weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Julian Assange - Wikileaks

1.509 Beiträge, Schlüsselwörter: Wikileaks, Julian Assange

Julian Assange - Wikileaks

09.01.2011 um 19:47
@greenkeeper

Das Grundgesetz besteht aus mehreren Artikeln und nicht nur aus einem:
greenkeeper schrieb:Also ich habe mir das Video jetzt auch mal bis zu Ende angeschaut, weiß jetzt nich in welcher Fassung (geschnitten oder ungeschnitten ?).

Am Ende wir da gnadenlos in einen Van reingehalten in dem allen Anschein nach Kinder sitzen, obwohl der Fahrer des Vans nur das bereits am Boden liegenden Opfer das nachweislich keine RPG in der Hand hält und schon gar nich auf den Hubschrauber richtet aus der Schusslinie ziehen will.


Sowas läuft also in unserem Land unter Betriebsgeheimnis?
Nein, wenn durch Informationen (Daten, z.b. videos, etc.) eine Rechtswiedrige Tat aufgedeckt werden kann, dann sind die selbstverständlich einem Gericht auszuhändigen ABER
Gericht ist nicht die Öffentlichkeit, es git dinge die darf ein gericht preisgeben und es gibt dinge die darf es nicht preisgeben PUNKT!
Der der das Video hat kann gerichtilich (wenn es für den Fall relevant ist) dazu gezwungen werden dieses herauszugeben.
greenkeeper schrieb:Wie krank is das denn? Sorry aber dann sollte dieser Grundgesetzartikel schläunigst überarbeitet werden sonst kann sich am Ende doch wohl jeder x-beliebige Killer darauf berufen, dass die Aufnahmen von seiner Mordtat aus der Überwachungskamera schließlich wie bei den US-Streitkräften als Betriebsgeheimnis seiner Tätigkeit zu verstehen sind.
Seit wann ist Killer, denn ein annerkannter beruf??????
greenkeeper schrieb:Auch eine gefilmte Hinrichtung von Geiseln durch Taliban läuft dann wohl unter dem Motto Betriebsgeheimnis und hat eigentlich gar nich stattgefunden??? Hier wird mal wieder mit zweierlei Maß gemessen.
Es kann veranlasst werden, (nicht unter dem motto betriebsgeheimnis), dass es nicht an die öffentlichkeit gerät, desswegen gibt es Trotzdem ein Gericht, was auswerted und entscheidet.
Also fand die tat trotzdem statt, das VIDEO ist nur nicht öffentlich zugänglich (wenn es gerichtlich so beschlossen wurde, oder wenn der besitzer des kamera bandes das so möchte)
Und ihr wundert Euch über die vielen Endzeitszenarios die hier für 2012 im Umlauf sind???
greenkeeper schrieb:WIR werden selber immer mehr zu Zombies. Einen Vorteil hat das ganze in meinen Augen dann aber doch. Bald braucht ihr kein Geld mehr für Horrorfilme im Kino oder auf DVD ausgeben, sondern nur noch Euer Fenster zu öffnen. So kann man auch in der Freihzeit Kosten sparen.

Gruß greenkeeper
Naja das braucht ja wohl keinen kommentar, wie gesagt deine schlussfolgerungen stimmen SO nicht.
ich bin aber auch kein jurist oder jura student, geh doch in eine uni und frag einige jura studenten oder professoren, ich denke da erschließt sich auch einiges.


melden
Anzeige

Julian Assange - Wikileaks

09.01.2011 um 19:48
25h.nox schrieb:und die stimmung in den usa ist wegen den faschisten von fox so aufgeheizt, nciht wegen wikileaks
@25h.nox


Habe doch nichts anders geschrieben ... sollte nur mal ein Wink sein wohin sowas führen kann.

lese bitte nochmals wie es von statten ging bezüglich des Videos und wo Wikileaks zuvor war ... Assange musste auf Konfernzen teilnehmen und verdiente ein paar Euros "nicht genug Geld um Wikileaks an Leben zu halten" er wohnte mehr schlecht als Recht bei Freunden.... erst durch dieses Video kam der Hype.

Das dieses Video geschnitten worden ist "steht außer Frage" das nicht die ganze Geschichte erzählt worden ist "leider nun mal Fakt"
Kriegsverbrechen müssen angeklagt werden ! aber Berichterstattung in diesem Style ? nunja hier gehen unsere Meinungen auseinander.

Obwohl WIkileaks zuvor jede Menge aufdeckt hat ... "nur es hat niemand Interessiert"


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.01.2011 um 19:48
Wikileaks = 3 Weltkrieg


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.01.2011 um 19:50
@neuzeitprophet

Den wird die Neutralisierung von Wikileaks nicht verhindern...


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.01.2011 um 19:52
Ne ich wollte damit sagen das Wikileaks früher oder später den WK3 auslösen wird bzw ausgelöst hat.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

09.01.2011 um 20:04
@Phantombild

Na ja da haben wir wirklich eine unterschiedliche Ansicht. Kann man nichts machen. Du urteilst nach den Buchstaben des Gesetzes, ich nach dem was ich sehe und dabei fühle. Mal sehen wer am Schluss recht behält. :(
Phantombild schrieb:Seit wann ist Killer, denn ein annerkannter beruf??????
Seit es Soldaten gibt die Befehle ausführen, die eindeutig gegen das Kriegsrecht verstoßen, oder wie immer man das auch bezeichnen mag. Ich kann Dir jetzt allerdings nich genau sagen wann der erste dieser Fälle aufgetreten is. Wie beschrieben, reicht mein IQ dafür nich aus. Muss aber schon lange her sein. Vielleicht solltest Du dazu mal einen Angehörigen des Militärs befragen. :(
Phantombild schrieb:... geh doch in eine uni und frag einige jura studenten oder professoren, ich denke da erschließt sich auch einiges.
Dafür bin ich zu alt. Da erschließt sich mir wahrscheinlich nur dass die von Dir zitierten Gesetze mit dazu beitragen, diese Welt schneller den Bach runtergehen zu lassen, als ich es selbst erwarte. Is mir auch egal, solange es nich zu meinen Lebzeiten passiert. Ich schau mir dafür lieber weiter Zombiefilme auf Wikileaks an. Muss ich auch nix für bezahlen.

Gruß greenkeeper


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.01.2011 um 20:24
@greenkeeper
greenkeeper schrieb:Na ja da haben wir wirklich eine unterschiedliche Ansicht. Kann man nichts machen. Du urteilst nach den Buchstaben des Gesetzes
nicht nur.
greenkeeper schrieb:Seit es Soldaten gibt die Befehle ausführen, die eindeutig gegen das Kriegsrecht verstoßen, oder wie immer man das auch bezeichnen mag. Ich kann Dir jetzt allerdings nich genau sagen wann der erste dieser Fälle aufgetreten is. Wie beschrieben, reicht mein IQ dafür nich aus. Muss aber schon lange her sein. Vielleicht solltest Du dazu mal einen Angehörigen des Militärs befragen.
Ich bin kein Soldat gewesen und das letzte was ich tun würde ist eine Einrichtung wie die Armee zu unterstützen.
Wenn Soldaten gegen das Kriegsrecht verstoßen und sie desswegen nicht bestraft werden, kann das daran liegen, dass man ihnen das nicht nachweisen kann, oder das noch kein verfahren gegen sie aufgerollt wurde, weil die beweise erst kürtzlich auftreten, so ein verfahren dauert nunmal einige jahre, dafür wird keiner wegen einem bauchgefühl verknackt.
Und es gibt einige Fälle, wo soldaten dafür sanktioniert wurden aber es herrscht Krieg, da sind die gesetzmäßigkeiten etwas anders.
greenkeeper schrieb:Dafür bin ich zu alt. Da erschließt sich mir wahrscheinlich nur dass die von Dir zitierten Gesetze mit dazu beitragen, diese Welt schneller den Bach runtergehen zu lassen, als ich es selbst erwarte. Is mir auch egal, solange es nich zu meinen Lebzeiten passiert. Ich schau mir dafür lieber weiter Zombiefilme auf Wikileaks an. Muss ich auch nix für bezahlen.
Sorry das klingt für mich wie:
Entschuldigung wir machen eine Umfrage: glauben sie, dass desinformationen und desinteresse die größten Feinde in unserer Gesellschaft sind?
Weiß ich nicht ist mir auch egal.

so far..


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

09.01.2011 um 20:43
@Phantombild

Also desinteressiert bin ich nich, der Desinformation unterliege ich so sicher wie uns die Medien desinformieren. Deshalb begrüße ich ja auch Wikileaks, obwohl es meine Vermutungen eigentlich nur durch die Einsicht in "geheime Dokumente" bestätigt und hier FÜR MICH auch nur die Spitze des Eisberges sichtbar wird.

Wovon du aber mit Sicherheit ausgehen kannst is, dass ich die Hälfte meiner statistischen Lebenserwartung bereits längst überschritten habe. Mein Interesse gilt demnach dem Ziel auch den Rest noch in Ruhe und FRIEDEN über die Bühne zu bringen. Sicher mache ich mir auch ein wenig Sorgen um die nächsten Generationen, aber die hält sich in Grenzen, denn es gilt wie überall: Jeder muss seine eigenen Erfahrungen machen und aus seinem Erbe das Beste basteln.

Von daher sitze ich hinten im Bus und lehne mich entspannt zurück. Mehr als meine Bedenken äußern kann ich nich. Die Welt zu ändern liegt nich in meiner Macht. Is natürlich bedauerlich mit anzusehen wie sich alles zum negativen verändert und schlimmste Befürchtungen wahr werden. Aber ich habe alles in meiner Macht stehende versucht auf bevorstehenden Konsequenzen hinzuweisen. Mehr war einfach nich drin. Wer nich hören will muss eben selber fühlen. Auch das kann ein gewisser Trost sein. :)

Gruß greenkeeper


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.01.2011 um 22:05
Island bestellt US-Botschafter

Reykjavik – Island hat nach Bedenken über das rechtliche Vorgehen der US-Regierung gegen die Enthüllungsplattform Wikileaks den amerikanischen Botschafter einbestellt. Die USA hatten laut Wikileaks per gerichtlicher Anordnung Informationen des Kurznachrichtendiensts Twitter über Unterstützer der Enthüllungsplattform gefordert, darunter auch über die isländische Abgeordnete Birgitta Jonsdottir. Dass ein fremder Staat wie die USA persönliche Informationen über eine gewählte isländische Amtsperson anfordere, sei eine ernste Angelegenheit, sagte der isländische Innenminister Ogmundur Jonasson.
Newsticker


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

09.01.2011 um 23:04
Phantombild schrieb:Es kann veranlasst werden, (nicht unter dem motto betriebsgeheimnis), dass es nicht an die öffentlichkeit gerät, desswegen gibt es Trotzdem ein Gericht, was auswerted und entscheidet.
eben nicht. das sidn dinge die großteils an den gerichten vorbeit geschleußt wurden.
andere dinge wie z.b. den mautvertrag mit Toll Collect hätte der staat von selbst veröffentlichen müssen. es kann nicht seion das die geheimverträge geschloßen werden von volksvertrettern.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

09.01.2011 um 23:08
Ich halte den Wirbel um diesen jungen Mann für überhöht, ebenso wie die Erwartungen die manche hier offenbar an die "Enthüllungen" setzen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

10.01.2011 um 00:54
@Puschelhasi da gabs einige auch mit bezug auf dt, eu und brd geheimverträge mit der industrie, us geheimndienst anweisungen zur manipulation der öffentlichkeit etc.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

10.01.2011 um 01:01
@25h.nox

Solange es sich nicht um leicht verständliche und vor allem illegale Aktivitäten handelt, wird der Skandal ausbleiben, und das ist wohl auch die Einschätzung der schreibenden Zunft, denn wirklich hohe Wellen schlagen die Enthüllungen nicht.

Sicher für einige unverständlich und überraschend, mich verwundert dies nicht.


melden

Julian Assange - Wikileaks

10.01.2011 um 12:09
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:denn wirklich hohe Wellen schlagen die Enthüllungen nicht.
Dafür sehen wir mehrere Gründe. Zum einen gibt es keine mediale, platzende Bombe, sondern ein langsames Durchsickern verschiedener Meldungen - von Diplomaten-Enthüllungen bis zu Einblicken in die Welt des Vatikan.
Das Tempo der Veröffentlichungen bestimmt über den Knalleffekt der Meldung.

Es kam aber auch zu einer Überlappung diverser Meldungen, die sich vermehrt auf die Person Assange konzentriert haben. Durch den Zwei-Fronten-Krieg bekamen die eigentlichen Skandale nicht die gebührende Aufmerksamkeit.

Damit hängt's zusammen!


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

10.01.2011 um 12:44
@niurick

Möglicherweise steckt auch der Zweifel, anhand der doch sehr fragwürdigen Quellen und der Straftaten des Assange im Allgemeinen.


melden

Julian Assange - Wikileaks

10.01.2011 um 13:43
@Puschelhasi

Was meinst Du mit fragwürdigen Quellen?
Bei den Skandalen sind US-Datenbanken selbst die Quelle. Oder die Quellen der Vergewaltigungsvorwürfe?


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

10.01.2011 um 14:10
Ich meine die Art der Informationsbeschaffung, sowie die kriminelle Grundverfassung des Assange.
@niurick


melden

Julian Assange - Wikileaks

10.01.2011 um 14:15
@Puschelhasi

Was ist mit der Beschaffung?
Diebstahl ist Strafbar. Nun wurden die Daten aber nicht geklaut, sondern kopiert.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

10.01.2011 um 14:19
NAtürlich ist die Weitergabe von Daten grundsätzlich unkoscher. Selbst in der freien Wirtschaft ist dies ein absolutes NO-GO und eben strafbar, sowas nennt sich Wirtschaftskriminalität und ist bei weitem kein Kavaliersdelikt.

@niurick


melden
Anzeige

Julian Assange - Wikileaks

10.01.2011 um 14:49
@Puschelhasi

Jaja, wetten, dass Deine Empörung beim Kauf der Steuersünder-CD nicht so laut ausgefallen ist?
Ist die Moral dahinter nicht unkoscher?


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden