Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stuttgart 21

Stuttgart 21

23.04.2011 um 10:48
Bin ja mal gespannt wenn sich die Mehrheit gegen den Ausbau von S21 entscheidet, aber nicht das Quorum erfüllt.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

23.04.2011 um 19:50
Ich bin mal gespannt, wenn man sich für den Ausbau ausspricht....ob sich dann die Politiker der Mehrheit beugen so wie versrochen...


melden

Stuttgart 21

24.04.2011 um 00:55
Hoffentlich fällt die Bauzeit relativ kurz aus.

Wäre doch großartig, wenn Kretschman das Ding auch noch selber einweihen muss :D


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

24.04.2011 um 19:56
Also erstens:
Wie soll man denn feststellen, ob diese vor sich hin kreischende Menge, namens Wutbürger, auch die Mehrheit darstellt. (Ein passender Name für Narzissten)
Inwiefern kann so ein Mob, der, das ist Voraussetzung, ziemlich privilegiert ist, für die Mehrheit sprechen.

Aber genau das sehen sie ja als ihre Legitimation, dass sie einem schon latent vorhandenen Unmut der Bevölkerung(!) luft machen.
Das ist falsch, sie machen ihren Unmut darüber breit, dass sich ihre Lebensbedingungen verschlechtern könnten - und der Tenor liegt hier explizit auf "Ihren".
Sie sind keineswegs Sprecher der Mehrheit, geben sich aber als diese aus, das ist das Paradoxe daran: sie mokieren, die Politik sei vom Volk abgerückt, sind es aber selbst.

So werden immer wieder Gemeinschaftsprojekte torpediert und der kommunistischen Gleichmacherei bezichtigt.
In Wahrheit spricht die Angst aus ihnen, dass ihr Kind bei nächster Gelegenheit vllt. Kontakt zu Ahmed oder einem sonst beliebigen Unterschichtler haben könnte.

Diese Kaste findet generell Gefallen daran, sich der Überlegenheit zu rühmen, sei es hinterrücks durch ihren materiellen Wohlstand, durch ihre vermeintliche Weitsichtigkeit, ihre moralische Überlegenheit.
Dabei findet man solch absurde Konstruktionen wie Neoliberalismus plus leciht linker Gesinnung vor; abgeschmeckt mit konservativ-christlichen Elementen. (Sie machen sich die Welt, wie es ihnen gerade gefällt).

Ich kann ja verstehen, dass man keinen Bahnhof-Bau ums Eck haben will, das würde mir genauso anecken - aber was ich kritisiere ist, dass sie ihren eigenen Egoismus nicht preisgeben, ihn entweder selbst nicht erkennen oder ihn hinter Wortwolken zu verstecken wissen.
Hier findet die Vorstellung des Guten im religiösen Sinn seinen Anklang - ein biederes Konstrukt.

Es wird immerzu behauptet, Deutschland sei ein zu sozialer Staat, einer der Gleichmacherei über alles setze, ein Staat der stets von oben herab regiert.
Doch dies ist doch weit gefehlt und zwar wirklich weit....

Die Faktenlage spricht eindeutig dagegen:
-Zunehmende Ghettoisierung.
-Die obere Mittelschicht schickt ihre Kinder immer mehr in Internate, um sie zur Elite ausbilden zu lassen.
-Im Vergleich zu anderen Ländern eine starke Abhängigkeit zwischen Herkunft und
Bildungchancen..
- Die Konservativen sind stärker vertreten als man glaubt - oder wie lässt sich sonst eine CDU erklären?!
- Sarrazins Anklang.....usw usf.

Etwas offtopic, hat sich aber so ergeben^^


melden

Stuttgart 21

30.04.2011 um 17:26
@libertarian
libertarian schrieb am 24.04.2011:Ich kann ja verstehen, dass man keinen Bahnhof-Bau ums Eck haben will, das würde mir genauso anecken - aber was ich kritisiere ist, dass sie ihren eigenen Egoismus nicht preisgeben, ihn entweder selbst nicht erkennen oder ihn hinter Wortwolken zu verstecken wissen.
du hast da ein paar grundsätzliche dinge an stuttgart 21 nicht verstanden!
a) der bahnhof steht schon ewig und ist sogar denkmalgeschützt - es geht hier NICHT darum einen "bahnhofsbau" neu hinzustellen sondern im gegenteil darum, den bahnhof unter die erde zu verlegen. der standort soll dabei erhalten werden, er ist auch absolut sinnvoll (siehe c)).
b) die leute die gegen stuttgart 21 protestieren WOLLEN den überirdischen "bahnhofsbau" behalten!
c) um den stuttgarter bahnhof rum gibt's eigentlich keine wohnungen sondern nur büro- und industriegebäude, hotels, einkaufszentren, kinos usw.


melden
BR0T
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

30.04.2011 um 17:45
Ich bin der Meinung das Stuttgart 21 gebaut werden muss. Wer selbst einmal in Stuttgart war, müsste wissen das dieser unterirdische Bahnhof nötig ist auch um diesen alten, denkmalgeschützten Klotz, der schon ziemlich heruntergekommen ist zu erhalten. Auf diesen Demonstrationen befinden sich auch überwiegend Leute, die die Bahn überhaupt nicht benutzen oder auf sie angewiesen sind. Dazu zählen oft Rentner die das letzte mal vor 20 Jahren mit der Bahn gefahren sind und eine Eröffnung des Bahnhofs wohl nicht mehr miterleben werden. Man darf natürlich nicht die "Demotouristen" vergessen die von überall herbeiströmen keine Ahnung haben für was sie kämpfen und einfach nur dagegen sein wollen.


melden

Stuttgart 21

30.04.2011 um 17:53
BR0T schrieb:Wer selbst einmal in Stuttgart war, müsste wissen das dieser unterirdische Bahnhof nötig ist auch um diesen alten, denkmalgeschützten Klotz, der schon ziemlich heruntergekommen ist zu erhalten.
Herunter gekommen? Ach, ernsthaft?
Entschuldige, wie viele Hauptbahnhöfe hast du in Deutschland schon gesehen? Also ich einige, da ich ausschließlich Bus und Bahn fahre und ich finde absolut gar nicht, dass der Bahnhof zu Stuttgart irgendwie herunter gekommen sein soll.
Unterirdischer Bahnhof nötig? Aha. Was du nicht sagst.. Da liegt mir die Frage auf der Zunge, ob du überhaupt je in Stuttgart warst...
BR0T schrieb:Auf diesen Demonstrationen befinden sich auch überwiegend Leute, die die Bahn überhaupt nicht benutzen oder auf sie angewiesen sind.
Komisch. Die Leute unter den Demonstranten, die ich kenne, fahren alle regelmäßig Bahn.
BR0T schrieb:Man darf natürlich nicht die "Demotouristen" vergessen die von überall herbeiströmen keine Ahnung haben für was sie kämpfen und einfach nur dagegen sein wollen.
Was sind für dich "Demotouristen"? Leute, die nicht in Stuttgart wohnen? Und aus dem Rest von Baden-Württemberg (oder Deutschland) darf keiner etwas gegen Stuttgart 21 haben? Ist ja interessant..


melden
BR0T
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

30.04.2011 um 18:33
AthleticBilbao schrieb:Herunter gekommen? Ach, ernsthaft?
Entschuldige, wie viele Hauptbahnhöfe hast du in Deutschland schon gesehen? Also ich einige, da ich ausschließlich Bus und Bahn fahre und ich finde absolut gar nicht, dass der Bahnhof zu Stuttgart irgendwie herunter gekommen sein soll.
Unterirdischer Bahnhof nötig? Aha. Was du nicht sagst.. Da liegt mir die Frage auf der Zunge, ob du überhaupt je in Stuttgart warst...
Ja, ich halte dieses Bauprojekt für nötig, da die Stadt Stuttgart immer weiter wächst und der Bahnhof irgendwann nicht mehr ausreichen wird. Dann haben die das Problem in 30 Jahren wieder, ach was egal interessiert ja anscheinend nicht viele ob Stuttgart ein Verkehrsknotenpunkt in Europa bleibt. Die machen das nicht weil sie zuviel Geld haben!!! Außerdem.. Wie willst du sonst einen Bahnhof bauen, wenn der Alte nicht mehr den Anforderungen entspricht !? unterirdisch ist die einzige wirklich wirtschaftliche Möglichkeit
AthleticBilbao schrieb:Komisch. Die Leute unter den Demonstranten, die ich kenne, fahren alle regelmäßig Bahn.
Schön für Sie
AthleticBilbao schrieb:Was sind für dich "Demotouristen"? Leute, die nicht in Stuttgart wohnen? Und aus dem Rest von Baden-Württemberg (oder Deutschland) darf keiner etwas gegen Stuttgart 21 haben? Ist ja interessant.
Ich hab doch bereits geklärt was für mich einen "Demotouristen" ausmacht, oder? Natürlich dürfen Menschen auch dagegen sein, wenn sie nicht in BW wohnen, auch demonstrieren.


melden

Stuttgart 21

30.04.2011 um 18:35
@AthleticBilbao

Nein, deren Meinung zählt nicht. Es geht hier um Stuttgart und nicht um ganz Europa.
Und, dass da die üblichen linksradikalen Spinner zu finden sind, die von Demo zu Demo reisen, hat man ja gesehen.

Es gibt außerdem das Gerücht, dass die Grünen gezielt Leute nach Stuttgart gebracht haben, weil sie da nihct genug Demonstranten gefunden haben.


Unter den Demonstranten waren auch viele alte Leute, die einfach nur Angst haben, dass sich in ihrem Umfeld etwas ändert. Es darf ja nicht sein, dass man morgens eventuell 5 Meter weiter gehen muss.
Auf solche können wir in Deutschland keine Rücksicht nehmen.


melden

Stuttgart 21

30.04.2011 um 18:41
@BR0T

Ich habe deine Erklärung zu Demotouristen nicht gelesen. Es hat sich für mich so angehört als ob du nur Leuten aus Stuttgart das Recht zu sprechen würdest zu demonstrieren (Interpretationssache).

Ich finde schon, dass die Stadt Stuttgart auch mit diesem Bahnhof Verkehrsknotenpunkt in Europa bleiben kann. Nein, sie bauen den Bahnhof natürlich nicht, weil sie zu viel Geld haben. Aber meiner Meinung nach bauen sie das Ding weil es ein Prestigeobjekt der Bahn / Politiker dar stellt.
racefan4 schrieb:Nein, deren Meinung zählt nicht.
Aha. Und wer bist du, dass DU darüber entscheidest, wessen Meinung zählt und wessen nicht?
racefan4 schrieb:linksradikalen Spinner
Aaah. Daher weht der Wind. Gut, hätte ich mir denken können. :)
racefan4 schrieb:Es gibt außerdem das Gerücht, dass die Grünen gezielt Leute nach Stuttgart gebracht haben, weil sie da nihct genug Demonstranten gefunden haben.
Wie süß. Gib mir mal adäquate Quellen, die das belegen.
racefan4 schrieb:Auf solche können wir in Deutschland keine Rücksicht nehmen.
Auf wen können wir denn deiner Meinung nach sonst noch keine Rücksicht nehmen. Also ehrlich, ich unterstelle wirklich niemandem einfach so irgendwelche Gesinnungen aber dein Post... Nun. Ich bin bedient.
racefan4 schrieb:Unter den Demonstranten waren auch viele alte Leute, die einfach nur Angst haben, dass sich in ihrem Umfeld etwas ändert.
Hey, das könnte sogar sein, dass es in der Tat Leute gibt, die so denken (könnten). Das für mich einzig sinnvolle Zitat deines Posts.

@racefan4


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

30.04.2011 um 18:46
wobel schrieb:a) der bahnhof steht schon ewig und ist sogar denkmalgeschützt - es geht hier NICHT darum einen "bahnhofsbau" neu hinzustellen sondern im gegenteil darum, den bahnhof unter die erde zu verlegen. der standort soll dabei erhalten werden, er ist auch absolut sinnvoll
Dass ein komplett Neuer gebaut wird, das ich dies behauptet habe, musst du mir mal zeigen.
Denn einem Bau kommt dies dennoch gleich, wenn auch Umbau präziser wäre - wohingegen sehr wohl gewisse Dinge komplett neu ->gebaut<- werden.
wobel schrieb:b) die leute die gegen stuttgart 21 protestieren WOLLEN den überirdischen "bahnhofsbau" behalten!
Und wieso wollen sie das - ich kenne deren Forderungen, keine Angst.
Hast was dagegen einzuwenden:
Das Hauptgebäude des unter Denkmalschutz stehenden Hauptbahnhofs bleibt erhalten – dies schließt unter anderem Bahnhofshalle und Turm ein. Dagegen sollen die Seitenflügel abgerissen werden; der Nordseitenflügel wurde bereits abgerissen. Der Planfeststellungsbeschluss hält fest, dass die „verkehrlichen, betrieblichen und vor allem die städtebaulichen Vorteile des Projekts gegenüber dem jetzigen Zustand“ so schwer wiegen, dass „das öffentliche Interesse am uneingeschränkten Erhalt des Bonatzgebäudes hier hinter dem öffentlichen Interesse an der Verwirklichung des geplanten Vorhabens zurücktreten muss“.[11]
Auch die rückwärtigen Gebäudeteile des denkmalgeschützten Gebäudes der alten Bundesbahndirektion sollen abgerissen werden.
wobel schrieb: um den stuttgarter bahnhof rum gibt's eigentlich keine wohnungen sondern nur büro- und industriegebäude, hotels, einkaufszentren, kinos usw.
Der Baulärm bleibt bestehen, über diese Viertel hinweg - weiterhin wird nicht nur im Zentrum des Bahnhofs gebaut.

Eine konkrete Frage - was bringt der Erhalt des unberührbaren Bahnhofs, um den man sich ja solche Sorgen macht, der Gemeinschaft?
Welche ->wirklichen<- Nachteile bringt die Restaurierung mit sich?

Und bitte nicht mit Umweltschonung argumentieren, wegen ein paar ach so alten Bäumen:
Durch Stuttgart 21 sollen pro Jahr 310 Millionen Pkw-Kilometer im Fernverkehr sowie 67 Millionen Pkw-Kilometer im Nah- und Regionalverkehr auf die Schiene verlagert werden.[120] Zusammen mit den durch die Neubaustrecke Wendlingen–Ulm realisierten weiteren Einsparungen von 630 Millionen Pkw-Kilometern im Jahr und unter Berücksichtigung der durch den Schienenverkehr verursachten Mehremissionen ergibt sich im Saldo eine erwartete Reduzierung der CO2-Emissionen um 176.800 Tonnen pro Jahr.[120]
Um mich davon zu überzeugen, es wären keine konservativen Egoisten am Werk, braucht es dann doch mehr ;)


melden

Stuttgart 21

30.04.2011 um 19:13
@AthleticBilbao
AthleticBilbao schrieb:Aha. Und wer bist du, dass DU darüber entscheidest, wessen Meinung zählt und wessen nicht?
Sollen wir die Menschen auf Rügen abstimmen lassen, ob in Stuttgart ein neuer Banhof gebaut wird?
Das ist eine Sache, die nur die Stuttgarter angeht.
AthleticBilbao schrieb:Wie süß. Gib mir mal adäquate Quellen, die das belegen.
Ich hab von Gerücht gesprochen und nicht von Tatsachen, weil ich die Quelle nicht mehr hab.
AthleticBilbao schrieb:Auf wen können wir denn deiner Meinung nach sonst noch keine Rücksicht nehmen.
Wir können in Deutschland nicht auf jeden 90-Jährigen Rücksicht nehmen, der Angst hat, dass die Welt moderner wird.
Wir müssen uns in einer moderneren Welt anpassen und die Städte dementsprechend modernisieren.
Dieses Projekt ist demokratisch legitimiert. Die Mehrheit ist also für S21. Wir können bei Entscheidungen nicht auf die Meinung der Dagegen-Partei Rücksicht nehmen.
Genau deswegen haben die Grünen doch jetzt Angst vor einer Volksabstimmung.
AthleticBilbao schrieb:Aaah. Daher weht der Wind. Gut, hätte ich mir denken können. :)
AthleticBilbao schrieb:Also ehrlich, ich unterstelle wirklich niemandem einfach so irgendwelche Gesinnungen aber dein Post... Nun. Ich bin bedient.
Das ist schlichtweg unverschämt. Auf so ein Niveau lass ich mich nicht herab.


melden

Stuttgart 21

30.04.2011 um 19:22
racefan4 schrieb:Das ist schlichtweg unverschämt.
Ich fand deinen Post vorhin auch unverschämt. Ein Geben und Nehmen. :)
racefan4 schrieb:Genau deswegen haben die Grünen doch jetzt Angst vor einer Volksabstimmung.
Volksabstimmungen in Ba-Wü bedürfen einer gewissen Anzahl an Teilnehmern um überhaupt anerkannt zu werden und es wird befürchtet, dass diese Teilnehmeranzahl nicht zu Stande kommt.
Glaubst du, dass die alten Leute in ihren Schwabendörfern tatsächlich zur Volksabstimmung gehen? Darin liegt die Befürchtung. Dass die Abstimmung nicht anerkannt wird, ergo dass es dann heißt (weil nicht genug zur Abstimmung gehen), dass das Volk das will. Die Mehrheit des Volkes. Und das halte ich für ein Gerücht.
racefan4 schrieb:Wir müssen uns in einer moderneren Welt anpassen und die Städte dementsprechend modernisieren.
Ja, aber ich (und viele andere auch) finde, dass Stuttgart modern genug ist.
racefan4 schrieb:Wir können bei Entscheidungen nicht auf die Meinung der Dagegen-Partei Rücksicht nehmen.
Auch ich bin kein Fan der Grünen. Aber auch die SPD steht nicht geschlossen hinter Stuttgart 21.
racefan4 schrieb:Ich hab von Gerücht gesprochen und nicht von Tatsachen, weil ich die Quelle nicht mehr hab.
Schade. Ich kann mir aber vorstellen, welche Quellen so etwas schreiben.. BILD-Zeitung beispielsweise oder andere erzkonservative Blättchen. Dich will ich nicht angreifen, aber dieses Grücht ist einfach infantil und entbehrt jeglicher politischen Diskussionsgrundlage.
racefan4 schrieb:Sollen wir die Menschen auf Rügen abstimmen lassen, ob in Stuttgart ein neuer Banhof gebaut wird?
Das ist eine Sache, die nur die Stuttgarter angeht.
Was das Abstimmen betrifft hast du sicherlich teilweise recht. Teilweise, weil ich denke, dass es alle Menschen in Baden-Württemberg etwas angeht. Aber ums Abstimmen ging es mir nicht, sondern lediglich ums Meinungsäußern (demonstrieren).


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

30.04.2011 um 20:01
AthleticBilbao schrieb:Volksabstimmungen in Ba-Wü bedürfen einer gewissen Anzahl an Teilnehmern um überhaupt anerkannt zu werden und es wird befürchtet, dass diese Teilnehmeranzahl nicht zu Stande kommt.
Glaubst du, dass die alten Leute in ihren Schwabendörfern tatsächlich zur Volksabstimmung gehen? Darin liegt die Befürchtung. Dass die Abstimmung nicht anerkannt wird, ergo dass es dann heißt (weil nicht genug zur Abstimmung gehen), dass das Volk das will. Die Mehrheit des Volkes. Und das halte ich für ein Gerücht.
es heißt nicht dass das volk das will sondern das sich keine mehrheit dafür bzw. gegen hat finden lassen.
wegen einem nicht erreichten quorum muss nichts gemacht werden, bei einer ablehnugn bzw der annahme ist das anders.


melden

Stuttgart 21

30.04.2011 um 20:03
@25h.nox

Natürlich. Mein Satz war dezent plakativ. Enthielt ein Hineininterpretiererchen von CDU-Leuten.
Ich will damit sagen, dass ich denke, dass dann so argumentiert wird von der Seite der Befürworter ("das Volk will Stuttgart 21, es hat ja nicht dagegen gestimmt)...

Bearbeitet, zu spät gesehen.

Ja, ich denke, das ist die Befürchtung der S21-Gegner. Dass dann darauf beharrt wird, dass die Volksabtimmung nichts gebracht hat und dass es dann heißen wird "ja, das Volk ist ja gar nicht dagegen, sonst hätte es doch dagegen gestimmt".


melden

Stuttgart 21

01.05.2011 um 23:05
@AthleticBilbao
AthleticBilbao schrieb:Ja, aber ich (und viele andere auch) finde, dass Stuttgart modern genug ist.
Stuttgart wird es aber nicht auf nicht auf ewig sein. Man muss so früh wie möglich anfangen zu modernisieren.
Zudem soll von Paris eine EU-Linie nach Prag über Stuttgart laufen. Dazu ist der momentane Bahnhof nicht geeignet. Außerdem sind Bundesmittel zum Anbau einer ICE-Linie an S21 geknüpft.
AthleticBilbao schrieb:Auch ich bin kein Fan der Grünen. Aber auch die SPD steht nicht geschlossen hinter Stuttgart 21.
Die SPD steht doch schon lange nicht mehr klar zu Themen. Für S21 hat sie allerdings gekämpft. Sonst hätten die Grünen das schon längst eingestellt.
AthleticBilbao schrieb:Was das Abstimmen betrifft hast du sicherlich teilweise recht. Teilweise, weil ich denke, dass es alle Menschen in Baden-Württemberg etwas angeht. Aber ums Abstimmen ging es mir nicht, sondern lediglich ums Meinungsäußern (demonstrieren).
Klar, aber warum sollten Menschen aus Karlsruhe dort demonstrieren?
Die haben nichts mit dem Projekt zu tun. Warum sollten die also dort protestieren? Die ziehen absolut keinen Vor- und keinen Nachteil daraus.
Also sollen die sich auch daraus halten.


melden
bloodfairy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

02.05.2011 um 00:06
sollen sie es so gesagt erst mal durch den so getanen TÜV kommen dann sehen wir weiter.
weil bis jetzt ist es noch nicht sicher so wie sie es planen.

klar wollen sie nur schnellere reise Möglichkeiten schaffen aber zu welchen preis

da zu kann ich nur "nein danke " sagen


melden

Stuttgart 21

02.05.2011 um 11:13
Was meinst du mit "zu welchem Preis" @bloodfairy ?


melden
bloodfairy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

02.05.2011 um 11:20
@Bone02943

Parkanlage, die tief punkte für Leuten werden zerstört


melden

Stuttgart 21

02.05.2011 um 11:53
@bloodfairy

Also ich lebe neben mehreren Braunkohletagebaue, und glaube deshalb ist mir ein so kleines Stückchen Park ziemlich rille. Außerdem wird doch mehr Fläche frei als als vom Schlossgarten weg muss.
Mir fällt gerade ein das ich hier noch nie jemand an Bäume gekettet gesehen habe, und dabei wurde schon so viel Wald abgeholzt wie Stuttgart groß ist. Hmm seltsam warum ein so kleines Stück Grünfläche dann so extrem wichtig sein soll. Oo


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt