Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

3.957 Beiträge, Schlüsselwörter: Schnee, Hartz4
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

02.01.2011 um 17:38
@Sommer075
Sommer075 schrieb:Ich hab das ja nur als beispiel benutzt wenn ich allein verdiener währe. Dann würde es nicht mehr gehen.
Dann würdest Du aber auch Hartz4 bekommen können.
Sommer075 schrieb:Wenn einer will findet er auch arbeit
Erzähl das mal meinem Schwiegervater. Würde mich mal interessieren, was Du von dem zu hören bekommst und ob Du dann noch immer bei Deiner Meinung bleibst.
bennamucki schrieb:Wer von den beiden von Dir aufgezählten Personen würde denn Deiner Ansicht nach zum Schnee schippen eingeteilt werden?
Auf die Frage hätte ich schon gerne eine Antwort.


@wobel

Ich kann Dir nur das sagen, was meinen neuen Kollegen hier passiert ist.

Die haben sich Monatelang vergeblich um Wohnungen bemüht. Die erste Frage war immer nach dem WBS.
Was die genauen Umstände dazu sind, kann ich Dir nicht sagen.

Bezüglich der Mieter.
Meine Mutter hatte auch mal vermietet. Der Einzige, bei dem sie problemlos jeden Monat die Miete bekam, war der Herr, dessen Miete das Sozialamt zahlte.
Übrigens wurde das Haus nicht sozial gefördert. Scheint also auch noch andere Möglichkeiten zu geben.

Die anderen Mieter, die ja zumindest zeitweise gearbeitet haben, haben nach einigen Monaten die Miete nicht mehr gezahlt.
Rauswerfen ging auch nicht so einfach, die Mieter hatten dann noch einen Offenbarungseid geleistet.
Die Wohnungen waren nach Abzug der Mieter Grundrenovierungsbedürftig.

Alles Kosten auf denen meine Mutter sitzen blieb.

Ergo hat sie dann garnicht mehr vermietet.


melden
Anzeige

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

02.01.2011 um 17:46
@klausbaerbel
Ich denke mal das dein Schwiegervater auch keine 18 mehr ist


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

02.01.2011 um 17:48
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Die haben sich Monatelang vergeblich um Wohnungen bemüht. Die erste Frage war immer nach dem WBS.
Was die genauen Umstände dazu sind, kann ich Dir nicht sagen.
aber ich kann dir das sagen. damit du mit dem WBS bevorzugt wirst, muss es sich um eine staatlich geförderte wohnung handelt (früher "sozialwohnung"). diejenigen wohnungen, die privatleuten gehören, sind aber nicht staatlich gefördert, die sind von besagten privatleuten finanziert. entsprechend bringt dir der WBS da nichts.
kannst aber gerne mal selbst googeln, gibt's auch 'n wikipedia-artikel dazu.
vielleicht haben deine kollegen sich halt nur um sozial geförderte wohnungen bemüht? da brauchste den WBS, ganz klar.

und - in "meinem" zusammenhang wichtig:
die preise der sozial geförderten wohnungen finden keinen eingang in den mietspiegel. der berechnet sich nämlich aus dem freien wohnungsmarkt, und sozial geförderte wohnungen gehören da eben NICHT dazu.

@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Meine Mutter hatte auch mal vermietet. Der Einzige, bei dem sie problemlos jeden Monat die Miete bekam, war der Herr, dessen Miete das Sozialamt zahlte.
klar - da gibt's immer solche und solche.
wir hatten auch schon alg2-empfänger die regelmässig und pünktlich ihre miete bezahlt haben. während der ingenieur in bester anstellung gegenüber die miete schuldig blieb.
da steckste nicht drin.

@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Übrigens wurde das Haus nicht sozial gefördert. Scheint also auch noch andere Möglichkeiten zu geben.
klar gibt's die!
es wird ja nur ein bruchteil der wohnungen in deutschland sozial gefördert. und es werden immer weniger!
in den letzten jahren bzw. jahrzehnten wurden ja auch immens viele sozialwohnungen ins ausland verkauft. dicke gewinne für den staat aber umso mehr probleme bei den privaten vermietern, die plötzlich auch die fraglichen sozialfälle übernehmen sollen. und das bei unserem mieterfreundlichen mietrecht...

@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Die anderen Mieter, die ja zumindest zeitweise gearbeitet haben, haben nach einigen Monaten die Miete nicht mehr gezahlt.
Rauswerfen ging auch nicht so einfach, die Mieter hatten dann noch einen Offenbarungseid geleistet.
wieso? sie hätte ganz normal fristlos kündigen können, sobald 2 mieten gefehlt haben. ersatzweise ordentlich. ein offenbarungseid spielt da keine rolle.

@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Alles Kosten auf denen meine Mutter sitzen blieb.
kenn ich zu genüge. wir könnten unsere fraglichen wohnungen mittlerweile mit titeln tapezieren...


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

02.01.2011 um 17:55
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Die haben sich Monatelang vergeblich um Wohnungen bemüht. Die erste Frage war immer nach dem WBS.
vielleicht lief's auch umgekehrt?
also wer sich bei einem "normalen vermieter" um 'ne wohnung bewirbt und gleich was von seinem WBS erzählt, wird mit hoher wahrscheinlichkeit abgewiesen, denn er bewirbt sich ja dann mit hinweis darauf, dass er soziale unterstützung bekommt.
und outet sich zudem noch als jemand, der keine ahnung vom wohnungsmarkt hat. auch nicht grad clever...


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

02.01.2011 um 18:04
@Sommer075
Sommer075 schrieb:Ich denke mal das dein Schwiegervater auch keine 18 mehr ist
Nein, inszwischen ist er 62. Als er entlassen wurde, war er 58 und hat weit über 30 Jahre in einer großen Firma als Elektriker gearbeitet.

Was hat das aber mit Deiner Aussage: "Wenn einer will findet er auch arbeit" zu tun?
klausbaerbel schrieb:
Wer von den beiden von Dir aufgezählten Personen würde denn Deiner Ansicht nach zum Schnee schippen eingeteilt werden?
Auf die Frage hätte ich immer noch gerne eine Antwort.



@wobel

Nene, die Kollegen würden nie einen WBS bekommen. Dafür ist das Einkommen viel zu hoch.

Aber das ist nun wirklich OT.


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

02.01.2011 um 18:06
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Nene, die Kollegen würden nie einen WBS bekommen. Dafür ist das Einkommen viel zu hoch.
dann haben die kollegen sich auf die falschen wohnungen beworben.
dass sozial geförderte wohnungen nicht für "otto-normalverdiener" zur verfügung stehen ist doch logisch und völlig richtig so!
wo kommen wir denn hin wenn die geförderten wohnungen an leute vergeben werden, die garkein anrecht darauf haben?


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

02.01.2011 um 18:09
@klausbaerbel
ich kopiere dir noch mal was raus !!! Du musst die Berichte mal ganz lesen was die Leute schreiben
lieber Klaus!!!!




das Thema hatten wir schon ein paar mal hier es geht nicht um den der 40 jahre gearbeitet
hat und auf seine letzten arbeitjahre kein job mehr findet odeer um die allein erziehende Mutti!!!!
Nein um 18 jahrige zum beispiel die kein bock haben das ist der Punkt.
Wenn ein 18 Jahriger mir erzählen will er bekommt keinen Job lache ich ihn aus.
Sollte er keinen Abschluss haben sollte er die Zeit des h4 nutzen und zur Abendschule gehen uns mindestens sein Hauptschulabschluß nach machen und nicht .


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

02.01.2011 um 18:19
@wobel

Nach deren Berichten, ist das erst zu Tage gekommen, als sie die Wohnungen besichtigt haben.

Vor allem, weil sie ja große Wohnungen mit Garage und Balkon haben wollten.

@Sommer075

Tut mir Leid, aber bei dem Fortschrittstempo hier kann ich mir nicht alle Seiten durchlesen, die in 8 Stunden geschrieben wurden.

Bei denen, die Du nun aufgezählt hast, gebe ich Dir Recht.

Das ist aber im Eingangsbeitrag und den ersten Seiten so nicht ersichtlich geworden.

Da ging es pauschal um Hartz4 Empfänger.


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

02.01.2011 um 18:21
@klausbaerbel
da bei gebe ich dir recht und muss zugestehen das das meiner seits ein Versäumnis war.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

02.01.2011 um 18:24
@Sommer075

Aber ein ganz Schlimmes.

Deswegen hatte ich ja auch nachgefragt.

Vor allem aber wie willst Du da eine Grenze wo ziehen, wenn es darum geht Hartz4 Empfänger zu gemeinnützigen Arbeiten zu verpflichten?


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

02.01.2011 um 18:56
Total dafür!

Super Idee, jeder ne Schaufel und ne Stunde raus am Tag, das hält fit und macht die Strassen sicher!


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

02.01.2011 um 20:18
Klar sollen sie schaufeln, aber für Geld!
Gemeinnützige Arbeit *lach* kannst die Arbeitslosen ja gleich versklaven.


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

02.01.2011 um 21:56
Man kann als Person nicht direkt auf die Staatskasse zugreifen, also wird man Politiker und treibt Schindluder damit. Natürlich kann auch ein Politiker nicht direkt darauf zugreifen, also werden Projekte und Gesetze erlassen, bei dennen die Steuergelder nur so aus dem Fenster geworfen werden. Natürlich ist man als Lobbyist dann an dem Profit der Privatunternehmer beteiligt und hat viele Vorteile, die vorher bei einem schönen Essen in einem teuren Restaurant besprochen werden.

In diesem Fall geht es darum für die Unternehmer billig-Arbeiter zu schaffen, die dann anschließend aus der Staatskasse bezahlt werden müssen. Damit wird die Kasse indirekt beraubt. Unternehmer und Politiker profitieren, der Sklave arbeitet. Das ist nur eine der vielen perfiden Methoden, die die Lobbyisten für Unternehmen betreiben. Nur um ein anderes Beispiel zu nennen: großeinkauf der Impfungen gegen die Schweinegrippe. Auch eine Methode an die Staatsgelder ranzukommen.

Den Lobbyisten ist die Verschuldung eigentlich egal. Schließlich sind die Schulden ja nichts weiter als Anspruch der Gläubiger (z. B. Banken). Für sie sind es keine Schulden ein konkreter Anspruch auf Leistung, die auch weiterverkauft werden kann. Die Zinsen landen in der Tasche der privaten, Lobbyisten freuen sich über ihre Beteiligung an der Sache mit. Einsparrungen werden an den Armen vollstreckt.

Alles im Pot!


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

02.01.2011 um 23:13
Ich wusste gar nicht, dass Harz- 4- Empfänger die Hauptträger des motorisierten Verkehrs sind.


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 00:01
klar wir lassen jetzt alle hartz 4 empfänger mit schneeschaufeln auf die straße und die mitarbeiter der gemeinden werden arbeitslos und können sich gleich dazu stellen.
echt clever @Sommer075


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 00:15
@roadricus
Mit Deinem Text heute von 21:46 triffst Du weitestgehend den Nagel auf dem Kopf! Der arbeitende wie der arbeitslose Bürger ("das niedere Volk") ist meistens der Gelackmeierte.Es wird sich daran auch nichts ändern, solange die Menschen nicht solidarisch und BERECHTIGTERWEISE rebellieren und streiken, was in manchen anderen Ländern erstaunliche Ergebnisse erzielt hat und bei uns erzielen könnte ! Seitdem ich erfahren habe, dass der Steuerzahler den Schaden der kriminellen Zockerei der Banken mit 400 Mrd. auffangen soll, glaube ich an nichts mehr so richtig...Auf welcher verfassungsrechtlichen Grundlage wird so etwas eigentlich von WEM entschieden ? Die ängstlichen Schafe machen aber weiterhin mit, solange Lidl-Schnaps und Flachbildschirme erschwinglich sind!
(siehe "Brot und Spiele") Wenn ich an diese zynische Ohrfeige der Mächtigen denke, so sind mir die paar "faulen" Nassauer im Lande zum Vergleich geradezu sympathisch !
Gute Nacht allerseits und bis vielleicht später mal


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 01:05
Man sollte die Arbeitsämter alle abschaffen, dann hat man nämlich auf einen Schlag 108.781 Mitarbeiter wieder im freien Arbeitsmarkt mehr, die aktuell ja nur Arbeitslose verwalten bzw. davon leben, das es diese überhaupt gibt.

Mit den ganzen Parasiten der Arge, externen Sonderanstalten und Feste sind es bestimmt noch viel mehr, die eigentlich selber alle einer ehrlichen Arbeit nachgehen könnten und nicht nur andere kontrollieren! :|

Wenn man in diesem Land nicht so furchtbar viel kontrollieren würde, dann hätte sich schon längst von selbst nach Angebot und Nachfrage ein Arbeitsmarkt gebildet, in dem die Arbeit auch was wert ist und die Menschen nicht länger nur Sklaven ohne Gewerkschaft und Betriebsrat!

Wer unbedingt den Schnee vor seinem Haus weg haben will, der muss doch nur ein Zettel an die nächste Laterne hängen "zahle 5Euro die Stunde Schneeschaufeln" der Schnee wird noch am selben Tag in einem großen Umfang weg sein!

Mit Geld kann man alles kaufen, auch den Schnee weg, so einfach könnte das sein aber nein wir kontrollieren ja lieber alles und jeden! :|


melden
Hamaton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 01:28
Warum macht man nichtmal eine Umfrage, ob jeder nicht mal zum Schneeschaufeln herangezogen werden sollte, warum immer nur diejenigen, bei denen kein Schnee mehr vor der Haustüre liegt, weil sie ja Arbeitslos sind und die Zeit hatten, Schnee zu schaufeln.

Andererseits liegt in meiner Gegend und umzu sowas von so gut wie kein Schnee mehr, das ein Hartz IVler echt Schwierigkeiten hätte, jetzt noch welchen zum schaufeln zu finden.
Vielleicht sollte man sie ja auch zum Blätter von den Bäumen reißen zwingen, gibt ja schließlich noch welche, die noch Blätter tragen.
Achnee, bessere Idee, war ja grad Sylvester, zum Aufräumen in Nachbars Garten müssten sie noch gut genug sein, denn wer selber kein Geld hat um sich das Neujahr mit Böllern um die Ohren zu hauen, kann ja wenigstens beim Nachbarn aushelfen, denn der muss sich ja von seinem Sprudelwasserkater erholen.
Vielleicht sollten die Arbeitslosen sich ja auch endlich mal Gedanken machen, wie sie eine Wiedergutmachung der Staatlichen Unterstützung herbeiführen können, ich denke da Grad an reichliche Weihnachtsgeschenke, für Merkel und CO;natürlich erst wieder zum nächsten Weihnachtsfest.

Ich kann aber verstehen, warum die GuteVorschlägeBürger immer wollen, das die Arbeitslosen ihren Dreck wegmachen, Schneeschaufeln ist echt anstrengend und vor allem, jeder Arbeitslose ist zu 100% in gutem körperlichen Zustand und hat Spaß am Schneeschippen.


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 03:04
Hier wird ja gerade so getan als ob Schnee schippen Knochenarbeit wäre. Wer so etwas behauptet hat noch nie richtige Knochenarbeit geleistet.
Und die Mentalität scheint wohl allgemein zu lauten, dass man ohne entsprechende Gegenleistzung (Geld) nix tut.
Für mich wäre es eine Selbstverständlichkeit (ob Hartz-4 oder nicht) dem alten Nachbarn oder körperlich beeinträchtigte Menschen zu helfen, d.h. auch mal für sie den Schnee wegzuschippen.
Aber wie ich aus eigener Erfahrung feststellen kann ist sich jeder selbst der nächste.

Und ja, ein Hartz-4 Empfänger kann genauso eine gemeinnützige Arbeit verrichten wie der Arbeiter, der 8 Stunden am Tag malocht.


melden
Anzeige
Hamaton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 03:21
@NoSilence

Dann geh doch mal mit gutem Beispiel voran.
Wenn Du Schneeschippen nicht als Arbeit ansiehst, hast Du es wohl auch noch nicht gemacht und damit ist nicht gemeint, mal eben Nachbars Haustür freimachen, es gibt mehr als genug große Flächen, die vielfrequentiert sind, darum dreht sich ja schließlich diese Umfrage hier. Leg mal nur ein 8 Stunden tag schneeschippen ein, Pausen seien gegönnt, dann schläfste Nachts wie ein kleines Kind. Mach das mal in den von Schnee bedeckten Gebieten über mehrere Wochen, und Du wirst die Erfindung *Schneeschaufel* verfluchen.

Und wenn man irgendwann mal Arbeitslose zu diesem Dienst heranzieht, bleibt es sicher nicht bei regulären Arbeitszeiten, Schnee fällt auch nachts und zu diesem Zeitpunkt bist ganz sicher auch Du Dir der nächste.


melden
102 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt