weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

545 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Menschheit, Nordkorea, Südkorea, WAR

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 16:25
Krieg war leider immer die Lösung .... durch was wurde das dritte Reich entfernt. Du wirst keine Lösung am Tisch erreichen können.


helfen ist gut und China versagt hier voll !


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 16:25
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,731116,00.html
Palin verbündet sich versehentlich mit Nordkorea...
Nächster Fauxpas von Sarah Palin: Ausgerechnet in der Radiosendung ihres erzkonservativen Verbündeten Glenn Beck leistete sie sich einen peinlichen Versprecher zum Thema Korea-Krise - der Spott ließ nicht lange auf sich warten.

Phoenix - Für unglückliche Äußerungen in Bezug auf Außenpolitik ist Sarah Palin bekannt: Man könne Russland von Alaska aus sehen, sagte sie 2008 als Vizepräsidentschaftskandidatin der Republikaner. Die Komikerin Tina Fey machte in ihrer Parodie daraus den Satz: "I can see Russia from my house" - ein Bonmot, das weltweit Kultstatus erlangte.

Nun hat Palin den Kritikern erneut einen Grund geliefert, an ihrer Kompetenz zu zweifeln. In der Radiosendung von Glenn Beck - wie Palin eine Ikone der erzkonservativen Tea-Party-Bewegung - wurde die 46-Jährige gefragt, wie sie als mögliche Präsidentin mit einer Situation wie der aktuellen Krise in Korea umgehen würde. Palin äußerte zunächst Zweifel, dass die Regierung Obama das Richtige tun werde, und dann folgte der Satz:

"Aber natürlich müssen wir unseren nordkoreanischen Verbündeten beistehen. Wir sind vertraglich daran gebunden. Wir sind auch daran gebunden... "

.....




jetzt wissen wir wer nordkorea deckt^^


melden

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 16:27
@Koriander
Koriander schrieb:940.000 Soldaten und etwa 3 Millionen Zivilisten wurden im Koreakrieg (1950 - 1953) gemordet.

Auch damals waren unsere demokratieexportierenden US-Freunde treibende Kraft. Nur 5 Jahre nach den verbrecherischen Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki konzentrierten sich die US-Herrscher auf das nächste Verbrechen an der Menschheit:

"90 % der Invasionssoldaten waren US-Soldaten. 450.000 Tonnen an Bomben wurden vor allem von der US Air Force abgeworfen, darunter allein zwischen Juni und Ende Oktober 1950 insgesamt 3.281.270 Liter Napalm"
Ja vielleicht solltest du dich daran erinnern das Nordkorea am 25.06.1950 Südkorea den Krieg erklärt hat. Woraufhin die UN Nordkorea aufforderte die Kampfhandlungen einzustellen. Schließlich stieg die UN selbst in den Krieg ein um den Süden frei zu halten.
Kanadier, Belgier, Äthiopier, Türken, Griechen, Franzosen.............. kämpften auf der Seite der UN die den Oberbefehl hatte und zum Teil immer noch hat.


Der Süden hat nicht den Krieg erklärt. Es war genau anders rum. Und die bösen USA haben den Süden frei gehalten. Das sind übrigens die selben USA gewesen deren Anwesenheit dafür gesorgt hat das du in der Schule nicht Russisch lernen musstest.


Das Einschreiten der UN in den Koreakrieg war wahrscheinlich das tapferste was die UN jemals getan hat.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 16:31
@rumpelstilzche
rumpelstilzche schrieb:helfen ist gut und China versagt hier voll !
China hilft sogar sehr gut. China hilft dieses Land knapp ueber dem Existenzlimit zu halten.
Glaubst Du etwa die USA, China oder Suedkorea wuerden dieses Land mit Krieg ueberziehen um sich dann diesen desolaten Klotz ans Bein zu binden? Garantiert nicht.
Und nicht nur China haelt Nordkorea bewusst ueber eben diesem Existenzlimit, sondern auch Suedkorea.


@Tyon
Tyon schrieb:Das sind übrigens die selben USA gewesen deren Anwesenheit dafür gesorgt hat das du in der Schule nicht Russisch lernen musstest.
Das haben sie nicht aus Naechstenliebe gemacht.
Die USA macht nichts aus Naechstenliebe, genausowenig wie andere Nationen - sollte man hier anfuegen.


melden

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 16:32
@Tyon
Richtig ein sehr guter Beitrag von dir !


melden

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 16:35
@krijgsdans
China hilft nicht .. meinst du Reis Lieferungen ? seltsamer Weise sterben Millionen Menschen an Hunger ... das ist keine Hilfe.


melden

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 16:36
@25h.nox

Wer weiß, vielleicht hat sich Palin ja gar nicht versprochen.


melden

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 16:37
@krijgsdans
Nordkorea verhungert - und droht damitVor einer neuen Mißernte sprechen Experten bereits von bis zu 3,5 Millionen Hungertoten in dem kommunistischen Land

Die nordkoreanische Führung bereitet die Bevölkerung schon wieder auf eine Mißernte vor: Reis- und Getreidepflanzen litten unter Wassermangel, meldete vor einigen Tagen der staatlich kontrollierte Rundfunksender. Die Felder um die Hauptstadt Pjöngjang und in der Provinz Pyongan seien ausgedörrt. In Südkorea und Japan, wo die Nachrichten aus dem Norden empfangen und analysiert werden, sehen Experten kaum eine Besserung der Versorgungslage im kommunistischen Norden der koreanischen Halbinsel voraus.

Das tatsächliche Ausmaß der Hungersnot in Nordkorea läßt sich nur ahnen. Die Herrscher in Pjöngjang haben das Land von der Außenwelt abgeschottet; den wenigen, denen als "Besucher" Zutritt gewährt wird, fällt die schwere Aufgabe zu, zwischen Propaganda und Wirklichkeit zu unterscheiden.


http://www.welt.de/print-welt/article578415/Nordkorea_verhungert_und_droht_damit.html


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 16:52
@rumpelstilzche
rumpelstilzche schrieb:China hilft nicht .. meinst du Reis Lieferungen ? seltsamer Weise sterben Millionen Menschen an Hunger ... das ist keine Hilfe.
Habe ich von einer umfassenden Hilfe gesprochen? Nein. Ich sagte China hilft insoweit, das Nordkorea knapp ueber dem Existenzlimit bleibt, oder eher dahinvegetieren konnte, bisher.
Aber ohne China und Suedkorea waere Nordkorea schon laengst zusammengebrochen, das ist Fakt.
Keiner der beiden Staaten hat ein Interesse daran einen Staat vor der Schnauze zu haben der als letztes Mittel der Verzweiflung zum Krieg greift.


Ist aber auch kein Wunder, die leben ja wie in der Steinzeit.


Abgesehen davon, ich bin nicht so ein Fan vom Axel Springer Verlag.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 16:55
Kritik an Gegenschlag
Südkoreas Verteidigungsminister tritt zurück

"Fast eine Viertelstunde brauchten die Südkoreaner, um den nordkoreanischen Angriff am Dienstag zu erwidern - offenbar zu lange. Denn nun hat der Seouler Verteidigungsminister die Konsequenzen gezogen und sein Amt zur Verfügung gestellt. Nordkorea droht schon mit weiteren Attacken."

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,731151,00.html

als ich das gelesen hatte, dachte ich mir das das niemals der Wahre Grund sein kann, auf so eine lächerliche Begründung fällt nichtmal der dümmste rein und merkt schon dass es dafür eine anderen Grund geben muss.

"Einem hochrangigen Marine-Oberst zufolge brauchten die südkoreanischen Soldaten 13 Minuten, um den nordkoreanischen Angriff auf den Süden am Dienstag zu erwidern. "

oder ist es üblich, das Minister zurücktreten, weil die Gegenantwort ganze 13 min gedauert hat ? :D

oder bin ich der Dumme der es nicht begreift ? :D


melden

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 17:06
@nurunalanur
ich hab gelesen das die südkoreaner die reaktion zu schwach fanden und einen luftangriff auf die artilleriestellung bevorzugt hätten.
Der Minister – aber auch Staatschef Lee – waren kritisiert worden, weil die Reaktion des südkoreanischen Militärs auf den Angriff nach Einschätzung vieler Südkoreaner zu milde ausfiel. Südkorea hatte als Gegenschlag 80 Granaten abgeschossen – so viele wie nordkoreanische auf der Insel eingeschlagen waren. Parlamentsabgeordnete hatten dagegen einen Luftangriff auf nordkoreanische Artillerie-Stellungen gefordert. Verteidigungsminister Kim hatte dies zurückgewiesen und davor gewarnt, dass dies einen "richtigen Krieg" auslösen könne.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2010-11/ruecktritt-verteidigungsminister-suedkorea


melden
crums
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 17:22
@robert-capa

Das hab ich heute auch schon ein paar mal gehört!
Sollte das zutreffen kann man eigentenlich nur hoffen das Nordkorea die Drohung weiterer Angriffe nicht wahr macht. Weil dann kann man schon mit einer stärkeren Reaktion seiten Südkorea rechnen, und vieleicht reicht das dann ja schon aus für eine wirgliche Eskalation?!


melden

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 17:24
Die Grenze die das Land teilt ist der Krieg ...


melden
Wolfsrocker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 17:32
@Rumpelstilzchen
rumpelstilzche schrieb:Die Grenze die das Land teilt ist der Krieg ...
Die Grenze bringt keine Menschen um, sondern Menschen bringen Menschen um.

Die Tatsache, das es eine Grenze geben muß um einen Bürgerkrieg zu beenden ist schon krank. Wenn sich mal ein Entscheidungsträger die Mühe machen würde die Kosten eines Kriegseinsatzes (nehmen mir mal die Kosten für den Irak/Afghanistaneinsatz mit allen Folgekosten= 500.000 Dollar pro Minute), mit den Kosten eines Aufbaus Nordkoreas zu vergleichen, wäre das NK-Problem schon lange gelöst.

Wem bringt es Geld, ist die wichtigste Frage die man in der Politik stellen sollte


melden

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 17:32
@crums
naja, jetzt wo ein us-flugzeugträger vor ort ist wird "little kim" bestimmt brav sein, die aufmerksamkeit die er haben wollte hat er ja bekommen. artillerieduelle und seegefechte sind unter den koreaner ja nichts ungewöhnliches, ein luftangriff mt den enstprechenden opfern am boden wäre da schon eine gewaltige steigerung gewesen, daher hat der verteidigungsminister meiner meinug nach richtig gehandelt. das er jetzt zurücktritt finde ich allerdings besorgniserregend, anscheinend hat er sich mit seiner milden reaktion nicht nur bei der bevölkerung unbeliebt gemacht, sondern auch bei den südkoreanischen militärs. man kann nur hoffen das jetzt kein hardliner den posten übernimmt der die militärs machen lässt was sie wollen, denn den südkoreanischen generälen juckt es nach all den jahren der provokation sicherlich gewaltig in den fingern.


melden

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 17:38
@Wolfsrocker
Wolfsrocker schrieb:Wenn sich mal ein Entscheidungsträger die Mühe machen würde die Kosten eines Kriegseinsatzes (nehmen mir mal die Kosten für den Irak/Afghanistaneinsatz mit allen Folgekosten= 500.000 Dollar pro Minute), mit den Kosten eines Aufbaus Nordkoreas zu vergleichen, wäre das NK-Problem schon lange gelöst.
also soll man den kims jetzt noch einen anständigen staat erschaffen den sie dann ausbeuten können? das problem ist nicht die grenze sondern die nordkoreanische führung, die den wandel anfang der 90er einfach nicht mitmachen wollte und lieber weiter kalten krieg spielt.

warum gehen sie denn nicht den chinesichen weg? die bonzen könnten weiter an der macht bleiben und das volk ausbeuten, aber die bevölkerung könnte wenigsten ihren lebensstandard ein wenig verbessern.


melden
Wolfsrocker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 17:52
@robert-capa

Du hast mich mißverstanden!

Die momentane Situation wäre hervoragend geeignet um die Weichen der Zukunft zu stellen. Der "kleine" Kim wird momentan in die Politik eingeführt und bekommt jetzt langsam einen Blick für die Internationale Politik. Ein Entgegenkommen mit der Zusicherung der Autonomität und einem vernünftigen Hilfsangebot könnte zur Zeit den größten Erfolg versprechen.

Man darf NK nicht aus Westlicher Sicht sehen. Es handelt sich um ein Volk das komplett Gehirngewaschen ist. Man könnte die Führung nicht einfach absetzen, denn das wäre genauso als ob man versuchen würde in Italien eine neue Religion für die Massen einzuführen.


melden

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 17:59
Auch damals waren unsere demokratieexportierenden US-Freunde treibende Kraft. Nur 5 Jahre nach den verbrecherischen Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki konzentrierten sich die US-Herrscher auf das nächste Verbrechen an der Menschheit:
----------------------------------------------------------------------------------

witz nr 1, lese alle Kapitel zum Japanischen Asienkrieg


-------------------
"90 % der Invasionssoldaten waren US-Soldaten. 450.000 Tonnen an Bomben wurden vor allem von der US Air Force abgeworfen, darunter allein zwischen Juni und Ende Oktober 1950 insgesamt 3.281.270 Liter Napalm"
--------------------------------------------------------------------------

Welche Invasion? Wohl kaum, Immerhin UN Aktion uns wer invasioniert Wem





-------------------
Völker werden von den Herrschenden in Kriege gezwungen und müssen die Rechnung mit dem Leben bezahlen. Das ist in Analogie so, wie mit den behaupeten Schulden. Kein Volk macht Schulden. Die Völker erarbeiten den gesellschaftlichen Reichtum und wollen Frieden. Die jeweils Herrschenden machen "Schulden" und rauben dabei das Volksvermögen
(aktuell durch "Bankenkrise", sogenannten "Staatsbankrott" und die damit verbundenen Zwangsmaßnahmen etc.)
-------------------------------

Welchem Zusammenhang mit dem Reigeime was seit 60 Jahren den Norden Terrorisier?


-------------------------------------
höre auf damit, anderen zu unterstellen, sie verstünden den "Konflikt" nicht. Mich deucht,
Du verstehst den tieferen Konflikt nicht
und bewegst Dich in oberflächlichem Strategiegeplänkel, wo das Leben von Millionen auf dem Spiel steht.
-------------

Welchen Tiefen Konflikt? Die Psychischen Probleme der Dikatorenfamilen Nordkoreas?



------------------------------------------
Kein globaler Konflikt, keine lokalen Gebietsansprüche und materiell motivierten Gebietsstreitereien berechtigt irgendwelche obergierigen Herrscher, zu Kriegshandlungen,
in denen Tausende oder gar Millionen Leben verbrannt werden.
---------------------

Sag das dem Nordne, der Süden und die USA haben kein Interesse am Gebiet des Nordens


-------------------------------------------------
Der Irre von Bagdad, der Irre von Teheran und der Irre von Pjöngjang....
----------------------

Das stimmt auch Irre waren/ sind die SChon. Oder willst du Saddam etwa schönreden


----------------
Da werden immer wieder sogenannte Manöver abgehalten vor der Küste Koreas...
Da wird tausende Kilometer vom US-Boden entfernt aktiv provoziert und die Welt glauben gemacht, der Provokateur sei der Provozierte.
----------------------

Falsch, da wird nur Stärke gezeigt gegen ein Staat der MEngenmäßig eine der größten Armeen unterhält. Die Bedrohung ist so geheuchelt wie die der UDSSR die die NATO Truppen als Bedrohung sahen bei einer 1/3 Verhältnis in den Waffen


-----------------------------
Und jetzt sind die US-Kriegsschiffe auf dem Weg nach Korea, um dort diesen speziellen US-Frieden,
die bekannte US-Demokratie zu verbreiten.
-------------

Nein , Mannöver was zeigt das der Norden nicht jeden Scheiß machen kann.


-----------------
Gott schütze das koreanische Volk und die Welt vor diesen Mördern.
-------------------------------

WEnn Gotte das Koreanische Volk beschützen soll muß das Regime im Norden das Zeitliche Segnen,
ps, diese Aussagen zeigen wieder mal du verstehst die Sache nicht.


melden

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 18:05
Ps, schon wieder die Lächerliche Liste im Tread wo aus jedem Krieg jede Operation einzeln aufgeführt wird. Daneben frei vom Jeweiligen Krieg /Gegner politische Situation.

Mit dem WW2 operationen der Wehrmacht könnte man doppelt soviel Plazt führen? Und was bringt uns das?

Faktum ist Koriander ist nur ein Hetzer, der leider nicht in der Lage ist den Konflikt in Korea gedanklich zu durchdringen.


melden
Anzeige

Nordkorea beschießt südkoreanische Insel

25.11.2010 um 18:07
China hilft sogar sehr gut. China hilft dieses Land knapp ueber dem Existenzlimit zu halten.
Glaubst Du etwa die USA, China oder Suedkorea wuerden dieses Land mit Krieg ueberziehen um sich dann diesen desolaten Klotz ans Bein zu binden? Garantiert nicht.
Und nicht nur China haelt Nordkorea bewusst ueber eben diesem Existenzlimit, sondern auch Suedkorea.
----------------------------------------------------------------

Eben, die USA auch, naja den Reis fressen, das Land hassen, so sieht Norkorea das.


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden