer erst die Summe ihrer Teile.

Eine neue Autobahnspur da, ein neues Schienengleis da, ein Landebahnmeter mehr dort und in der Summe aller Baumaßnahmen gibt es dann ja auch einen positiven Effekt auf das BIP und den Wohlstand aller Menschen im Land! :)


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

01.10.2010 um 23:30
Ich hätte soviel Geld ja lieber für einen Transrapid in Berlin gesehen, nicht irgendeine VIP-Strecke sondern die S3 von Ost nach West oder die S41/42 für den ganz normalen Berufsverkehr, ein paar Minuten da beschleunigen hat ja völlig andere ökonomische Masseneffekte als nur die gesparten paar Minuten von einem Fernzug der eh schon Stunden unterwegs ist.

Man muss sowas gesamtwirtschaftlich sehen, wenn 1 Million Menschen am Tag nur 5min schneller sind, dann macht das auf die Einzelnen gesehen natürlich 1 Million mal scheinbar nichts. In der Summe sind es aber trotzdem über 16.666 Stunden die gespart werden und die haben dann sehr wohl einen Effekt!

Das ist ja so als würde irgendwo eine Arbeitsbrigade von 2082 Mann täglich für 8 Stunden umsonst arbeiten, in was auch immer!
So muss man das rechnen, die 5 MINUTEN, auch sowas verändert Landschaften! :)


melden

Stuttgart 21

02.10.2010 um 00:27
Macht ne Volksabstimmung für den Bahnhof und leitet eine Untersuchung für die Übergriffe der Polizei ein.


melden

Stuttgart 21

02.10.2010 um 01:05
@neoschamane
Als Ich deinen Letzten Post gelesen habe, muss ich sagen, war ich zweigeteilter Meinung über das ganze...
Ich nehmemal nicht an, das du der originäre Verfasser davon bist.

Zum einen muss ich sagen hat die Staatsmacht wirklich ein wenig versagt (wenn ich dem bericht Glauben schenken kann) aber zum anderen bin ich einfach nr Sauer auf die Demonstranten-riege (sowie den Verfasser)

Kinder haben bei solchen Aktionen nichts zu suchen .. Ich erinnere mich gern Zurück an den spruch auf den Schildern "Eltern haften für ihre Kinder!" -> Dann macht doch auch hierfür die Eltern verantwortlich!
Und dann frage ich mich natürlich, in wie weit sich die Angemeldete Schülerdemo von dem Rest abgehoben hat ?!?
neoschamane schrieb:die brutalst zusammengeknüppelt wurde
Na da würd ich doch jetzt gern mal beweise SEHEN!
Was waren dass für Schüler ? Grundschüler / Gymnasiasten der 12 Klasse ?

Aber zu etwas anderem ...
neoschamane schrieb:ca 500 Polizisten in voller Kriegsausrüstung
Nee Jetzt ???? Echt ??? Ich hab da keine Gesehen ... Nur Hundertschaften in einer normalen Einsatzausrüstung.

Noch einer meiner 'Lieblings-Absätze':
neoschamane schrieb:Ich selber wurde von äußerst brutalen Cops weggezerrt, mir wurden sämtliche Gliedmaßen verdreht, mir wurde rücksichtslos ins Gesicht gegriffen, ich wurde von hinten gezerrt, dass mir die Luft wegblieb, ein Wasserwerfer hat mich (zum Glück nur kurz) voll erwischt usw.
Ich könnt mich weghauen ...
Ich sollte dazu sagen: Ich habe bereits bei einer Übung für die Hundertschaften mitgespielt und gehörte dabei dem 'Extremen Kern' an ... (Dabei waren Übrigens auch Wasserwerfer im Einsatz)
Das beschriebene Vorgehen ist sogar einigermaßen Authentisch (zu dem 'brutal' kann ich mich allerdings - verständlicher weise hoffe ich doch - nicht äuern) ... Es wird Gegen Aufrührer und besonders aggresive Individuen eingesetzt ... Na wenn dass mal nicht ein Eigentor für den Autor war.

Und noch etwas was mich immer wieder irritiert, wenn ich Bilder oder Videos zu dme Thema sehe...
Die Baumhasu-räumung ging ohne Probleme von statten...
Warum ? Vielleicht weil die Besetzer den Aufforderungen der Beamten einfach Nachgekommen sind ?!? ...
Was man bei den Sitzblockaden nicht sehen kann ... Die Leute (sollten dass diese armen wrmen Schüler sein?) bleiben sitzen und rühren sich nicht ... Und nach einer gewissen Zeit (WIE ERKENNBAR AUCH DAS NICHT SOFORT) werden Wasserwerfer eingesetzt ... Auch das übrigens nicht auf voller Stufe. -> Wenn nun die Demonstranten den Platz noch immer nicht räumen wollen brauchen sie sich nicht Wundern, wenn nun Beamte im Wahrsten Sinne des Wortes 'Eingreifen'.

OK ... Kommen wir zum Versagen der Hundertschaften ... Sie haben ggf. überstürzt reagiert, sicherlich auch etwas zu aggressiv, doch was sich viele immer nicht vor Augen führen, ist dass sich auch hinter den Masken dieser Leute reale Personen befinden mit maximalen Stresslevels ... zu erledigenden Job's - die ihnen nicht unbedingt spaß machen ... und einem Punkt, an dem sie einfach nicht mehr können ...
Man stelle sich vor 500 Beamte - permanent auf der einen Seite (die auch irgendwann geistig und körperlich erschöpft sind) ... und 10000 auf der andern (die sich tag ür tag frisch ans werk machen)

Mir persönlich würde dieses permanente getrööte auf die nerven gehen (Wie auch in Live-Berichten immer wieder hörbar ist). Gegen Rufe oder Megafondurchsagen hätte ich nichts ....

Und zum Schluss betrachten wir doch noch einmal den Letzten Abschitt des Verfassers dieser Niederschrift...
Da ist von einem
neoschamane schrieb:faschistische Polizeistaat
die rede ...
Ein 'normaler' Bürger würde sich soo glaube ich nicht ausdrücken, das ist schon eine andere sorte von Kaliber. Und dann noch der letzte Satz:
neoschamane schrieb:So radikalisiert man große Bevölkerungsschichten, ihr Wichser!
Wenn das mal nicht das eigentliche Ziel des Verfassers ist. ...
Apropos ... Das führt mich zu der Eingangsstory zurück ... Was ist aus dem alten Mann geworden, dem der Verfasser ja sooo dringend Hilfe holen wollte ... achja ... ich dummerchen... das eigentliche politische Statement ist ja nun gemacht worden - um was anderes ging es ja mit diesem Beitrag auch nie - , alles was man darbieten konnte (um die Einstellung gegen die Regierung zu bekräftigen) wurde dargebracht ... da interessiert auch der alte Mann niemanden mehr...

*so langsam wird mir schlecht ...


melden

Stuttgart 21

02.10.2010 um 04:02
@azrael
Eine gewisse Grundeinstellung ist nicht von der Hand zu weisen.
Was aber nichts über den Wahrheitsgehalt aussagt.
Aber ich versteh Deine Bedenken... wäre der Text von einer politisch neutralen Person geschrieben worden, wäre er glaubwürdiger.
Sicher bleibt bei so einer Aktion keiner der Betroffenen politisch Neutral, aber für die angewannte Wortwahl bedarf es an gewissem Background, wie Du schon geschrieben hast.

Wie gesagt, die Geschehnisse müssen untersucht werden und über das Bauprojekt soll eine Volksabstimmung entscheiden.

Aber ey, ich bin Klemptner.. nicht Politiker.
Hat Tränengas ein Verfallsdatum?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

02.10.2010 um 04:58
gewalt IST eine lösung... wer anderes behauptet ist ein idiot, friedlicher wandel ist nur möglich wenn man gegen einen zahnlosen tiger kämpft...
und wer jetzt mit der wende kommt, ist ein noch größerer idiot da er MEINER argumentation ein beispiel gibt...
die SU war wirtshcaftlich am ende und die russen waren es leid leuten den kommunismus einzuprügeln, auch waren es die jungen männer leid für die SU in den krieg zu ziehen(afghanistan war extrem böse zu den jungen soldaten, daggen ist das heute nen ausflug ins ferien lager)
auch gab es in polen schon eine entmachtung der militärs durch massive streiks(die auch mit gewalt verteidigt wurden) auch wollten die polnischen einsatzkräfte kein blut mehr vergiesen, ihr geistiger führer(polen paule) war zwar damals schin senil, aber er hatte auf ein erzkatholisches(und deswegen STRUNZ DUMMES)volk erheblichen einfluß...

genug der äußeren beschriebung, kommen wir zur ddr, desolate versorgungs lage, großteile der nva total desillusioniert, eine stasi mit massiven selbstzweifeln, all das sind gute gründe nicht gewaltsam gegen dei demonstranten vorzugehn, dazu das wissen das der große bruder SU nicht eingreifen wird.... die ddr führung wollte nciht friedlich sein, sie MÜSSTE es da sie keine möglichkeit der massiven gewalt hatte... gegen so einen zahnlosen im sterben liegenden tiger reicht friedliches demonstrieren...

die brd ist aber noch vital und hat die mittel zur gewalt zu greifen, dazu kommt das die cdu den willen hat mit aller härte ihr ebeschlüße durhc zu prügeln( um stärke zu zeigen, dumme menschen[in diesem fall nicht synonym für katholiken sondern für kleinbürgerlicheversager=cdu] wähler mögen gespielte stärke)


das gewalt etwas bewirken kann werde ich notfalls erörtern, allerdings ungern und nur mit ner menge beschimpfungen für den dumm fragenden.
zu dem thema empfehle ich einen blick in die geschichte, stichwort IRA und karfreitagsabkommen, nur gewalt hat die faschistoide besatzung macht dazu gezwungen abzuziehen in afghanistan
ist dies bereits 2 mal geschehn und geschieht immoment auch.


melden

Stuttgart 21

02.10.2010 um 07:46
Anhand der Vorfälle beim Projekt Stuttgart 21 kann man erkennen, das in Deutschland die Demokratie wohl langsam einer Diktatur weicht. Traurig....


melden
72 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt