weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Julian Assange - Wikileaks

1.510 Beiträge, Schlüsselwörter: Wikileaks, Julian Assange
scheinwelt23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:24
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:warum solche Gewaltphantasien, was moechteat du damit nun ausdruecken? Warum willstdu dass meine Familie abgeschlachtet wird???
Das möchte niemand. Und Leute wie Assange oder ich möchten das auch nicht. Deswegen beschäftigen wir und mit der Wahrheit, damit vielleicht irgendwann in der Zukunft keine unschuldigen Menschen abgeschlachtet werden...


melden
Anzeige
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:25
Leute wie du oder Assange, alles klar, dann habe ich das wohl falsch gelesen.


melden

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:30
Ich hab's schonmal hier geschrieben, aber egal.

Warum man aber gewillt ist die Exterritorialitaet einer Botschaft zu brechen nur wegen eines Deliktes ueber ein angeblich nicht benutztes Kondom, sollte Fragen aufwerfen. Wenn es nur darum ginge - warum dann gewillt sein mutwillig internationales Recht zu brechen?

GB kuendigte an mit dem Diplomatic and Consular Premises Act von 1987 die diplomatische Immunitaet der ecuadorianischen Botschaft aufzuheben und damit eindeutig die Vienna Convention on Diplomatic Relations zu brechen. Dass aber nationales Recht, internationales nicht brechen darf legt Artikel 27 der Vienna Convention on the Law of Treaties fest. Die Empoerung Ecuadors und der anderen ALBA-Staaten ist im Rahmen dieser Drohung also mehr als berechtigt.

Man stelle sich doch mal den Aufschrei in Europa vor, wenn z.B. ein chinesischer Dissident in der VR China Zuflucht in einer Botschaft eines EU Landes sucht und um Asyl bittet und dann die chinesische Regierung droht die Immunitaet der Botschaft aufzuheben und das Gebaeude zu stuermen.


Darueber hinaus scheint man sich in den Medien (ausgerechnet auch noch solche Medien, die von den Wikileaks-Enthuellungen profitiert haben und nun Assange an den Pranger stellen) extrem um safer sex zu sorgen bzw um die Nichtverwendung von Kondomen zu empoeren.
Waehrenddessen beklagte der UN-Sonderberichterstatter fuer Folter im Maerz die Zustaende um die Untersuchungshaft des whistleblowers Bradley Manning - bei uns nur ne Randnotiz wert.
The UN special rapporteur on torture has formally accused the US government of cruel, inhuman and degrading treatment towards Bradley Manning, the US soldier who was held in solitary confinement for almost a year on suspicion of being the WikiLeaks source.

Juan Mendez has completed a 14-month investigation into the treatment of Manning since the soldier's arrest at a US military base in May 2010. He concludes that the US military was at least culpable of cruel and inhumane treatment in keeping Manning locked up alone for 23 hours a day over an 11-month period in conditions that he also found might have constituted torture.

"The special rapporteur concludes that imposing seriously punitive conditions of detention on someone who has not been found guilty of any crime is a violation of his right to physical and psychological integrity as well as of his presumption of innocence," Mendez writes.

The findings of cruel and inhuman treatment are published as an addendum to the special rapporteur's report to the UN general assembly on the promotion and protection of human rights. They are likely to reignite criticism of the US government's harsh treatment of Manning ahead of his court martial later this year.

Manning, 24, was arrested on May 29 2010 at the Forward Operating Base Hammer outside Baghdad, where he was working as an intelligence analyst. Manning has been charged with 22 counts, including aiding the enemy, relating to the leaking a massive trove of state secrets to the whistleblowing website WikiLeaks.

Mendez, who runs the UN office that investigates incidents of alleged torture around the world, told the Guardian: "I conclude that the 11 months under conditions of solitary confinement (regardless of the name given to his regime by the prison authorities) constitutes at a minimum cruel, inhuman and degrading treatment in violation of article 16 of the convention against torture. If the effects in regards to pain and suffering inflicted on Manning were more severe, they could constitute torture."
http://www.guardian.co.uk/world/2012/mar/12/bradley-manning-cruel-inhuman-treatment-un


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:32
Während sein Informant unter fragwürdigen Haftbedingungen festgesetzt ist, vögelt sich Assange durch die internationale Weiberschaft?


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:34
Fragwuerdig?

Manning beging als MI Angehoeriger in einem FOB in Baghdad Hochverrat...also bitte, ich denke wer den article begriffen hat, der weiss dass 23 h lock up durchaus US amerikanischer prison Standard ist fuer bestimmte Sorten von Gefangenen.


melden

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:36
Branntweiner schrieb:Während sein Informant unter fragwürdigen Haftbedingungen festgesetzt ist, vögelt sich Assange durch die internationale Weiberschaft?
Tja wo ich letzteres bezweifle, muss ich schon zugeben dass da ein gewissen Prioritaetsproblem vorherrscht. Um Manning ist es recht ruhig geworden waehrend ein zu grosser Wirbel um Assange gemacht wird.
Puschelhasi schrieb:23 h lock up durchaus US amerikanischer prison Standard ist fuer bestimmte Sorten von Gefangenen.
Dass sowas in den USA ne standard prozedur dafuer ist heisst nicht, dass wir auf internationalem Level so etwas gutheissen muessen.


melden
scheinwelt23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:38
@Puschelhasi
Menschen wie Assange werden bekämpft, damit diese nicht mehr über die Wahrheit berichten können. Es werden falsche Anschuldigungen unterstellt. Es geht nicht um Gerechtigkeit, sondern um die Zerstörung einer Instanz, die sich für die Rechte und Wahrheit der Bürger einsetzt. Wenn diese Apperaturen versagen werden, dann befinden wir uns wieder in den Zeit vor dem Internet, wo es zu keiner Nachricht eine Referenz gibt und wir gezwungen werden alles zu glauben, was man uns vorsetzt. Ich möchte in diese Zeit nicht zurück...
Puschelhasi schrieb:Fragwuerdig?

Manning beging als MI Angehoeriger in einem FOB in Baghdad Hochverrat...also bitte, ich denke wer den article begriffen hat, der weiss dass 23 h lock up durchaus US amerikanischer prison Standard ist fuer bestimmte Sorten von Gefangenen.
Und dieser Hochverrat ist schlimmer als der grundlose Krieg? Wer musste dafür büßen oder vors Strafgericht in Den Haag?


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:39
@kulam

Ja man kann sich natuerlich ueber alles beschweren, Resozialisierung ist in den USA aber in vielen Faellen nicht Sinn der Strafe, sondern Strafe ist der Sinn.
So merkwuerdig das im Blick auf langfristige Entwicklungen sein mag.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:42
@scheinwelt23

Der Krieg war nicht geundlos, es gab dafuer etliche
gruende.

Und ein Soldat der Verrat begeht ist nunmal faellig, fuer spezielle Aufmerksamkeiten seines Landes.


melden
scheinwelt23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:43
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Der Krieg war nicht geundlos, es gab dafuer etliche
gruende.

Und ein Soldat der Verrat begeht ist nunmal faellig, fuer spezielle Aufmerksamkeiten seines Landes.
Richtig!!! Massenvernichtungswaffen welches es nicht gab und eine Verbindung zum 11 September welche es nicht gab!

Also wo sind die Gründe die 100.000 tote Iraker rechtfertigen???


melden
scheinwelt23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:44
@Puschelhasi
dadurch wird die Welt kein Stückchen besser sondern eher noch schlimmer. Also langsam solltest du aufwachen...


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:45
@scheinwelt23

Ich sagte. doch bereits, dass es Offizielle Begruendungen gab, und etliche inoffizielle Gruende, so ist das nunmal, ich denke es hat Gruende warum Dinge zumindest zeitweilig in Der Presse gut aussehen muessen.


melden
scheinwelt23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:47
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Ich sagte. doch bereits, dass es Offizielle Begruendungen gab, und etliche inoffizielle Gruende, so ist das nunmal, ich denke es hat Gruende warum Dinge zumindest zeitweilig in Der Presse gut aussehen muessen.
Ich wiederhole, dass mal mit meinem Worten. Ein Land zu zerstören 100.000 Menschen zu töten ist ok. Aber ohne Kondom mit einer Schwedin zu schlafen ist TODESSTRAFE?


melden
scheinwelt23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:49
@Puschelhasi
Ich bin mal ehrlich zu dir. Du redest dir die Welt schön und läßt dich komplett von der Mainstream-Presse einlullen. Die Welt ist nicht immer so, wie es vorgegeben wird. Du hast selber die Möglichkeit viele Informaitionen zu beziehen. Wenn du jedoch alles was unschön ist ausblendest und deinen Fokus nur auf das legst, was vorgegeben wird. Dann wirst du Situationen nie objektiv beurteilen können...


melden

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:50
@Puschelhasi

Sicher macht so ein Vorgehen fuer einen Staat Sinn, die Veroeffentlichung bzw den Diebstahl klassifizierter Informationen zu bestrafen, um seiner eigenen "Sicherheitsinteressen" willen. Oft stehen solche Interessen aber im Konflikt mit Menschenrechten und Voelkerrecht. Ich denke die Allgemeinheit hat einiges von der Bekanntmachung von Luegen die zur Begruendung eines voelkerrechtswidrigen Krieges dienten. Und nicht durch Enthuellungen sondern durch Luegen werden Menschen in Gefahr gebracht, sowie durch die Enthuellung von Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen macht man den Weg frei die Taeter strafrechtlich zu verfolgen.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:52
@scheinwelt23

Ich danke dir, aber ich glaube du misverstehst da etwas grundsaetzlich an dem was ich sage.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:53
@kulam

Ich denke, es kann gewisse Spannungen loesen, und auch Stimmungen kanalisieren, bzw. zum Ausbruch bringen, was regelmaessig durchaus sinnvoll ist.


melden
scheinwelt23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 00:55
@Puschelhasi

Nein ich glaube eher du missverstehst mich. Du solltest einfach mal die Möglichkeit in Erwägung ziehen, dass eventuell Assange das Opfer eine Kampagne ist, da dieser Dinge veröffentlicht hat, die beispielsweise den Amerikanern nicht gepasst hat.

Und wenn jeder der sich für die Wahrheit einsetzt angegangen wird, dann befinden wir uns nicht in einer Demokratie sondern einer Diktatur. Und das denke ich, wollen wir beide nicht...


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 01:00
@Puschelhasi

Du wirst ja echt immer witziger.
Puschelhasi schrieb:Diese Massenmoerder wurden ja nun dank der freien Welt, der NATO und der ISAF, etc. vernichtet bzw. bestraft. Es hat geduwrt aber nur wenige sind entkommen.
Wo wurde denn Bush und seine Schergen bestraft? Aber offenbar gehörst du zu denen, die an die guten Amis und den bösen Arabern glauben.

@scheinwelt23

Infos besorgen muss man erstmal wollen, aber manche scheinen in ihrer Traumwelt des Mainstreams glücklich zu sein. Ist ja auch bequemer und erfordert weder Denken noch Handeln.

Hochverrat ist zudem eine primitive Gesetzgebung. Es sollte doch jedem Menschen frei stehen, für was er kämpfen will.

Die Gründe für diesen verbrecherischen Krieg waren folgende:

Für die Presse: Massenvernichtungswaffen, 11.9

Inoffiziell: Öl (leider war China dann schneller), ein weiteres Nachbarland des Iran zu destabilisieren, Afghanistan war das erste und jetzt versucht man mittels massiven Geheimdienstinterventionen das Gleiche in Syrien, das auch ein Nachbar des Iran ist.
Ach und Saddam hatte keinen Bock mehr auf die Amis, früher puderten sie ihm ja den Hintern, vorallem beim ersten Golfkrieg. Da setzte er sogar Giftgas ein, aber da es ja nur der Iran als Gegner war, blieb der Aufschrei aus. Die Amis sind so verdammte Heuchler.


melden
Anzeige
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

21.08.2012 um 01:00
@scheinwelt23

es gibt denkbarer Weise viele Schichten von Wahrheit, vll wie bei einer Zwiebel, und diese Zwiebel muss man sich dann noch geostrategisch denken.

Ich denke vielmehr sollte man Kurz darueber nachdenken, wieso Suedamerika.


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden