weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wikileaks Sammelthread

1.754 Beiträge, Schlüsselwörter: Wikileaks, Wiki, Assange, Verschwöhrung
Bewusst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

03.12.2010 um 23:19
Quimbo schrieb:Und das weißt du woher? Kino, Bücher, Allmystery, deine persönlichen Ansichten?
Ich sehe schon, der allgemeine Ton in diesem Thread geht eher in Richtung VT, da werd ich mit meiner Rationalität weniger ausrichten können.
tangiert mich peripher

@Topic

Soweit ich gelesen habe, droht Assange mit der kompletten veröffentlichung aller Dokumente, falls einem seiner Mitarbeiter etwas passieren sollte.


melden
Anzeige

Wikileaks Sammelthread

03.12.2010 um 23:21
Bewusst schrieb:Soweit ich gelesen habe, droht Assange mit der kompletten veröffentlichung aller Dokumente, falls einem seiner Mitarbeiter etwas passieren sollte.
Will Assange jetzt aufklären oder drohen? Das paßt genau zu diesem Typen.
Ein machtgieriger Egoist, der im Mittelpunkt stehen will und genau das anprangert, was er verkörpert.

@Quimbo: Du hast den Nagel exakt auf den Kopf getroffen...der Vergleich mit Dieter Bohlen ist genial...thx!


melden

Wikileaks Sammelthread

03.12.2010 um 23:24
Wahrscheinlich hat Assange mit der ganzen Nummer eh bloß eins im Kopf gehabt: GELD!!!


melden
Bewusst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

03.12.2010 um 23:25
truman schrieb:Will Assange jetzt aufklären oder drohen? Das paßt genau zu diesem Typen.
Assange`genauer wortlaut war und ist ,er möchte die Regierungen dazu zwingen Tranzparent zu werden. Von Aufklährungsarbeit war nie die Rede. Er selbst sagt ja, er sei kein Journalist


melden

Wikileaks Sammelthread

03.12.2010 um 23:27
@Bewusst
Ich las auch schon etwas von Aufklären und "richtigem" Journalismus...wie auch immer.
Transparenz? Wie? Mit Diplomatenbriefen der US-Regierung? Fällt Dir dabei nicht etwas auf?


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

03.12.2010 um 23:48
Ich habe nun viele, viele, wirklich viele Dokumente durchforstet und es bleibt ein erschreckendes Bild. Leider sind noch nicht alle Dokumente frei aber ich habe alle Dokumente mittlerweile als Datei aber kann sie wegen fehlender Dercrypto noch nicht lesen.
Mein Bild über die USA, nicht das Volk sondern die regierungsambitionierten Äußerungen, befindet sich gerade in einem radikalen Änderungskurs und ich wäre dankbar wenn jemand den Decrypt vornehmen könnte. Gerne bei mir melden!


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

03.12.2010 um 23:49
@truman
@Quimbo


Laßt eure Antipathie gegen Assange einfach mal außen vor. Das ist unsachlich und meinungsmachend, berührt das Thema an sich aber nur äußerst marginal.

WikiLeaks befaßt sich nicht mit Julian Assang, sondern mit der Veröffentlichung von Geheimdokumenten.




@Quimbo
Dass Julian Assange wegen angeblicher Vergewaltigung gesucht wird, war abzusehen. Das nennt man Diffamierung und ist ein albekanntes Mittel um jemanden Mundtot zu machen.


Genau DAS ist es, worüber ich Rede. Offensichtlich hat Assang ja nun Narrenfreiheit, da jedes begangene Verbrechen als Diffamierung angesehen würde.

Ich sage nicht, dass er ein Verbrechen begangen hat, dass muss aber die Justiz klären und nicht die Meinung der Öffentlichkeit!
Wir können nicht wissen, ob Assange wirklich der Vergewaltigung schuldig ist. Auch wenn man ein Komplott dahinter vermuten mag, sollte man so bewußt sein, daß man sich zumindest klarmacht, daß man es selber nicht wissen kann, damit hast du Recht

Das große ABER ist nun: wurde schonmal jemand, dem eine Vergewaltigung vorgeworfen wird, international von Interpol gesucht??
Hier muß es doch klingeln ... !


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

03.12.2010 um 23:52
@Valentini


Es ist ein lobenswerter Zug von dir, daß es dir um die Wahrheit und nicht um Bestätigung (d)eines Weltbildes geht :)


melden

Wikileaks Sammelthread

03.12.2010 um 23:53
Noch 224 Sekunden Zeit zum Bearbeiten.
Der Gründer dieser Plattform ist doch nur ein V-Mann der amerikanischen Regierung. Als ob irgendeine Nachricht uns wirklich empört hätte, wenn wir empört wären, würden wir auf die Straßen gehen und protestieren, da wäre Stuttgart 21 dagegen ein Furz in den Wind. Aber heutzutage reicht schon ein kleines "wie konnten sie nur sowas machen....?" und nach einem Jahr hat wikileaks status eines allgemeinen Allmystery-Verschwörungsforum. Ich bitte euch als ob man Wikileaks braucht, um zu wissen, dass die Amerikaner Menschenrechte verletzten oder deutsche Politiker nicht mögen. Und dann ist man empört darüber wie ein Hubschrauber einen Zivilisten erschiesst.... Ich meine wie sonst hätten wir 100.000 Tote-Kolleteralschaden-Opfer bewerkstelligen können im Irak? 142 Tote in Kundus war bestimmt ein viel schlimmere Anblick als alles, was in Wikileaks bisher veröffentlich wurde, man müsste die Verantwortlichen an die Wand nageln, jedoch merkt man, dass wir ein unmündiges, unfähiges, unvernünftiges und unmoralisches deutsches Volk sind. Wikileaks gab es schon vor Wikileaks und wirds immer geben, es ist kurz nur IN mal sich ein wenig zu empören, ergo lasset uns, meine Damen und Herren, in diesen dunklen Zeiten wiedereinmal empören.... *empört bin* Ok das reicht, dann auch wieder. Ich hab gehört die Popstarsband bei Prosieben ist fast vollständig.
Der Gründer dieser Plattform ist doch nur ein V-Mann der amerikanischen Regierung.
Als ob irgendeine Nachricht uns wirklich empört hätte, wenn wir empört wären, würden wir auf die Straßen gehen und protestieren, da wäre Stuttgart 21 dagegen ein Furz in den Wind.

Aber heutzutage reicht schon ein kleines "wie konnten sie nur sowas machen....?"
und nach einem Jahr hat wikileaks status eines allgemeinen Allmystery-Verschwörungsforum.
Ich bitte euch als ob man Wikileaks braucht, um zu wissen, dass die Amerikaner Menschenrechte verletzten oder deutsche Politiker nicht mögen. Und dann ist man empört darüber wie ein Hubschrauber einen Zivilisten erschiesst....
Ich meine wie sonst hätten wir 100.000 Tote-Kolleteralschaden-Opfer bewerkstelligen können im Irak? 142 Tote in Kundus war bestimmt ein viel schlimmere Anblick als alles, was in Wikileaks bisher veröffentlich wurde, man müsste die Verantwortlichen an die Wand nageln, jedoch merkt man, dass wir ein unmündiges, unfähiges, unvernünftiges und unmoralisches deutsches Volk sind.

Wikileaks gab es schon vor Wikileaks und wirds immer geben, es ist kurz nur IN mal sich ein wenig zu empören, ergo lasset uns, meine Damen und Herren, in diesen dunklen Zeiten wiedereinmal empören....

*empört bin*

Ok das reicht, dann auch wieder. Ich hab gehört die Popstarsband bei Prosieben ist fast vollständig.


melden

Wikileaks Sammelthread

03.12.2010 um 23:55
@Sidhe

Was den Haftbefehl angeht: Vergewaltigung ist ein Kapitalverbrechen und ein dieser Tat Verdächtiger kann nach Ausstellung eines internationalen Haftbefehls gesucht werden.
Das ist im übrigen die übliche Vorgehensweise, nur wird im Normalfall nicht ein derartiges Trara darum gemacht.


melden

Wikileaks Sammelthread

03.12.2010 um 23:56
@Sidhe: Kann ich mir schon vorstellen (hier: sexueller Mißbrauch eines Kindes):
http://www.msnbc.msn.com/id/23562013/ns/world_news-asia-pacific/


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

03.12.2010 um 23:57
@Sidhe

Weißt du, ich habe/hatte immer ein sehr positives Bild aber ich bin eben auch nicht realitätsausblendend. Ich bilde mir meine Meinung aufgrund von Fakten und nicht von Vermutungen und somit ist es für mich gerade sehr schwer eine klare Linie zu ziehen. Aber all das, was ich bisher in den internationalen Medien gelesen habe, erschüttert mein Weltbild aufs Schärfste. Ich wäre daher nun dankbar und glücklich, wenn mir jemand helfen könnte die Depeschen zu entschlüsseln damit ich sie in Reinform lesen kann denn es war schwierig genug an das Komplettpakt der über 200.000 Depeschen zu kommen.
Ich fühle mich immer und grundsätzlich der Wahrheit verpflichtet und kann bisher nur sagen, dass ich wirklich an den Rand meines Verstandes geführt werde.


melden

Wikileaks Sammelthread

04.12.2010 um 00:35
Bewusst schrieb:tangiert mich peripher
VT'ler brauchen ja auch nichts außer der eigenen Meinung, oder? ;)
subgenius schrieb:In Honduras sitzen dank der USA nun illegitime Putschisten an der Macht, Guatanamo ist scheinbar voll mit Leuten die nur zur faslchen Zeit am falschen Ort waren ... und das unser Geheimdienst den Informanten der gefälschte Papiere die zur legitimation des Irakkrieges gedient haben noch immer bezahlt .. und und und .. ?

Müssen wir ja nicht wissen ... geht uns garnix an.
Du verstehst mich falsch, ich habe nie behauptet, dass die generelle Intention von Wikileaks falsch ist, jedoch dass die Ausführung mangelhaft ist!
subgenius schrieb:A.. ist vermutlich das Arschloch für den du ihn hällst, aber das ändert nichts daran des er den Märtyrer für WikiLeaks gibt.
Noch einmal rate ich dir über den Austritt von Daniel Domscheit-Berg nachzulesen wo ganz klar deutlich wird, dass Assange eben nicht nur der Frontmann ist, sondern sich selbst für Wikileaks hält und ganz entscheiden die Strippen zieht, was fast soweit geht, dass er alle wichtigen Entscheidungen allein trifft. Somit ist das Thema Assange ganz erheblich mit dem Thema Wikileaks verbunden.
Sidhe schrieb:Laßt eure Antipathie gegen Assange einfach mal außen vor. Das ist unsachlich und meinungsmachend, berührt das Thema an sich aber nur äußerst marginal.

WikiLeaks befaßt sich nicht mit Julian Assang, sondern mit der Veröffentlichung von Geheimdokumenten.
Es ist eben nicht egal, wie ich bereits ausgeführt habe. Ich habe keine Antipathie gegen Assange, allerdings finde ich ihn der Sache höchst schädlich!
Das große ABER ist nun: wurde schonmal jemand, dem eine Vergewaltigung vorgeworfen wird, international von Interpol gesucht??
Hier muß es doch klingeln ... !
Beispiele und Beweise für eine Intrige aus der Vergangenheit? Wer wurde deshalb schon verurteilt?
Wie ich sagte, das soll nicht die öffentliche Meinung entscheiden, dass muss ein Gericht tun.


melden

Wikileaks Sammelthread

04.12.2010 um 00:43
Ich könnte mir durchaus vorstellen (was ab jetzt kommt ist REINE Theorie):

Wikileaks ist eine Institution die nur als glaubwürdiges MEDIUM und für einen höheren Zweck dienen soll, das heißt sie kriegen mit derartigen auftritten in der Öffentlichkeit das Vertrauen der Bevölkerung und viel mehr die "glaubwürdigkeit" ich betrachte solche Sachen immer SEHR kritisch vieleicht auch zu kritisch ich lass mich gerne belehren. Im Klar Text könnte Wiki leaks ein reine künstliche Instutition sein die "extra" ins Leben gerufen wurde UM z.B. Sachen hervorzurufen (aber natürlich erst später wenn sie an glaubwürdigkeit dazu gewonnen haben) wie den 11.9 .

Wozu könnte man das benutzen? ganz einfach: stellt euch vor jemand will einen Staat bzw. ein System zerstören oder Panik auslösen.

Was würde passieren, wenn Wiki Leaks verkündet der 11.9 war ein Inside Job?

Wäre vieleicht einen neuen thread Wert was meint ihr?


gruß LerYy


melden

Wikileaks Sammelthread

04.12.2010 um 00:47
@Valentini
Valentini schrieb:Aber all das, was ich bisher in den internationalen Medien gelesen habe, erschüttert mein Weltbild aufs Schärfste.
was genau hast du den da gelesen? alles was ich gelesen hab ist nichts anderes als die politik die man von einer großmacht genau so erwarten würde


melden

Wikileaks Sammelthread

04.12.2010 um 01:07
Dokumnete über UFOS? Wird vielleicht kommen! :D
Seit der Veröffentlichung der geheimen Dokumente mit Depeschen von US-Botschaftern ist WikiLeaks-Gründer Julian Assange untergetaucht. Neben der scharfen Kritik der weltweiten Regierungen an der Veröffentlichung, steht auch ein Haftbefehl wegen Vorwürfen der Vergewaltigung und sexuellen Belästigung gegen den Australier Julian Assange aus. Bis zum Freitag gab es keine Spur, wo sich der WikiLeaks-Chef aufhält. Am Mittag tauchte dann doch eine Spur von Julian Assange auf. Assange war Gast einer Fragerunde auf der Website der britischen Zeitung "The Guardian". Die Website ist während des Chats mit dem WikiLeaks-Gründer zusammengebrochen.

Es dauerte nicht lange, da ging auf der Seite nichts mehr. Was der Grund für die Überlastung der Seite war, war zunächst nicht klar. Ein Hackerangriff auf die Webseite konnte zunächst nicht bestätigt werden."The Guardian" bat die Leser über "Twitter" um Geduld.

In der kurzen Zeit musste der 39-jährige Australier viele Fragen der Leser beantworten. Einige Chat-Personen wollten wissen, ob Assange sich als Journalisten sehe, ob Assange denke, dass er die Welt verändert hätte und ob es nicht besser gewesen wäre, WikiLeaks hätte kein Gesicht bekommen und wäre annonym geblieben.

Eine Antwort auf die Frage, ob sich unter den WikiLeaks zugespielten geheimen Dokumenten auch Informationen über Ufos oder Außerirdischen befänden, beschäftigt derzeit das Internet. Denn Julian Assange antwortete darauf, dass es viele "Weirdos" (schräge Typen) gebe, die dem WikiLekas-Chef mit Fragen nach dem Antichristen oder fliegenden Untertassen nervten. Assange fügte jedoch noch hinzu: "Es ist wert zu erwähnen, dass sich in den noch zu veröffentlichenden Dokumenten tatsächlich Hinweise auf Ufos befinden".

Dann verschwand der WikiLeaks-Chef wieder.
http://www.abendblatt.de/politik/article1716935/Julian-Assange-will-UFO-Dokumente-veroeffentlichen.html


melden

Wikileaks Sammelthread

04.12.2010 um 06:12
Aber Warum verschwindet er eigentlich andauernd ? er stellt soviel Menschen, Nationen, Regierungen u. Banken und und an den Pranger und bei einen Haftbefehl schwubs ist er weg :(

Seltsam oder ?


melden

Wikileaks Sammelthread

04.12.2010 um 11:00
Sidhe schrieb:WikiLeaks befaßt sich nicht mit Julian Assang, sondern mit der Veröffentlichung von Geheimdokumenten.
Sorry, den Eindruck habe ich nicht. Hier von WikiLeaks:
1. Julian Assange Defence Fund
[/B]
Please donate directly to the Julian Assange........
PostFinance
SWISS POST
Account number: 91-765019-6
IBAN:CH55 0900 0000 9176 5019 6
BIC:POFICHBEXXX
Account name:Assange Julian Paul, Geneve
Address::Swiss Post
PostFinance
Engehaldenstrasse, 37
3030
Bern, Switzerland
WikiLeaks is a not-for-profit media organisation.
Das glaube ich sogar, die Organisation profitiert eh nicht. Und Assange? :-)


melden
Bewusst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

04.12.2010 um 11:03
Quimbo schrieb:VT'ler brauchen ja auch nichts außer der eigenen Meinung, oder?
Den Spruch "tangiert mich peripher" hab ich geschrieben weil Du mich als VT`ler hingestellt hast, was ich nicht bin und Du mich somit Diffamiert hast.

Aber mich als VT`ler hinzustellen ist Dein Argument gegen mich? Schon ziemlich billig...


melden
Anzeige

Wikileaks Sammelthread

04.12.2010 um 11:16
@rumpelstilzche

Ach komm, das ist nicht dein ernst oder? Klar muss er verschwinden, immerhin wollen ihn die Amerikaner töten. Er weiß auch selber das er nicht mehr lange zu leben hat. Er kommt aus der Sache nicht mehr lebend raus.


Gruß

SaifAliKhan


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden