Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stuttgart 21

Stuttgart 21

27.11.2011 um 22:30
Gildonus schrieb:Die Bürger von BW sind "überfordert" das "Kreuz" an der Richtigen Stelle zu machen. :-))
Bis vor ein paar Wochen war es die CDU, die die Fragestellung am lautesten kritisierte. Nun wird sie ruhig sein, was das angeht. ;) Was lernen wir daraus? Es dreht sich doch jeder das so, wie er es braucht.
Ich vertraue nun aber auf Kretschmann, dass er seine Partei im Griff behält und den Willen des Souveräns durchsetzt - und das ist ihm meiner Meinung nach auch absolut zuzutrauen.


melden

Stuttgart 21

27.11.2011 um 22:30
Ilian schrieb:Oder hat da jemand andere Interpretationsmöglichkeiten?
In Gebieten, die nicht direkt betroffen waren, und wo die Grünen generell eine starke Basis besitzen, haben die Gegner die Leute einfach besser mobilisieren können. Mehrheiten für den Ausstieg gab es fast nur in Städten... aber dort auch nur dann, wenn die Wahlbeteiligung bei und 45% lag.

In Tübingen und Stuttgart haben auch die Befürworter viele Leute dazu gebracht, wählen zu gehen. Dort ist dann die Wahlbeteiligung auch weit über 50 %... und das Ergebnis klar gegen den Ausstieg.


melden

Stuttgart 21

27.11.2011 um 22:39
@Tommy137
Das ist auch ein Erklärungsansatz, ich hatte auch das Gefühl, dass die "Ja zum Ausstieg" Kampange überwog. Jedenfalls waren die Plakate größer/auffälliger. Und eben oft mit dem lokalen Bezug zur hiesigen Bahnstrecke.
Die mehr als 20% mehr im Vergleich zur Landtagswahl (wenn man da die Grünen als Referenz heranzieht) könnte man in Freiburg wahrscheinlich mit der stärkeren Mobilisierung und der niedrigeren Wahlbeteiligung erklären.
Ob das bei den Landkreisen möglich ist, ist eine andere Frage.


melden

Stuttgart 21

27.11.2011 um 23:06
Ich tippe mal, dass die S21-Gegner alle zur Abstimmung gegangen sind, und die Nichabstimmer mehr oder weniger gleichgültig oder Befürworter waren.
Da gabs neulich auch mal ne Analyse der Protestler, die von allen Teilen dr Bundesrepublik, von Rosenheim bis Rostock, zum Protestiren angereist waren, weil man dagegen ist weil es chic ist dagegen zu sein (gegen was auch immer - LHC, Stuttgart 21, Windparks, Pumpspeicher-Kraftwerke...)


melden

Stuttgart 21

27.11.2011 um 23:43
Ilian schrieb:Das ist auch ein Erklärungsansatz, ich hatte auch das Gefühl, dass die "Ja zum Ausstieg" Kampange überwog. Jedenfalls waren die Plakate größer/auffälliger
da muss ich Dir recht geben...hier im Kreis Böblingen hat man in allen größeren Städten (Sindelfingen, Böblingen, Leonberg, Herrenberg) überall Plakate für "Ja bei S21 stimmen" gesehen...

Die S21 Gegner waren eindeutig aktiver bei der Präsenz...jedoch hat es bei der Meinungsfindung des Wählers nicht genügend Anklang gefunden.


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

28.11.2011 um 00:14
Das Gute hat letzendlich gesiegt, das war ein Sieg für die Demokratie!

Die Bevölkerung hat sich nicht von billigen Propaganda-Kampagnen und Krawall-Protesten überzeugen/unterdrücken lassen, sondern ein Votum für eine bessere Zukunft abgegeben.

Manchmal funktioniert eben auch Demokratie!

Jetzt entsteht in Stuttgart ein wunderschöner, moderner Bahnhof auf den irgendwann alle stolz sein werden.


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 00:18
@stopje
stopje schrieb:Das Gute hat letzendlich gesiegt, das war ein Sieg für die Demokratie!
Ich glaube, du hast da was falsch verstanden. Nicht das Gute hat gesiegt, sondern die Mehrheit. Und die Demokratie hat nicht gesiegt, sondern das war Demokratie 'in action', nicht mehr und nicht weniger.
stopje schrieb:Manchmal funktioniert eben auch Demokratie!
Willst du mich verarschen? Im Gegensatz zu wann - wenn die Mehrheit ein Resultat unterstützt, das dir nicht passt?
stopje schrieb:Die Bevölkerung hat sich nicht von billigen Propaganda-Kampagnen und Krawall-Protesten überzeugen/unterdrücken lassen, sondern ein Votum für eine bessere Zukunft abgegeben.
Wenn dir das Resultat nicht passt, dann ist diese böse Propaganda-Kampagne wahrscheinlich auch plötzlich nur noch Wahlwerbung und Aufklärung, gell?


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 00:22
@stopje

Hauptsache die Herren Architekten haben alle Eventuallitäten bedacht, ... bei dem porösen Gipsboden.


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 00:31
Na dann hoff ich mal das die so langsam anfangen zu bauen.

Ausserdem hoffe ich das bei jedweden zukünftigen Protest gegen S21 Wasserwerfer Gummiknüppel und Tränengas benutzt werden.

Die Mehrheit ist offensichtlich FÜR S21


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 00:33
@Adrianus
Nur die Mehrheit der teilgenommenen Wähler.


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

28.11.2011 um 00:34
Natürlich hat hier die Demokratie gesiegt.

Der Bahnhof wurde jahrzehntelang geplant und hatte alle erforderlichen demokratischen Hürden genommen.
Darüber noch mal, nur weil einige abweichende Meinungen haben und diese lautstark anmelden, das Volk abstimmen zu lassen, ist eine Farce, die den ganzen vorherigen demokratischen Prozeß in Frage stellt.

@MiJrgens6302
Bei Bauprojekten solcher Größenordnungen werden doch sicher Gutachten diesbezüglich vorliegen?
Alle Eventualitäten kann man nie berücksichtigen, ein gewissen Risiko gibt es immer.

Das war ein ganz klares Votum der Bürger, die für etwas sind im Gegensatz zu denen, die immer gegen alles sind!

Das Volk hat den Ewig-DagegenSeienden eine fulminate Schlappe erteilt!

Da der Bahnhof schon lange genehmigt war, frage ich mich sowieso, warum das Land den Bau bisher nicht durchgesetzt hat. Empfehle da ein bestimmtes aber durchaus auch auf Deeskalation setzende Vorgehensweise. Ist nur ein Bahnhof, auch wenn er im religiösem Eifer von einigen bekämpft wird.


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 00:34
@MiJrgens6302
Offensichtlich waren alle anderen nicht intressiert an der ganzen Sache, jedem stand es frei wählen zu gehen.

Die Mehrheit ist offensichtlich FÜR S21


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

28.11.2011 um 00:36
Wer dagegen ist, ist sicherlich wählen gegangen, wer dafür ist, vielleicht und wem es egal war, der hat sich einen schönen Sonntag gemacht.

Das Lager der Gegner war sicherlich motivierter an der Wahl teilzunehmen.


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 00:38
Und selbst dann gab es eine 59% mehrheit FÜR S21.. selbst mit den "motivierten" Gegnern.. das macht das ergebniss doch noch etwas eindeutiger


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 00:45
@stopje
Man kann Gutachter (auch) kaufen.
Ich denke da z.B. an die Love-Parade in Duisburg. Da gab es Gutachter die sich eindeutig gegen Duisburg als Veranstaltungsort aussprachen.
Daraufhin hat man eigene Gutachter éngagiert, welche wohlwollender waren!
Das Ergebnis ist wohl allen gut bekannt.


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

28.11.2011 um 00:52
@MiJrgens6302
das es in Genehmigungsverfahren einiges zu verbessern gäbe, bestreitet keiner.


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 00:55
stopje schrieb:Wer dagegen ist, ist sicherlich wählen gegangen, wer dafür ist, vielleicht und wem es egal war, der hat sich einen schönen Sonntag gemacht.
Genau das ist das Problem. In Deutschland ist Demokratie zur bürokratischen Floskel verkommen.
Wie jemand letztens sehr passend sagte: "Wenn jemand eine parlamentarische Entscheidung durchsetzt indem er 70 jährigen Omis Wasser ins Gesicht schießt, hat das nichts mit Demokratie zu tun." (nicht der genaue Wortlaut)


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 01:01
stopje schrieb:das es in Genehmigungsverfahren einiges zu verbessern gäbe, bestreitet keiner.
@stopje
Scheiß auf das Genehmigungsverfahren (Sorry).
Ein gefälschtes Gutachten kann fatale Auswirkungen haben.


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 08:07
@MiJrgens6302
Ja,und zwar in beide Richtungen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

28.11.2011 um 08:30
Mich würde es nicht wundern, wenn die mit dem Bau aunfangen und irgendwann nen Baustopp einlegen müssten, weil sich wieder irgendwas tut und das Geld fehlt, aber bitte, wenn die unbedingt so ein Prestige-Ding haben wollen...

Wichtiger wäre es gewesen, erstmal bestehende Verbindungen/Strecken zu modernisieren, also die Gleise, da sind einige dabei die es nötig gehabt hätten !


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt