weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stuttgart 21

Stuttgart 21

28.11.2011 um 08:41
Was natürlich ganz Toll ist: die Bahn sieht das Land bei eventuellen Teuerungen in der Nachschusspflicht. Begründung: die Bürger wollen den Bahnhof.
Dass man nun wegen einer eventuellen Überschreitung des Landesanteils durch Schadenersatzklagen bei einem Ausstieg oder aufgrund der Tatsache, dass man der Bahn glaubte dass keine Mehrkosten für das Land entstünden, für den Bahnhof gestimmt haben könnte, ist denen scheißegal...
Ich bin gespannt, was da bei den nächsten Verhandlungsrunden herauskommt, nachschießen möchte ja bekanntlich weder das Land noch die Region oder die Stadt.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

28.11.2011 um 08:45
paranomal schrieb:Genau das ist das Problem. In Deutschland ist Demokratie zur bürokratischen Floskel verkommen.
wieso? weil leute dennen es egal ist ob ein bahnhof gebaut wird oder nicht zuhause bleiben und den intressierten?

auch gabs viel wichtigeres zu tun, die nazis wollten ihren akw müll der in frankreich gelagert war nach gorleben verlagern, in ein illegales lager am anderen ende der republik.
arme wendtländische bauern sollen für die verantwortungslosigkeit der süddeutschen zahlen.
und unsere armen polizisten müssen für die nazis den müll bis nachgorleben prügeln.

das sollte den bürger viel wichtiger sein als irgendein provinzbahnhof, egal ob überirdisch oder unterirdisch.
paranomal schrieb:Wie jemand letztens sehr passend sagte: "Wenn jemand eine parlamentarische Entscheidung durchsetzt indem er 70 jährigen Omis Wasser ins Gesicht schießt, hat das nichts mit Demokratie zu tun." (nicht der genaue Wortlaut)
wenn es eine mehrheit dafür gibt und keine entscheidenen gründe dagegen( wir ham kein geld ist kein grund, wenn die bevölkerung schulden machen will darf sie das). dann ist das wegbatzen von senioren immer noch nicht schön, aber es ist völlig normal.
diesmal hat es nicht irgendwelche andersdenkende sondern die wein und käse fraktion erwischt, das stört dich doch, keine linken sondern die Bourgeoisie hat auf die fresse bekommen


melden
merit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

28.11.2011 um 09:00
@25h.nox
wie darf ich das Verstehen, sind jetzt alle nazis die mit AKW Zutun haben ,oder was


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

28.11.2011 um 09:06
@merit wo stehn die meisten akws? wo sperrte man sich jahrzehnte gegen die endlager suche(die ökofaschisten haben da schon einen schritt in die richtige richtung gemacht?
genau, in den beiden bundesländern wo das wählen von altnazis und rechtsextremen tradition hat...
leute die einen filbinger oder kiesinger gewählt haben sind in meinen augen ganz klar nazis.


melden
merit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

28.11.2011 um 09:28
nazis sind= Nationalsozialisten und sind nicht mehr akltiv schon seit60 jahren

und ih verbiete mir das hier Menschen als nazis zu Bezeichnen die mit AKW u anderen zu tun haben


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

28.11.2011 um 09:37
merit schrieb:und ih verbiete mir das hier Menschen als nazis zu Bezeichnen die mit AKW u anderen zu tun haben
also wenn nazis ein akw betreiben darf ich sie nicht mehr als nazis bezeichnen?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

28.11.2011 um 09:38
@25h.nox
Und wie weist du nach, dass Nazis ein AKW betreiben?


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 09:53
@25h.nox

Das Thema ist hier das Bahnprojekt Stuttgart 21, nicht AKWs oder Nationalsozialisten.



Nun ist ja die Volksabstimmung erfolgt, welche meines Wissens auch von der Gegnerschaft des Projektes gewünscht wurde.
In dem Glauben, dass sie einen überragenden Erfolg für ihre Position einfahren würden.

Jetzt mussten sie allerdings erkennen, dass sie anscheinend doch nicht die riesengroße Mehrheit in Baden-Würtemberg vertreten, sondern eine Mehrheit der Menschen dort das Projekt in Ordnung findet.

Doch anstatt dies zu akzeptieren, wie es eigentlich Grundregel in einer Demokratie sein sollte, wird was von einigen Gegnern des Projektes gemacht?

http://www.welt.de/politik/deutschland/article13738272/Abstimmungsschlappe-fuer-Stuttgart-21-Gegner.html?wtmc=plista

Sich trotzig hingestellt und gesagt: Wir haben trotzdem recht! Und wir hören erst mit Protest auf, wenn das Projekt eingestampft wird!

Eine Minderheit will also einer Mehrheit, selbst nach absolut korrekter, demokratischer Abstimmung, ihren Willen aufzwingen.

Offenbar gilt Demokratie bei einigen, welche sie sogar selbst beschwören, nur solange, wie auch das gewünschte Ergebnis herauskommt.
Dies wiederum bezeichne ich jetzt mal als höchst doppelzüngig und dreist.


In einer Demokratie muss man auch Abstimmungsergebnisse akzeptieren, die man nicht erwartet hat und die nicht mit dem eigenen Ziel übereinstimmen.
Es kann nicht angehen, dass nur Abstimmungsergebnisse von einer Seite akzeptiert werden, wenn auch das gewünschte Ergebnis rauskommt und im gegenteiligen Fall einfach trotzig weiter gemacht wird mit der Gegnerschaft.


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 10:24
war zu erwarten, das die Mehrheit erstmal nur Lauter war, scheinbar aber ihre Wähler nicht so stark mobilisieren konnte wie die Gegenseite.

Und in diesem Thread wird sich zeigen, das Volksentscheide genauso "Doof" sind wie die Entscheidung von Politikern wenn die Ergebnisse nicht den eingenem Wunsch entsprechen.


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 11:25
Also ein anderes Ergebnis dieser Volksabstimmung hätte mich gewundert.Ob das mal nich Schiebung war?Immerhin hätten die Beteiligten Parteien Land und Bahn bei einer Einstellung des Projektes viel zu verlieren gehabt, von daher hatten sie sicherlich kein Interesse an einem contra Ergebnis bei der Abstimmung.

Aber egal, hauptsache dieser blöde Bhanhof wird jetzt gebaut und fertig! Die "Wutbürger" sollen sich mal ne andere Beschäftigungstherapie suchen....


melden
we5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

28.11.2011 um 11:39
Ich persönlich bin für den neuen Bahnhof und hätte es auch gern gesehen, wenn der alte Kasten (der ja sooo historisch ist) komplett abgerissen worden wäre.. Dennoch muss man anmerken, dass das Aktionsbündnis die Niederlage akzeptiert hat und man den Gegnern des neuen Bahnhofs keine undemokratischen Allüren vorwerfen kann.

Nur die Parkschützer kündigten weiteren Widerstand an. Diese Menschen werden allerdings nicht von demokratischen Prinzipien geleitet. Sie sehen einzig und allein den Umweltschutz im Vordergrund, was sich keinesfalls pauschal auf alle Stuttgart 21 Gegner übertragen lässt.

Bevor man sich also grundlos aufregt, sollte man erst einmal nachschauen, wem diese Aufregung gilt und ob sie überhaupt angebracht ist.


Bei dieser Abstimmung muss man auch immer bedenken, dass es eine reine Vernunftsentscheidung war und die Menschen dadurch keinesfalls ihre Zustimmung für das Projekt symbolisiert hatten. (Eine Tatsache, welche die CDU vor lauter Jubel völlig aus den Augen gelassen hat.) Die Menschen mögen nunmal keine sinnlose Verschwendung und ein Abbruch an dieser Stelle hätte einfach zu viel gekostet.


Im Endeffekt war die Volksabstimmung ein Erfolg, und zwar nicht weil die "richtige Seite" die Mehrheit erzielt hatte, sondern weil sie gezeigt hat, dass die Angst vor mehr direkter Demokratie in vielen Fällen haltlos ist und ungerechtfertigter Weise geschürt wird.


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 13:23
Demos sind doch irgendwo für die Katz :) habe mehr das Gefühl das die meisten dort hin gehen um ihre Langeweile zu bekämpfen ....das schlimme an der ganzen Geschichte "Die rausgeschmissene Steuergelder" damit ein Paar Langweiler ein Paar schöne Wochen haben. Die Grünen ....nach dem Motto "Ziel erreicht :( Bahnhof wird gebaut" der Mopp vergisst es eh in ein Paar Monaten.


nicht zu vergessen die "es grünt so Grün Partei"


Sollen die S21-Gegner ihre Proteste sofort einstellen?

Ja
83%


Nein
17%
18710 abgegebene Stimmen
http://www.n-tv.de/


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

28.11.2011 um 13:27
kofi schrieb:Also ein anderes Ergebnis dieser Volksabstimmung hätte mich gewundert.Ob das mal nich Schiebung war?
Auch solche Reaktionen waren nach dem Ergebnis zu erwarten....

Selbst wenn 10 Millionen Deutsche für/gegen eine Sache auf die Strasse gehen würden kann das im Umkehrschluss immer noch heissen das 72 Millionen anderer Meinung sind.....


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 14:40
Hallo @alle !

Wenn ich behaupten würde das Ergebnis sei für mich voraussehbar gewesen, dann wäre ich ein Aufschneider. Dafür bin ich zu weit weg vom Ort des Geschehens und von der Materie.

Beim Hineinlesen in die Vorgeschichte hatte ich den Eindruck gewonnen es habe von Anfang an eine "große Zustimmung" zu S21 gegeben und es sei erst in den letzten Jahren zu einem Umschwung gekommen. Das relativ klare Ergebnis und das Verhalten einiger Politiker läßt aber auch den Schluß zu es habe - durchgängig -, auch während des Wahlkampfes in BW, eine klare Mehrheit für das Projekt gegeben.

Als Demokrat sollte man sehr wachsam sein, sonst fällt man auf Demagogen rein.
Die "Stop S21 Bewegung" hat da schon ein leichtes "Geschmäckle"

Gruß,Gildonus


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 15:56
Wenn man die Wahlbeteiligung anschaut, kann man eigentlich nur zu einem einzigen Schluss kommen. Die Mehrheit scheint nichtma soviel Interesse für das Thema aufzubringen um überhaupt eine Meinung dazu entwickelt zu haben.


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 18:52
Und die machen einfach weiter als wäre nichts gewesen. -.-

Dieser Hetzer Rockenbauch gerade wieder bei denen ihrer Montagsdemo. Da geht einem echt der Hut hoch. Warum will diese Minderheit das nicht begreifen, das sie Demokratisch verloren hat?

Ich wäre ja dafür, das die Leute die weiter die Baumaßnahmen mit Gewalt behindern in Haft zu nehmen und zur Not, bis der Bahnhof fertig ist. Vorallen deren Anführer und Hetzer. Es ist doch eine Schande, das man sich von einer Minderheit so terrorisieren lassen muss.


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 21:03
Man kann der Grünen vorwerfen was man will, aber sie haben sich für die Demokratie eingesetzt. Ohne Kretschmann hätte es zu Stuttgart21 keine Volksabstimmung gegeben und man hätte ohne zu fragen den Bahnhof einfach gebaut. Dummdödel Mappus hätte vorne rein eine Volksabstimmung zu S21 machen sollen, anstatt Demonstranten nieder zu prügeln, wo darunter auch Kinder und alte Menschen waren.


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 21:05
Auch der CDU-Mann Geißler hat sich ja geäußert und gesagt, man hätte von vorne herein erst mal informieren sollen, dann abstimmen lassen und dann bauen.
Er hat recht finde ich, und ich finde es auch nicht gut, dass soviele Gegner auch auf Geißler sich eingeschossen haben. Obwohl er ein CDU-Mitglied ist, hat er doch sich Mühe gegeben, anständig zu verhandeln.

Edit: Zumindest nachdem, was ich mit bekommen habe, ich wohne ja leider nicht mehr in Bawü und kriege daher auch nicht alles mit, aber dennoch einiges würde ich mal sagen.


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

28.11.2011 um 22:27
Fakt ist, ich als damals Sachsen-Anhaltiner, wusste seit Mitte der Neunziger von diesem Projekt. Und bis zum Baubeginn hat niemand protestiert. Da war vorher genug Zeit, seine Meinung kundzutun. Das wurde nicht gemacht. Erst nachdem alles von demokratisch gewählten Volksvertretern entschieden war, sorry, noch nicht mal da, sondern erst nachdem begonnen wurde zu bauen begann der Spießbürgeraufstand.


melden

Stuttgart 21

28.11.2011 um 22:43
25h.nox schrieb:diesmal hat es nicht irgendwelche andersdenkende sondern die wein und käse fraktion erwischt, das stört dich doch, keine linken sondern die Bourgeoisie hat auf die fresse bekommen
Ja natürlich weil ich ein absolut neokonservativer Kapitalfascho bin :D ...Oh mann, wenn du wüsstest.

Des Weiteren hast du meine Aussage scheinbar überhaupt nicht begriffen.


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt