Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

3.957 Beiträge, Schlüsselwörter: Schnee, Hartz4

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 11:36
@emodul
WORD

Bestes Beispiel: Meine Wenigkeit. ;)

Muss aber dazu sagen, dass ich so dämlich war, und um nen 1 Euro Job gebettelt habe, weil ich der Meinung bin, auch als Arbeitslose kann man ein bissl was arbeiten, vor allem wenns dem Gemeinwohl nützt.

Also mal gefragt, und das Einzigste was gerade verfügbar war, war Grünanlagenpflege im städtischen Zoo.
Nur... es ist Winter. Und was passiert im Winter? Jup, viel Schnee zum schippen.
Ich also zum ersten Tag hin, der noch nicht mal im Zoo war, sondern in nem anderen Gebäude, wo uns die Arbeit erstmal vorgestellt wurde und wir unseren Vertrag unterschreiben mussten.

Erste Feststellung: Ich war die einzigste Frau unter nem Haufen von Männern zumeist im mittleren Alter, die alle schon ABM-erfahren waren.

Um unsere Arbeitskleidung abzuholen mussten wir noch mit dem Bus woanders hinfahren, und an der Bushaltestelle gings schon los.
Ich habe wirklich GEWEINT vor Kälte, obwohl ich mindestens drei Schichten warme Klamotten anhatte.
Bis ich dann das Gebäude gefunden hatte, wo ich hinmusste, war ich bis auf die Knochen durchgefroen, und sogar mein Unterleib tat weh, was mir Sorgen machte, dass ich mich villt. schon unterkühlt hatte.
So entschied ich mich, kurz bevor ich meine Klamotten bekommen hätte, das Ganze schweren Herzens abzublasen. Das wäre nichts geworden, ich wäre da vielleicht zwei Tage hingegangen, und dann wäre ich komplett flachgelegen. Davon hat keiner was.
Zumal Männer nicht so frieren wie Frauen, ich glaub wegen dem Stoffwechsel oder sowas.

An sich finde ich es gut, Hartz 4 Empfänger zu gemeinnützigen Arbeiten heranzuziehen, aber dann auch bitte möglichst für den jeweiligen Empfänger geeignte. (Mein Vermittler hat sich das wohl schon gedacht, deswegen hat er ein wenig rumgedrukst, aber Ayanna musste natürlich wieder ihren Kopf durchsetzen *kicher*)
Dass es nicht immer geeignete Arbeiten gibt, ist auch klar.
Dass zum Schneeschippen oder auf dem Bau oder sowas eher stärkere Männer herangezogen werden sollten, dürfte sich dann von selbst verstehen.

Aber mein Vermittler meinte auch, sie wollen die 1 Euro Jobs wieder zurückfahren... der im Zoo wäre hier in meiner Stadt einer der letzten gewesen...

Mal sehen, wie das noch weitergeht.

Wie gesagt, meine Meinung hierzu: Prinzipiell ja, aber dann wirklich nur die, die dafür einigermaßen geeignet ist, und nicht jemand, der nach zwei Tagen vor Schwäche und Krankheit (Erkältung, Unterkühlung) zusammenklappt.

Liebe Grüße
die Ayanna


melden
Anzeige

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 11:44
Kc schrieb:Und mit ,,körperlich fit" meine ich keineswegs Marathonläufer oder Kraftsportler. Da reicht ein normaler, durchschnittlich gesunder Körper mehr als aus, wie ihn zahlreiche Menschen, die noch VOR ihrer Arbeit ihren Gehweg oder ihre Einfahrt frei geschaufelt haben, beweisen.
Eine halbe Stunde die eigene Einfahrt vom Schnee befreien, das kann man doch gar nicht vergleichen, mit einem ganztägigen "Schneeschippeinsatz". Der Vergleich hinkt dann doch gewaltig.

Mir macht Schnee schippen ja auch Spass, aber es ist (zumeist) ein Dürfen und kein Müssen.

Ausserdem führt das staatlich verordnete Schnee räumen ja nur dazu, dass die staatlich subventionierten "Hartz-4-Amateur-Schneeschipper" den "Profis" die Arbeit weg nehmen.

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?-->ne, Schnapsidee.

Emodul


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 11:44
@wobel
klar ist aber: hartz4 wird grösstenteils durch das bezahlt, was denjenigen die arbeiten, vom lohn abgezwackt wird. von daher kann ich @plan_b in seiner argumentation schon verstehen.


Naja sicher doch. Wenn ich mir aber nen SixPack Bier kaufe , gehen die Steuern auch an den Staat. Damit finanziere ich dann theoretisch auch das HartzIV.
Es ist aber glaube ich nicht so, dass dir explizit etwas von deinem Lohn abgezogen wird, damit ALG2 bezahlt werden kann.
Wo die Steuergelder eingesetzt werden, ist Sache des Staates.


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 11:45
@Fabiano
Fabiano schrieb:Immer sollen die Hartz-IVer dran glauben. Warum eigentlich ausgerechnet immer die?
warum eigentlich immer die hartzer? fragst du das ernsthaft?
natürlich weil die vom staat (unseren steuergeldern) bezahlt werden und dafür aktuell keinerlei gegenleistung erbringen müssen.
ist doch völlig logisch dass dann diejenigen, die das finanzieren (also die steuerzahler) schreien "die sollen mal was tun für ihr geld". und wenn man dann sieht dass z.b. am kindergarten nicht geschippt wurde dann kommt man schon auf solche ideen (weil man selbst ja täglich vor der arbeit bei sich zuhause auch schippen muss).

das mit der spargelernte ist ein anderes thema, das sind ja keine staatlichen bzw. kommunalen bauernhöfe die erntehelfer brauchen.
und die nehme im normalfall noch nicht mal ungeübte erntehelfer, weil sie ganz genau wissen dass die das nicht packen. schon mal spargel gestochen? ich sag's dir: das ist um ein vielfaches härter als schneeschippen. UND es ist nicht nur 'ne superharte sondern dazu noch 'ne recht filigrane arbeit. die meisten leute die das erste mal spargel stechen machen mehr kaputt als sie heil aus dem boden kriegen. und damit mein ich nicht nur die spargel selbst, sondern die pflanze darunter (d.h. zumindest in der saison kommt da dann nichts mehr).


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 11:50
emodul schrieb:Eine halbe Stunde die eigene Einfahrt vom Schnee befreien, das kann man doch gar nicht vergleichen, mit einem ganztägigen "Schneeschippeinsatz". Der Vergleich hinkt dann doch gewaltig.
Also ich hab jetzt nicht von ganztätigem Dauereinsatz gesprochen.

Aber was wäre beispielsweise so schlimm daran, etwa soziale oder bildende Einrichtungen, die sonst nicht freigeräumt werden (weil die Hauptstraßen für wichtiger erachtet werden) etwas zu räumen?

Das macht man je nach Schneefall ein bis ein paar Mal am Tag und das war`s.
Wenn ich keine Beschäftigung habe, dann doch lieber das, damit alte Leute nicht im Altersheim eingeschneit werden oder Eltern ihre Kinder zum Kindergarten bringen und abholen können.

Und man arbeitet sich nun bestimmt nicht kaputt, wenn man an ein oder zwei Einrichtungen mit 4-6 Leuten etwas den Schnee wegschafft.


Es geht hier keineswegs darum, dass Hartz4-Empfänger ALLES gezwungenermaßen schnee- und eisfrei halten sollen.


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 11:54
@emodul
emodul schrieb:Mir macht Schnee schippen ja auch Spass, aber es ist (zumeist) ein Dürfen und kein Müssen.
für die meisten ist schneeschippen sehr wohl ein MUSS.
wenn man nicht grad in einem mehrfamilienhaus lebt bei dem man über die betriebskosten einen winterdienst bezahlt der das übernimmt (übrigens nicht ganz billig, ich hab selbst über jahre hinweg ganjährig 20? monatlich für so 'n winterdienst bezahlt, den ich nicht ein einziges mal habe schneeschippen sehen, noch nicht mal dann als wirklich mal schnee lag) gibt's kehrwoche und dann MUSS man schippen, ansonsten ist man in der haftung wenn wirklich mal jemand stürzen sollte.
und im EFH musste sowieso, es sei denn du bezahlst einen winterdienst.

@martialis
Es ist aber glaube ich nicht so, dass dir explizit etwas von deinem Lohn abgezogen wird, damir damit ALG2 bezahlt werden kann.
hattest du nicht weiter vorne was ganz anderes geschrieben?
nämlich dass man ja über die arbeitslosenversicherungs-abzüge das alg finanzieren würde?

also soweit ich weiss geht der betrag, der einem für arbeitslosenversicherung vom gehalt abgezogen wird, an die kommunen, die ja das arbeitslosengeld dann hinterher auch bezahlen. das kommt ja nicht direkt aus berlin sondern von den kommunen.
kein wunder dass den kommunen dann das geld ausgeht wenn's immer mehr hartzer werden.
und von daher wär's nur logisch wenn hartzer für kommunale arbeiten eingesetzt werden.
klar kannste kein verzärteltes büro-mausi auf 'ne baustelle schicken, aber z.b. stundenweise als aushilfe in den kindergarten schicken (der sonst zugemacht werden müsste, weil das geld für den kiga nicht mehr da ist weil's für hartz rausgegangen ist).
sicher müssten arbeitseinsätze für hartzer nach eignung ablaufen, das steht ja ausser frage.
aber grundsätzlich wüsste ich nicht warum man jemand, den man mit 1.060? monatlich alimentiert nicht auch mal in der not für entsprechende aufgaben heranziehen sollte.

hartz4 lässt die kommunen verarmen, so dass für vieles kein geld mehr da ist.
bei uns mussten viele viele leute beim bauhof und sonstigen städtischen unternehmen entlassen werden, weil man sich's nimmer leisten kann...


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 11:59
@martialis
hab's gefunden:

@martialis
martialis schrieb:Dann freut mich dir erklären zu dürfen, dass die Arbeitslosenversicherung für dich ist. Sie garantiert dir Unterstützung wenn du arbeitslos wirst.


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 12:00
@wobel
hattest du nicht weiter vorne was ganz anderes geschrieben?
nämlich dass man ja über die arbeitslosenversicherungs-abzüge das alg finanzieren würde?


Dein ALG 1 wird mir der Arbeitslosenversicherung bezahlt, damit du im Ernstfall Kohle kriegst.
Wohlgemerkt ALG1 nicht ALG2 und schon garnicht zahlst du , damit irgendjemand anderes Hartz IV bekommen kann. Jedenfalls nicht offiziell.


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 12:05
@martialis
martialis schrieb:Dein ALG 1 wird mir der Arbeitslosenversicherung bezahlt, damit du im Ernstfall Kohle kriegst.
Wohlgemerkt ALG1 nicht ALG2 und schon garnicht zahlst du , damit irgendjemand anderes Hartz IV bekommen kann. Jedenfalls nicht offiziell.
also nur um's nochmal klarzustellen:
ALG2 ist gleichbedeutend mit hartz4. "hartz4" ist nur der umgangssprachliche ausdruck dafür.
und das wird selbstverständlich von meinen steuern bezahlt, von was denn sonst?

und GERADE das ALG2/hartz4 kommt von den kommunen und nicht aus berlin.
also von denen, die gerade so knapp bei kasse sind, dass sie z.b. die fest angestellten "schneeschipper" (also die leute vom bauhof etc.) entlassen müssen, weil sie kein geld mehr dafür haben!
in meinen augen schliesst sich da schon der kreis...


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 12:13
@wobel

Ich rede im Bezug auf die Arbeitslosenversicherung, die dir von deinem Bruttolohn abgezogen wird, vom ALG1 nicht vom HartzIV.
Krankenversicherung zieht man dir auch ab, falls du mal medizinische Hilfe brauchst. Genauso ist es mit Arbeitslosenversicherung.
Hartz IV (ALG2) wird durch Steuern finanziert, die Bomben zur deutschen Verteidigung am Hindukusch übrigens auch.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 12:18
Ich glaube mir wird allmählich klar, warum sich der ganze Zorn des (arbeitenden) Volkes auf die Hartz-IVer ausgerichtet hat. Und das ist auch mein Hauptkritikpunkt an der Hartz-IV-Reform überhaupt. Diese Leistungen werden nämlich aus Steuergeldern finanziert. Während das reguläre Arbeitslosengeld aus der Arbeitslosenversicherung finanziert wird und das sind die, wenn man so will, selbst erwirtschafteten Beiträge.

Was kann denn aber der Hartz´ler dafür, dass seine Existenzabsicherung wegen Arbeitsverlustes nun plötzlich aus Steuermitteln finanziert wird? Das wurde politisch halt so beschlossen. Jetzt heißt es plötzlich aus Volkes Stimme: Jaaaaa, wenn die alle von unseren Steuergeldern leben, dann sollen sie gefälligst auch ordentlich was dafür tun. Vorher hatte das nämlich keinen interessiert...

Da konnte man jedenfalls sagen: Ich habe ja auch so und so viel Jahre eingezahlt, jetzt darf ich davon auch mal (notgedrungen) mit von provitieren...

Die eigentliche Prob,ematik liegt in der Umverteilung der Lasten, mal wieder alles auf den Steuerzahler abzuwälzen !

Wieso bekommt denn ein Arbeitsloser nur noch 12 Monate Arbeitslosengeld? Selbst wenn er 20 Jahre eingezahlt hat? Es gibt ja auch viele ältere Arbeitslose, die einfach keine Arbeit mehr bekommen. Durch die Verschiebung des Rentenalters nach hinten, bleibt dann auch nur noch Hartz-IV übrig. Sollen jetzt alle deswegen Schnee schepen gehen???

Womöglich kommt demnächst noch einer auf die Idee, die Hartz´ler sollen auch noch sämtliche eingeschneiten Dächer frei schaufeln, wegen Einsturzgefahr. Möchte nicht wissen, wie viele dann durch Arbeitsunfälle ums Leben kommen... Aber bei den Hartz´lern ist das ja offensichtlich egal...

Es ist für eine Solidargemeinschaft, in welcher in solchen Zeiten wie diesen, im Prinzip jeder in die Situation kommen kann, seine Arbeit zu verlieren, einfach nicht fair, die Ärmsten noch zu den Sündenböcken zu machen, als sei deren Leben aufgrund ihrer (oft unverschuldeten) Lebenslage weniger wert als die eines Arbeitenden...

Ja wir sind eine Solidargemeinschaft und die Arbeitenden und die Wohlhabenden finanzieren die Arbeitslosen und die Armen nunmal mit ! Aber vielleicht sind wir heute alle schon zu egoistisch geworden und wollen gar keine Solidargemeinschaft mehr. Geht ja auch schon in die Richtung, dass man selber gefälligst für sein Alter vorsorgen muss. (Nur können das viele gar nicht). Wozu dann überhaupt ein Sozialsystem? Dann sollte man lieber von vorne herein sagen: Jeder ist seines Glückes eigener Schmied.


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 12:29
@eckhart schrieb:
Auskunft der Arbeitsagentur (in diesem Fall zum Beispiel Chemnitz):

Es ist nicht zulässig, Arbeitslose zum Schneeräumen einzusetzen.
Das Schneeräumen ist wie generell der Winterdienst eine Pflichtaufgabe der Kommunen,
die damit auch Unternehmen beauftragen kann.
Öffentlich geförderte Beschäftigung muss das Merkmal "zusätzlich" aufweisen,
darf also reguläre Arbeit nicht verdrängen.
Eine Pflichtaufgabe aber schließt dieses Merkmal "zusätzlich" generell aus.


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 12:40
wann haben die Leute das denken eingestellt....

Irgendwie scheint hier einiges schief zu laufen.

1. Die 1 Euro Jobber und die an Zeitarbeitfirmen verkauften Arbeitslosen sind mit der Hauptgrund für den wirtschaftlichen Aufschwung. Ohne diese billigstarbeiter und wegwerfmenschen würde der Mittelstand auf die Barrikaden gehen weil er bemerken würde das er sich selbst kaum noch was leisten könnte.

2. Und das empfind ich als ganz wichtig. WER denkt hier den wirklich dass er für einen wildfremden Menschen zahlen muss? Niemand bzw. fast niemand zahlt für einen fremden.

Laut Studien bedraf es zwei krisenfester Angestellter um einen Arbeitslosen durchzubringen. Nun. Ich gehe davon aus das fast jeder Arbeitsloser mehrere Familienmitglieder hat die Arbeiten gehen. Demnach kommt die jeweilige Familie für eins ihrer Familienmitglieder auf und nicht der verblendete Fremde der überall rumjammert dass er es nicht einsieht irgendwelchen faulen Unbekannten ein schönes Leben zu machen.


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 13:41
Ich denke man sollte unterscheiden !

Es spricht nichts dagegen, dass man was nützliches für die Gemeinschaft vollbringt. Ist mit Sicherheit Wichtig und auch ein schönes Gefühl was für die Gemeinschaft zu vollbringen.

es hört jedoch der Spaß auf !
Wenn man Menschen dazu zwingt, ich sehe es anders als die meisten hier.

es muss ein schreckliches Gefühl sein " Leistung vom Staat zu erhalten " ich glaube nicht das die Hartz4 Empfänger damit glücklich sind. Noch weniger Glaube ich das alle nur faul sind.

Wohlgemerkt " es kann jeden treffen" !

Wer bitte will von Hartz4 leben ? und muss man wirklich dazu bereit sein jeden Job anzunehmen nur weil die Politik Deutschland vergessen hat und ihr Augenmerk auf Europa legt ?

Ich habe kein Problem damit ... Steuern zu bezahlen damit man hilfsbedürftige unterstützt.
So sollte eine Gemeinschaft funktionieren.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 13:58
Ich denke auch, dass in der Regel auch ein Hartz-IVer sich besser fühlt, wenn er "gebraucht" wird und sich mal "nützlich" machen kann für die Allgemeiheit. Viele wollen nämlich arbeiten, finden nur nichts. Und immer nur als Springer tätig zu sein, mal hier, mal da, mal dort, dazu nur vorübergehend und für nen Euro die Stunde, ist nun wirklich nicht gerade Lebenserfüllend :D

Nur, das was laufend debattiert wird, ist ja im Grunde Arbeitszwang ! Und dazu noch völlig unabhängig von der persönlichen Eignung. Hauptsache der Hartz-IVer muss mal ran genommen werden... Darum kann´s ja wohl nicht gehen.

Wenn schon Arbeitszwang, dann sollte man auch erst mal ein "Recht auf Arbeit" schaffen und die nötigen wirtschaftlichen Grundlagen, dass auch jeder einen festen Arbeitsplatz bekommen kann. Die meisten wollen nämlich arbeiten, sie wollen sich nur nicht verheizen lassen...

Die Entwicklung dahin gegend ist aber Erschreckend ! Weil immer mehr reguläre Arbeitsplätze abgebaut werden und immer mehr durch Leiharbeit und Dumpinglöhne verdrängt wird. Damit wird der Arbeitende immer mehr ausgenutzt in seiner Situation als "Arbeitsvieh" und der Nichtarbeitende als "Faul" abgestempelt. Das ist eine totale Verzerrung in Bezug auf den Wert der Arbeit als solche. Die Hände reiben sich doch am Ende die, welche die anderen für sich für ´nen Appel und ´nen Ei arbeiten lassen und nur den Rahm abschöpfen ...


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 14:04
-DocRobboKopp- schrieb:1. Die 1 Euro Jobber und die an Zeitarbeitfirmen verkauften Arbeitslosen sind mit der Hauptgrund für den wirtschaftlichen Aufschwung. Ohne diese billigstarbeiter und wegwerfmenschen würde der Mittelstand auf die Barrikaden gehen weil er bemerken würde das er sich selbst kaum noch was leisten könnte.
Das ist falsch. Zeitarbeit macht nur ca. 2,5% aller sozialversicherungspflichtigen Jobs aus, also eher eine Randerscheinung. Trotzdem darf man nicht vergessen, dass deren Anzahl pro Jahr um monatlich etwa 4% steigt (Prozent, nicht Prozenpunkte ;) )

Ansonsten kann ich mich Rumpelstilzche nur anschließen.
Es ist schrecklich, wie sich einige hier hier zu Herrschern über Hartz 4 Empfängern erheben, nur weil sie Steuern bezahlen. Durch die Steuern werden auch Gebäude gebaut, die gehören euch auch nicht und ihr könnt auch nicht entscheiden, was mit denen gemacht werden soll.

Solidarität ist und muß Gegenleistungslos sein, sonst sind wir bald in einem menschenunwürdigem System wie in den USA.
Auf freiwillger Basis ist das völlig ok, sofern die Bezahlung angemessen ist, aber Scheiße schaufeln, weil man arm ist? Wow, willkommen zurück im Jahre 1900...


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 14:48
Ich lese hier immer was von "freiwillig". Freiwillig gebe ich nicht fast 50% von meinem Lohn her. Ich bleibe dabei, dass Solidarität keine Langzeiteinbahnstraße sein darf.


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 14:52
Was würde wohl passieren, gäbe es kein Hartz IV und millionen von Menschen müssten sich ihr täglich Brot erkämpfen?
Würde man sich dann als vorbildlicher Arbeiter überhaupt noch aussem Haus trauen?


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 14:59
@andreasko
andreasko schrieb:warum sollten die schaufeln?
kein geld für salz,kein geld für einsatzfahrzeuge und der hartzer solls richten?
das geld das den kommunen fehlt ist das geld, das sie für hartzer ausgeben müssen.
da wüsste ich jetzt nicht warum die hartzer nicht als gegenleistung auch was dafür tun könnten.

@martialis
martialis schrieb:Ich rede im Bezug auf die Arbeitslosenversicherung, die dir von deinem Bruttolohn abgezogen wird, vom ALG1 nicht vom HartzIV.
Krankenversicherung zieht man dir auch ab, falls du mal medizinische Hilfe brauchst. Genauso ist es mit Arbeitslosenversicherung.
nicht ganz: die hälfte zahlt der arbeitgeber, die andere hälfte wird mir vom lohn abgezogen.

@Fabiano
Ich glaube mir wird allmählich klar, warum sich der ganze Zorn des (arbeitenden) Volkes auf die Hartz-IVer ausgerichtet hat. [...] Diese Leistungen werden nämlich aus Steuergeldern finanziert.
ach neeeeee. kommste da auch schon drauf?

@Fabiano
Fabiano schrieb:Ja wir sind eine Solidargemeinschaft und die Arbeitenden und die Wohlhabenden finanzieren die Arbeitslosen und die Armen nunmal mit !
ich seh das problem eher darin, dass auch die geringverdiener die hartzer mitfinanzieren müssen und dann letztendlich teilweise weniger geld zur verfügung haben als diese. würde man wenigstens den geringverdienern einen niedrigeren steuersatz geben wäre da schon geholfen.

@-DocRobboKopp-
-DocRobboKopp- schrieb:Ich gehe davon aus das fast jeder Arbeitsloser mehrere Familienmitglieder hat die Arbeiten gehen.
innerhalb eines haushalts ist das sicher automatisch so.
aber mal ehrlich, wenn ich mitkriege dass ein arbeitsloser 18jähriger ohne schulabschluss und ausbildung sich 'ne eigene wohnung nimmt, weil er das vom staat bezahlt bekommt, dann find ich das schon ganz schön dreist. würde er in der "bedarfsgemeinschaft" familie wohnen bleiben müsste seine familie für ihn aufkommen.

@rumpelstilzche
rumpelstilzche schrieb:es muss ein schreckliches Gefühl sein " Leistung vom Staat zu erhalten " ich glaube nicht das die Hartz4 Empfänger damit glücklich sind. Noch weniger Glaube ich das alle nur faul sind.
na dann müssten sie sich aber doch freuen, wenn sie für das geld das sie von den kommunen erhalten für die kommunen arbeiten dürfen, oder nicht?
die kommunen müssen leute entlassen, weil sie kein geld mehr haben, weil alles an die hartzer rausgeht. da wär's doch nur konsequenz eben dieses hartzer für ihr geld angemessene aufgaben für die kommune übernehmen zu lassen? ich red ja nicht (nur) vom schneeschippen, es gibt da auch 'ne menge bürojobs und ähnliches, was derzeit bei den kommunen mangels geld für arbeitskräfte zurückgestellt werden muss, jedenfalls bei uns...


melden
Anzeige

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

31.12.2010 um 15:01
@wobel
wobel schrieb:nicht ganz: die hälfte zahlt der arbeitgeber, die andere hälfte wird mir vom lohn abgezogen.
:) Was macht das für einen Unterschied?


melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt