weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nationalistische Kommunisten?

197 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazi, Kommunismus, National, Kommunist, Komuunisten, Nationalisten

Nationalistische Kommunisten?

28.05.2011 um 03:12
GN8 mir reichts, aus diesem Thread halt ich mich raus. Sonnst bekomme ich wirklich noch ne Extremistensperre, wenn ich loslege.

Zerfleischt euch hier mal ruhig selber * gnampf *


melden
Anzeige

Nationalistische Kommunisten?

28.05.2011 um 10:20
Kommunistische Strömungen gibt es wie Sand am Meer. Fast täglich erfindet sich einer seinen eigenen.

Der Begriff Kommunismus für eine dauerhaft sozial gerechte und freie Zukunftsgesellschaft wurde im 19. Jahrhundert geprägt. Er erhielt in den Konflikten antikapitalistischer Richtungen von Beginn an verschiedene Bedeutungen. Daher bezeichnet er heute mehrere Gesellschaftsentwürfe und deren Umsetzungsversuche.

Urkommunismus: eine vermutete, in manchen Überlieferungen belegte Gütergemeinschaft früher Gesellschaften. Sie wurde im Judentum Bestandteil der Heilserwartung und dort wie später auch im Urchristentum als „Liebeskommunismus“ ansatzweise praktiziert.

Frühsozialismus oder Frühkommunismus: Anläufe zur sozialen, nicht nur politisch-rechtlichen Gleichstellung aller Menschen in Bezug auf den Besitz (Gemeineigentum, Kollektiv). Diese begrenzten Versuche und Utopien wurden seit der Französischen Revolution von 1789 zum allgemeinpolitischen Ziel, abgeleitet aus der Gleichheitsidee.

Marxismus: die weltweite Abschaffung des Privateigentums an Produktionsmitteln und dessen Überführung in Gemeinbesitz (Vergesellschaftung) durch die politische Herrschaft der Arbeiterklasse (Diktatur des Proletariats) als notwendige Bedingung für die klassenlose Gesellschaft. Diese revolutionäre Veränderung wird als vorhersehbares Ergebnis der sich zuspitzenden Klassengegensätze im Kapitalismus aufgefasst und vom „frühen“ oder „utopischen“ Sozialismus und Kommunismus abgegrenzt.

Rätekommunismus: durch Selbstorganisation der Arbeiter in rätedemokratischen Organisationen angestrebte Umwälzung der kapitalistischen Gesellschaft. Rätekommunisten lehnten einen Führungs- und Avantgardeanspruch kommunistischer Parteien ab.
Leninismus: die Durchsetzung einer erst sozialistischen, dann kommunistischen Produktionsweise über die „Diktatur des Proletariats“, verstanden als Alleinherrschaft einer revolutionären Kaderpartei, die die Staatsmacht erobert. Sie soll dann die klassenlose Gesellschaftsordnung schrittweise administrativ durchsetzen und die Rückkehr neuer kapitalistischer Klassenherrschaft („Konterrevolution“) verhindern.

Stalinismus: die Verstetigung der zentralistischen Einparteiendiktatur und staatliche Zwangsindustrialisierung nach innen, internationaler Führungsanspruch der sowjetischen KPdSU nach außen, abgeleitet vom Marxismus-Leninismus als staatlicher Herrschaftsideologie.

Trotzkismus: die Theorie der permanenten Revolution, nach der der Kommunismus im Gegensatz zu dem im Stalinismus propagierten Aufbau des Sozialismus in einem Land nur weltweit, also durch eine Weltrevolution durchgesetzt werden könne.

Maoismus: der den Marxismus-Leninismus mit der traditionellen chinesischen Philosophie des Konfuzianismus verbindet.

Titoismus: der den Kommunismus in Jugoslawien mit der Arbeiterselbstverwaltung und dem Nationalitätenausgleich, sowie der Blockfreiheit realisieren wollte.

Realsozialismus: das Selbstverständnis von Staaten unter Führung einer kommunistischen Partei, die sich im Übergang vom Sozialismus zum Kommunismus sehen: so die frühere Sowjetunion, Volksrepublik China, Nordkorea, Kuba sowie die früheren Ostblockstaaten.
Eurokommunismus und Reformkommunismus: die Programmatik europäischer Parteien und Gruppen, die sich von sowjetischer Führung absetzten, einen eigenständigen Kommunismus auf parlamentarischem Weg und Mischformen zwischen Privat- und Staatseigentum an Produktionsmitteln anstreben.

Postkommunismus


Q: Wikipedia: Kommunismus


melden
momel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalistische Kommunisten?

20.07.2011 um 04:15
@schmitz

Man du hetzt gegen den Kommunismus und als quelle gibst du Wikipedia an!?
Traurig sowas ...


melden

Nationalistische Kommunisten?

20.07.2011 um 05:14
Hallo Ihr lieben,

vielleicht sei es mir gestattet auch etwas hierzu zu verfassen. Den hier Kommentierenden wäre anzuraten sich einmal mit dem Begriff „These – Antithese = Synthese“ zu befassen. Auch wäre das Werk von Karl Marx Materialismus und Impiriokritizismus“ zu empfehlen.

Bei solcherlei Unwissen was hier Diskutiert wird, bleibt einem nichts anderes als Fassungslos sich über den Unbildungsgrad einiger Menschen zu wundern.

LG
Baphomed


melden

Nationalistische Kommunisten?

21.07.2011 um 11:15
@momel

Definiere "Hetze".


melden
momel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalistische Kommunisten?

09.08.2011 um 01:54
@schmitz

"Hetze"

Wenn man einen Schlecht redet aufgrund seiner Meinung seines Aussehens oder Herkunft.
Wenn man eine Sache(in diesen Fall den Kommunismus) Schlecht redet weil man es nicht versteht oder nicht verstehen will oder man einfach Geistig nicht dazu inder lage ist normal zu Diskutieren und anfängt lügen einzubauen


melden

Nationalistische Kommunisten?

10.08.2011 um 03:54
@momel

Wo, in dem von Dir angeprangerten Beitrag wird denn, -Deiner Definition nach-, durch mich "gehetzt"?

Du meinst die unterschiedlichen Strömungen des Kommunismus, die im Wiki-Artikel aufgelsitet wurden, wären gelogen?

Sorry, aber ich verstehe Dich nicht wirklich. Du mich offensichtlich aber auch nicht. ;)


melden
momel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalistische Kommunisten?

10.08.2011 um 15:20
@schmitz

Ich meine nur das auf Wiki jeder Arsch was hinschreiben kann die Quellen sind nicht rechtlich hinterlegt jeder kann da sein Senf dazugeben und gerade ein Theama wie Politik sollte man sich nie auf Wiki verlassen weil dir dort eine Meinung vorgemacht wird. Man sollte Politk selber Lernen nicht in der Schule oder aus Quellen aus dem Internet, les mal lieber ein Buch über den Kommunismus z.b Marx dann kannste mitreden und ja ich sage das die angegebnen Strömungen des Kommunismus die du von Wiki hast gelogen sind und durch nix widerlegt sind.

Deine "Hetze" ist das du über was redest und darüber lügst wovon du nur ein "Halbwissen" hast, ich rede auch nicht mit wenn es um Ka z.b Schminke geht davon hab ich keine Ahnung aber nur weil ich da mitreden will such ich das nicht auf Wiki und geb dann mein Senf dazu du musst mal lernen eine eigene Meinung zu bilden und dazu gehört mehr als Wiki Texte zu kopieren. Ich sags immerwieder leute liest mehr Bücher...


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalistische Kommunisten?

10.08.2011 um 15:26
@momel

du besitzt also mehr, als gefährliches halbwissen?

welche quelle, ist für dich "rechtlich hinterlegt"? ..und was bedeutet dies?


melden
momel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalistische Kommunisten?

10.08.2011 um 15:28
@souljah

Rechtlich hinterlegt eine Quelle die anerkannt wird von der Öffentlichkeit und Wiki gehört nicht dazu es wäre genauso das man sagt alles was hier im Forum steht stimmt und hier stimmt auch gewiss nicht alles es ist so das jeder sein Senf dazugeben kann und Wiki dafür nicht gerade steht wenn da Scheisse drin steht deswegen sollte man Wiki iin gewissen Fällen wie Politik z.b nicht nutzen


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalistische Kommunisten?

10.08.2011 um 15:31
@momel

welche quelle ist "öffentlich" und am besten weltweit "öffentlich und rechtlich" anerkannt? ..der brockhaus? wenn ja, dann warum? du schwurbelst..


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalistische Kommunisten?

10.08.2011 um 15:36
interpunktion ist im übrigen, sexy.


melden
momel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalistische Kommunisten?

10.08.2011 um 15:50
@souljah

Weißte eigentlich auch irgendwas selber?-.- Les meine Schreiben da steht alles drin was ich meine wenn du das nciht verstehtst kann ich auch nix für


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalistische Kommunisten?

10.08.2011 um 15:52
@momel

das ist deine konkrete antwort?

*dismissed*


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalistische Kommunisten?

10.08.2011 um 16:27
Kommunismus wurde als eine globale Ideologie erdacht! Folglich kann der Kommunismus kein nationaler sein!
Es gibt nur den Nationalsozialismus, aber keinen nationalen Kommunismus! Alles andere sind dumme Querfrontler!


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalistische Kommunisten?

10.08.2011 um 16:54
@collectivist

es gibt und gab aber keinen, globalen kommunismus. jeder kommunistische staat, hatte gaanz prophane nationale interessen (die vom jeweiligen führer bzw von der partei ausgingen).

oder irre ich? theoretiker, du.

querfrontler.. pff.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalistische Kommunisten?

10.08.2011 um 16:56
@souljah
Deshalb war das auch kein Kommunismus! Kommunismus geht sogar soweit und postuliert ''No borders, no nations!


melden
momel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalistische Kommunisten?

10.08.2011 um 16:56
@souljah

"hatte" XD es gab noch keinen Kommunismus^^


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalistische Kommunisten?

10.08.2011 um 16:56
@collectivist

ach so. es gab also keinen kommunismus.. *ohne worte*


melden
Anzeige
momel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalistische Kommunisten?

10.08.2011 um 16:57
^@souljah

Jo wie gesagt halbwissen...


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden