Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

3.957 Beiträge, Schlüsselwörter: Schnee, Hartz4

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 03:50
@Hamaton

Ich finde es schade das du meinen Beitrag scheinbar nicht verstanden hast.
Und ja, ich gehe mit gutem Beispiel voran, deshalb erlaube ich mir meine Meinung darüber auch zu schreiben.

Ich bin froh, dass es noch Menschen gibt, die unaufgefordert gebrechlichen Menschen helfen, sie vom Schnee zu befreien (gilt auch für öffentlichen Plätze), auch jene die mitten in der Nacht den Streudienst machen, damit Frühschichtler,Schüler,etc... halbwegs sicher zur Arbeit/Schule.... kommen, oder jene, die bis in die Nacht während stundenlangen Staus warme Getränke und Decken verteilen.
Da mache ich keinen Unterschied ob das ein Hartz 4 Empfänger macht oder jemand der arbeiten geht.

Hier machen manche so, als ob es von Dezember bis Februar 24 h kontinuierlich durchschneit und man permanent nur mit Schneeschippen beschäftigt wäre.
Ich für meinen Teil schippe lieber 2h Schnee, als im Hochsommer in der prahlen Hitze körperlich schwer arbeiten zu müssen.


melden
Anzeige
Hamaton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 04:27
@NoSilence
NoSilence schrieb:Ich für meinen Teil schippe lieber 2h Schnee, als im Hochsommer in der prahlen Hitze körperlich schwer arbeiten zu müssen.
Mit 2 Stunden Schneeschippen kommst Du nicht aus, wenn Du arbeitslos wärest und zu diesem Dienst herangezogen wirst. Wie geschrieben, nachbars Haustür interessiert nicht, Marktplätze, Fußgängerzonen, Parkwege, Patkplätze, Bus und Straßenbahnplätze/Haltestellen, irgendwann melden die ersten Unternehmen Bedarf am Gut Hartzler an und die Politik wird es ihnen genehmigen, ach, usw. usf. Winterdienst, ist ne echte Knochenarbeit, ich spreche aus Erfahrung, und wenn man richtig dafür angestellt ist, gibts dafür auch ordentliche Kohle.

Würde es soweit kommen, müsste die Kommune natürlich dan ganzen Hartzlern auch eine dementsprechende Arbeitskleidung zur Verfügung stellen, ist auch nicht unbedingt billig. Ohne Versicherung darf auch die Politik niemanden zum Arbeiten zwingen, kostet dann auch wieder was.

Vergleiche bitte nicht den Sommer mit dem Winter, wenn sich Schneeschippen für Arbeitslose durchsetzt, setzt sich dann auch irgendwann Grünanlagen pflegen im Frühling, Straßenkehren im Sommer und Laub harken im Herbst durch.
NoSilence schrieb:Hier machen manche so, als ob es von Dezember bis Februar 24 h kontinuierlich durchschneit und man permanent nur mit Schneeschippen beschäftigt wäre.
Wo warst Du in der Wintersaison 2009-2010. Ok, übertrieben, es hat nicht ununterbrochen geschneit, aber doch schon fast, hab ich noch in schrecklicher Erinnerung, spielt aber keine Rolle eigentlich, ob es durchschneit oder nicht, denn es geht darum, ob es würdig ist, jemanden für low zur Arbeit zu zwingen, nur weil Kommunen und Länder an allen Ecken einsparen und bei Problemen, ohne zu zögern auf die zurückgreifen, denen man gerne den faulen Lenz um die Ohren wirft.

Die ganze Frage ist nicht, ob das harte Arbeit ist, sondern ob wir bei solch einem Thema nicht gern mal vergessen, das immer genau diejenigen alles mögliche ausbaden sollen, nur weil sie angeblich zur Verfügung stehen.


melden
Metanoia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 07:18
Hamaton schrieb:nur weil sie angeblich zur Verfügung stehen.
Wieso angeblich? Arbeitslos = idR arbeitssuchend, also zur Verfügung stehend....


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 07:36
Wer Gelder von der Kommune annimmt, kann auch als Gegenleistung von der Kommune zu erforderlichen Tätigkeiten im Bedarfsfall rangezogen werden,
ohne weitere Bezahlung .


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 08:52
Ich hätte selbst tatsächlich nix dagegen jeden Tag nen paar Stunden was für die Allgemeinheit zu tun. Nur jeden Tag dafür in die 20 km entfernte Stadt fahren geht halt einfach nicht.......da reichen die 360 Euro monatl ja gerade mal fürs Fahren.
Ich hätte dann monatlich bei 20 Arbeitstagen 190 Euro fahrtkosten für den Zug......dann habe ich aber leider noch nichts gegessen.

Würde aber unsere Gemeinde selbst sowas anbieten würde ich bestimmt nicht nein sagen............
Wie unser Bürgermeister selbst sagt ist dies fast nicht machbar da dies wieder eine unmenge von Bürokratie mit sich bringen würde welche er ohne wiederrum entstehende Mehrkosten überhaupt nicht abwickeln könnte.

Nun ja , da ich entsprechend Zeit habe momentan haben auch meine ganzen Nachbarn davon profitiert ...... von denen musste diesen Winter noch kaum einer selbst Schnee schieben.


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 09:28
Die Juden durften damals oftmals nur Finanz Geschäft Betreiben.
Immernoch sind Großteile des Bankensektors in der Hand von Jüdisch stämmigen Familien.
Nach der Finanzkriese haben allein Deutsche Banken 294 Mrd. Euro Staatshilfe beantragt,
obwohl die Banken für die Finanzkrise schuldig waren.
Sollen wir jetzt alle Juden Schnee schaufeln lassen?

Wer es nicht kapiert hat, dass war Ironisch gemeint und war kein Antisemitismus.

Oftmals werden Hartz IV Empfänger von Medien als Schmarotzer hingestellt.
Aber nur ein kleiner Prozentsatz der Arbeitslosengeld II Empfänger sind faule, dumme
Menschen die keine Lust haben zu Arbeiten.
Sehr viele sind Unverschuldet reingekommen und wer einmal drin ist kommt schwer wieder raus.
Und diese Menschen dann für Lau arbeiten zulassen hat mit einem Gerechten Sozialstaat nichts mehr zu tun. Der Zunehmende Hart IV Empfänger Hass sollte einen immer mehr Sorgen machen.
Ich glaube das kaum einer der JA Stimmer jemals in so einer Situation war.

Das es so etwas wie Hartz IV überhaupt in Deutschland gibt ist ein Armuts Zeugnis der Regierung.

Momentan ist der Arbeitsmarkt in Deutschland fast wie die Loveparade Massenpanik.
Alle Probieren nach oben zu kommen wer hinfällt dem wird nicht aufgeholfen sondern gnadenlos niedergetrampelt. Viele schaffen es aus Hartz IV nichtmehr raus.
Viele von ihnen probieren sogar als letzten Ausweg in Zeitarbeitsfirmen Arbeit zu bekommen,
eine meiner Meinung nach an moderne Sklaverei erindernde Form der Arbeit.
Hartz IV ist keine Arbeitsmarktreform sondern eher ein Arbeitsplatzvernichtungs Programm.
Es trägt mit zur Verarmung des Volkes bei und sorgt für die Ungleichbehandlung verschiedener gesellschaftlicher Gruppen.

Wen Hartz IV Empfänger Schnee schüppen sollten dann nur freiwillig und als Angestellte, nicht als
Arbeitslosengeld II Empfänger…
Gleiches Geld für gleiche Arbeit.


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 11:11
@Metanoia
Metanoia schrieb:Wieso angeblich? Arbeitslos = idR arbeitssuchend, also zur Verfügung stehend....
Schneeschipperei ist aber keine Arbeit, sondern eine kurzfristige Beschäftigung. Es ist keine Tätigkeit, die für den Arbeitsmarkt in irgend einer Form weiterqualitfiziert.
Die Forderung basiert auf dem Vorurteil, dass der Hartz-IV-Empfänger mit Dosenbier auf der Couch liegt und sich tagtäglich Unterschichten-TV reinzieht.
Es ist demnach nicht unbedingt mit einer Notwendigkeit verbunden, die Forderung ist pure Gehässigkeit derer, die morgens aufstehen und zur Arbeit gehen.


melden
Metanoia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 12:16
@niurick
Dann nenne es eben Beschäftigung..is doch egal, welchen Namen dieses Kind trägt....es ging um "angeblich zur Verfügung stehen"...und wer arbeitslos gemeldet ist, ist in der Regel arbeitssuchend = steht zur Verfügung....nenne es von mir aus "tätigkeitssuchend", deswegen wird ja der Sinn kein anderer.
niurick schrieb:Die Forderung basiert auf dem Vorurteil, dass der Hartz-IV-Empfänger mit Dosenbier auf der Couch liegt und sich tagtäglich Unterschichten-TV reinzieht
niurick schrieb:die Forderung ist pure Gehässigkeit derer, die morgens aufstehen und zur Arbeit gehen.
Während Du bei dem einen Satz von "Vorurteil" sprichst, unterstellst Du im zweiten Satz gern selbst mal vorurteilerisch "pure Gehässigkeit".

Dieses "....pure Gehässigkeit derer, die morgens aufstehen und zur Arbeit gehen" liest sich für mich wie "bist doch selbst schuld, wenn Du arbeiten gehst!"

Trifft den arbeitenden Menschen da, wo´s unangenehm wird: im Gerechtigkeitssinn....


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 12:20
@Metanoia
Metanoia schrieb:deswegen wird ja der Sinn kein anderer.
Und ebensowenig ergibt es ein Motiv zum Schippen - da es kurzfristig und nicht weiterqualifizierend ist.
Und wenn nichts mehr hilft, wird der Gerechtigkeitssinn bemüht.
Ist Dir mal aufgefallen, dass es keinen Hartz-IV-Empfänger gibt, der seine Lebensvorstellungen krampfhaft der arbeitenden Bevölkerung einredet? Warum funktioniert das wohl nur in eine Richtung?


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 12:27
@niurick
Ist Dir mal aufgefallen, dass es keinen Hartz-IV-Empfänger gibt, der seine Lebensvorstellungen krampfhaft der arbeitenden Bevölkerung einredet? Warum funktioniert das wohl nur in eine Richtung?

melden
Vielleicht weil es ihm scheissegal ist, woher sein Geld kommt, Hauptsache es kommt? Vielleicht weil es dem, der arbeiten muss, wenn Geld kommen soll nicht egal ist, wohin seine Abzüge fließen?


melden
Metanoia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 12:28
@niurick
niurick schrieb:Ist Dir mal aufgefallen, dass es keinen Hartz-IV-Empfänger gibt, der seine Lebensvorstellungen krampfhaft der arbeitenden Bevölkerung einredet? Warum funktioniert das wohl nur in eine Richtung?
Also, ma ganz echt: Du denkst schon über das nach, watte da tippst, woll?

Auf der einen Seite sagst Du, mit Bier auffe Couch rumliegen und schlechte Programme nicht nur gucken, sondern sich zur Erheiterung Vieler für solche Programme filmen lassen! = Vorurteil.....jetzt schreibste was von "Lebensvorstellung der Hartz IV - Empfänger"....wie lautet diese Lebensvorstellung wohl? Ich weiss es nicht, Du scheinbar ja recht genau....

Und dann unterstelle man mal, die Lebensvorstellung lautet:"Keinen Bock auf Arbeit, das sollen andere machen!"
Wenn das die Lebensvorstellung wäre..nur angenommen....dann stell Dir doch mal vor, dieses "der seine Lebensvorstellungen krampfhaft der arbeitenden Bevölkerung einredet? Warum funktioniert das wohl nur in eine Richtung?..." würde wirklich funktionieren....

Wer genau zahlt dann eigentlich Hartz IV? Oder andere Leistungen, vorallem an die, die sie echt benötigen und nicht aus purer Faulheit nichts tun?

Immernoch: wir reden über dann und wann mal Schneeschippen...Niemand spricht hier von einem Dauerjob, sondern wenns nötig wird dann und wann mal Schaufeln....


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 12:43
@Ashert001
Ashert001 schrieb:Wer unbedingt den Schnee vor seinem Haus weg haben will, ...
es geht aber nicht um den schnee vor privathäusern.
den musst du eh selbst wegmachen bzw. dafür sorgen dass ihn jemand anderes für dich wegmacht.

@Hamaton
Hamaton schrieb:Warum macht man nichtmal eine Umfrage, ob jeder nicht mal zum Schneeschaufeln herangezogen werden sollte, warum immer nur diejenigen, bei denen kein Schnee mehr vor der Haustüre liegt, weil sie ja Arbeitslos sind und die Zeit hatten, Schnee zu schaufeln.
auch diejenigen die arbeiten sind verpflichtet den schnee auf ihrem gehweg wegzuräumen, es herrscht allgemeine räumpflicht.
ich find's ja auch zum kotzen wenn ich früher aufstehen muss nur um den schnee wegzuschippen, aber so ist diese böse welt nun mal.


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 12:45
@plan_b
@Metanoia

aus euren zeilen lese ich : das dürfte ja nicht zu viel verlangt sein von leuten, die daheime rumsitzen - auf der coutch, vorm fernseh (klischees sind immer gut"), dass "Die" dann mal was für das allgemeine tun

geld zum auskommen haben sie, also verordnen wir ihnen "beschäftigung" - sie liegen der gesellschaft auf der tasche und damit dem nicht so bleibt nötigen wir ihnen arbeit auf, für die die kommunen kein geld haben, die aber der versnobte spießbürger aber braucht, um schneefreie straßén zu haben

nein, es ist keine witzige aufforderung wie z.b. - wer lust hat komme montag morgen 6 uhr ins rathaus - schneeschieber abholen - 9 uhr gemeinsames frühstück und 13 uhr gibt es suppe aus der gulaschkanone

sozusagen "volksfest" schneeschippen . .

nein, man sieht das kraftpotential, das in sesseln rumsitzt und sich auf kosten der gesellschaft ein bier reinschlürft - möglichst schon 9 uhr ;)

ohne verbindliche verträge, ohne paar cent mehr sollen sie dem volk zu willen sein, wann immer es passt - eben bei schnee oder vielleicht auch mal die hundehaufen vom bürgersteig wegnehmen

was ist mit jenen, die auch zu hause sitzen? ihr geld "arbeiten" lassen - die davon profitieren, dass andere leute schlecht bezahlt werden ?


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 12:59
kiki1962 schrieb:was ist mit jenen, die auch zu hause sitzen? ihr geld "arbeiten" lassen - die davon profitieren, dass andere leute schlecht bezahlt werden ?
Die beziehen keine solzialen Leistungen.
Es geht darum das fürs Geld was getan werden kann.

Ich sehe es wie @Metanoia , es würde den Hartzern keinen Abbruch tun in solchen Situationen mal was fürs Geld zu tun.....

Das die natürlich in ihrer gewohnten Art direkt aufschreien und auf die Menschenwürde-Pauke hauen ist verständlich, schliesslich gabs das Geld ja bisher auch fürs Nichtstun.....


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 13:06
@van_Orten

aber klar doch - zuerst arbeiten sie monate unendgeltlich bei irgendwelchen unternehmen als praktikanten (wiedereingliederung) - die mehren ihre gewinne und jener hat noch nicht mal einen groschen mehr, um sich das kantinenessen zu leisten

aber klar doch - wer hartz iv bekommt ist der sklave der neuzeit - er hat kein recht auf einen ordentlichen vertrag mit ordentlichen konditionen -

der kann die drecksarbeit ruhig machen - was der kann sich von den 350 eus keine arbeitsschuhe leiste, weil er doch lieber noch telefon mit internet haben möchte - na dann fegt er eben mit sandalen den schnee, was der hat noch strom - soll er sich stattdessen doch lieber arbeitskleidung zulegen, damit er der nation dienen kannn . ..

arbeitsunfall? - och macht nichts - wir haben genug schmarotzer auf der coutch .. . .

die würde des menschen ist angreifbar geworden: greifen sie zu . . .

neuer slogan für die zukunft - jedem seinen sklaven ...


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 13:18
Man kann es ja auch mal umgekehrt machen, also jeder Erwerbstätige bekommt in Zukunft nur noch einen Euro pro Stunde an Lohn. Dafür bekommt er allerdings dann die Miete vom Staat bezahlt und noch 350 Euronen gratis zum Leben dazu. Nur, alles was er darüber hinaus an Besitz hat oder an zusätzlichem Einkommen erwirtschaftet, oder sich in langen Jahren gespart hat, muss erst mal abgegeben werden und wird hinten herum wieder abgezogen. Dann müssten doch alle Menschen glücklich und zufrieden sein??? :D


melden
exchanger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 13:21
hatten wir doch schon


melden

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 13:22
kiki1962 schrieb:zuerst arbeiten sie monate unendgeltlich bei irgendwelchen unternehmen als praktikanten
Ich kenne keinen Hartz-4 Empfänger, der monatelang kostenlos Praktikum machen musste.
Praktikanten haben meines Wissens nach auch ein Essen in der Kantine frei. (Zumindest war es bei meinen Praktikas so).
kiki1962 schrieb:er hat kein recht auf einen ordentlichen vertrag mit ordentlichen konditionen -
Natürlich hat er ein recht drauf, solange er entsprechende Qualifikationen hat. Als ungelernter Hauptschulabsolvent oder Schulabbrecher kann ich nicht das gleiche Gehalt erwarten, welcher ein Ausgebildeter erwarten kann.
kiki1962 schrieb:der kann die drecksarbeit ruhig machen
Definiere "Drecksarbeit".
Mal ehrlich. Schnee schippen sehe ich nicht als Drecksarbeit an, für welche man spezielle Arbeitskleidung benötigt, sondern es ist eine Notwendigkeit, die gemacht werden muss. Einerseits wird gejammert, dass man keine Arbeit bekommt, andererseits möchte man sich nur die Rosinen rauspicken.

Es können einige froh sein, dass sie nicht in Zentralafrika für einen Hungerlohn arbeiten gehen müssen.


melden
Metanoia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 13:25
@kiki1962
kiki1962 schrieb:aus euren zeilen lese ich : das dürfte ja nicht zu viel verlangt sein von leuten, die daheime rumsitzen - auf der coutch, vorm fernseh (klischees sind immer gut"), dass "Die" dann mal was für das allgemeine tun
Richtig....wir reden von jungen, gesunden Leuten, die da mal mithelfen können, gut erkannt.
kiki1962 schrieb:sie liegen der gesellschaft auf der tasche und damit dem nicht so bleibt nötigen wir ihnen arbeit auf
Da wurde ich ja schon korrigiert, es ist keine "Arbeit", sondern "Beschäftigung", die in keinster Weise irgendwie wieder zurück in einen Job hilft (kleine Anmerkung nebenbei: sowas wie "freiwillige Unterstützung der heimischen Kommune in der Winterzeit" macht sich im Hinblick auf Sozialkompetenz in jedem Lebenslauf gut.....aber das ist OT). Denke nicht, dass diese Tätigkeit etwas an dem Zustand "des auf der Tasche liegens ändert", kann mich aber auch nicht daran erinnern, es jemals so genannt zu haben.
kiki1962 schrieb:die aber der versnobte spießbürger aber braucht, um schneefreie straßén zu haben
Halte mich echt nicht für einen versnobten Spießbürger, wüsste auch nicht, wie dieses Thema solch einen Angriff rechtfertigt, aber bitte. Ja, ich oute mich: ich mag es wirklich, wenn ich morgens auf dem Weg zur Arbeit die Straße noch erkennen kann...wenn nicht der bloße Versuch, dieselbige zu überqueren, zum Selbstmordkommando wird, weil ich nur rumrutsche und die Autos nicht bremsen können.....wenn Du das für versnobt hälst, dann tu das, mir egal.
kiki1962 schrieb: wer lust hat komme montag morgen 6 uhr ins rathaus - schneeschieber abholen - 9 uhr gemeinsames frühstück und 13 uhr gibt es suppe aus der gulaschkanone
Vielleicht würde man das ja genauso aufziehen, wenn man die Hoffnung hätte, dass dann überhaupt einer kommt.....
kiki1962 schrieb:was ist mit jenen, die auch zu hause sitzen? ihr geld "arbeiten" lassen - die davon profitieren, dass andere leute schlecht bezahlt werden ?
Erstmal (gut erkannt): "...ihr geld "arbeiten" lassen ..." IHR Geld arbeiten lassen....IHR Geld....was die mit IHREM Geld machen, das SIE verdient haben: wen interessierts?
"...die davon profitieren, dass andere schlecht bezahlt werden...."

Habe Zweifel am generellen Weltbild bei Dir....alle, die genug Geld haben, haben das nur, weil an anderer Stelle schlecht bezahlt wird? Bisken einseitig und voller Vorurteile, oder?
kiki1962 schrieb: was der kann sich von den 350 eus keine arbeitsschuhe leiste, weil er doch lieber noch telefon mit internet haben möchte
Jaaaaa...da hast Du natürlich recht.....dann wollen wir doch mal hoffen, dass der durchs Internet ne Anstellung findet....abba bitte keine, bei der er für Arbeitsschuhe erstmal in Vorleistung gehen muss (ist doch echt üblich, sich selbst Arbeitsschuhe zu kaufen und im Nachhinein die Kohle dafür wiederzubekommen)...das geht natürlich nicht.....
kiki1962 schrieb:er hat kein recht auf einen ordentlichen vertrag mit ordentlichen konditionen -
Doch, klar hat er das, dieses Recht will doch auch Niemand absprechen. Aber die Zeit zwischen dem einen Vertrag und dem nächsten kann man doch mit der einen oder anderen Kelle Schnee überbrücken....
kiki1962 schrieb:arbeitsunfall? - och macht nichts - wir haben genug schmarotzer auf der coutch
Die Tätigkeit ist versichert.....nen Arbeitsunfall kann Dich übrigens immer auf der Arbeit ereilen....das Mitleid mit den "versnobten Spießbürgern" hält sich sicher in Grenzen, woll?

Klugscheißmodus an: Couch schreibt man ohne t....Klugscheißmodus aus

@Fabiano
Fabiano schrieb:Man kann es ja auch mal umgekehrt machen, also jeder Erwerbstätige bekommt in Zukunft nur noch einen Euro pro Stunde an Lohn
Warum? Versteh ich nicht....


melden
Anzeige
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartz4 Empfänger Schnee schaufeln?

03.01.2011 um 13:39
NoSilence schrieb:Es können einige froh sein, dass sie nicht in Zentralafrika für einen Hungerlohn arbeiten gehen müssen.
Da reicht schon der Blick in die Staaten, wo es das soziale Netz wie wir es haben nicht gibt.
Früher oder später wird es hier genauso sein, da wird sich der ein oder andere Hartzer der sich jetzt lauthals beschwert froh sein wenn er für sein Geld Schnee schaufeln darf....
kiki1962 schrieb:aber klar doch - wer hartz iv bekommt ist der sklave der neuzeit - er hat kein recht auf einen ordentlichen vertrag mit ordentlichen konditionen -
Das sehe ich wie @NoSilence : Wer eine ordentliche Qualifikation hat oder einfach nur den Arsch hochkriegt hat kein Problem eine ordentliche Arbeit zu bekommen. Da darf man sich bei fehlender Aus- und Weiterbildung halt nicht zu schade für dies oder das sein....
In meinem direkten Umfeld ist kein Hartzer, und wird mal wer arbeitslos (was logischerweise auch vorkommt) bekommt er recht schnell wieder was Neues....



Das Umfrageergebnis hier spricht übrigens Bände.....


melden
156 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt